Surroundlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
hoffnung2007
Neuling
#1 erstellt: 05. Sep 2007, 18:15
Hallo ,
meine Frage ist wie man Surround-Lautsprecher hintereinander verkabeln kann.Das bedeutet wenn ich rechts und links je 2/4/oder 6 Surroundspeaker haben möchte um einen volleren Klag zu bekommen .
Wie macht man das im Heimkino ,ohne den Verstärker zu beschädigen ?

Lg.hoffnung2007
Maui74
Inventar
#2 erstellt: 05. Sep 2007, 18:54

hoffnung2007 schrieb:
Das bedeutet wenn ich rechts und links je 2/4/oder 6 Surroundspeaker haben möchte um einen volleren Klag zu bekommen .
Hallo!

Ganz ehrlich: das bringt nichts. Zwei Lautsprecher, die das gleiche Signal ausgeben, und dies auf begrenztem Raum, klingen nicht besser, sondern schlechter.
Mach mal folgenden Test (sofern möglich):
Schalte alle Radios an, die Du zu Hause hast, und alle auf den gleichen Sender. Der Klang in unmittelbarer Nähe eines Radios bleibt gleich, aber sobald man sich entfernt, hört es sich anders, eben schlechter an, da es teilweise zu Auslöschungen und Überlagerungen kommt.

Wenn Du einen "volleren" Klang haben willst, investier in bessere Surroundboxen.

Und wenn Du doch diesen Unsinn weiterverfolgen willst, am besten die Lautsprecher in Reihe schalten, d.h. vom Minuspol des einen Lautsprechers zum Pluspol des anderen usw. Parallelschaltung dürfte die Impedanz handelsüblicher Lautsprecher zu sehr senken und dadurch den Verstärker überlasten.

Gruß,
Maui.
eddie78
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Sep 2007, 11:59
Und bedenken, bei Reihenschaltung verdoppelt sich die Impedanz und daher ist der Pegel entsprechend geringer...
ZZMajor
Stammgast
#4 erstellt: 06. Sep 2007, 15:59
Vielleicht blöde Frage dazu.
Angenommen, ich nehme dann 4 Lautsprecher pro Kanal, und schliesse jeweils zwei in reihe und dann diese beiden Reihenschaltungen parrallel. Dann hab ich ja physikalisch gesehen wieder genau die Impedanz von einem Lautsprecher. Was passiert dann da in bezug auf leistung/Lautstärke und so?.

Gruss
ZZMajor
Stammgast
#5 erstellt: 09. Sep 2007, 00:20
Hi,

also eigentlich war meine Frage durchaus ernst gemeint. Ihr dürft ruhig antworten.

Gruss
hoffnung2007
Neuling
#6 erstellt: 09. Sep 2007, 15:04

Ha ,das mit den Radios ist eine plausible Erklährung und ich werde dann doch wohl in bessere Lautsprecher investieren !Dann wohl in Dipol ,oder ?
Ich möchte mir ja nicht den Verstärker in Fritten hauen !
Nochmals Danke für den Tipp !

Welche Dipolspeaker sind denn da zu empfehlen ?

Gruß M
Master_J
Inventar
#7 erstellt: 09. Sep 2007, 15:15
Budget?

Was für Lautsprecher sind für "den Rest" im Einsatz?


So unsinnig ist ein Rear-Array aber nicht.
Mal in einem echten Kino an die Seitenwände geschaut?

Man muss allerdings schon "mit Hirn" rangehen, damit das was wird.
Pegelanpassung wird nötig sein, Delay wäre wünschenswert.
Getrennte Verstärker sind also schon erforderlich.

Gruss
Jochen
hoffnung2007
Neuling
#8 erstellt: 11. Sep 2007, 16:55
Na klasse,
das hilft aber nicht gerade weiter wenn man nur Andeutungen macht !
Ich sage mal ,ich würde um die 600 Euro ausgeben wollen um vernünftige Dipol_Paar zu bekommen !
Ist das vielleicht eine Aussage wert und eine Markenbezeichnung ?
Anderenfalls kann man dies doch mit den zwei Verstärkern auch besser deutlich machen ,oder ?

Lieben Gruß an den Master J .

Ach ja für den Rest sind JBL Studio im Einsatz .

Gruß M.
Maui74
Inventar
#9 erstellt: 12. Sep 2007, 10:04
Na, na, na! Wer wird denn gleich knatschig sein...

Du kannst im Rear-Bereich andere Boxen verwenden als vorne, das ist überhaupt kein Problem. Anders sieht es bei 7.1 aus, dann sollten hinten ebenfalls Boxen der gleichen Serie verwendet werden, allerdings im Back Surround Bereich nicht unbedingt Dipole, dass klingt nicht gut.

Hier ein paar Anregungen:
Technisch gut, aber optisch recht bombastisch sind die RS-52 von Klipsch.
Ebenfalls nicht zu verachten: der Dipol aus dem Theater 8 von Teufel.
Auch nicht schlecht: der Dipol aus der Beta-Serie von Infinity.
Klasse im Klang, fade in der Optik: die DS-50 von Nubert.

Und jetzt viel Spass beim Aussuchen!

Gruß,
Maui.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 Lautsprecher als Surround bei 5.1 sinnvoll??
surround???? am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.12.2003  –  2 Beiträge
Suche Surroundlautsprecher (Center / Rear)
chesstailor am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  8 Beiträge
Höhe der Surround Lautsprecher im Heimkino
Incobus am 29.12.2018  –  Letzte Antwort am 29.12.2018  –  4 Beiträge
B&W XT 4 als Surroundspeaker geeignet oder 2much?
Cron121 am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  2 Beiträge
Surroundlautsprecher
insiro am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  5 Beiträge
Surroundlautsprecher drahtlos?
jens61 am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2004  –  13 Beiträge
Surround Back und 5.1 Lautsprecher ??
Starfoxfs am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  3 Beiträge
Surround-Lautsprecher (Direktstrahler oder Dipol)
ReenoipYnos am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  49 Beiträge
Frage zu Lautsprecher an Verstärker
patty1971 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  2 Beiträge
Wie macht Teufel das?
HarzerJung am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.126 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedDiego76FFM
  • Gesamtzahl an Themen1.510.251
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.731.181

Hersteller in diesem Thread Widget schließen