Boxen für Denon AVR-2807

+A -A
Autor
Beitrag
seltener_gast
Neuling
#1 erstellt: 20. Jun 2007, 13:25
Hi,

habe endlich meinen Denon AVR-2807 (und einen Denon DVD-1930 Player) aber noch keine Boxen.

Das Wohnzimmer ist 9x4 m groß, wobei bei der Couch- und Hörbereich etwa 4 x 4 m groß ist, zum größeren Rest des Zimmers hin gibt es auf beiden Längsseiten 60 bzw 80 cm große Mauervorsprünge. Der größere Rest des Raums mit dem Essbereich muss nicht erstklassig beschallt werden.

Primär soll der Schwerpunkt ganz klar auf Musikhören liegen, wobei ich einige meiner Lieblings- Musik CDs sogar schon als DVDs mit 5.1 Mischung besitze. Die hab' ich mal bei einem Kumpel Probe gehört: so fing's an.

Film-DVDs wollen natürlich auch gehört werden, insbesondere Live-Konzert Aufnahmen.
Deshalb dachte ich daran, in erster Linie zunächst mal ein bisschen mehr für zwei gute Frontlautsprecher in Form von Standboxen auszugeben, z.B. in der Preisklasse von Magnat Quantum 507.
Wäre das eine gute Wahl, oder sind die für den Raum überdimensioniert? Brauche ich wenn ich das System weiter ausbaue dann überhaupt noch einen Subwoofer?

Habt Ihr noch andere Tipps oder Vorschläge? Ich kenne mich bei den verschiedenen Boxenherstellern noch nicht gut aus, denke aber dass eine erweiterbare Serie das Sinnvollste ist.
Insgesamt wollte ich ca. 1000-1200 € für die Boxen ausgeben, maximalst 1500€

Vielen Dank!
Michi
Powerheart
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Jun 2007, 13:44
Hallo, ich selbst habe im Moment die Infinity Beta Reihe am 2807! Front: Beta 50, Rear: Beta 20, Center Beta C360! Bin vollauf zufrieden damit!
Müsste auch in deiner Preisklasse liegen!
Testbericht siehe auch Area-DVD!

Oder schau dich mal bei Nubert um, bei den NuBox Sets! Die machen auch gute LS! Kannst du ein paar Wochen probe hören und bei nicht gefallen zurück geben!

Über die Magnat kann ich dir nicht viel sagen, hab ich leider noch nicht anhören können!
AHtEk
Inventar
#3 erstellt: 20. Jun 2007, 15:08
Also ich würde mich auch da mal bei Nubert umsehen

und bei Monitor Audio probe hören gehen!

und falls der Händler auch mission m3er hat...auch die ;=)


im Prinzip musst! du probehören...und überdimensioniert sind solche StandLs für so einen "normalen" bereich nicht!

musst bei rückwärtigen bassreflexröhren einen wandabstand von 30cm in etwa einhalten oder diese verschleßen.

und ein komment zu Areadvd: Die finden sogar die Pure Acoustic sets toll....

die Beta 50 sind bestimmt keine schlechten..aber überbewerten bitte nicht,,,
seltener_gast
Neuling
#4 erstellt: 20. Jun 2007, 15:09
Du hast also auf einen Subwoofer verzichtet oder steht der noch auf der Einkaufsliste?
AHtEk
Inventar
#5 erstellt: 20. Jun 2007, 15:13
ein subwoofer ist eigentlich unverzichtbar für einen Heimkino anlage...der muss natürlich dementsprechend der andere ls groß sein....für den anfang kann man verzichten...doch der sub ist das itüpfelchen beim heimkinobetrieb...für musik etc. macht man, wenn man nur 1 hat..aus...
Powerheart
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jun 2007, 16:00
@AHtEk: das Area-DVD nicht das non plus ultra is, ist schon klar, man muss sich die LS schon vorher anhören, hatte in der Preisklasse einige zuhause (auch von Nubert) und mich eben für die Betas entschieden, jeder mags eben anders!
skully
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Jun 2007, 17:02
Hallo Michi,

