beste 5.1 zusammenstellung aus bose und heco?

+A -A
Autor
Beitrag
magmos
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mai 2007, 17:31
Hallo Leute,
nachdem ich hier bei der car Hifi-Anlage so gut beraten worden bin, möchte ich mich nun erneut an euch Soundprofis wenden.
Ich besitze bald einen Yamaha RX V 530 und habe jetzt die Option auf 3 Bose Acustimass6 Würfel + Einen Heco Vogue aktiv Sub + 2 Surroundspeaker ebenfalls von heco Vogue, für gutes Geld

Bis jetzt war ich mit meinen 2 Yamaha Standboxen NS - G40MK2 "eigentlich zufrieden", aber man will ja immer mehr. Meine fragen nun lohnt es sich die 2 Standboxen in mein neues surround system aufzunehmen oder kann ich auf Bose Würfel als frontspeaker setzten.
Und soll ich die Heco als rearspeaker verwenden oder mir noch 2 Bose Würfel besorgen?

Wie würdet ihr die Komponenten verwenden?

Danke an alle die sich melden
magmos
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Mai 2007, 17:38
zur Info ich höre zu 70% Musik 30% DVD/TV Wohnzimmer 35m²

und weiß vielleicht jemand den Gewindedurchmesser der Bose Würfel für die Wandhalterung, dass ich mir da selber schon mal welche anfertigen kann ( 35€ pro stück is zu heftig), soll alles beireit sein wenn die anlage kommt
mw83
Inventar
#3 erstellt: 14. Mai 2007, 19:27

für gutes Geld


wenn es sich unter 40€ beläuft, ok, Bose schrott, das Heco Set ist auch nicht wirklich was gutes.

Da würde ich deine Yamaha Lsp behalten, also nicht austauschen.


Wie würdet ihr die Komponenten verwenden?


Hifi-Spende nach Rumänien

nein es wäre nicht schlecht dein Bugdet zu kennen, sonst ist eine Aussage ja quatsch.
AHtEk
Inventar
#4 erstellt: 14. Mai 2007, 19:29
hast du die sachen schon,...weil es in deioner signatur steht......bose ist schonmal schrott fürs geld...und was ist "gutes" geld?

die lautsprecher kenn ich alle nicht....vllt zu alt...also..bose neee *kotz* xD

ich würd mich da nach was anderem umsehen..vllt erstmal passenden center und rears für deine yamahas suchen...die allemal nicht...
djmuzi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Mai 2007, 11:41

mw83 schrieb:

für gutes Geld


wenn es sich unter 40€ beläuft, ok, Bose schrott, das Heco Set ist auch nicht wirklich was gutes.

Da würde ich deine Yamaha Lsp behalten, also nicht austauschen.


Wie würdet ihr die Komponenten verwenden?


Hifi-Spende nach Rumänien

nein es wäre nicht schlecht dein Bugdet zu kennen, sonst ist eine Aussage ja quatsch.


Rumänien ist seit neustem in der EU! Die bekommen genug Spenden, glaube mir

eBay würde sich über Bose mehr freuen un das Potemonaie (wie wirds den nun geschrieben ) auch. Bose ist meistens das meist gesuchte Wort in der Rubrik Lautsprecher Meine Erfahrungen mit Bose sind auch nicht sehr positiv und ich würde zu etwas anderem raten, meine persönliche Meinung...
magmos
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Mai 2007, 20:33
also ich hab für alles zusammen 270 € bezahlt und für das geld hätt ich wohl nicht besseres bekommen.
also ihr meint ich soll die yamaha LS miteinbauen.

Ich bin überraschd das die Marke Bose hier so auseinander genommen wird, klar sind sie sehr teuer aber ich dachte immer vom klang bild her seinen sie recht gut.
lab61
Stammgast
#7 erstellt: 16. Mai 2007, 18:42

magmos schrieb:
also ich hab für alles zusammen 270 € bezahlt und für das geld hätt ich wohl nicht besseres bekommen.


Ich würde sie nichtmal geschenkt nehmmen.
Oder nur, um sie gleich wieder zu verscherbeln.


magmos schrieb:

also ihr meint ich soll die yamaha LS miteinbauen.


Wenn Du dafür die Bose rausschmeissen kannst, auf alle Fälle.


magmos schrieb:

Ich bin überraschd das die Marke Bose hier so auseinander genommen wird, klar sind sie sehr teuer aber ich dachte immer vom klang bild her seinen sie recht gut.

Das sagen auch nur deren Werbeprospekte, Leute, die an deren Verkauf etwas verdienen wollen, oder Leute, die noch nichts anständiges gehört haben.

Es gibt sicher noch schlechteres als Bose.
Aber da muss man sich in den Preisklassen schon sehr weit nach unten bewegen. So bei die 129€ für ein Surround-Set bei ALDI wird es dann schlimmer, als mit Bose.
JokerofDarkness
Inventar
#8 erstellt: 16. Mai 2007, 19:04

magmos schrieb:
also ich hab für alles zusammen 270 € bezahlt und für das geld hätt ich wohl nicht besseres bekommen.
also ihr meint ich soll die yamaha LS miteinbauen.

Ich bin überraschd das die Marke Bose hier so auseinander genommen wird, klar sind sie sehr teuer aber ich dachte immer vom klang bild her seinen sie recht gut.

Die 270€ hättest Du in etwas besseres investieren sollen, zumal bei 70% Musiknutzung. Einen viel schlimmeren Fehler hättest wohl nicht machen können. Mein Tip: Bose nach Ebay und Budgetplan aufstellen und von vorne anfangen
stoeberkoeber
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Mai 2007, 19:45
Hallo,

wer von Euch Anti-Bose Fans hat den bisher überhaupt Bose Boxen (System) besessen, so das Er diese Aussagen treffen kann?

