Cerwin-Vega im Heimkino?

+A -A
Autor
Beitrag
mr_desorto
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Mrz 2004, 08:50
Moin,

wollte mal sehen, ob hier jemand im Heimkino Cerwin-Vega Lautsprecher einsetzt und wie es mit der Zufriedenheit aussieht. Ich selbst benutze im Moment nen RL-25C als Center und zwei RL-16M als Surround. Front sind auch manchmal 16Ms, hab aber je nach Film mit meinen alten Jamo-Gurken (D260) da bessere Ergebnisse bekommen. Als Sub werkelt dann noch ein RL-28W. Alles in allem kommt das schon ziemlich gut, is auch sehr pegelfest, nur die Verarbeitung bei Cerwin-Vega könnte besser sein.


[Beitrag von mr_desorto am 01. Mrz 2004, 17:33 bearbeitet]
mr_desorto
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Mrz 2004, 16:58
Echt keiner Erfahrung mit Cerwin-Vega???

PS: Ich hatte wohl irgendwie verstopfte Ohren, die Jamos sind wieder weg!
stadtbusjack
Inventar
#3 erstellt: 02. Mrz 2004, 17:01
Ich wusste gar nicht, dass die auch Hifi-LS für zu Hause herstellern
mr_desorto
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Mrz 2004, 20:41
Ich kannte die Firma auch nur von PA und Car-Hifi, dann hatte ein Car-Hifi Händler bei uns mal durch irgend so eine Sonderaktion diese Heimlautsprecher rumstehen und ich hab mir mal was zum testen mitgenommen, erst nur zwei Regalboxen. Dann hab ich wieder Lust auf Surround bekommen, also Sub und Center geholt, zuletzt dann nochmal 2 Regalboxen für hinten. Erst super gefunden, dann hin und wieder mal Zweifel bekommen, wieder paar Tage was anderes benutzt, aber dann nach vielen Versuchen mit der Aufstellung nun endlich sehr glücklich. Man kann sogar hin und wieder ohne Sub hören, weil selbst die Regalboxen untenrum schon ganz gut kommen. Obwohl der 530er Yamaha leistungsmässig laut vieler Messungen ja scheinbar nich so der Bär is, gehen trotzdem verdammt hohe Pegel und hammerharte Dynamik für so ein "kleines" System mit allen fünfen auf large. Den Sub lasse ich nur bis ca. 60 Hz hoch spielen. Das einzige Manko ist, das der Sub für Musik nicht so toll geeignet ist, aber ohne is auch Bass genug bei Stereo. Alles in allem werd ich das System wohl so schnell nicht mehr hergeben.


[Beitrag von mr_desorto am 02. Mrz 2004, 21:14 bearbeitet]
delisches
Stammgast
#5 erstellt: 07. Nov 2009, 14:45
Ich holen diesen Alten Beitrag mal wieder hoch. den meine Frage passt dazu.

Gibt es mittlerweile ein Paar leute die beurteilen können wie gut oder schlecht Cerwin-Vega nun im Surround sind? Den die Preise sind gar nicht mehr so teuer wie früher!

Cerwin Vega CLS 6 C Center 159,-
Cerwin Vega CVHD63C Center 129,-
Cerwin Vega VE-5C Center 109,-

Cerwin Vega VE-5M (PAAR) 159,-
Cerwin Vega CLS-6 (PAAR) 219,-
Cerwin Vega CVHD63(Paar) 258,-

Für das Geld bekommt man auch "Einstiegsmodelle" von Heco, Canton usw.
DonBennos
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Nov 2014, 04:56
Der Thread mag alt sein, aber aus aktuellem Anlass darf ich meinen Senf noch abgeben - evtl. stößt ja mal jemand auf das hier und kann "bekehrt" werden ^^

Für mich war die Marke Cerwin-Vega schon immer etwas besonderes.

Ich beziehe mich hier jedoch vor allem auf die CLS und XLS Serie...

Festhalten sollte man das die Firma bzw. der Eigner reichhaltige Erfahrung im Lautsprecherbau und Entwicklung besitzt, auch wenn die Meinungen bei der Design Gestaltung sicher schon Vorurteile schaffen.

Mal frei ohne groß drum herum zu reden... für mich sind und bleiben Vegas ein echter Geheimtip. Früher wie heute. Die Cerwin Vega Produkte schaffen es immer zu gefallen, warum das bei mir so ist versuche ich hier darzustellen.

