Teufel - zu doof, richtig zu verzollen

+A -A
Autor
Beitrag
MtD
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jun 2007, 17:22
Als Schweizer ist es im Moment nicht gerade günstig, in Deutschland einzukaufen - dank dem hohen Euro. Diesen Umstand will ich Teufel natürlich nicht anlasten, dafür aber, dass sie dort anscheinend zu doof sind, DHL die richtigen Papiere mitzugeben.

Aber von Anfang an: Ich habe kürzlich bei Teufel Boxen und Zubehör für insgesamt 1409.97 € (inkl. deutscher Mehrwertsteuer und Versandkosten) gekauft. Die Boxen wurden dann auch zügig versandt (allerdings ohne ein Teil des Zubehörs, aber dazu nachher mehr) und ich erhielt per Mail vorab den Lieferschein, auf dem die einzelnen Artikel zwar brutto aufgelistet waren, beim Total war aber wenigstens die MWST und der Nettobetrag ausgewiesen, der mir ja auch belastet wurde.

Nun erhielt ich letzte Woche die Lieferung und auf dem Lieferschein, den ich von DHL erhielt, war nur der Bruttobetrag ausgewiesen ohne irgendeinen Vermerk, dass es sich um den Betrag inkl. deutscher MWST handelt. Entsprechend wurde dieser als Zollberechnungsgrundlage verwendet.

Nachdem ich das Ganze nachgerechnet hatte, ergab sich eine Differenz von umgerechnet gut 20€, die ich zu viel bezahlen musste. Bei DHL hiess es dann auch, dass ein Neuverzollung CHF 35.- kosten würde. "Was solls," dachte ich, "sind ja nur 20€, will ja deswegen nicht gleich auf die Barrikaden."

Tja, nun erhielt ich heute den Rest der Lieferung - und jetzt ratet mal : Ich durfte erneut Gebühren und Mehrwertsteuer entrichten, obwohl auch dieses Zubehör bereits im Betrag der letzten Lieferung enthalten war.

Der Post ist dabei kein Vorwurf zu machen, die kriegen auch einfach den Lieferschein mit dem Warenwert und verzollen entsprechend.

Dadurch hat sich zu viel Bezahlte Betrag auf über 50 Franken aufgehäuft - kein Weltuntergang, aber irgendwie schon ziemlich nervig. Ich bin ja sicher nicht der erste Schweizer, der bei Teufel bestellt.

Was habt ihr diesbezüglich für Erfahrungen gemacht? Läuft das bei Teufel immer so?
Schili
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Jun 2007, 17:30
Hi.

Nun, ärgerlich ist das sicherlich. Bevor ich aber einen kompletten Hersteller als "doof" titulierte, würde mich persönlich mal interessieren, wie denn die Fa. Teufel - mit dem Sachverhalt konfrontiert - reagiert hat. Wurde Teufel kontaktiert ? Kam eine Reaktion/Stellungnahme diesbezüglich ? Ich denke, Fehler machen wir alle mal...ICH fänd´ es eher "doof" wenn anschließend eine nicht zufrieden stellende Reaktion erfolgte...

MtD
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jun 2007, 18:05
Bei Teufel hab ich angerufen. Zuerst hat mir die Dame dort vorgeschlagen, die Sendung neu zu verzollen. Nachdem ich ihr gesagt habe, dass das 35 Franken kostet und damit den eigentlichen Betrag übersteigt, hat sie mir angeboten, dass mir die Differenz erstattet würde, wenn ich ihnen eine detaillierte Zollrechnung zustellen würde, welche ich leider nicht habe (nur einen Beleg für die Lieferung mit der Summe des zu bezahlenden Zolls).

Der ganze Aufwand war mir dann jedoch zu gross für 20€. Aber du kannst dir wahrscheinlich vorstellen, dass ich heute ziemlich genervt war, als bei der Nachlieferung wieder eine Zollrechnung beilag.

Nun ja, ich hab gerade eine Mail an Teufel rausgeschickt. Ich muss ja sagen, dass ich ansonsten sehr zufrieden bin und klar passieren Fehler, aber etwas dann gleich doppelt schief läuft, dann nervt mich das schon ziemlich.

