Canton RC-L Erfahrungsbericht

+A -A
Autor
Beitrag
Thiuda
Inventar
#1 erstellt: 25. Okt 2003, 17:30
Da "2 of 7" so einen erstklassigen Bericht zu seinem neuen Teufel Theater 4 geschrieben hat, dachte ich mir, ich verfasse auch mal einen!
(Wenn auch nicht so ausführlich und Top wie der von "2 of 7")


Heute früh bin ich voll Vorfreude in mein Auto gestiegen und zu dem Händler "Hifi Schluderbacher" ( www.http://www.hifi-schluderbacher.de ) gefahren.
Nach ca. 80 KM fahrt *würg* bin ich dann endlich angekommen!!!

Schöner ordentlicher Laden, 2 Stockwerke, mit 4 Höhrräumen und nettem Personal. Direkt stand jemand für mich bereit, dem ich mein Anligen schildern konnte, er führte mich in den Höhrraum mit den RC-L´s, nebenbei war es auch kein Problem meinen eigenen Receiver mitzubringen, den Sie auch für mich anschlossen.

Nach einer kompetenten Beratung (Zimmergröße, Bodenart, Musikgeschmack...) pflanzte ich mich auf das Sofa, man gab mir eine Fernbedinung mit der ich die verschiedenen LS einfach durchschalten konnte, kein mühseliges aufstehen und rumdrücken, nein ich konnte genau da sitzen bleiben und optimal vergleichen. Dann sagte man mir: " Wenn Sie mich brauchen, rufen Sie mich" und ließ mich im Raum alleine und in Ruhe vergleichen!!!

Nach ca. 1 Stunde probehören und vergleichen mit 5 anderen LS ( Heco, Magnat, B&W, JBL, AR ) war ich mir sicher, die RC-L ist genau richtig !!!

Dieser ausgewogene, volle Klang, dieser kräftige Bass und die Glasklaren höhen haben es mir angetan


Also wieder zum Verkäufer, gesagt das ich mich entschieden hätte und zur Kasse, er fragte nach der Farbe, ich wählte Schwarz ( Dank eines enormen Lagers im Hinterhof, wirklich enorm, wesentlich größer als der ganze Laden, haben sie alles vorrätig ), und dann gab mir noch ein paar Tipps mit auf den Weg und beriet mich im Anschließen des LS (Blackbox usw.) aber da ich das schon wusste war es nicht nötig...

Dann ging er ins Lager und ich konnte die LS im Hinterhof abholen, da sagte er mir noch: "Sie können die LS ohne Probleme wiederbringen, wenn Ihnen die Zuhause nicht gefallen sollten"

---------------------------------------


Wieder zuhause angekommen, schnell und ungeduldig ausgepackt, Receiver wieder angeschlossen, LS aufgestellt und ausgerichtet, nochmal kurz die absolut perfekte Verarbeitung bewundert, Blackbox angeschlossen, CD rein und mich aufs Sofa gesetzt.

Was für ein Genuß, was für tolle LS... bis auf den mir plötzlich schwächer erscheinenden Bass...

Verwundert schaute ich, ob ich den Receiver auch richtig eingestellt hatte... ja... misst...

Hab ich vieleicht irgendwie ausversehen einen LS falsch gepolt... nein... misst...

Nochmals gewundert und plötlich sah ich es, oh hab vergessen die Blackbox anzuschalten... und... *BUUUMMMMMMMMMMMMSSSS* da war der Bass

Aber da war nicht nur der Bass, die Klangen insgesamt noch viel Besser, viel ausgewogener, viel voller, sogar besser als im Laden!!! Und so verewigte sich ein zufriedenes Grinsen auf meinem Gesicht, dass ich jetzt immer noch habe und ich muss mich beeilen ich will zurück ins Wohnzimmer, weiter Musik höhren...


Nach einigem rumrücken , justieren der Blackbox und ran / ab schrauben der Spikes war ich absolut Zufrieden, mehr noch, begeistert!!!!