Kurz über mich:

Ich bin Informations- und Telekommunikations-Systemelektroniker, 35 und seit ich ein kleiner Bube war Hi-Fi infiziert... laut meinem aktuellen Hörtest höre ich auch ausgezeichnet... und für mich ist Musik ein Lebensgefühl und Genuss in einem. Meine Erfahrungen konnte ich im Vintage genauso sammeln wie im Digitalen Zeitalter. Einmal war mir langweilig und ich hab in einen E30 BMW 2 Stück Magnat Aggressor 5000 auf die Rücksitzbank (230 Kilo mit Box) berechnet, gebaut und eintragen lassen... nur weil jemand gesagt hat die passen da nicht rein... hmm... waren eigentlich für ein kleines Kino bzw. Medienraum gedacht damals. Hmmm.... back to Topic...

In meinem Besitz werkelten schon teure und viele unterschiedliche Lautsprecher... früher auch hochwertige und hoch gelobte High-End Geräte und Boxen... angefangen von verschiedenen Infinity... über wirklich tolle JBL (z.B. die alten L100 und die Ti5000 später)...

KEINE der ca. 15 unterschiedlichen Lautsprecherpaaren entsprach meinem Hörvergnügen so sehr wie die XLS-215 bzw. allgemein die XLS Serie und zuvor die CLS Serie. Warum versuche ich mit meinen Worten zu begründen...

Ich will sie nicht mit legendären anderen Komponenten vergleichen - jeder hatte seine Momente, ich will aber sagen das ich auch bei jedem noch so teuren Lautsprecher immer etwas auszusetzen hatte... sei es die schärfe der Hochtöner oder zu zurückhaltende Mitteltöner... von Linearität bei leisen bis zu abartig hohen Pegeln mal zu schweigen.

Die Cerwin Vega mögen nicht unbedingt optisch allen Personen entsprechen... was aber aus den simpel gestrickten, Vegas rauskommt sucht in dieser Preisklasse seines gleichen.

Ich kann nun mal nichts anfangen mit Lautsprechern die sehr gut klingen, aber das nur leise - ebenso wenig möchte ich mich bei Musik auf ausgesuchte Richtungen festlegen. Ich höre jede Art von Musik (ok, fast jede) und ich will das auch jede gut klingt.

Speziell fürs Heimkino arbeiten die besagten XLS-215 VL und VR... ein XLS-6C als Center hat den vorherigen CLS-6C ersetzt und nochmal leicht an wirkungsgrad und Präsenz zugelegt und 4 XLS-6 als Suround. Momentan geht nicht mehr wie 7.1 - obwohl mich damit momentan jeder zulabert... nichts ist schlimmer wie Halbwissen das tapfer verbreitet wird (meine Meinung) mag es 9.2 und 11.x Receiver geben noch und nöcher, nirgends gibt aktuell höher codierte Audio Source.

Als persönliches Fazit muß ich sagen es handelt sich in keinster Weise um eine sog. "Disco-Box" wie sie oft genannt wird. Sie spielt niemals angestrengt sondern losgelößt mit toller Ortbarkeit und Präsenz... einfach... luftig und dynamisch. Sie lassen mich an einem Pioneer LX-86 grandiosen knochenharten und staubtrockenen Bass hören... nein... ERLEBEN... eine tolle Räumlichkeit auch im Stereobetrieb und sie klingen NIE künstlich (und da haben alle anderen Lautsprecher bis auf evtl. Nubert versagt).

Auch oder speziell der XLS-6C hat mich absolut in den Film gezogen mit glasklaren, warmen und detailreich-präsenten Stimmen fasziniert... ich muss schon das Wort Offenbarung benutzen.

Ja - die verwendeten Materialien sind nicht so "Elitär"... (800 Euro Aluminium-Handys auch nicht ^^)
Ja - die Vegas sehen aus wie moderne PA Party Boxen (sind es aber nicht - bzw. "auch")
Ja - die Boxen sind besonders für Bassliebhaber geeignet. (ich mag weiche Höhen, kräftige Mitten und tiefen Bass, Cerwin Vega auch!)

