Line array + Rundumstrahler im Heimkino?

+A -A
Autor
Beitrag
mnet
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2007, 22:09
Hey!

Auch auf die Gefahr hin, dass ich nur Dresche ernten werde; hat sich schon mal jemand Gedanken gemacht zwei Line arrays als Main mit zwei Rundumstrahlern als rears zu verwenden?



war ja nur ne Frage
Goostu
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2007, 06:16
hab mir schon viele gedanken gemacht, was beschallung angeht. und viele tausende von andern menschen bestimmt auch.
und nun? :-)
goostu
mnet
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Aug 2007, 10:34
Schoen!

Zum Glueck gibt es unter den "viele tausende von andern menschen" auch einige die dieses Forum am Leben erhalten und Ihre Gedanken mit anderen teilen.....
Goostu
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2007, 11:29
eben, ich hab mir auch darüber gedanken gemacht.
und ich mach mir jeden tag darüber gedanken - oder über anderes. habe mich aber schlussendlich für was anderes entschieden ...

an welche line arrays denkst du?
mnet
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Aug 2007, 11:40
Goostu
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2007, 11:57
mnet
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Aug 2007, 12:00
auch nett!

und ab wann konntest Du wieder schlafen?
Goostu
Inventar
#8 erstellt: 31. Aug 2007, 12:09
es gibt bei jeder lösung immer pro und kontra.
das musste ich mir zuerst mal eingestehen.
habe mir wirklich ne menge überlegt, angeschaut ... und gehört. und am schluss kaufte ich etwas GANZ ANDERES.

es begann so:
2 Standlautsprecher, Stereo, Selbstbau.
Bassreflex mit Passivmembrane.
Nussbaumfurnier ...
Budget von ca. 700 Euro...

es endete so:
2 Standlautsprecher für Stereo, halbaktiv,
d.h. mit eingebautem aktivem Sub., Bassreflex
1 Center, 3 Wege, mit Passivmembrane
2 Rearspeaker, Rundstrahler (Deckenstrahler)
Klavierlackoptik
Budgte ca 3000 Euro ...

:-)))
mnet
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Aug 2007, 12:23
Nett!
sind Deine Deckenstrahler die rears, oder sind die noch on top? Um jedoch ein Budget von 3000,- zu erreichen muss ich mich in der Salami-Taktik heran arbeiten; nicht dass ich meine, dass es zuviel sei, nur die Frau gibts ja auch noch...d.h. wenn die Ausgaben auf kleine Happen verteilt sind merkt die nix oder vielmehr: sacht nix
Goostu
Inventar
#10 erstellt: 31. Aug 2007, 12:30
bei mir war der euronenzuwachs ja nicht auf einen klapps, sondern schrittweise über monate ;-))))
und das "nur" für die lautsprecher. der rest MUSSTE ( ) natürlich nach-angepasst werden ;-)))

und ja, bei mir wacht auch die frau! :-))))))

die rears sind die deckenstrahler. ich wollte da keinen direkten schall. das sofa ist mitten im raum, keine wand hinter dem sofa. und ich sitze nicht immer am genau gleichen ort. durch die indirekte beschallung bleiben die
lautsprecher un-ortbar und ein bisschen unsichtbar. (stehn auf dem boden, ohne stativ).

mitten im Raum wollte ich keine stative rumstehen ...

gruss
goostu

(unsere konversation ist im vergleich zum anfang ziemlich lange, was?) hahahaha
mnet
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Aug 2007, 12:44
Ja, ist sie. Macht aber auch mehr spass als am Anfang.

Was mich ein wenig wundert ist, dass ein setup mit Rundstrahlern als rear eher ungewoehnlich zu sein scheint. Dabei macht es fuer mich den meisten Sinn, grade in nicht optimalen Raumsituationen, das difusse Klangbild zu nutzen. Grade auch fuer Menschen die auch noch ein Leben ausserhalb des audiophielen haben. Ich komm ganz bestimmt nicht auf die Idee meinen Sweetspot mit Klebestreifen auf dem Fussboden zu markieren (echt schon gesehen!) und die Freunde die zum Kinoabend kommen haben klanglich einfach pech gehabt...