Mal schauen, ich kann mir schon vorstellen, dass mir Teufel schlussendlich das Geld erstatten wird, aber dafür muss ich denen entsprechend wieder Belege schicken, die ich erst auch noch besorgen muss und das kann dann wieder dauern und wär mir eigentlich zu viel Aufwand für das bisschen Geld, aber es nicht zu verlangen würde mich aus Prinzip auch wieder aufregen. Davon esse ich schliesslich ein Woche zu Mittag
tdi69
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jun 2007, 18:39
hi mtd
ich als quasi schweizer weiss wie das ist

ich has ähnlich durchgemacht:

bestellung ende februar 1x s5 + div zubehör rechnungsbetrag 989€ ohne mwst(weder D noch CH)
lieferung ende märz da s5 in ahorn vergriffen zu der zeit

bei anlieferung an dhl 170.-chf bezahlt (zoll+ch mwst)

soweit so gut insgesamt billiger als wenn ich das alles in D gekauft hätte und über die grenze geschmuggelt
nun gings aber los:

beim auspacken hab ich festgestellt dass ich zweierlei farben bekommen hab nämlich ahorn und buche
sofort in berlin angerufen und ein vorabaustausch wurde veranlasst
super dachte ich
2 wochen später kam wieder ne lieferung mit nem sub und den dipolen ich wieder 120chf hingelegt und blöderweise umsonst denn es war wieder alles in buche
ums kurz zu machen
auch die dritte lieferung war in buche die hab ich aber gar nicht erst angenommen

nun hab ich die 120chf der zweiten lieferung zurückerstattet bekommen das ging recht fix aber ich musste die bankgebühren bezahlen was ich aber dann auch nicht eingesehen habe da alles nicht mein fehler war sondern der von teufel
da ich inzwischen den ersten sub und dipole wieder zurückgegeben habe habe ich ein gutes angebot bekommen über n sub und dipole vom s6 in ahorn (gibts gott sei dank nicht in buche ) wurden die bankgebühren da auch noch abgezogen und das angebot ist wieder um 10 chf günstiger geworden

nun hoffe ich da ich zum 1.7. umziehe dass mit der nächsten lieferung dann alle sin ordnung geht

nichts destotrotz bin ich immer ruhig und freundlich geblieben da die mädels an der hotline ja auch nix dafür konnten


achja und über die qualität der lautsprecher kann ich wirklich nicht meckern weder sound noch verarbeitungstechnisch

gruß TDI
Biodiesel
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jun 2007, 19:18
Hi,
also ich bin beim deutschen Zoll.

Ich muss aber sagen, das Teufel nichts zu den ganzen Vorgängen beim Zoll kann!!!

DHL verzollt die Ware (Boxen).
DHL meldet die Ware zur Ausfuhr an (beim dt. Zoll). Dann bestätigt der dt. Zoll das die Ware das hoheitsgebiet verlassen hat. Dann kann sich DHL die Mehrwertsteuer beim Finanzamt erstatten lassen.
Dann wird die Ware in die Schweiz transportiert, wo DHL die Ware beim Schweizer Zoll wieder anmeldet.
Dann erhebt der Schweizer Zoll auf Grund der Angaben die DHL macht den Einfuhrzoll. Diesen bezahlt ihr dann direkt beim Postboten/Lieferanten von DHL

Gruß Biodiesel

(Zoll ist toll )


[Beitrag von Biodiesel am 11. Jun 2007, 19:20 bearbeitet]
lab61
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jun 2007, 08:28
Also sitzen die Deppen (oder die Abzocker) bei DHL.
MtD
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jun 2007, 12:56
Also bei Amazon und anderen Versendern funktionierts ja auch. Ich bestelle sehr viel im Ausland und obwohl ich meistens unter der Zollfreigrenze bin, hab ich schon öfters teurere Waren bestellt, für die ich dann auch die Schweizer MWST entrichten musste.

Daher ist es ganz klar Teufels Fehler: Die geben ja einen Lieferschein mit, auf dem der Warenwert deklariert ist. Dieser muss natürlich ohne Mehrwertsteuer sein, bei Amazon steht ja auch der Betrag ohne Mehrwertsteuer auf dem Päckchen.

Und wenn ein Bestellung nicht komplett geliefert wird, dann muss Teufel entweder die nicht gelieferten Artikel auf dem ersten Lieferschein nicht ausweisen oder bei der Nachlieferung dann als bereits verzollt deklarieren (falls so etwas überhaupt möglich ist).