Ich finde mein Bose-System super und kann dieses miess machen nicht nachvollziehen.
JokerofDarkness
Inventar
#10 erstellt: 16. Mai 2007, 19:59

stoeberkoeber schrieb:
Hallo,

wer von Euch Anti-Bose Fans hat den bisher überhaupt Bose Boxen (System) besessen, so das Er diese Aussagen treffen kann?

Ich finde mein Bose-System super und kann dieses miess machen nicht nachvollziehen.

Wer Bose wirklich gehört hat, der kauft sich den Schrott erst gar nicht
stoeberkoeber
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Mai 2007, 20:05

JokerofDarkness schrieb:

stoeberkoeber schrieb:
Hallo,

wer von Euch Anti-Bose Fans hat den bisher überhaupt Bose Boxen (System) besessen, so das Er diese Aussagen treffen kann?

Ich finde mein Bose-System super und kann dieses miess machen nicht nachvollziehen.

Wer Bose wirklich gehört hat, der kauft sich den Schrott erst gar nicht ;)


Ich denke Du bist auch so einer, der keine Bose-Boxen besessen hat, so das Du sicherlich nur von hören sagen sprichst. Deshalb nehme ich Deine Aussage nicht so ernst.
djmuzi
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 16. Mai 2007, 20:12
Ich hatte mal bose xl 4000 mit einem 25er bass und die waren nach meinem empfinden ein wenig besser als ein paar PLUS standlautsprecher mit 2 17er tieftöner für 29 euro das paar. die hatten jedoch eine weitaus aufgeräumtere frequenzweiche und die anschlüsse waren schraubklemmen und nicht diese labilen federklemmen, wie bei bose.
JokerofDarkness
Inventar
#13 erstellt: 16. Mai 2007, 21:09

stoeberkoeber schrieb:
Ich denke Du bist auch so einer, der keine Bose-Boxen besessen hat, so das Du sicherlich nur von hören sagen sprichst. Deshalb nehme ich Deine Aussage nicht so ernst.

Ich würde Dich gerne mal einladen, damit Du nach dem Filmgenuss auch mal das Grinsen nicht aus dem Gesicht kriegen würdest

Und nein ich habe wie schon gesagt keine Bosesystem besessen, aber vor Jahren eines gegen ein Canton Movie System (welches bedeutend billiger war) im Vergleich über Tage getestet. Ich entschied mich damals für das Canton System und der Preis war nicht der Ausschlag gebende Punkt, sondern der Klang und die Verarbeitung. Insbesondere die Haptik war bedeutend besser bei dem Cantonset und das trotz des Preisunterschiedes zugunsten des Canton Moviesets! Im Vergleich zu meinem heutigen System sind aber selbst die Canton ein Witz, aber das wusste ich ja damals nicht.


[Beitrag von JokerofDarkness am 16. Mai 2007, 21:10 bearbeitet]
peeddy
Inventar
#14 erstellt: 16. Mai 2007, 22:06
@ stoeberkoeber

Auch ich finde,man muss Bose nicht kennen(obwohl ich das tue ),um sagen zu können,dass die nicht gut sein können..allein schon diese kleinen Cubes..und der Aufbau da drinn..NEEEEE!!!

Man muss auch keinen "Polo" gefahren haben,um sagen zu können,dass ein "SLK" beispielsweise etwas ganz anderes ist..oder

Mein Tip: höre Dir mal in einem Hifi-Laden paar potente Standlautsprecher an..dann wirst Du verstehen,wovon hier ALLE reden
_Floh_
Inventar
#15 erstellt: 16. Mai 2007, 22:40

stoeberkoeber schrieb:
Ich denke Du bist auch so einer, der keine Bose-Boxen besessen hat, so das Du sicherlich nur von hören sagen sprichst. Deshalb nehme ich Deine Aussage nicht so ernst.


Jeder der hier im Forum in der Lage ist die Suchfunktion nur Anssatzweise zu bedienen wird auf 2 verschiedene Meinungen stossen:

1.) BOSE ist the best.
Die Leute mit dieser Meinung sind immer in der minderheit, haben meistens keine Ahnung und sind nicht vom Gegenteil zu überzeugen, selbst wenn man Knallharte Fakten an den Tag bzw. ans Ohr legt (manchmal geht es trotzdem, siehe "Da Ignaz").

2.) BOSE ist schrott.
Die Leute mit dieser Meinung sind deutlich in der mehrheit und haben entweder BOSE mit etwas vernünftigem verglichen oder wurden im Forum dazu "überredet".


magmos schrieb:
Bis jetzt war ich mit meinen 2 Yamaha Standboxen NS - G40MK2 "eigentlich zufrieden", aber man will ja immer mehr. Meine fragen nun lohnt es sich die 2 Standboxen in mein neues surround system aufzunehmen oder kann ich auf Bose Würfel als frontspeaker setzten.


Kleiner Tipp:
Das BOSE Zeug bei Ebay für einen haufen Geld verkaufen (man kriegt dafür wirklich einen haufen Geld, wie die Erfahrung der letzten Threads zeigt), bei den Yamaha Standboxen bleiben, den Sub und die HECO Boxen zeitweise verwenden und dann nach und nach etwas vernünftiges kaufen.
sumpfhuhn
Inventar
#16 erstellt: 17. Mai 2007, 01:48

stoeberkoeber schrieb:
Hallo,

wer von Euch Anti-Bose Fans hat den bisher überhaupt Bose Boxen (System) besessen, so das Er diese Aussagen treffen kann?



Hallo

Ich Oute mich mal .

Ich hatte vor 10 Jahren ,dieses Acoustimass 10(weiß) zum Geburtstag geschenkt bekommen.Familie und Freunde hatten damals zusammen gelegt(ich meine es waren 1400-1600DM) ,weil ich der einzige(im Familien und Bekannten Kreis) zu der Zeit war,der sich für Surround Sound interessiert hat.
Hatte mich auch nicht weiter Informiert(Internet hatte ich noch nicht),und Rumlaufen und Lautsprecher anhören,war nicht mein Ding.