Hast Du eine Idee, warum diese Variante(Rundstr.als rear)so selten zu finden ist?
Goostu
Inventar
#12 erstellt: 31. Aug 2007, 13:09
ne ... aber gibt es aber umso mehr dipol-lautsprecher.
die spielen ja auch indirekt.

meinstens haben die leute im rücken eine wand... und seitlich irgendwo/irgendwann auch. und so montieren sie die lautsprecher an die wand. oder gleich neben das sofa, auf stativen.

ich mag persönlich einfach "das andere". :-))
superfranz
Gesperrt
#13 erstellt: 31. Aug 2007, 13:54

mnet schrieb:
Ja, ist sie. Macht aber auch mehr spass als am Anfang.

Was mich ein wenig wundert ist, dass ein setup mit Rundstrahlern als rear eher ungewoehnlich zu sein scheint. Dabei macht es fuer mich den meisten Sinn, grade in nicht optimalen Raumsituationen, das difusse Klangbild zu nutzen. Grade auch fuer Menschen die auch noch ein Leben ausserhalb des audiophielen haben. Ich komm ganz bestimmt nicht auf die Idee meinen Sweetspot mit Klebestreifen auf dem Fussboden zu markieren (echt schon gesehen!) und die Freunde die zum Kinoabend kommen haben klanglich einfach pech gehabt...

Hast Du eine Idee, warum diese Variante(Rundstr.als rear)so selten zu finden ist?



Hallo,
die sogenannten Rundstrahler die ich kenne -MBL-German Physiks oder Kalotte mit Kegelverteiler - haben alle das gleiche Problem ...
...sie bündeln horizontal.

Ich kenne keinen Hochtöner der auch nur annähernd die gleiche Schall-Energie wie ein Mittel- oder Tieftöner abstrahlt - da müsste man schon eine Kugel mit zig Hochtönern bestücken ! -

Eine Bass-Line kommt den akustischen Gegebenheiten eines geschlossen Raumes sehr entgegen - gleichmäßigere Anregung -.
Ich plane für mein Heimkino eine Bass-Line bis 400 Hz,
darüber übernimmt ein vertikales Mittelton-Horn von Electro-Voice - 70 cm lang -,
den Hochton übernimmt ein Ringradiator - ab 4000 Hz -.

franzl
Goostu
Inventar
#14 erstellt: 31. Aug 2007, 13:57

... keinen Hochtöner der auch nur annähernd die gleiche Schall-Energie wie ein Mittel- oder Tieftöner abstrahlt ...


das sollte ja auch so sein..
mnet
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 31. Aug 2007, 14:11
das waere doch mal ein nettes DIY Projekt!

ein Kugel array
Goostu
Inventar
#16 erstellt: 31. Aug 2007, 14:32
ich lass die finger von selbst-entwickelten DIY-Lautsprechern und vertrau auf die existierenden Kits.
echt - ich möchte ja noch schlafen können .... und nicht mitten in der nacht frequenzweichen berechnen! ;-)))

ich überlass das nun gerne profis. (stand heute).
vielleicht packt es mich morgen wider ;-)))) hehehe

das problem ist, es gibt kaum noch platz für anlage mit lautsprecher ... nur noch den hobbyraum.

gruss
goostu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL Array Serie
Dr._Udo_Brömme am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  2 Beiträge
Surround Array . Bau und Positionierung
Knusperfisch am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  2 Beiträge
Sourround-Array mit Denon AVR 2113
Zitr0wne am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  14 Beiträge
Kein platz für Surround Back/Surround Array
rechner1234 am 20.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  6 Beiträge
Elac Line 50
tommy_tcx am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  2 Beiträge
Cerwin-Vega im Heimkino?
mr_desorto am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  6 Beiträge
Boxenfarbe im Heimkino
drafi am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  13 Beiträge
optimaler Frequenzgang im Heimkino
stifler77 am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  60 Beiträge
Einbaulautsprecher / InWall im Heimkino?
JokerofDarkness am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  40 Beiträge
Aufstellung im Wohnzimmer/Heimkino
Klipsch-Maniac am 05.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVandi13
  • Gesamtzahl an Themen1.386.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.751

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen