Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Aktiv Subwoofer unter 150€-100€? Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
Schatten89
Stammgast
#1 erstellt: 18. Apr 2007, 11:25
Guten Tag liebe HI-FI Forum Nutzer,

ich habe bei Ebay nach Subwoofer geschaut um mal zu schauen was man halt so finden. Weil ich bei Ebay generell miss traulich bin habe ich mal im Internet geschaut was andere so dazu schreiben.

Ich habe bei Ebay den Subwoofer gefunden der von den Funktionen her wenn man dem Glauben darf was da steht auch meiner Suchen entsprechen gut wäre, für 80€ in etwa.

Ebay-Link:

http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Internetseiten- Link:

http://www.pnshop.de...v_id=793&sku=7037647

Technische Daten:


Subwoofer

Prinzip: Aktiv Subwoofer, Baßreflex
Ausgangsleistung max.: 120 Watt (400 Watt PMPO)
Frequenzbereich: 25 - 200 Hz
Übergangsfrequenz: 45 -180Hz
Maße (B x H x T): 343x380x350 (BxHxT)
Gewicht: 12 Kg
Farbe: Silber

Baßreflexöffnung mit Aero-Port unten
Spikes
Frontbespannung abnehmbar
Farbe: Schwarz

Beschreibung:
Ideal zur Ergänzung von Heimkino-Systemen oder von Mini-Anlagen. Durch die Lautsprecher-Eingange und den Line-Eingang praktisch an alle HiFi-Systeme anschließbar. Schick, stark ordentlich laut und günstig - was will man mehr?

Dieser Subwoofer wurde bereits hundertfach in ebay und in diesem Shop gekauft - mit tollen Bewertungen für das Produkt. Greifen auch Sie zu!

Langhubchassis - 25cm Subwoofer
Regelbare Frequenzweiche 45-180 Hz
Phasenwahlschalter 0/180 Grad
Schalter Ein / Aus / Automatik

Bilder:





Hab hier schon mal was gelesen und da wurde ja auch schon mal gelästert.

Das auch 100% zu Recht, ich finde das die Frau auf dem Bild schon mal nichts zu suchen hat. Immerhin soll das Produkt verkauft werden und das sollte überzeugen nicht irgendwelche andere Sachen.

Also bitte nicht lachen oder für mich schwer verständliche wenn nicht sogar Sinnlose Beiträge als Antwort schreiben.
Bin im Sinne von Qualität der Ware und Kenntnis des Marktes nicht sehr gross aber dafür gibt es ja auch zum Glück solche Foren wie dies hier um Hilfe zu finden.

Gelesen habe ich hier z.B. Nic=Nix. Nicht gut soll das bestimmt heissen.

Ich bitte einen oder auch gerne zwei Nutzer die Ahnung haben vielleicht sogar Erfahrung sich dazu mal zu Äußern.

Würde den Subwoofer gerne als Aktiv-Subwoofer an meiner Anlage nutzen die über einen normalen Ein-Chin Anschluss das Signal gibt. An diesem sind zwei Anschlüsse L und R was hat das Auf sich?

Baßreflexöffnung mit Aero-Port unten "Aero-Port"? Was ist das ganau?

Dann die 12 KG Gewicht zu den Maßen sind auch komisch. Na ja hoffe ihr könnt mir helfen. Um mein Wissen zu erweitern und um mich vor Fehlern zu bewahren. 90€ Sind für mich immer noch eine Menge Geld. Daher möchte ich diese auch nicht zum Fenster hinauswerfen, bin für gute Angebote immer offen.

Also bitte schreibt auch wenn es schwer Fallen mag warum auch immer bitte einen Verständnisvollen und auch wenn möglich Fachlichen Mini-Bericht.Meine Fragen können ja auch schon gut in bestimmt fünf Zeilen beantwortet werden.
_Floh_
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2007, 12:09
Hi,

ich kenn den Sub zwar nicht, aber er sieht mir nicht besonders vertrauenserweckend aus.

Wenn man mal bedenkt was allein ein Gehäuse in der Größe kostet, sollte einem dass zu denken Geben.
Rechnet man noch die Kosten für ein 120 Watt Aktivmodul und ein vernünftiges Subwooferchassis hinzu ist eigentlich alles klar.
xTaifunx
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Apr 2007, 14:34
Zu den Subwoofern kann ich leider nicht viel sagen, außer dass sie vermutlich nicht besonders hochwertig sind (andereseits, was will man für <100€ erwarten?).
Such mal im Forum nach Mivoc, von denen gibts auch einige Subwoofer (z.B. den 1500A) im 90-150€ Bereich und die sollen zu den "besseren" Billigwoofern gehören.
Ansonsten kann man auch hier und da einen recht guten gebrauchten Subwoofer relativ günstig bekommen.

Zu deinen anderen Fragen:
Das mit den L- und R-Anschlüssen ist eigentlich recht einfach. Wie du richtig bemerkt hast, wird das Subwoofersignal normalerweise Mono zum Subwoofer geführt. Hat dieser zwei Eingänge nimmt man einfach irgendeinen. Man kann aber auch mit einem Y-Adapter das Monosignal auf beide Eingänge verteilen, wodurch der Subwoofer bei gleichen Receivereinstellungen 6dB lauter ist und so die Anschaltautomatik weniger dazu neigt, bei einem zu schwachen Signal nicht zu reagieren. Manche Receiver haben auch Stereo-Subwooferausgänge. In diesem Fall dürfte es klar sein, wozu die zwei Eingänge sind...

Nun zum "Aero Port". Meines Erachtens ist das einfach nur eine andere Bezeichnung für Bassreflex. Bei Creative gibts zum Beispiel DynaPort oder BasXPort und dem Aussehen und der Beschreibung nach zu Urteilen sind es - du ahnst es schon - Bassreflexrohre.
_Floh_
Inventar
#4 erstellt: 18. Apr 2007, 15:43
Hi,

ich will an dieser Stelle auch mal einen Kauftipp abgeben.

Der Heco Victa Sub 25A wäre auch ganz nett. Kostet zu Zeit 229€ bei Saturn.
djmuzi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Apr 2007, 15:50
Ein annehmbarer Einsteiger-Woofer: Teufel M900 SW 149 Euro
oder
Teufel Concept S Woofer 225 Euro. Ist magnetisch geschirmt.
Forghorn
Inventar
#6 erstellt: 18. Apr 2007, 16:25
Oder ein AR Status 30 für 175 €.
djmuzi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Apr 2007, 16:37

Forghorn schrieb:
Oder ein AR Status 30 für 175 €.


bei....???
AHtEk
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2007, 16:39
kann mich meinen vorredner nur anschließen...

und ich denke mal das diese 120watt gemeint sind..für die leistung bei anschluß von boxen...also würde sich "DIE" leistung extrem minimieren..das da nur warme luft kommt...wenn überhaupt
Forghorn
Inventar
#9 erstellt: 18. Apr 2007, 16:56
Bei Hifi-Schluderbach.
Obwohl die Seite irgendwie zur Zeit nicht geht aber hier gibts die auch ei ebay von Hifi-Schluderbach. klick
Schatten89
Stammgast
#10 erstellt: 18. Apr 2007, 21:35
Meinst den hier Flo_H?



Daten:

Heco Victa Sub 25A

Subwoofer
- aktiver 250mm Subwoofer, Bassreflexsystem, Front-fire

Prinzip
- Nenn-/Musikbelastbarkeit: 100/200 Watt
- Frequenzbereich: 23 - 200 Hz
- Schalldruck (dB)
- Impedanz (Ohm)
- Abdeckung
- Abschirmung (magnetisch)
- Maße: 320 x 425 x 405 mm

Hersteller: Heco

Test:
Heimkino01.03.2007Mittelklasse (Note 1,2


Ja der sieht nicht schlecht aus, ist aber auch leider ausserhalb meinen derzeitigen Vermögens.

Ich danke euch schonmal für eure Unterstützung. Euer Reden klicht logisch und verständnisvoll. Hab mich somit entschieden die Finger davon zu lassen.

Könnt ihr mit bitte ein parr Sachen nennen auf die ich Achten muss und die auch unbedingt zu beachten sind beim anschaun von Angeboten?
_Floh_
Inventar
#11 erstellt: 19. Apr 2007, 11:28
Hi,

ansehen bringt da nichts, vergleichen musst du. der Victa Sub ist meiner Meinung nach das beste was man in seiner Klasse kriegen kann, ander Leute sagen wieder was anderes.