Ich natürlich Stolz wie Oskar ,auf mein Bose System.
Aber nur die erste Zeit.
Nach der erste Freude,ging mir der Klang so ziemlich auf den Geist.Alles zu Schrill und kein Bass,war einfach nur nervig.
Es ging ja schon mit der Aufstellung los,es waren keine Ständer mit bei,und die man dazu Kaufen konnte, sahen Scheiße aus und waren zu Teuer(30-40DM pro Stk.).
Das nächste Problem :das Bassmodul,ich konnte es stellen wie ich wollte,das Blubbern(mehr war leider nicht)konnte man immer Orten,außer genau Mittig zwischen den Fronts,da war es Erträglich.Sah aber Blöd aus ,so mitten im Raum ,unterhalb vor dem TV.
Also ab in den Baumarkt, Holz und Zubehör gekauft.
Dann eine TV Bank zusammen gebaut(2,50m länge und Tiefe wie das Bassmodul),Ständer auf richtige Höhe montiert(weiße innen Hohle Gardinenstange ,als Kabelführung)mit Messing verziert.Und das Bassmodul mittig unter den TV geschoben,aber;mit der Öffnung zur Wand,damit wenigstens ein bisschen Bass rauskam(wenn man es denn so nennen will).
Die ganze Bank sah aus wie ein Tempel,mit 4 Säulen als Stütze.
Es hatte jedenfalls was ,meine Tochter hat das Ding heute noch.Aber als Stereo ,sie mag kein Surround.Und das es Bose Boxen sind,ist ihr egal.Die restlichen drei verdrehbaren Dinger ,liegen noch irgendwo im Schuppen.

Zum Klang kann ich nur sagen: Meine Tochter hat am PC,so ein Lautsprecher Set für 30€ ,und es hört sich genauso wie das Bose Dingens für ehemals 1400DM an.

Also wenn möglich Finger weg.

Gruß
stoeberkoeber
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Mai 2007, 10:08

sumpfhuhn schrieb:

stoeberkoeber schrieb:
Hallo,

wer von Euch Anti-Bose Fans hat den bisher überhaupt Bose Boxen (System) besessen, so das Er diese Aussagen treffen kann?



Hallo

Ich Oute mich mal .

Ich hatte vor 10 Jahren ,dieses Acoustimass 10(weiß) zum Geburtstag geschenkt bekommen.Familie und Freunde hatten damals zusammen gelegt(ich meine es waren 1400-1600DM) ,weil ich der einzige(im Familien und Bekannten Kreis) zu der Zeit war,der sich für Surround Sound interessiert hat.
Hatte mich auch nicht weiter Informiert(Internet hatte ich noch nicht),und Rumlaufen und Lautsprecher anhören,war nicht mein Ding.

Ich natürlich Stolz wie Oskar ,auf mein Bose System.
Aber nur die erste Zeit.
Nach der erste Freude,ging mir der Klang so ziemlich auf den Geist.Alles zu Schrill und kein Bass,war einfach nur nervig.
Es ging ja schon mit der Aufstellung los,es waren keine Ständer mit bei,und die man dazu Kaufen konnte, sahen Scheiße aus und waren zu Teuer(30-40DM pro Stk.).
Das nächste Problem :das Bassmodul,ich konnte es stellen wie ich wollte,das Blubbern(mehr war leider nicht)konnte man immer Orten,außer genau Mittig zwischen den Fronts,da war es Erträglich.Sah aber Blöd aus ,so mitten im Raum ,unterhalb vor dem TV.
Also ab in den Baumarkt, Holz und Zubehör gekauft.
Dann eine TV Bank zusammen gebaut(2,50m länge und Tiefe wie das Bassmodul),Ständer auf richtige Höhe montiert(weiße innen Hohle Gardinenstange ,als Kabelführung)mit Messing verziert.Und das Bassmodul mittig unter den TV geschoben,aber;mit der Öffnung zur Wand,damit wenigstens ein bisschen Bass rauskam(wenn man es denn so nennen will).
Die ganze Bank sah aus wie ein Tempel,mit 4 Säulen als Stütze.
Es hatte jedenfalls was ,meine Tochter hat das Ding heute noch.Aber als Stereo ,sie mag kein Surround.Und das es Bose Boxen sind,ist ihr egal.Die restlichen drei verdrehbaren Dinger ,liegen noch irgendwo im Schuppen.

Zum Klang kann ich nur sagen: Meine Tochter hat am PC,so ein Lautsprecher Set für 30€ ,und es hört sich genauso wie das Bose Dingens für ehemals 1400DM an.

Also wenn möglich Finger weg.

Gruß



Hallo,

das Bose Acoustimass 10 ist auch ein System mit passiven Bass, so das der Bass wohl nicht so gut rüberkommt, was Du ja ausführlich beschrieben hast.