die Front kommt doch in die Nähe der 4m Wand und die Couch hat ihre Lehne zum offenen Esszimmer-Bereich, steht komplett im 4x4-Teil, korrekt?
Dann kannst Du ein Stereodreieck von 2,50m aufbauen, da bekommst Du mit den anvisierten Standlautsprechern noch keine Probleme.
Für Surround ist es ebenfalls gut, dass hinter der Hörposition keine Wand ist. Bei 16m² wäre die Couch sonst 50cm von der Wand und die Bässe
von den Standlautsprechern und vom Sub würden durch die Wandreflexion enorm verstärkt, was auf den ersten Ton toll ist (Boooaaa, fette Bässe waaaa?), aber dann nur noch nerven!

Der 2807 ist im Stereo nicht so gut, kommt dort höchstens an das Niveau eines 400 Euro Stereoverstärkers ran.
Daher ist die Suche im Preissegment von 800 Euro (= UVP Quantum 507) für die Fronts eine gute Wahl.
Die Infinity Beta 50 für 1000 Euro/Paar stellt bereits das absolute Maximum dar. Alles darüber würde klanglich durch den 2807 zu sehr beschnitten,
so dass es nicht mehr wirtschaftlich ist und eh nicht zu Deinem Budget passt.

Modelle empfehle ich Dir keine.
Hör Dir mal ein paar Modelle an und beschreibe uns dann Deine Höreindrücke, damit wir eine ungefähre Vorstellung von Deinem Geschmack bekommen.
Und immer schön die Musikstücke/Musikstile angeben bei denen Dir das positiv oder negativ auffiel.

Dein Grundkonzept passt, also auf in den Kampf und liefre uns Futter...

Gruß, Detlef
LCS_ASZ
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jun 2007, 19:57
Hallo
Lautsprecherempfehlungen sind immer ne heikle Sache, die immer sehr subjektiv ist. Das wesentliche ist gesagt, deshalb noch meine total subjektive Meinung dazu.
Sowohl gegen die Mission M34 wie auch gegen die Magnat 507 würde ich meine Beta 50 nicht eintauschen. Eine sehr gute Box ist die Elac FS 127 und mit Sicherheit auch die NuWave 85. Wobei ich letztere, genauso wie Monitor Audio, bis jetzt noch nie gehört habe.
Die Auswahl ist riesig, also mach die auf die Socken und vergleiche bis die Ohren qualmen. Und dann kauf was dir am meisten zusagt und kümmer dich nicht was die anderen dazu sagen.

Viel Spaß
Lothar


[Beitrag von LCS_ASZ am 20. Jun 2007, 19:58 bearbeitet]
seltener_gast
Neuling
#9 erstellt: 21. Jun 2007, 09:24

skully schrieb:
Hallo Michi,

die Front kommt doch in die Nähe der 4m Wand und die Couch hat ihre Lehne zum offenen Esszimmer-Bereich, steht komplett im 4x4-Teil, korrekt?...


Hallo Detlef,

leider ist es (aus Hifi Sicht) genau anders rum. Aber die Sitzfläche des Sofas ist einen guten Meter von der Rückwand entfernt. Du hast vermutlich Recht mit den Reflexionen, mal sehen was sich da machen lässt.
Die Fronts würden übrigens neben den Mauervorsprüngen (die doch nur 60 cm sind, hatte mich da verschätzt) im Zwischenbereich stehen, so dass hinter den Boxen freier Raum ist. Macht das Sinn und sollte das Auswirkungen auf die Boxenwahl haben?