Von wegen zurückbringen falls die mir zuhause nicht gefallen sollten... DIE GEB ICH NIEEEEEEEEEEEEE WIEDER HER!!!! Kommt doch her, wenn ihr sie haben wollt, ich mach euch alle kalt .... Ähh, naja zurück zum Thema


Ich muss es nochmals Betonen... was für ein Bass, da vibriert der Ganze Körper, einfach Gigantisch!


Mal kurz die Pegelfestigkeit getestet.... als dann langsam meine Ohren piepsten und die Gläser tanzten machte ich schnell wieder Leise...

Am Ende mal in Ruhe fast jede CD die ich besitze eingelegt und Stundenlang gehört... um genau zu sein von 12.30 Uhr bis jetzt ( 5 Stunden )......


Fazit zum Laden:
Nettes und kompetentes Personal, gute Höhrräume, ordentlich und vielfältige Auswahl. Empfelenswert.

Fazit zur RC-L:
Ich kann die RC-L einfach nur jedem empfelen, Gigantisch guter Klang, absolut tiefreichender und kräftiger Bass, perfekte Verarbeitung und und und.... und das für nur 400€ das Stück... und dazu muss man sagen, das sie mir besser gefiel als die 700 € LS von B&W, AR usw...



Also, wie "2 of 7" sagen würde:

Auf der Quarkfrosch-Skala gibt’s 11 Frösche, bei einer möglichen Bestwertung von 10 Fröschen!

+

( Ich weiß ich weiß, klingt zwar Mathematisch unlogisch... beschreibt aber momentan perfekt mein Glücksgefühl und die Zufriedenheit)


[Beitrag von Thiuda am 25. Okt 2003, 17:36 bearbeitet]
Canton-Lover
Stammgast
#2 erstellt: 25. Okt 2003, 17:39
sicher dass die rc-l heißen`??? war auf www.canton.de un finde sie net argh.
anon123
Inventar
#3 erstellt: 25. Okt 2003, 17:48
Hallo Draic-Kin,

vielen Dank für den ausführlichen Bericht (was übrigens auch an 2 of 7 ginge). Es freut mich, daß Du den für Dich richtigen LS gefunden hast, und ich wünsche Dir über lange Zeit viel Spaß damit.

Als seit Jahren zufriedener B&Wler (mit nummehr der CDM 1NT) würde mich natürlich interessieren, mit welchen B&Ws Du die verglichen hast. Da ich meine "Hauptanlage" ausschließlich für Musik in Stereo nutze (und daher wahrscheinlich etwas andere Schwerpunkte setze), verstehe ich meine Frage übrigens nicht als Versuch, eine Diskussion "Canton oder B&W" in Gang zu setzen.

Beste Grüße.
Elric6666
Gesperrt
#4 erstellt: 25. Okt 2003, 17:54
Hallo Canton-Lover,

Als Canton Lover – solltest du die RC-L eigentlich kenne – egal - die sind schon länger im Auslauf – aber wirklich kein Auslaufmodell!

Für den Preis – bekommst du gerade eine Ergo 700! Auch wenn es vielen nicht passt – für den Preis ist da zZ nichts vergleichbares am Markt!

Nutze einmal die Suche Funktion – da wirst du einiges zur RC-L finden! Eigentlich war die auch mein Favorit – dann hat mich aber die
teilaktive RC-A doch zu sehr gereizt!

ACH – fast vergessen – Glückwunsch Draic-Kin

Gruss
Canton-Lover
Stammgast
#5 erstellt: 25. Okt 2003, 21:02
habs nun auch gefunden :-)
die fische von canton halten wohl nix von ner aktuellen webpage. da findeste uerbhaupt nix an speakern bei dene. naja geizhals.at listet sie (fast) alle auf. die rc-l wuerden mich glatt reizen. soviel hab ich vor 2-3 jahren fuer meine Canton ERgo dc 72 bezahlt. naja wenn ichs gelkd haette
. nix da bin schueller unn warte noch bis ich mir wieder neue leisten kann :-)

noch ne frage zu de4nen. sind die rc-l so mit aktiven sub wie die rc-a==???? nur halt kleiner???
Elric6666
Gesperrt
#6 erstellt: 25. Okt 2003, 21:10
sind die rc-l so mit aktiven sub wie die rc-a==???? nur halt kleiner???