Und kann mir einer mal sagen, warum bei Ebay immer noch für Bose viel Geld bezahlt wird ?
JokerofDarkness
Inventar
#18 erstellt: 17. Mai 2007, 11:58

stoeberkoeber schrieb:
Und kann mir einer mal sagen, warum bei Ebay immer noch für Bose viel Geld bezahlt wird ? :KR

Natürlich, denn die Antwort ist immer die Selbe! Weil es bei Ebay noch genug Idioten gibt! Die kaufen teilweise alten Schrott über aktuelle Ladenpreise.
AHtEk
Inventar
#19 erstellt: 17. Mai 2007, 12:02
weil bose den "RUF" bei laien hat von "geilomat, übergeiler sound=>Highend" ...deshalb...
Boettgenstone
Inventar
#20 erstellt: 18. Mai 2007, 16:10
Hallo da muss ich den gegnern doch noch beistehen.
Ich höre das Bosesystem bei meiner Cousine öfters irgendsoein Acoustimass für knappe 2000 Öcken.
Ich habe die damals im gleichen Raum mit meinem CT193 vergleichen können da hat das Boseding mächtig abgestunken
du suchst am besten mal im DIY bereich bei Ibäh und guckst was da so für einen Bose BB bezahlt wird
magmos
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Mai 2007, 20:00
Also ich weiß jetzt dass ihr alle nichts von den Bose Boxen haltet.
Ich hab mir mal ein paar bewertungen des acustimass 6 systemes durchgelesen und als negativ wird der passive Bass und der Preis angegeben. In verbindung mit dem aktiven Bass von Heco und dass ich "nur 260 öcken" inkl. Yamaha Verstärker bezahlt habe denk ich dass ich damit zufrieden sein kann.
Vielleicht verschop ich die Bose auch irgendwann mal man bekommt echt noch einiges dafür aber erstmal bin ich zufrieden.
Aber zurück zu meiner eigentlichen Frage, der verwendung der Komponenten. Kann ich die Surroundspeaker alle am Subwoofer und zusätzlich die Standboxen als 2. Frontspeaker am Verstärker anschließen ???
Ich würde nämlich gern die Standboxen + Subwoofer für stero und die bose für surround nehmen.

An meienm alten Stereo verstärker war das alles einfacher
Poddy
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Mai 2007, 12:36
Hi du Typ aus der Höll(e)

(Ich hoffe ich liege damit richtig wer du bist, kann aber fast nicht anders sein8))

Na wer bin ich wohl? ( )



magmos schrieb:
Aber zurück zu meiner eigentlichen Frage, der verwendung der Komponenten. Kann ich die Surroundspeaker alle am Subwoofer und zusätzlich die Standboxen als 2. Frontspeaker am Verstärker anschließen ???
Ich würde nämlich gern die Standboxen + Subwoofer für stero und die bose für surround nehmen.


Da du am Verstärker nur 5 Boxen anschließen kannst, müssen wir mal schauen wie wir das managen. Wollt die nächsten Tage eh mal bei dir vorbei kommen und dir deine Sachen bringen, dann kann ich dir die Möglichkeiten mit Vor- und Nachteilen erklären.

MFG XXX


[Beitrag von Poddy am 21. Mai 2007, 12:41 bearbeitet]
lab61
Stammgast
#23 erstellt: 25. Mai 2007, 14:50

stoeberkoeber schrieb:
Hallo,

wer von Euch Anti-Bose Fans hat den bisher überhaupt Bose Boxen (System) besessen, so das Er diese Aussagen treffen kann?

Ich finde mein Bose-System super und kann dieses miess machen nicht nachvollziehen.


Nein. Bessessen habe ich noch keine. Ich kann Dir auch sagen warum:
Ich hatte schon den zweifelhaften Genuss, an Bose-Vorführungen teilnehmen zu dürfen. Danach stellte sich mir die Frage, warum ich solch ein Schweinegeld für etwas ausgeben sollte, dass mich - diplomatisch ausgedrückt - nicht im Mindesten angesprochen hat? Die Messkurven einiger Labors bestätigten hinterher nur meinen Eindruck: Wo in den unteren Mitten messbar alles zusammenbricht, kann man auch nichts vernüftiges mehr gehört haben.

Es gab früher mal gute Stereo- und PA-Systeme von Bose. Da will ich nichts schlechtes drüber sagen. Hatte auch mal ein Verwandter als Party-Anlage. Klang (für damalige zeit) sehr gut. Aber diese Plastikbrüllwürfel, die heute als Surround-Komponenten verkauft werden, können einfach keinen Klang liefern. In was soll sich der Schall denn da entwickeln, wenn keinerlei Resonanzkörper da ist?


[Beitrag von lab61 am 25. Mai 2007, 14:57 bearbeitet]
dhmann
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 25. Mai 2007, 21:09
muss jetzt auch mal was sagen

Hatte mir die Bose als Stereoset mal vor etwa 15 Jahren oder so gekauft und wollte auch meine neue 5.1 Anlage mit einem Accustimas xx ausrüsten. Ging auch Probehören und fands natürlich nicht soooo schlecht. Meine Ohren haben sich wohl schon daran gewöhnt.

Solange du nichts anderes daneben hörst wirst du die Bose geil finden. Die Höhen zwitschern, der Bass rumpelt und das ganze ist dann so was Klang. Also wenn du die nun mal hast, behalt die Dinger und hör dir nie was richtiges an und werd glücklich.
magmos
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 26. Mai 2007, 19:04
260€ inkl. Verstärker macht mir ein besseres Angebot !!!!
lab61
Stammgast
#26 erstellt: 26. Mai 2007, 21:36

magmos schrieb:
260€ inkl. Verstärker macht mir ein besseres Angebot !!!!


Es geht nicht darum, ob der Preis - gemessen an Bose-Verhältnissen - spotbillig ist.

Scheisse ist auch für 260€ überteuert. Und zwar um ziemlich genau 260€.
Poddy
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 27. Mai 2007, 11:20
Anstatt hier dumm rum zu flamen, könnte man dem Threadsteller auch einfach nur versuchen zu helfen und nicht nur unnötig dumme Kommentare abzulassen. Letztendlich sind Boxen immer geschmackssache und der Hörer muss zufrieden sein.

@lab61
Ich könnte deine Anlage auch aueinander nehmen und aus Lust und Laune ein Bisschen drauf rum hacken. Für dein höhenbetontes T1 und deinen schwachbrüstigen Denon hast du meiner Meinung nach das Geld auch falsch investiert..., so seh ich das. Dafür würd ich nie 800 Euro ausgeben... Redest von Resonanzkörper und hast selber kleine Boxen...