Am besten bildest du dir gleich deine eigene Meinung.
Schatten89
Stammgast
#12 erstellt: 20. Apr 2007, 13:09
Yamaha YST-SW 015

Abbildung:



Beschreibung: Aktiver Subwoofer: Advanced YST, QD-Bass Technologie, Treiber = 16 cm, Magnetische Abschirmung, Hochpassfilter (stufenlos regelbar) = 200 Hz/100 Hz, Phasenumkehrschalter (Normal oder Reverse), Auto Standby, BASS (Bass Action Selector System), 2 Eingänge, Ausgangsleistung (RMS) = 70 W (5 Ohm), Max. Leistung = 120 W, Frequenzgang = 30–200 Hz, Abmessungen (B x H x T, mm) = 280 x 325 x 320, Gewicht = 9.2 kg

Hersteller: Yamaha Hifi [Details]


Preis: ab 123,00 €

Der würde mir noch gut in den Sinn kommen. Preislich für 130 in etwa durchaus was feines. Was meint ihr dazu. Yamaha ist ja auch nich gerade schlecht vom Ruf her
AHtEk
Inventar
#13 erstellt: 20. Apr 2007, 20:16
Magnat hat bei normalsterblichen auch keine guten schlechten ruf..doch bei den kenner ist man skeptisch...gegenüber so manch "billig" produkte....da würd der subwoofer des Concept M von Teufel viel mehr rums hinbekommen...dank 250mm membran..und kostet 150€...mit einer 160mm membran kannst du dir gleich einene billigbox mit der ausmaße kaufen...im prinzip
Schatten89
Stammgast
#14 erstellt: 20. Apr 2007, 20:49
Kannst mal bitte ein Beispiel nennen welchen du als Kenner in der Preisklasse 150€ empfehlen würdest?

Hast ja schon recht das die Luft Verdrängung beim einen 16cm Membran gegenüber einen 25cm Membran ein Witz ist. Bin bei dem Modell von den Funktionen und den Einstellung Möglichkeiten im gute Glauben.

Advanced YST, QD-Bass Technologie
Hochpassfilter (stufenlos regelbar) = 200 Hz/100 Hz, Phasenumkehrschalter (Normal oder Reverse), Auto Standby, BASS (Bass Action Selector System)

So gefunden:



Technische Angaben Satelliten-Lautsprecher M 90 FCR:
Belastbarkeit nach IEC-Norm Long Term 70 Watt
Belastbarkeit nach IEC-Norm Short Term 100 Watt
Tieftöner 100 mm ø
Hochtöner 25 mm-Titankalotte
Mindestverstärkerleistung 20 Watt
magnetisch abgeschirmt ja
CE-konformes Teufel-Anschlussfeld
mit vergoldeten Schraubklemmen ja
Abmessungen (BxHxT) 14.80 x 26.50 x 16.00 cm
Gewicht 2.90 kg




Subwoofer M 900 SW

Für ein abgrundtiefes Bassfundament zeichnet der Subwoofer des Concept M verantwortlich. Er bietet Leistungen, die Sie zu diesem Preis nirgendwo anders auf der Welt finden: Seine Endstufe hat eine Impulsleistung von über 200 Watt, womit der seitlich montierte, 250 mm große Konus mit seiner besonders breiten und flexiblen Sicke ordentlich auf Trab gebracht wird. Die stufenlos einstellbare Übergangsfrequenz und ein dreistufiger Phasenumkehrschalter sorgen für eine optimale Klanganpassung, den Kontakt zum Verstärker schließt der M 900 SW über Cinch-Vorverstärkereingänge oder Hochpegel-Lautsprecheranschlüsse.

Um den Subwoofer des Concept M optimal einstellen zu können, wird er mit einer Infrarot-Fernbedienung geliefert. Diese ermöglicht die Einstellung des Tiefton-Pegels und der Übergangsfrequenz direkt von der Hörposition aus.

Subwoofer M 900 SW

Subwoofer
Abmessungen (BxHxT)
26 x 36 x 46 cm
Musik-Ausgangsleistung
205 Watt
149,00 €

Hört sich traumhaft an für 150€ wird zwar noch bissel dauern bis ich mir den in aussichtstellen kann aber super tipp djmuzi auch AHtEk der ihn davor schonmal gegeben hat.