Also DHL kann dafür nun wirklich nichts. Die kriegen einfach Papiere und nach denen rechnen sie ab.

Mit den Boxen bin ich zufrieden, keine Frage, aber scheinbar bin ich da kein Einzelfall.
Biodiesel
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jun 2007, 18:39
so einfach ist es nicht.....

DHL hat seine eigenen Zollsachbearbeiter!!!! Die werben sogar fertig ausgebildete Zöllner ab!!!

Das Problem sind die Zollgesetze, die unter umständen sehr kompliziert sein können.

Aber hier ist es so, das Teufel als Unternehmen das in die Schweitz einen Verkauf tätigt, keine Mehrwertsteuer auf die Rechnung schreiben muss. Tut Teufel das trotzdem, muss der der die Ware ausführt (hier DHL) sich die Mehrwertsteuer wieder beim Finanzamt holen.

In der Schweiz ist es so, das der Schweizer Zoll als Bemessungsgrundlage den Zollwert der Ware nimmt. Diesem Zollwert ist unter Umständen noch Fracht- und Versicherungsgebühren hinzu zurechnen. Dieser Zollwert wird mit dem Zollsatz multipliziert und "Päng" hat man den Einfuhrzoll!!!

Dazu kommt dann die Einfuhrumsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Diese wird berechnet aus Warenwert + Einfuhrzoll multipliziert mit 7.6% (in der Schweiz). So hat man dann die Einfuhrumsatzsteuer (Mehrwertsteuer).

Bezahlen muss man also Einfuhrzoll + Einfuhrumsatzsteuer.

Das dicke Ende kommt aber noch...

Dies ist alles nichts, gegen das Entgeld das die DHL verlangt.
Die schlägt nochmals einen größen Prozentsatz drauf,für den ganzen Papierkrieg, Transport und die zollrechtliche Abfertigung.

Gruß Biodiesel

P.s. Das Prozedere ist in jedem Land fast das gleiche (nur nicht bei EU-Mitgliedsstaaten)
dj32musik
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jun 2007, 20:09
tdi69 schrieb


ich als quasi schweizer.....


Was ist denn ein quasi Schweizer???
tdi69
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jun 2007, 20:55

dj32musik schrieb:
tdi69 schrieb


ich als quasi schweizer.....


Was ist denn ein quasi Schweizer??? :D



einer der in der schweiz lebt aber schneller redet als die eingeborenen denken

is nur spass

natürlich n gastarbeiter/entwicklungshelfer
MtD
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Jun 2007, 06:31

Biodiesel schrieb:
so einfach ist es nicht.....

DHL hat seine eigenen Zollsachbearbeiter!!!! Die werben sogar fertig ausgebildete Zöllner ab!!!

Das Problem sind die Zollgesetze, die unter umständen sehr kompliziert sein können.

Aber hier ist es so, das Teufel als Unternehmen das in die Schweitz einen Verkauf tätigt, keine Mehrwertsteuer auf die Rechnung schreiben muss. Tut Teufel das trotzdem, muss der der die Ware ausführt (hier DHL) sich die Mehrwertsteuer wieder beim Finanzamt holen.

In der Schweiz ist es so, das der Schweizer Zoll als Bemessungsgrundlage den Zollwert der Ware nimmt. Diesem Zollwert ist unter Umständen noch Fracht- und Versicherungsgebühren hinzu zurechnen. Dieser Zollwert wird mit dem Zollsatz multipliziert und "Päng" hat man den Einfuhrzoll!!!

Dazu kommt dann die Einfuhrumsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Diese wird berechnet aus Warenwert + Einfuhrzoll multipliziert mit 7.6% (in der Schweiz). So hat man dann die Einfuhrumsatzsteuer (Mehrwertsteuer).

Bezahlen muss man also Einfuhrzoll + Einfuhrumsatzsteuer.

Das dicke Ende kommt aber noch...

Dies ist alles nichts, gegen das Entgeld das die DHL verlangt.
Die schlägt nochmals einen größen Prozentsatz drauf,für den ganzen Papierkrieg, Transport und die zollrechtliche Abfertigung.