@dhmann
Mit der Zusammenstellung KEF KHT 3005 und Yamaha 1700 wär ich auch ruhig, das hat genauso kleine LS, wo der Grundton fehlt. Weiter, wer kommt auf die Idee an solch ein Kef-System solch ein überteuerten Yamaha hin zu hängen... genau so raus geworfenes Geld... da häts auch ein halb so starker Receiver getan..
Du solltest dann aber auch nie was richtiges anhören und glücklich werden...

OMG

Also back to Topic oder lasst euch wo anders aus...

MFG

P.S.: Das bleibt mein einzigstes Kommentar in die Richtung, also in diesem Sinne...


[Beitrag von Poddy am 27. Mai 2007, 11:25 bearbeitet]
lab61
Stammgast
#28 erstellt: 04. Jun 2007, 18:32

Poddy schrieb:
@lab61
Ich könnte deine Anlage auch aueinander nehmen und aus Lust und Laune ein Bisschen drauf rum hacken. Für dein höhenbetontes T1 und deinen schwachbrüstigen Denon hast du meiner Meinung nach das Geld auch falsch investiert..., so seh ich das. Dafür würd ich nie 800 Euro ausgeben... Redest von Resonanzkörper und hast selber kleine Boxen...


Also ich kenne keinen Test, der den Denon als schwachbrüstig bezeichnet. Dem Denon wurde vielmehr in mehreren Tests bescheingit, dass er in allen Belangen eigentlich eine Preisklasse höher auch noch ganz vorne mitsingt.

Ja. Das Theater 1 hat auch keine Standboxen.
Aber das Volumen eines M110 liegt ja wohl um Einiges höher, als das eines Bose-Plastikwürfels. Dass das Theater 1 das Nonplusultra des Film-und Musikgenusses ist, habe ich auch nie behauptet. Aber das Preis-Leistungsverhältnis wird nur schwer zu toppen sein.

Und in Bezug auf Bose sage ich nur: Was so furchtbar klingt, würde es auch geschenkt nicht zuhause aufbauen.
Poddy
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 04. Jun 2007, 21:31
Will jetzt gar nicht darüber streiten ob der Denon Power hat oder nicht. Nur so viel: Ich verstraue schon lange nicht mehr den Tests der meisten Hifi-Zeitschriften.

Weiter muss man ja selber wissen was man will und kauft (ob klein oder gross). Es gibt hier auch genug Beiträge in denen sich User einen Onkyo 503 oder so kaufen und dann ein Concept E hinhängen..


Was so furchtbar klingt, würde es auch geschenkt nicht zuhause aufbauen.

Kannst ja deine Meinung schreiben... aber man kanns auch übertreiben...

Scheisse ist auch für 260€ überteuert. Und zwar um ziemlich genau 260€.


Was hätte er deiner Meinung für 260.- kaufen sollen? Nen halben Receiver und eine Box?

MFG
stupendousman
Stammgast
#30 erstellt: 05. Jun 2007, 12:45
Ich finde auch dass sich da alle mal ein wenig zurückhalten sollten, die hier zu übermäßig über Bose herziehen.

Denn um diesen Preis hätte er nicht mal ansatzweise ein vergleichbares anderes system bekommen.
Vor allem leute mit den ganz kleinen Teufel Systemen sollten da mal vor der eigenen Türe kehren.

Ich selbst hatte lange Jahre an meinem alten Denon Stereo Amp ein Bose accoustimas system hängen. Zwar in verbindung mit 2 großen Elac Standboxen, aber ich weiß genau wie die Bose auch allein klingen.
Und so wie ihr hier alle schimpft und tut, trifft das bei weitem nicht zu.
Klar hatten die Bose nicht das selbe Klangvolumen wie die Elac oder andere große Standboxen, aber sie klangen oder klingen im Keller bei mir noch immer um welten besser als ein Concept E oder P, dass ich bei Freunden hören durfte.

Bei mir selbst im wohnzimmer werkelt auf Grund des schwarzen Alu Designs momentan ein Concept S, dass zwar mittlerweile nach diversen einstellungen und Wohnzimmerumbauten halbwegs gut klingt, dass aber sofort wieder rausgeflogen wäre, würde es hier nur um den Sound gehen.
Das Theater1 hab ich auch bei Freunden probegehört, hat mich aber auch ned überzeugt. Klingt ned viel anders als das S...

Wenn wir hier von gutem Sound reden, dann musst da ein wenig mehr investieren...
Und gerade weil er von 70% Stereo spricht sollte man ihm unter keinen Umständen zu den billigen Teufel systemen raten, weil da klingen das Concept E, P und R nämlich wirklich grottenschlecht...

@magmos:
verwende ruhig die Bose, weil um den Preis bekommst absolut NIX besseres.
Und wenn irgendwann mal mehr Kohle da ist, dann kannst ja dementsprechend aufrüsten oder umrüsten...

lg
stupi
djmuzi
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 05. Jun 2007, 12:56
Bose Acoustimass vs. Concept P hehehe
lab61
Stammgast
#32 erstellt: 05. Jun 2007, 17:13

stupendousman schrieb:
Denn um diesen Preis hätte er nicht mal ansatzweise ein vergleichbares anderes system bekommen.
Vor allem leute mit den ganz kleinen Teufel Systemen sollten da mal vor der eigenen Türe kehren.


Das System hier wird mit ziemlicher Sicherheit nicht für mehr als 260€ weggehen.
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Und damit würde er garantiert einen weitaus besseren Schnitt machen. Ist nur leider ausschliesslich an Selbstabholer.

Ansonsten würde ich das System mal im Auge behalten:
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Allerdings auch nur für Selbstabholer.



stupendousman schrieb:
Das Theater1 hab ich auch bei Freunden probegehört, hat mich aber auch ned überzeugt. Klingt ned viel anders als das S...