Danke euch allen den Subwoofer werde ich mir im Hinterkopf behalten.


[Beitrag von Schatten89 am 20. Apr 2007, 21:01 bearbeitet]
Forghorn
Inventar
#15 erstellt: 20. Apr 2007, 21:12
Wenn du handwerklich geschickt bist könntest du ja auch über einen Selbstbau nachdenken.

Mivoc AW3000 + Mivoc AM-80 + nen bissl Holz = ca. 150 €
DerKurt
Stammgast
#16 erstellt: 20. Apr 2007, 22:02
Den Teufel M 900 SW gibt es immer noch als B-Ware für 99€.
Schatten89
Stammgast
#17 erstellt: 21. Apr 2007, 18:16
Was ist B-Ware?
_Floh_
Inventar
#18 erstellt: 21. Apr 2007, 18:20

Schatten89 schrieb:
Was ist B-Ware? :?


B-Ware ist B-Ware!

Wenn man etwas neu kauft, dann ist es A-Ware.

Sachen die zurückgeschickt werden, aber in Funktion sind und nur kleine Optische Mängel haben werden verbilligt als B-Ware verkauft.
DerKurt
Stammgast
#19 erstellt: 21. Apr 2007, 18:55
Die Ware kann kleine optische Mängel haben, muss aber nicht.

Wenns irgendetwas nicht gefällt, einfach zurück damit. Dazu ist ja das Rückgaberecht da.



@Schatten89 : Lass bitte die Finger von den Nic- und den kleinen Yamaha Subs. Die taugen nicht viel.


[Beitrag von DerKurt am 21. Apr 2007, 19:04 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#20 erstellt: 21. Apr 2007, 19:02
Bei Teufel hat B-Ware Optische Mängel, sonst würden Versandrückläufer und ähnliches wieder im Verkauf Landen


[Beitrag von _Floh_ am 21. Apr 2007, 19:10 bearbeitet]
DerKurt
Stammgast
#21 erstellt: 21. Apr 2007, 19:09

Originalverpackte B-Ware mit voller Garantie
Sparen Sie bis zu 37 % bei Original Teufel Lautsprechern und Komponenten!

Bei den auf dieser Seite angebotenen Artikeln handelt es sich um Originalprodukte des Herstellers Lautsprecher Teufel. Diese Produkte entsprechen dem Status einer sogenannten "B-Ware", sind also Versandrückläufer, Testexemplare, Austauschware oder Auslaufmodelle.

Die Artikel sind bereits mindestens einmal ausgepackt gewesen und können kleine optische Mängel aufweisen, z.B. Gebrauchsspuren wie Fingerabdrücke, Kratzer am Gehäuse oder kleine Beulen in der Lautsprecherabdeckung. Der Grad der optischen Beeinträchtigung ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich und kann nicht im Vorfeld individuell präzisiert werden. Technisch ist die Ware geprüft und somit einwandfrei. Die Produkte werden im Originalkarton versendet und genießen Garantieleistungen wie reguläre Lautsprecher Teufel "A-Ware": zwei Jahre Garantie auf die Elektronik, zwölf Jahre Garantie auf die Lautsprecher, acht Wochen Rückgaberecht. Ein späterer Umtausch oder eine Verrechnung gegen "A-Ware" ist nicht möglich. Die Artikel werden in der Regel innerhalb von 3-5 Werktagen auf den Versandweg gebracht.


Stammt von der Teufel HP. Fingerabdrücke empfinde ich z.B. nicht als optischen Mangel!
frodoF
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 21. Apr 2007, 22:37
hallo,

bei dem Budget kann ich mich Forghorn nur anschließen selber bauen und für 150€ was anständiges zu bekommen. Nebenbei lernt man noch etwas. Hab ich vor kurzem auch gemacht, da ich Schüler bin und ein sehr beschränktes Budget habe.
Schatten89
Stammgast
#23 erstellt: 22. Apr 2007, 16:12
Ja selbst bauen hab ich schon mit einem Freund hinter mir ist auch eine Möglichkeit aber das Ausrechnen und genaue zusammenbauen sowie messen der Hölzer ist leider nicht so mein Ding. Bei einem gekauften habe ich auch ein gutes Produkt und Garantie + Co ist auch Top.