Gruß Biodiesel

P.s. Das Prozedere ist in jedem Land fast das gleiche (nur nicht bei EU-Mitgliedsstaaten)


Ich denke, wir reden hier aneinander vorbei. Mir ist klar, dass sowohl Zoll, Mehrwertsteuer und Gebühren von DHL anfallen, das ist auch bei der normalen Post so. Auch die Frachkosten (in diesem Fall 180 €) werden verzollt, so weit, so klar.

Es geht nur darum, dass Teufel auf dem Lieferschein nur den Gesamtbetrag brutto ausweist, aber keinerlei Hinweis darauf gibt, ob dieser nun inkl. oder exkl. deutscher Mehrwertsteuer ist.

Hier in der Schweiz ist es gesetzlich ja nun so, dass so etwas immer auf einem Lieferschein oder einer Rechnung richtig ausgewiesen sein muss. Und auf dem Lieferschein von Teufel, der mir der Chauffeur des DHL-Lastwagens in die Hand gedrückt ist, steht halt gar nichts dergleichen drauf. Und daher kann man DHL doch keinen Vorwurf machen.

Die kriegen einen Lieferschein. Da steht 1409.97 € drauf ohne weitere Angaben. Lustigerweise steht es auf dem .pdf-Lieferschein, den ich per Email von Teufel erhalten habe, dass es inkl. Mehrwertsteuer ist. Unten dran steht dann noch die enthaltene Mehrwersteuer, die Frachtkosten sowie der Betrag netto. Nur ist das halt nicht der gleiche, der DHL von Teufel mit der Ware gekriegt hat.

Wie bereits erwähnt, Amazon und andere Versender aus Deutschland schreiben auf das Päckchen sowie auf den Lieferschein immer den Netto-Betrag, was ja auch in jedem Fall richtig ist.

So, jetzt hab ich drei mal das gleiche in einem Post geschrieben, damit dürfte es klar sein ...


[Beitrag von MtD am 13. Jun 2007, 06:40 bearbeitet]
MtD
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Jun 2007, 06:39

tdi69 schrieb:

dj32musik schrieb:
tdi69 schrieb


ich als quasi schweizer.....


Was ist denn ein quasi Schweizer??? :D



einer der in der schweiz lebt aber schneller redet als die eingeborenen denken

is nur spass

natürlich n gastarbeiter/entwicklungshelfer :D


UAGA BAGA ! ! !

getsixgo
Inventar
#13 erstellt: 13. Jun 2007, 06:41

dj32musik schrieb:
tdi69 schrieb


ich als quasi schweizer.....


Was ist denn ein quasi Schweizer??? :D


Wollte ich auch schon fragen...

Quasi als Schweizer (kein quasi Schweizer)...
Steff73
Neuling
#14 erstellt: 13. Jun 2007, 07:12
Ich habe mir auch kürzlich Teufel-Boxen in die Schweiz liefern lassen. Dabei wurde mir die deutsche MWSt direkt von Teufel abgezogen, so wie es eigentlich sein sollte, Die Schweizer MWSt bezahlte ich direkt bei DHL, die die Ware verzollte.

Hast Du den Fall Teufel gemeldet? - Edit: Ich habe gerade gesehen, das hast Du... Ich wollte sowieso nur sagen, dass das bei mir Problemlos funktioniert hat...


[Beitrag von Steff73 am 13. Jun 2007, 07:18 bearbeitet]
kleinerHai
Neuling
#15 erstellt: 14. Jun 2007, 12:33
Hatte auch keinerlei Probleme bei Teufel-Lieferung in die Schweiz. Alles tip-top!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
warum klinen meine Cantons so doof
herb151 am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  33 Beiträge
Frage zu Teufel
PavelKortschagin am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  9 Beiträge
Teufel Theater 2 richtig einmessen !
andi9780 am 30.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  12 Beiträge
Fragen zu Teufel Motiv 6
terni am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  2 Beiträge
Bose ® CineMate GS - Sound anpassen - bin ich zu doof?
somedays am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  3 Beiträge
Teufel Concept P / 5.1 System richtig aufstellen.
IckZ22 am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  2 Beiträge
Teufel Concept E Magnum Digital richtig einstellen
MacGyver2007 am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  2 Beiträge
Neuer Center zu Teufel Cubycon Set
michl.moni am 26.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  9 Beiträge
TEUFEL
matrix3 am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  3 Beiträge
Hilfe zu Teufel
Pl4nLoS am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedDeafOnBothEyes
  • Gesamtzahl an Themen1.386.038
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.749

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen