Übernahmefrequenz Einstellungen und Subwoofer Eigenschaften

+A -A
Autor
Beitrag
malte12
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Nov 2006, 18:07
Hallo,

bei meinen Boxen (Yamaha NS-M125) ist eine Übernahmefrequenz angegeben von 6 kHz, der Frequenzgang mit 70 Hz bis 35 kHz. Wenn der FRequenzgang doch bei 70 Hz anfängt müsste dann die Übernahmefrequenz nicht auch bei 70 Hz liegen???
Bei meinem Receiver (Yamah RXV-495) schwanke ich zwischen der Crossover Frequenz von 60 bzw. 8o Hz, wobei sich das ganze mit 80 Hz etwas klarer anhört bzw. "heller". Welche Einstellung ist eurer Meinung nach passender für die Boxen? Der Subwoofer ist ein Yamah YST-Sw011 (http://www.redcoon.de/index.php/cmd/shop/a/ProductDetail/pid/B115339/cid/1005/refId/geizkragen/). Würdet ihr sagen der Subwoofer ist ein Downfire oder eher Frontfire? Die Membran zeigt zwar nach unten aber die Öffnung nach vorne gibt auf jeden Fall subjektiv mehr Bass ab.
Die Mieter unten drunter beschweren sich trotzdem über den Bass (Altbau, Laminat). Überlege deshalb mir einen Frontfire zu kaufen von Yamaha den YST-SW012.


Wäre dankbar für Antworten, da ich schon viel gegoogelt habe und nichts gefunden. Vor allem zu den Unterschieden der beiden Angaben der Boxen.

Vielen Dank,
Malte
kow123
Inventar
#2 erstellt: 19. Nov 2006, 18:22

malte12 schrieb:
..Die Mieter unten drunter beschweren sich trotzdem über den Bass (Altbau, Laminat).

Hallo,

dann lies Dir mal die Berichte hier im Forum durch über Granitplatten,entkoppeln usw.
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 19. Nov 2006, 20:11

malte12 schrieb:
bei meinen Boxen (Yamaha NS-M125) ist eine Übernahmefrequenz angegeben von 6 kHz, der Frequenzgang mit 70 Hz bis 35 kHz. Wenn der FRequenzgang doch bei 70 Hz anfängt müsste dann die Übernahmefrequenz nicht auch bei 70 Hz liegen???

Die Übernahmefrequenz bezieht sich auf die interne Trennung von Hoch- und Tiefmitteltöner.


malte12 schrieb:
Die Membran zeigt zwar nach unten aber die Öffnung nach vorne gibt auf jeden Fall subjektiv mehr Bass ab.

Vorne = Frontfire.
Unten = Downfire.

Logisch, nicht?

Gruss
Jochen
skully
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Nov 2006, 20:44
Hallo Malte,

die Bilder bei Yamaha sind ja nicht sehr aufschlussreich, aber der Sub hat extra 4 hohe Füße und das Loch an der Front ist klein.
Es wird sich also um einen Downfire-Sub halten mit einer Bassreflexöffnung nach vorne.

Wie kow123 schon sagte, mit einer Granitplatte in der Größe des Sub und 3cm dick, kannst Du die Schwingungen, die sich störend
bei den Nachbarn bemerkbar machen, mildern. Der Sub wird mit Spikes auf die Granitplatte gestellt und die Granitplatte
mit Dämpfungsringen auf den Laminatboden.

Yamaha wird bei den kleinen Lautsprechern im Frequenzgang gemogelt haben. Die offizielle Angabe wird bei -3db gemessen.
Bei den preiswerten Produkten werden gerne die verkaufsfreundlicheren -6db Werte genommen - Indiz ist meist das Weglassen dieser Angabe.
Daraus folgt: Trennfrequenz bei 100 Hz einstellen, da der Unterschied zwischen -3db und -6db 15-20 Hz ausmacht!!!
malte12
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Nov 2006, 13:52
Vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Wäre es nicht am sinnvollsten die Frequenz dann auf 90 Hz einzustellen (70+15-20 Hz)? Ich habe bei 100 Hz das Gefühl ich könnte es etwas orten. Villeicht bilde ich es mir auch nur ein.
malte12
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Nov 2006, 13:55
Ich habe auch noch eine Frage Verständnissfrage, es hört sich so an als würde mehr Bass über die kleine Öffnung nach vorne kommen. Liegt das daran das sie so klein ist und der Schall irgendwie "gebündelter" ist oder kann das tatsächlich so sein, obwohl ja die Membran nach unten zeigt?
malte12
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jan 2007, 15:17
Also ich habe mir jetzt einen Klipsch RW-8 Frontfire gekauft. Um noch mal auf die Übernahmefrequenz zurückzukommen. Bei der Yamaha Internetseite der Lautsprecher geben sie folgendes bei Frequenzgang an "...Er wird oft als der Frequenzbereich angegeben, außerhalb dessen die Ausgabe auf die Hälfte des Normalwertes abfällt, d.h., um 3dB sinkt." Könnte ich dann einfach die Boxen auf die angegebene Übernahmefrequenz von 70Hz einstellen ohne Qualitätsverlust? Subjektiv wird dann der Gesamtklang sehr tief... aber ich wollte mal wissen was die angemessene Lösung rein von den technischen Daten der Boxen ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Impedanz- & Übernahmefrequenz-Fragen
gizzmo456 am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  3 Beiträge
Infinity Beta HCS Übernahmefrequenz / Crossover
Provocation11 am 11.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  3 Beiträge
Laie braucht Hilfe bei Übernahmefrequenz
H@ui am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  5 Beiträge
Fragen zu Subwoofer Einstellungen
peterpan81 am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  13 Beiträge
teufel hyprid 3 subwoofer einstellungen ?
kenwood08 am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  10 Beiträge
Lautsprecher Einstellungen
Rocke111 am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  11 Beiträge
Marantz SR7010 und 5.1.4 Dali LS -> Soll ich Übernahmefrequenz ändern um mehr Bass zu bekommen?
Tenker am 20.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  4 Beiträge
Einstellungen Klipsch Heimkino
chrispaper am 18.12.2016  –  Letzte Antwort am 25.12.2016  –  22 Beiträge
Welche Übernahmefrequenz bei Music Style 800 ?
DeBaba am 23.08.2016  –  Letzte Antwort am 23.08.2016  –  3 Beiträge
Teufel System 4 THX übernahmefrequenz Hilfe gesucht
Comforter am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 01.02.2016  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedVikingBlacky
  • Gesamtzahl an Themen1.386.678
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.822

Hersteller in diesem Thread Widget schließen