Also ich wäre soweit die Funktionalität nicht eingeschränkt auch mit der B-Ware zufrieden. Werde mich da mal umschauen.


Und die Finger von den beiden anderen Produkten werde ich dankt eurer Beratung auf alle Fälle lassen. Danke.

Wenn mir noch jemand einen Link zu der B-Ware geben könnte wäre ich euch noch dankbarer.


[Beitrag von Schatten89 am 22. Apr 2007, 16:15 bearbeitet]
djmuzi
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 22. Apr 2007, 16:15

Schatten89 schrieb:
Was ist B-Ware? :?



Ich habe mein Teufel CEM als B-Ware gekauft, und es sah alles wie neu aus. Keinerlei Kratzer oder Defekte. So hat man vielleicht auch die Garantie, das das Ding auch wirklich geht, da die Ware vielleicht dann 2 x geprüft wird
Schatten89
Stammgast
#25 erstellt: 22. Apr 2007, 16:35
Ja wie hast du das denn gemacht, musstest da irgend was umstellen das du B-Ware möchtest oder woher weiss man das B-Ware zur Verfügung steht bin bissel Blind und finde keine Info.

Ist aber einen gute Meinung das er 2 mal Geprüft wurde.
DerKurt
Stammgast
#26 erstellt: 22. Apr 2007, 17:36
Hier gibt es die B-Ware.

Einfach die Anzahl angeben und bestellen. Alternativ kannst du auch anrufen.
Schatten89
Stammgast
#27 erstellt: 22. Apr 2007, 18:20
Gut danke euch vielmals 100€ sind auf bring bar.

Denke mal den kann man auch in schwarz bestellen auch wenn es B-Ware ist. Währe aber auch genauso mit dem Ahorn zufrieden.

Nochmal vielen danke, ihr habt mir super geholfen.
Forghorn
Inventar
#28 erstellt: 22. Apr 2007, 20:03

aber das Ausrechnen und genaue zusammenbauen sowie messen der Hölzer ist leider nicht so mein Ding.

Naja Bauvorschläge würdest du hier um Forum finden. Wenn du die Maße hast kannst du es dir direkt im Baumarkt zurechtschneiden lassen und brauchst es dann nur noch zusammen zubasteln.
Also ich würde nen Selbstbau bevorzugen. Werde nächsten Monat auch anfangen meinen sub zu bauen
Schatten89
Stammgast
#29 erstellt: 24. Apr 2007, 20:23
Wie halt schon mal geschrieben bin ich im Selbstbau kein Meister auch wenn es doch sehr viel Spass macht und die Freude am positiven Ergebnis sehr gross ist, nicht mein Gebiet.

Finde die 99€ + Transport kosten kann ich verkraften und dann hab ich auch was stabiles in den Händen.

Für alle die im Eigenbau besser besungen sind kann ich dies natürlich nur empfehlen schon allein der Stolz das hast du selbst zustande gebracht steigert den Genuss schon gewaltig, natürlich muss der Klang auch in Ordnung sein.
zuyvox
Inventar
#30 erstellt: 24. Apr 2007, 20:53
Ich finde, wenn du nicht selbstbauen willst bleibt dir nur Mivoc oder der Magnat Monitor sub 200 für den Preis um 150€
Habe den Sub 200 auch schon mal für 90€ bei MM gesehen.

Der Mivoc ist aber viiiieeel größer = Mehr Bums.
Musst du entscheiden.

lG Zuy
Schatten89
Stammgast
#31 erstellt: 24. Apr 2007, 21:12
Ich habe gelesen das Teufel grosse Transport Probleme macht und das bei den Subwoofern brummen auftritt?



Könnt ihr mir dazu kurz was schreiben. Brummen wäre grausam und inakzeptabel. o.O
djmuzi
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 25. Apr 2007, 09:02

Schatten89 schrieb:
Ich habe gelesen das Teufel grosse Transport Probleme macht und das bei den Subwoofern brummen auftritt?



Könnt ihr mir dazu kurz was schreiben. Brummen wäre grausam und inakzeptabel. o.O



Das meiste über Brummen habe ich zu Concept E Magnum und Concept S gelesen. Man kann den Sub dann zurückschicken.

Ist Glückssache, wie bei allen Dingen im Leben
Schatten89
Stammgast
#33 erstellt: 25. Apr 2007, 10:57
Na ja hoffe ich mal egoistisch das ich einen ohne Brummen bekomme. Werde ihn mir in ein paar Tagen bestellen und hoffen das er innerhalb von annehmbarer Lieferzeit ohne Fehlern bei mir ankommt. Wenn er da ist und ohne Probleme läuft stelle ich gerne ein Bild hier rein und werde mich natürlich sehr freuen. =)

"Hallo Kamikaze,Ich hatte das gleiche Problem.
Es st das Netzbrummen vom Netzteil.
Ich abe es so gelöst:

1.Lautsprecher aus Sub-Gehäuse geschraubt
2.Sub-Gehäuse um 8cm erhöht
3.Lautsprecher wieder reingeschraubt

und siehe da,das Brummen ist weg,liegt daran das der Lautsprecher etwas mehr entfernung vom Netzteil hat.

Hoffe Ich konnte dir helfe.

Gruss
Andi1972"

Denn einen Umbau würde ich nicht vornehmen schon wegen Garantie.


[Beitrag von Schatten89 am 25. Apr 2007, 11:16 bearbeitet]
Schatten89
Stammgast
#34 erstellt: 26. Apr 2007, 13:17
Hab denen am Montag eine Mail geschickt wegen einer Frage. Bin mal gespannt wann ich eine Antwort erhalte.

djmuzi
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 26. Apr 2007, 14:15

Schatten89 schrieb:
Hab denen am Montag eine Mail geschickt wegen einer Frage. Bin mal gespannt wann ich eine Antwort erhalte.

:L



Was, so lange ist es her? ich habe heute was bezüglich des Concept R gefragt, mal sehen, wann ich die Antwort erwarten darf. Nächsten Mittwoch
Schatten89
Stammgast
#36 erstellt: 26. Apr 2007, 17:28
Ja, eigentlich sollte es zwei Tage sein bzw. Etwas mehr wegen Wochenende Mails. Aber die werden bestimmt zu tun haben wenn es so viele Probleme mit ihren Produkten gibt. Verstand, Verarbeitung etc.
djmuzi
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 26. Apr 2007, 18:17
Es gibt auch den Concept S Woofer für 150 Euronen als B-Ware. Der hat ne nocht kräftigere Endstufe und sieht besser aus.
Schatten89
Stammgast
#38 erstellt: 26. Apr 2007, 19:41
Ja schon gesehen reizt mich auch... sprengt aber mein Geldbeutel leider.

Na ja noch warte ich ja ab vielleicht wird es noch was. Abwarten und Bier trinken.

Gehäuseaufbau: Downfire Bassreflex

"Downfire" ist schon ein bisschen sehr krass. ^^
djmuzi
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 26. Apr 2007, 19:49

Schatten89 schrieb:
Ja schon gesehen reizt mich auch... sprengt aber mein Geldbeutel leider.

Na ja noch warte ich ja ab vielleicht wird es noch was. Abwarten und Bier trinken.

Gehäuseaufbau: Downfire Bassreflex

"Downfire" ist schon ein bisschen sehr krass. ^^


So wie ich meinen CEM SUb kenne... wird er noch viel stärker sein. Irgendwo glaube ich gelesen zu haben, dass der Sub des CM nicht ganzu tief, wie der CEM-Sub geht, dafür jedoch viel impulsiver und präziser.

Von CS sind viele unzufrieden, aber auch nur relativ zum Preis, denn für ein wenig mehr bekommt man das T1. Aber für 150 Euro ist der Sub schon ein schnäppchen. Außerdem ist er auch magnetisch geschirmt. Vielleicht spielt das für dich eine Rolle.
Schatten89
Stammgast
#40 erstellt: 26. Apr 2007, 22:25
Ja das wäre schon eine Entscheidungskriterie das er geschirmt ist. Aber wie gesagt "Downfire".