Wenn Du den Unterschied nicht hörst, kannst Du natürlich auch ein Bose behalten. Da stimme ich Dir zu.

Ansonsten haben sich im Theater 1-Thread gerade wieder einige Neukäufer, die ihre Systeme gerade bekommen haben, über ihre Klangeindrücke - auch im Stereo-Betrieb - geäußert. Und das waren durchweg positive Kritiken.



stupendousman schrieb:

Wenn wir hier von gutem Sound reden, dann musst da ein wenig mehr investieren...
Und gerade weil er von 70% Stereo spricht sollte man ihm unter keinen Umständen zu den billigen Teufel systemen raten, weil da klingen das Concept E, P und R nämlich wirklich grottenschlecht...



Für 260€ wird er da bei niemanden was für guten Musiksound bekommen, Aber bei Bose erst recht nicht.


stupendousman schrieb:

@magmos:
verwende ruhig die Bose, weil um den Preis bekommst absolut NIX besseres.



[Beitrag von lab61 am 05. Jun 2007, 17:18 bearbeitet]
stupendousman
Stammgast
#33 erstellt: 05. Jun 2007, 19:38

lab61 schrieb:

stupendousman schrieb:
Denn um diesen Preis hätte er nicht mal ansatzweise ein vergleichbares anderes system bekommen.
Vor allem leute mit den ganz kleinen Teufel Systemen sollten da mal vor der eigenen Türe kehren.


Das System hier wird mit ziemlicher Sicherheit nicht für mehr als 260€ weggehen.
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Und damit würde er garantiert einen weitaus besseren Schnitt machen. Ist nur leider ausschliesslich an Selbstabholer.

Ansonsten würde ich das System mal im Auge behalten:
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Allerdings auch nur für Selbstabholer.



stupendousman schrieb:
Das Theater1 hab ich auch bei Freunden probegehört, hat mich aber auch ned überzeugt. Klingt ned viel anders als das S...


Wenn Du den Unterschied nicht hörst, kannst Du natürlich auch ein Bose behalten. Da stimme ich Dir zu.

Ansonsten haben sich im Theater 1-Thread gerade wieder einige Neukäufer, die ihre Systeme gerade bekommen haben, über ihre Klangeindrücke - auch im Stereo-Betrieb - geäußert. Und das waren durchweg positive Kritiken.



stupendousman schrieb:

Wenn wir hier von gutem Sound reden, dann musst da ein wenig mehr investieren...
Und gerade weil er von 70% Stereo spricht sollte man ihm unter keinen Umständen zu den billigen Teufel systemen raten, weil da klingen das Concept E, P und R nämlich wirklich grottenschlecht...



Für 260€ wird er da bei niemanden was für guten Musiksound bekommen, Aber bei Bose erst recht nicht.


stupendousman schrieb:

@magmos:
verwende ruhig die Bose, weil um den Preis bekommst absolut NIX besseres.

images/smilies/insane.gif



wie sich hier mal wieder eindrucksvoll beweist, setzt bei manchen komlett die Vernunft und die Fähigkeit zur objektiven Diskussion aus, sobald auch nur ansatzweise das Wort BOSE in den Mund genommen wird...

So, und nun setzt bei mir die Vernunft aus, aber EbAY ist für mich so ein rotes Tuch wie für dich anscheinend BOSE.
Das absolut letzte was ich tun oder jemanden empfehlen würde ist EBAY....vor allem bei elektronischen Artikeln...

Diese Veralgemeinerung und Ignoranz beim Thema BOSE geht mir schon sowas von auf den Geist....
Sie mögen überteuert sein und mehr auf Design aus sein, aber sie als schlechter als ein Concept P hinzustellen ist schon fast sowas wie Realitätsverweigerung und der Meute hinterherbrüllen. Denn wenn alle sagen dass die so mies und schlecht sind dann kann das ja wohl ned so verkehrt sein.

Ich bin beileibe kein Bose Fan, aber so wie hier über die Marke hergezogen wird ist das halt auch nicht mehr normal...
Und nur mal so zum drüberstreuen...Teufel ist auch bei weitem ned der Weißheit letzter schluß...
Preis Leistung ist sicher gut bei Teufel, auf alle Fälle um einiges besser als bei Bose.

Und auch wenn dus vielleicht ned hören willst, aber ein paar positive Kritiken machen noch lange keinen guten Stereo Sound bei den T1 Teufeln...

Gegenüber dem Klangbild meiner alten Elac klingen sie einfach ned so besonders....

Ich hätte sowieso bei der Konstellation von Stereo gegenüber Film schaun auf ein normales Stereo Gespann gesetzt, vor allem in dieser Preisregion...

lg
Stupi
djmuzi
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 05. Jun 2007, 19:48

stupendousman schrieb:

lab61 schrieb:

stupendousman schrieb:
Denn um diesen Preis hätte er nicht mal ansatzweise ein vergleichbares anderes system bekommen.
Vor allem leute mit den ganz kleinen Teufel Systemen sollten da mal vor der eigenen Türe kehren.


Das System hier wird mit ziemlicher Sicherheit nicht für mehr als 260€ weggehen.
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Und damit würde er garantiert einen weitaus besseren Schnitt machen. Ist nur leider ausschliesslich an Selbstabholer.

Ansonsten würde ich das System mal im Auge behalten:
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Allerdings auch nur für Selbstabholer.



stupendousman schrieb:
Das Theater1 hab ich auch bei Freunden probegehört, hat mich aber auch ned überzeugt. Klingt ned viel anders als das S...


Wenn Du den Unterschied nicht hörst, kannst Du natürlich auch ein Bose behalten. Da stimme ich Dir zu.