@alle: vielen herzlichen Dank für die zahlreichen Tipps, Ihr habt mir schon jetzt ziemlich weiter geholfen. Ich sehe schon, das Probehören wird zeitaufwendig...
Gibt es denn Tipps wo man in München und Umgebung sinnvollerweise mehrere der empfohlenen Marken probehören kann? Macht es überhaupt Sinn verschiedene Boxen in verschiedenen Studios Probe zu hören? Ohne direkten Vergleich ist das doch problematisch, da ich mal annehme dass es in dem Preissegment und bei den empfohlenen Marken keine wirklich schlechten Boxen gibt
yooman
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Jul 2007, 08:00
Ich habe mir zum AVR-2807 ein ELAC 120 Power Set geholt.
Ich kenne die deutschen Preise nicht, aber hier (in Moskau) liegt ea am oberen Ende der genannten Preisspanne (ca. EUR 1400)

Das Set reizt die (elektrische)Leistung des Verstaerkers sicher nicht voll aus. Die FS 127 sind mit 80W Nennleistung wahrscheinlich nicht zwingend dafuer vorgesehen und ich habe wenig Anhnung von der Materie, aber ich habe sie als Bi-Amp laufen. Ich habe eh keine zweite Hoehrzone und (ich finde) es klingt einfach besser.

Der Raum ist eigenartig geschnitten und ca. 38qm. Die Einmessautomatik habe ich nach subjektivem Empfinden "nachjustiert". Stereo ist klasse. Lediglich bei Filmen fehlt bei Tiefbass und hohem Pegel ein wenig der Druck. Das ist meinen Nachbarn (leider nur Wohnung) jedoch ganz recht.

Gruss

Jonas
seltener_gast
Neuling
#11 erstellt: 21. Nov 2007, 15:26
Hallo an alle Ratgebenden,

zunächst mal vielen herzlichen Dank für alle Ratschläge, Emfpehlungen und Tips. Ist schon eine Weile her, trotzdem möchte ich Euch mein Feedback nicht vorenthalten und vom Resultat berichten.

Ich habe mir für das Probehören von etlichen Boxen viel Zeit gelassen und mit eigenen CDs jede Menge Boxen von Canton, JBL, ELAC, Magnat und die Infinity Beta Probe gehört. Entschieden habe ich mich schließlich für ein Set von Monitor Audio:
2 x BR6
2 x BRFX und
1 x BRLCR

Alle anderen Boxen waren mehr oder weniger gut oder sehr gut, die Monitor Audio haben mich aber als einzige so richtig beeindruckt. Ist vielleicht auch viel persönlicher Geschmack dabei, aber beim anhören der Bronze Boxen hat sich ein echtes Gänsehaut Feeling eingestellt.
Hab auch die Silver RS8 und die BR5 noch zum Vergleich nach oben und unten gehört und mich dann aber für die BR6 als FrontLS entschieden. War auch eine Preisfrage, die RS8 wären auch erstklassig gewesen, für mich und mein Zimmer aber wahrscheinlich im Bassbereich unnötig stark.

Am meisten hat mich bei den BR6 der neutrale, fein differenzierende Klang beeindruckt, die Musik kam mit ihnen einfach am unverfälschtesten rüber. Nach ein paar Monaten damit zuhause immer noch mein Fazit: absolut begeistert.

Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche boxen zum Denon AVR 2807 und meinem selber gebauten subwoofer
sunnymenn am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  3 Beiträge
Welche Boxen zu Denon 2807
buccaneersbay am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.07.2006  –  3 Beiträge
boxen für denon avr 1803
Hasybasy am 25.09.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2003  –  4 Beiträge
Boxen für denon avr 1910
kingmahaali am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  3 Beiträge
Denon AVR-2106 und Boxen
anmeda01 am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  3 Beiträge
Denon AVR-X1000 + welche Boxen?
xQeptr am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  2 Beiträge
Boxen bis 600? für Denon AVR-1706
whammy am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  8 Beiträge
Welche Boxen für Denon AVR-2106
reimundko am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  2 Beiträge
Boxen für Denon 1803
LordHelmchen81 am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  6 Beiträge
Passende Boxen zum Denon AVR-1905 gesucht
takeshi_01 am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 25.12.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVandi13
  • Gesamtzahl an Themen1.386.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.739

Hersteller in diesem Thread Widget schließen