"Downfire-Subwoofer pressen den Schall zwischen Subwooferboden und Zimmerboden heraus. Dadurch wird der Schalldruck im 360°-Bereich verteilt und überträgt sich zu einem guten Teil auch auf die Gebäudesubstanz, was den Bass nicht nur hörbar, sondern auch körperlich spürbar macht."

Das klingt echt sehr gut, aber zurzeit wummert es schön und hörbar. Nur noch nicht wie ich es gerne möchte. Was ich mit dem andern zu ändern hoffe. Jedenfalls ist das mit der guten Gedankenübertragung nicht so gut für mich auch wenn ich es nicht ablehnen würde.

E: 27.04.2007

Habe heute meine Antwort auf die von Montag verschickte Mail bekommen.


[Beitrag von Schatten89 am 27. Apr 2007, 12:23 bearbeitet]
BassDruck
Inventar
#41 erstellt: 27. Apr 2007, 16:06
Hi,


vllt bekommst du auch einen Vitas Sub 30 A für 150 €




Gruß BassDruck

Schatten89
Stammgast
#42 erstellt: 28. Apr 2007, 09:26
So nun steh ich ein bisschen vor der Wahl... die ihr mir gestellt habt.




Concept S Subwoofer
Technische Angaben Concept S Subwoofer:
Tieftöner 250 mm ø
Sinus-Ausgangsleistung 170 Watt
Musik-Ausgangsleistung 300 Watt
Phasenumkehrschalter 0/180 Grad
Eingangspegelregler ja
Cinch-Vorverstärker-Eingang für Verstärker/Receiver mit Subwoofer-Vorverstärkerausgang ja
Gehäuseaufbau Downfire Bassreflex
magnetisch abgeschirmt ja
Abmessungen (BxHxT) 34.50 x 42.00 x 45.00 cm
Gewicht 23.50 kg
Merkmale Ein-/Ausschaltautomatik
Sonstiges Übergangsfrequenz einstellbar (50/80/100/140 Hz)
Infrarot-Fernbedienung für Pegel und Übergangsfrequenz




Subwoofer M 900 SW
Technische Angaben Subwoofer M 900 SW:
Tieftöner 250 mm Langhub
Sinus-Ausgangsleistung 125 Watt
Musik-Ausgangsleistung 205 Watt
Phasenumkehrschalter ja (0° / 180°)
Eingangspegelregler ja
Cinch-Vorverstärker-Eingang für Verstärker/Receiver mit Subwoofer-Vorverstärkerausgang ja
Gehäuseaufbau Bassreflexsystem
magnetisch abgeschirmt nein
Abmessungen (BxHxT) 26.00 x 36.00 x 46.00 cm
Gewicht 16.80 kg
Sonstiges Fernbedienung für Pegel und Übergangsfrequenz


Wenn ich nun den Concept S Subwoofer nehmen würde. Der ja dort als Fontfiresubwoofer steht und schliesse den voll aufgedreht bzw. so angepasst das er auch noch den Ton der andern Lautsprecher zu hören lasst. Macht er dann noch genug Schalldruck für die Luft. Also den Bass den man hört?

Weil Downfire-Subwoofer pressen den Schall zwischen Subwooferboden und Zimmerboden heraus. Dadurch wird der Schalldruck im 360°-Bereich verteilt und überträgt sich zu einem guten Teil auch auf die Gebäudesubstanz, was den Bass nicht nur hörbar, sondern auch körperlich spürbar macht.

Hoffe ihr versteht was ich meine.
djmuzi
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 28. Apr 2007, 09:39
Der CS- Sub hat deutlich mehr Gehäuse-Volumen, und eine stärkere Endstufe. Der macht bestimmt mehr spürbaren "Wind"

Ob der Unterschied Downfire-Frontfire hörbar ist, kann ich nicht sagen. Manche scheinen mehr Präzision von Frontfire-Konstruktionen herauszuhören und mehr Gebrumme vom Downfire. Es gibt aber auch sehr teure Subs, die mit der Downfire-Konstruktion arbeiten, ich würde diese Bauweise nicht als Trick von Billigsubs betrachten.