Fazit: Preis Leistung nahezu konkurenzlos, guter Werterhalt (ich gebe meine nicht mehr her),

Wer denkt man müsste Cinema Receiver entkoppeln oder Lautsprecher Kabel würden "klingen" (Baumarktstrippe vs. 3000 Euro Monster Kabel) und an anderen Voodoo glaubt wird mit den Boxen sicher nicht glücklich. Wer offen an die Sache rangeht und die Teile mal probehört wird seinen Ohren nicht trauen wenn Eric Clapton Unplugged läuft oder die Dire Straits mal wieder in den Player dürfen. Mein High-End Händler um die Ecke hörte erst spötisch lächelnd "Peter Gabriel (Mercy Streets), dann mit ausdrucksloser Mimik und schließlich mit einem erfürchtigen respektvollen Grinsen "Tiesto (Elements Of Life)... wie sich später heraus gestellt hat, hat eine Gruppe Mädels draußen auch ihren Spaß gehabt, wir haben wohl gut Pegel gefahren...

Meine absolute referenz-Szene für Dolby Digital: "Enders Game"... wer die Szene beim 1sten Start in den Weltall mit den Vegas überlebt hat ohne innere Blutungen... wird zweifels ohne anfangen den nicht vorhandenen Subwoofer in seinem Zimmer zu suchen... die Vegas spielen abgrundtief (habe im Altbau mit Sandstein und dicken Holzdielen (ca. 80 Kubikmeter) 27,xx Herz gemessen. Wer auf Sado Maso steht kann noch den 18" oder 21" Aktiv Sub nachrüsten - nicht so ganz ein Schnäpchen, aber wer einen Wanddurchbruch brauch: damit klappts!

(die Cerwin Vega Aktivsubs würde ich nicht als Audiophil einstufen... will aber nicht so ins Detail gehen da dies mit längeren Ausschweifungen übereingeht. Wer keine Platzprobleme hat greift zum Magnat Aggressor 6000 und bastelt sich ein schickes BR Gehäuse, dazu eine vernünftige Endstufe (z.B. T+A etc.aber Achtung 4 Ohm!) Der läuft dann auch ab unwirklichen 18 Hz... oder wenns aktiv sein soll einen schicken Sunfire HRS.

Hier noch eine unabhängige Meinung meines Nachbarn zu den XLS Cerwin-Vegas... der auch gute Musik hört... (ob er will oder nicht ^^)... dieser hat es so formuliert: "Und ich dachte das sind so Brüllwürfel... aber ich höre hier Töne die ich noch nie zuvor gehört habe auf meinen Canton mit genau dem Track..." (Mike Oldfield "Tubular Bells" mit Pepsi De Maque")

PRO:
+ Preis/Leistung sensationell
+ sehr linear
+ Pegelfest
+ sehr guter Allrounder
+ toller Klang mit High-End Ambitionen
+ sehr hoher Wirkungsgrad

KONTRA:
- Haptik könnte besser sein
- Optik unpopulär
- groß und schwer (XLS-215 ~60kg)
- relativ Ausrichtungsempfindlich bei kurzem Hörabstand (Stereo-Dreieck)

Seit mein Cerwin-Vega Heimkino steht hat das örtliche Kino mich und meine Freunde als Kunden verloren... weil daheim so viel besser ist... und es gibt Steaks statt Popcorn :-D

So das war mein erstes großes Getippe hier... ich hoffe es hilft dem ein oder anderen die Marke bzw. die Produkte klanglich besser einzuordnen und dem Vorurteilen etwas entgegen zu wirken. Irrglaube und Halbwahrheiten sind leider das am meisten propagierte Gut dieser Tage... aber das ist ein anderes Thema. Ich hoffe ich konnte gefallen.

Servus aus Franken!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cerwin Vega Boxen?
h3rrB am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  2 Beiträge
Cerwin Vega XLS-6
woody32 am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  4 Beiträge
Cerwin-Vega oder Nubert
tkuhlmann am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  2 Beiträge
Cerwin Vega E-310
budikaka am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  11 Beiträge
Kann man 2 Center als LL und RL benutzen?
Flambo400 am 04.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  8 Beiträge
Jamo S626 als Surround Lautsprecher
Kidolus am 19.10.2016  –  Letzte Antwort am 20.10.2016  –  4 Beiträge
Heimkino im Aufbau (THX ?)
#System# am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  6 Beiträge
Center als Surround Lautsprecher?
mänje am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  7 Beiträge
Hifi Stereo Lautsprecher als Surround Front?
Graymalkin am 22.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  3 Beiträge
Canton RC-L als Center ?
Bryan am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.674 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedroter-mortl
  • Gesamtzahl an Themen1.386.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.303

Hersteller in diesem Thread Widget schließen