Ansonsten haben sich im Theater 1-Thread gerade wieder einige Neukäufer, die ihre Systeme gerade bekommen haben, über ihre Klangeindrücke - auch im Stereo-Betrieb - geäußert. Und das waren durchweg positive Kritiken.



stupendousman schrieb:

Wenn wir hier von gutem Sound reden, dann musst da ein wenig mehr investieren...
Und gerade weil er von 70% Stereo spricht sollte man ihm unter keinen Umständen zu den billigen Teufel systemen raten, weil da klingen das Concept E, P und R nämlich wirklich grottenschlecht...



Für 260€ wird er da bei niemanden was für guten Musiksound bekommen, Aber bei Bose erst recht nicht.


stupendousman schrieb:

@magmos:
verwende ruhig die Bose, weil um den Preis bekommst absolut NIX besseres.

images/smilies/insane.gifimages/smilies/insane.gifimages/smilies/insane.gif



wie sich hier mal wieder eindrucksvoll beweist, setzt bei manchen komlett die Vernunft und die Fähigkeit zur objektiven Diskussion aus, sobald auch nur ansatzweise das Wort BOSE in den Mund genommen wird...

So, und nun setzt bei mir die Vernunft aus, aber EbAY ist für mich so ein rotes Tuch wie für dich anscheinend BOSE.
Das absolut letzte was ich tun oder jemanden empfehlen würde ist EBAY....vor allem bei elektronischen Artikeln...

Diese Veralgemeinerung und Ignoranz beim Thema BOSE geht mir schon sowas von auf den Geist....
Sie mögen überteuert sein und mehr auf Design aus sein, aber sie als schlechter als ein Concept P hinzustellen ist schon fast sowas wie Realitätsverweigerung und der Meute hinterherbrüllen. Denn wenn alle sagen dass die so mies und schlecht sind dann kann das ja wohl ned so verkehrt sein.

Ich bin beileibe kein Bose Fan, aber so wie hier über die Marke hergezogen wird ist das halt auch nicht mehr normal...
Und nur mal so zum drüberstreuen...Teufel ist auch bei weitem ned der Weißheit letzter schluß...
Preis Leistung ist sicher gut bei Teufel, auf alle Fälle um einiges besser als bei Bose.

Und auch wenn dus vielleicht ned hören willst, aber ein paar positive Kritiken machen noch lange keinen guten Stereo Sound bei den T1 Teufeln...

Gegenüber dem Klangbild meiner alten Elac klingen sie einfach ned so besonders....

Ich hätte sowieso bei der Konstellation von Stereo gegenüber Film schaun auf ein normales Stereo Gespann gesetzt, vor allem in dieser Preisregion...

lg
Stupi


Über BOSE wurde in den entsprechenden Threads die sachlichen (schmutzigen) Details schon sehr ausführlich diskutiert. Es macht keinen Sinn, das ganze hier nochmal aufzurollen. Ich habe am eigenen Leibe erfahren, was BOSE "leistet".

Ich bin für Teufel, weil da wenigstens die Konstruktion und die technischen Daten stimmen.
lab61
Stammgast
#35 erstellt: 06. Jun 2007, 10:55

stupendousman schrieb:

wie sich hier mal wieder eindrucksvoll beweist, setzt bei manchen komlett die Vernunft und die Fähigkeit zur objektiven Diskussion aus, sobald auch nur ansatzweise das Wort BOSE in den Mund genommen wird...



Die objektiven Dikussionen hatten wir in anderen Threads.
Dort wurden u.a. auch unabhängige Frequenzgangmessungen, die Bose ja ganz bewußt nicht herausgibt, nachgeliefert. Und schon allein anhand dieser Frequenzspektren, die von Bose erzeugt, bzw. nicht abgedeckt werden, erübrigt sich jede weitere Diskussion darüber, ob Bose ein auch nur annähernd naturgetreues und realistisches Klangbild liefert.



stupendousman schrieb:

So, und nun setzt bei mir die Vernunft aus, aber EbAY ist für mich so ein rotes Tuch wie für dich anscheinend BOSE.
Das absolut letzte was ich tun oder jemanden empfehlen würde ist EBAY....vor allem bei elektronischen Artikeln...


Machen Sie doch ihre eigenen schlechten Erfahrungen nicht zum Maßstab aller Dinge. Sicher muss man bei ebay vorsichtig sein und auch mal mit einer "Überraschung" rechnen. Aber bei der Vielzahl an Transaktionen, die da laufen, muss die weit überwiegende Mehrheit der Transaktionen wohl auch zur Zufriedenheit der Kunden ablaufen, sonst wäre das System schon am Ende.

Ich habe meine 5 M80er von Teufel bei ebay gekauft.
Von einem ortsansässigen Privatanbieter. Der hat mit die Dinger sogar noch kostenlos zu mir nach Hause gefahren. Die Dinger sehen aus, wie geleckt.

Den dazugehörigen Sub habe ich auch über ebay gekauft. Bis auf einen kleinen Fehler beim Verpacken, der dazu geführt hat, dass ein Styroporteil das Frontgitter an einer Stelle etwas eingedellt hat, ist das prima gelaufen. Für die Delle habe ich etwas Geld zurück überwiesen bekommen.... und habe sie mit einer Weinflasche wieder heraus gebügelt.

Pech hatte ich vielleicht drei- oder viermal. Und das waren kleinere Artikel, wie z.B. wie ein mies verarbeitetes Handy-Cover, oder eine schnurloses Telefon mit ein paar Kontaktproblemen, die sich mit einem Radierer beseitigen liessen.