Die Theorie sagt, dass sich der Bass nach allen Seiten ausbreitet, also kann es egal sein, wo der Lautsprecher ist.
AHtEk
Inventar
#44 erstellt: 28. Apr 2007, 13:47
die aufstellung von downfire subwoofern ist unproblematisch...weil bei frontfire subwoofer darf normal nichts im weg stehen..weil sonst "bass" aufgehalten wird...oder reflektiert wird..und soo große basslöcher entstehen.
Schatten89
Stammgast
#45 erstellt: 28. Apr 2007, 13:47
Mir ist halt wichtig das der Bass sehr gut zu hören ist. Ich möchte nicht das alle Wände voll wackeln aber dann der hörbare Bass kaum wahrmehmbar ist.

Spüren ist schön, aber das hören muss auch stimmen. Na ja es gibt ja ein Achtwöchiges Rückgabe recht wenn es mir gar nicht gefällt gebe es ja noch die Option. Oder irre ich mich da?
AHtEk
Inventar
#46 erstellt: 28. Apr 2007, 14:03
also..das sollte auch bei der b-ware gelten...frag da lieber aber nochmal bei teufel nach info@teufel.de


was ganz wichtig ist..das keiner der beiden...wandnah aufgestellt wird..weil dann dröhnt so gut wie jeder sub
Schatten89
Stammgast
#47 erstellt: 28. Apr 2007, 16:56
Mail ist raus, bin mal gespannt wann ich diesmal meine Antwort erhalte. Hoffe aber mal das auch bei B-Ware dieses Recht gilt.
MalatuS
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 28. Apr 2007, 17:12
Moin

Hmm korrigiert mich bitte wenn ich jetzt müll erzähle,
aber wenn man bei dem Downfirewoofer eine Granitplatte unter
das Gehäuse legt und die dann vom Boden durch Gumminoppen oder
ähnliches entkoppelt sollte doch eigentlich der Körperschall
vom Boden minimiert werden oder? Das würde dann die Nachteile des Concept S aufheben, zumal der meiner Meinung nach auch hübscher aussieht

Greetz Mala
AHtEk
Inventar
#49 erstellt: 28. Apr 2007, 18:33
wieso nachteile?...wenn der boden vibriert ist doch schön für die füße....und ob das mit der granitplatte geht..glaub ich nicht so ganz..
Schatten89
Stammgast
#50 erstellt: 29. Apr 2007, 10:18
Ich habe zwar hier dank guter Arbeit an verjagen kaum Nachbarn aber das kann sich auch ändern. Daher wäre es nicht so gut wenn ich hier nur Wände wackelt hätte.

Na ja ich warte nun noch auf die Antwort von Teufel wie das mit dem Rückgabe recht ist und dann mal sehen.
Schatten89
Stammgast
#51 erstellt: 30. Apr 2007, 18:13
So habe heute schon meine zufriedenstellend Antwort von Teufel bekommen. Hab mich nun so entschlossen sobald ich ein zurzeit noch zwar nicht für den Kauf wichtiges Problem gelöst habe bestelle ich mir den "Concept S Subwoofer (B-Ware)" falls es doch die falsche Entscheidung oder ein defektes Gerät war kann ich ihn ja zurück schicken. Hoffe dauert nicht so lange, im Moment ist keine Grafik von den momentanen Lieferungzeiten vorhanden. Hab hier ja manche grausige bis schon nicht mehr zumutbare Lieferzeiten von bis zu Monaten gelesen. Aber da B-Ware ja eh vorhanden ist sollte es kein Problem sein.

Bin dann mal aufs Ergebnis gespannt.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung
luki92 am 30.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  16 Beiträge
Suche aktiv Subwoofer
Killabob am 07.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  46 Beiträge
kaufberatung
ufods am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  4 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer
chasperlisimba am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  14 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer
Jens2212 am 09.08.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2012  –  9 Beiträge
Subwoofer Kaufberatung
bennehans am 02.03.2017  –  Letzte Antwort am 02.03.2017  –  22 Beiträge
Standboxen und Aktiv-Subwoofer?
stadlhuber am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  34 Beiträge
Subwoofer Aktiv vs Passiv
reacend am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.09.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung, eBay-Ware für 150?
Tuno41 am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  6 Beiträge
Kaufberatung für Heimkino Lautsprecher
tupac999 am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTechTestandmore
  • Gesamtzahl an Themen1.386.135
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.665

Hersteller in diesem Thread Widget schließen