Nein - die RC-A hat 350 Watt und die RC-L die B-Box.

Gruss
2_of_7
Stammgast
#7 erstellt: 25. Okt 2003, 21:17
Ja sowas

ich lach mich schlapp! Werden meine Frösche jetzt echt zur offiziellen Wertungsskala? lol Cool!

Zum Thema 'ausführlicher und Top Bericht...

Tja, irgendwie hat der Kollege, der neben mir im Büro sitzt stark gewundert, was ich denn da die ganze Zeit schreibe.

Dummerweise ist dieser Kollege auch noch mein Teamleiter, und ich habe mir später (zurecht) einen Rüffel eingefangen. (aua aua)

Aber an dem Tag konnte ich nicht anders, ich musste einfach berichten. *grins*

Zurück zum Thema: Danke für das Lob Draik-Kin, und viel viel Spaß mit der Anlage!

Hast Du schon Road to Predition auf DVD gesehen? An der Stelle, wo der Sohn den Papi bei'm schiessen beobachtet, da hat mein Sub so richtig losgelegt. Ich hab mich erschrochken, so wie sonst nur im Kino. Echt empfehlenswert!

Beste Grüße

Chris der Quarkfrosch
Elric6666
Gesperrt
#8 erstellt: 25. Okt 2003, 21:29
Hallo 2_of_7,

„Road to Predition“ – Das ist dann aber das einzig Gute an dem ganzen Film!

Nicht das sich den Mega- Flopp noch einer wegen dem Knall kauft!

Gruss
2_of_7
Stammgast
#9 erstellt: 25. Okt 2003, 22:06
Och auch wenn Du mich jetzt haust, ich fand den Film gar nicht sooo schlecht. Ich hab ihn aber auch nicht gekauft sondern nur aus der DVD-Thek ausgeliehen.

Gruß

Chris
Elric6666
Gesperrt
#10 erstellt: 26. Okt 2003, 00:30
Hallo 2_of_7,

„Och auch wenn Du mich jetzt haust, ich fand den Film gar nicht sooo schlecht.“

Wer wird denn gleich - Frösche sind doch zum küssen oder aufblasen da

Nu – grottenschlecht ist der ja auch nicht – aber ich habe da eine andere Erwartung an den Film gehabt - einfach 2 vertane Stunden.

Hier einmal ein Zitat – dass meine Meinung zum Film gut trifft:

Rezensentin/Rezensent: cawdor83 (Mehr über mich) aus Passau, Deutschland

Das ist alles was der Film hinterlässt. Man fragt sich wirklich was man da gerade gesehen hat und ob nicht doch irgendwann der Film anfängt..
Ich habe diesen Film wirklich sehr unvoreingenommen gesehen, aber da ich die Gangster-Film-Thematik eigentlich mag und der Film groß gepriesen und gelobt wurde hatte ich doch die Erwartung, mir einen beeindruckenden Film auszuleihen (zum Glück nicht zu kaufen!!).
Als wir dann die DVD einlegten und einige Zeit verging dachten wir uns, dass wir jetzt die Vorgeschichte sehen, die uns dann zu dem eigentlichen Film führt, aber nach einer Stunde beginnt man sich doch zu fragen ob so eine Einleitung ewig dauern kann..
Dann kam endlich ein wenig aufregende Stimmung auf, als Tom Hanks mit seinem Sohn einen Bankraubzug startet, doch es dauerte keine 10 Minuten und dann war da wieder NICHTS!!
Am Ende des Films haben wir uns dann gegenseitig angesehen und uns gefragt was das wohl war, was wir da gesehen haben.
Der Film lässt einen zu jeder Sekunde kalt. Während in anderen Filmen wert darauf gelegt wird, dass die Zuschauer emotional beteiligt sind und sich mit den Helden des Films identifizieren können, wird hier nur ein gelangweiltes Gähnen hervorgerufen. Sogar die Szenen, in denen die großen Verbrecher von Tom Hanks regelrecht brutal hingerichtet werden, erzeugen nicht im geringsten eine emotionale Regung, wozu die äußerst öde und triste Musikuntermalung einen kräftigen Beitrag leistet. Sobald irgendeine Form von Gefühl auftritt, wird es von der Musik gleich wieder vertrieben.
Im Großen und Ganzen ist dieser Film nicht nur nicht den Erwartungen gerecht geworden, die man an einen für so viele Oscars nominierten Film stellen muss, sondern hat auf ganzer Linie enttäuscht. Diesen Film anzusehen ist verlorene Zeit und nicht sinnvoller als 2 Stunden gegen eine weiße Wand zu starren.
Und der Oscar für einen der langweiligsten Filme der Filgeschichte geht an: "Road To Perdition"
Quelle: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00006LIGD/hififorumde-21