Sogar eine Projektor habe ich mir über ebay gekauft. Auch hier vor Ort, damit ich das gerät bei Selbstabholung einer Funktionsprüfung unterziehen kann.


stupendousman schrieb:

Diese Veralgemeinerung und Ignoranz beim Thema BOSE geht mir schon sowas von auf den Geist....
Sie mögen überteuert sein und mehr auf Design aus sein,


Genau das macht ja einen grossen Teil der Kritik aus.
Dass sie für den gebotenen Klang zu Mondpreisen verkauft werden.


stupendousman schrieb:

aber sie als schlechter als ein Concept P hinzustellen ist schon fast sowas wie Realitätsverweigerung


Ich habe sie nicht mit einem Concept P verglichen.
Mag gut sein, dass sie (welche Bose eigentlich) besser klingen, als ein Concept P. Aber das Concept P bekomme ich dafür zu einem Bruchteil dessen, was ein Bose kostet. Und zu einem angemessenen Preis.


stupendousman schrieb:

Denn wenn alle sagen dass die so mies und schlecht sind dann kann das ja wohl ned so verkehrt sein.images/smilies/insane.gifimages/smilies/insane.gif


Das ist leicht erklärt:
Bose, eine Marketingforma mit kleiner Boxenfertigung in Garage. Die kosten vor allem deshlab soviel, weil wahrscheinlich mehr als 50% der Gesamtkosten des Unternehmens in werbung fliessen.




stupendousman schrieb:

Teufel ist auch bei weitem ned der Weißheit letzter schluß...
Preis Leistung ist sicher gut bei Teufel, auf alle Fälle um einiges besser als bei Bose.



Niemand hat hier gesagt, dass Teufel-System der Weisheit letzter Schluss sind. Es gibt immer bessere Systeme. Nur zu welchem Preis? Die Erklärung leifern Sie mit ihrem zweiten Satz: Im Preis-Leitunsgverhältnis fällt es nicht nur Bose schwer, teufel zu schlagen. Es gibt nicht viele Systeme, die sich in den jeweiligen Preisklassen mit Teufel-Systemen messen können. Dass es bessere gibt, wenn man mehr Geld ausgeben will und kann, sei nicht bestritten.


stupendousman schrieb:

Und auch wenn dus vielleicht ned hören willst, aber ein paar positive Kritiken machen noch lange keinen guten Stereo Sound bei den T1 Teufeln...

Gegenüber dem Klangbild meiner alten Elac klingen sie einfach ned so besonders....


Ich hab sicher auch schon besser Stereo gehört, als mit meinem Theater 1. Meine riesigen Standboxen, die ich davor hatte, haben einfach mehr Druck gemacht. Ist auch kein Wunder, bei einem 15"-Bass-Chassi, einem 10" Mitteltöner und einem Beyma-Hochtonhorn. Das ganze in einem mindestns 100 Liter großen Schichtholzgehäuse.

Aber die Riesenklötze waren meiner Frau einfach ein Dorn im Auge. Und da ich mittlerweile auch mehr Fom sehe, als Musik höre, habe ich da eine Prioritätenentscheidung getroffen, und mir gesagt: Okay, die Teufel klingen bei Musik nicht so toll, wie das, was ich vorher hatte. Aber es ist auch noch ganz gut. Und der Kompromiss ist akzeptabel. Ich kann die beiden Fronts auch immer noch gegen größere Boxen austauschen.


stupendousman schrieb:

Ich hätte sowieso bei der Konstellation von Stereo gegenüber Film schaun auf ein normales Stereo Gespann gesetzt, vor allem in dieser Preisregion...

lg
Stupi


Das läßt sich sicher auch diskutieren.
Aber dann müßtest du auch eingestehen, dass sich gerade bei den genannten Hörgewohnheiten ein Bose-Surround-System ja noch mehr verbietet, als zum reinen Filmgucken.


[Beitrag von lab61 am 06. Jun 2007, 13:42 bearbeitet]
stupendousman
Stammgast
#36 erstellt: 06. Jun 2007, 12:23

lab61 schrieb:



stupendousman schrieb:

Ich hätte sowieso bei der Konstellation von Stereo gegenüber Film schaun auf ein normales Stereo Gespann gesetzt, vor allem in dieser Preisregion...


Das läßt sich sicher auch diskutieren.
Aber dann müßtest du auch eingestehen, dass sich gerade bei den genannten Hörgewohnheiten ein Bose-Surround-System ja noch mehr verbietet, als zum reinen Filmgucken.


Ich behaupte ja gar nix anderes...
Und ich will hier auch keinen neuen Glaubenskrieg beginnen, das liegt mir echt fern...

magmos hat ja die Teile bereits gekauft um besagten Preis, und mir gings nur darum zu sagen, dass er um diesen preis in summe wahrscheinlich ned viel besseres bekommen hätte.
Ihm zu sagen dass die Boxen nur Müll sind bringt ihn auch ned weiter...
Bzw. hätte man das vielleicht etwas sachlicher sagen können...aber egal...schwamm drüber

Dass für sein Einsatzgebiet die Bose nicht erste Wahl sind und schon gar nicht die kleinen Teufel, darüber sind wir uns ja wohl einig oder?

Allerdings wirds schwierig um besagtes Budget etwas passendes zu finden...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Richtige Zusammenstellung?
ex0tic am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.08.2011  –  13 Beiträge
5.1 System aus Heco Victa's
ptarga am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  8 Beiträge
Bose 5.1 Anlage
Bumbilo am 26.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  3 Beiträge
Bose
zokker800 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  17 Beiträge
Statt Bose nun doch Klipsch / HILFE bei der richtigen Zusammenstellung
HeimkinoMaxi am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  18 Beiträge
HECO VICTA 700: center VICTA 100 beste wahl für 5.1?
tiku87 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  30 Beiträge
Bitte um Hilfe Wegen 5.1 LS Zusammenstellung
rodriguezstyle am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  8 Beiträge
Heco Krypton, Magnat Vector oder Bose
evilbutze am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  10 Beiträge
Preis Heco Mythos 5.1
iceman101 am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  5 Beiträge
BOSE Doppelcubes
mochico am 12.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedChewbakka_PL
  • Gesamtzahl an Themen1.380.219
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.290.138

Hersteller in diesem Thread Widget schließen