Lautsprecher für YAMAHA RX-V1600 -1600-

+A -A
Autor
Beitrag
herar
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jul 2006, 21:22
Hallo,

bin neu hier und wollte fragen ob ihr mir helfen könnt.

Ich will mir für meinen Receiver (YAMAHA RX-V1600), die CANTON LE 190 Frontlautsprecher holen. Und nach 2 Monaten für hinten die LE 130 und den LE 150 Center.

Passen die Lautsprecher mit dem Receiver oder habt ihr andere Vorschläge.
Ich hab da gehört es soll zu hell klingen.

Danke
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 24. Jul 2006, 08:32
in der Tat sind beide Komponenten eher hell/neutral abgestimmt. Durch eine Kombination kann das Klangbild für den einen oder anderen zu spitz/kühl klingen.

musst du selber entscheiden. Am besten mal ein einen MediaMarkt gehen und dort den Yamaha mit den LE190 und auch ein paar anderen (z.B. Magnat Quantum 507 sind gleichwertig zu den LEs, nur ein wenig anderst im Klang)
herar
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Jul 2006, 09:30
Danke für deine Antwort.

Kann man den die Lautsprecher nicht neutral abstimmen durch das Einmessmikrofon oder ist es einfach so das beide Komponenten dann hell klingen?

Wenn man das nicht ändern kann, dann verkaufe ich wahrscheinlich den YAMAHA weil ich die CANTON Lautsprecher will.
Poison_Nuke
Inventar
#4 erstellt: 24. Jul 2006, 09:46
du kannst am Yamaha den Klang jedes LS einzeln anpassen, per EQ. habe ich auch so gemacht, denn meine LS sind wie die Canton zu hoch abgestimmt. Da habe ich einfach im receiver für jeden Kanal den EQ bei 16khz um 6dB abgesenkt und die restlichen Werte in einer Kurve angepasst (also 6kHz um 4dB usw)

So erreich ich einen wesentlich besseren Klang, da die Höhen nicht mehr so hervorstechend sind.

Also gehen tut es Problemlos, nur man muss sich halt mal die Arbeit machen und den EQ anpassen
Maui74
Inventar
#5 erstellt: 24. Jul 2006, 10:55

herar schrieb:
Wenn man das nicht ändern kann, dann verkaufe ich wahrscheinlich den YAMAHA weil ich die CANTON Lautsprecher will.

Hallo!

Das wäre die denkbar schlechteste Entscheidung, die Du treffen kannst. Der 1600er ist z.Zt. einer der klangstärksten Receiver in seiner Klasse und verdient weitaus bessere Boxen als die LE-Serie von Canton. Warum bist Du überhaupt so scharf darauf? Die Cantons sind weder optisch besonders hübsch noch klanglich herausragend, also warum diese Fixierung? Andere Mütter haben auch schöne Töchter!

In Deiner Preisklasse (rd. 500 Euro das Paar) solltest Du Dir auch die Mordaunt-Short MS 906 anhören oder die Quadral Argentum 07. Beides Lautsprecher, die nicht nur optisch deutlich mehr hermachen als die Cantons, sondern auch um einiges besser in Verbindung mit dem Yamaha klingen.

Dass alle Yamahas "hell" klingen soll, ist ein Gerücht, welches schon seit Jahren überholt ist. Die Canton LE-Serie hingegen kann unter Umständen (d.h. je nach Raumbeschaffenheit) in der Tat etwas höhenbetont wirken. Ob dies auch bei Dir so sein muss (bzw. sein wird), kannst Du erst feststellen, wenn die LS bei Dir stehen. Jeder Raum verhält sich anders, und schon der Unterschied Teppichboden gegen Laminat kann klanglich eine Menge ausmachen.
Ich wiederhole einfach noch einmal meine Frage:

Warum bist Du so scharf auf Boxen, die nicht optimal klingen?

Um die klangliche Leistung des 1600ers voll auszureizen, würde ich Dir sogar empfehlen, Dich in der nächsthöheren Preisklasse umzuschauen. Deine Ohren werden es Dir danken!

Kann man den die Lautsprecher nicht neutral abstimmen durch das Einmessmikrofon oder ist es einfach so das beide Komponenten dann hell klingen?

Leider funktioniert die Akustik nicht so einfach wie die Mathematik, wo "Minus" mal "Minus" wieder Plus ergibt. Allerdings gibt Dir der 1600er genügend Werkzeuge (sprich Equalizer) zur Verfügung, um klangliche Verfärbungen zu korrigieren. "Neutral" bekommst Du aber nur mit dem Einsatz geballter Messinstrumente hin.

Gruß,
Maui.
Poison_Nuke
Inventar
#6 erstellt: 24. Jul 2006, 11:08

Maui74 schrieb:
"Neutral" bekommst Du aber nur mit dem Einsatz geballter Messinstrumente hin.


Wenn der Raum nicht stimmt, kann man die teuersten Messgeräte haben. Nachhall bleibt Nachhall und kann nicht durch EQs oder sonstige elektrische Maßnahmen bekämpft werden. Das geht nur durch Einsatz geballter akustischer Maßnahmen.


[Beitrag von Poison_Nuke am 24. Jul 2006, 11:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Yamaha RX-V550
bpkri am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  4 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha RX-V467
piercy84 am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  3 Beiträge
2.1 (3.1) System an Yamaha RX-V1600 - brauche bitte Unterstützung
little_mama am 20.03.2016  –  Letzte Antwort am 21.03.2016  –  3 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha RX-V 1400
webboy-2k am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  5 Beiträge
welche lautsprecher für yamaha rx-v-750
schockiert am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  2 Beiträge
Welche lautsprecher für yamaha rx-v657
kluv2307 am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  4 Beiträge
Suche Lautsprecher für receiver YAMAHA RX-V2600
kugel2005 am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  2 Beiträge
Lautsprecher (-Set) für Yamaha RX-V 1800
vladd am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  25 Beiträge
5.1 Lautsprecher für Yamaha RX-V365
mm19 am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  5 Beiträge
LS für Yamaha RX-V650
dhammer am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglied-Downhill-
  • Gesamtzahl an Themen1.379.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.279.103

Hersteller in diesem Thread Widget schließen