Aber für einen EUR sicher OK – ich Depp war leider im Kino 18 EUR (mit Frau)

Gruss
Thiuda
Inventar
#11 erstellt: 28. Okt 2003, 01:02
@ anon123

Ich hab die DM604 S3 im Vergleich gehört.
Fuxster
Inventar
#12 erstellt: 28. Okt 2003, 12:08
@ Draic-Kin

An welchem Receiver betreibst du die denn?

Ich bin irgendwie immer noch auf der Suche nach nem guten und günstigen Verstärker oder Receiver.

Ich bin so verdammt unschlüssig, aber mittlerweile tendiere ich ja schon eher Richtung Vollverstärker, man bekommt einfach mehr fürs Geld!

Jemand hier noch ne Empfehlung?
Thiuda
Inventar
#13 erstellt: 29. Okt 2003, 02:45
@ Fuxster

Schau doch einfach in meine Persöhnlichen Informationen (ID)


@ All

Noch mal zu meinen RC-L...

Nach langem rumrücken und ausgibiegen höhren, fiel mir auf, das ich minimale Probleme im Bassbereich hatte, manchmal dröhnte es, naja eigendlich fast nie , aber wie man als Freak so ist... habe ich heute den Ganzen Tag mein Zimmer von so:


Nach so:



umgeräumt, Schrank abbauen usw. das war vileicht ätzend und dann das ganze Aufräumen nachher....

Aber ich muss sagen hat sich absolut gelohnt, nicht nur das fast nie auftretende Dröhnen ist verschwunden, sondern auch sonst klingen sie einfach nach mehr (Mehr "Volumen" im Klang, noch klarer und präziser) , absolut genial!!!

Denke das liegt daran, das der auf der Zeichnung obere (also linke) LS mehr aus de Ecke raus ist und beide LS jetzt ziemlich Sysmetrisch, also auch von den Ecken fast gleich weit, stehen. Dazu habe ich den Schrank jetzt an der zuvor leeren Wand stehen, die meiner Meinung nach in kombination mit der ecknäheren Platzierung das Bassproblem ausgelöst hat.


Bin gespannt, ob ich die nächsten Tage noch eine optimierung finden kann und wenn ich das ganze Haus einreißen muss...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Theater 4 Erfahrungsbericht Teil 2 (Klang)
2_of_7 am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  12 Beiträge
Bose Acoustimass 7 / Teufel Theater LT 2
Bernd_W. am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  11 Beiträge
Teufel Theater 2 vs. 4
subba am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  2 Beiträge
Erfahrungsbericht Teufel Theater LT2
Mondvogel am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  28 Beiträge
Teufel Theater 80
dios83 am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  4 Beiträge
Neues Teufel Theater 7
Corrado-G60 am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  3 Beiträge
Alternativen zu Teufel Theater 2?
df7nw01 am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  28 Beiträge
Teufel Theater 2
Gandalf_AZ am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  2 Beiträge
Endlich Da: Das neue Teufel Theater 2!
weinimo am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  9 Beiträge
Teufel Theater 2 oder System 4?
cheater16 am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.126 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedDiego76FFM
  • Gesamtzahl an Themen1.510.251
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.731.183

Hersteller in diesem Thread Widget schließen