Surround-Lautsprecher (Direktstrahler oder Dipol)

+A -A
Autor
Beitrag
ReenoipYnos
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Apr 2008, 09:12
Hallo Hifi-Freaks,

ich habe zur Zeit lediglich eine kleine Räumlichkeit (ca. 13m²) zur Verfügung. Da dies nur vorübergehend ist, möchte ich dennoch ein größeres System kaufen, evtl. ein Nubert-System.

Meine Frage bezieht sich auf die Surroundspeaker. Das Sofa steht direkt an der Rückwand. Die Seitenwände sind rechts und links der Sitzposition jeweils ca. 1m entfernt.

1. Machen hier generell eher Direktstrahler oder eher Dipole Sinn?

2. Angenommen ich würde Direktstrahler nehmen, wäre es dann nicht möglich, diese über den Verstärker abzuschwächen und so den evtl. zu kleinen Sitzabstand zu kompensieren?

3. Müssen Dipole wirklich mind. 1m von der Rückwand entfernt stehen?

Danke im voraus und Gruß


Chris
ippahc
Inventar
#2 erstellt: 19. Apr 2008, 17:19
moin,
auf jeden fall dipole!
die kannst du in ca. 2meter höhe über dem sofa rechts und links an die wand machen!
zb.
http://www.kef-audio.de/products/iqseries/iqseries8ds.php

für direktstrahler brauchst du den wandabstand
(so meine meinung)

gruss
chappi
ReenoipYnos
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Apr 2008, 08:03
Hallo und danke erstmal für die Antwort.

Bin im Grunde zu dem gleichen Ergebnis gekommen wie du, nur der Abstand von 1m zur Rückwand hat mich etwas iritiert. Habe ich bisher aber auch nur hier im Forum gelesen.

Und hat jemand Erfahrungen zu der Theorie in Frage 2?

Gruß


Chris
Smoker77
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Apr 2008, 09:18

ReenoipYnos schrieb:
Hallo und danke erstmal für die Antwort.

Bin im Grunde zu dem gleichen Ergebnis gekommen wie du, nur der Abstand von 1m zur Rückwand hat mich etwas iritiert. Habe ich bisher aber auch nur hier im Forum gelesen.

Und hat jemand Erfahrungen zu der Theorie in Frage 2?

Gruß


Chris



Normaler weise kannst du bei jedem AVR den Abstand jedes Lautsprechers zur Sitzposition einzeln regeln. War bei allen meinen AVR und Stereoanlagen so.
Poison_Nuke
Inventar
#5 erstellt: 20. Apr 2008, 12:17
also das mit dem 1m Abstand nach hinten hat schon seine Berechtigung, denn Dipole brauchen das zur richtigen Funktion, ansonsten klingen sie nicht viel anders wie ein Direktstrahler, wenn sie so dicht vor einer Rückwand aufgehängt werden.


Hier findest du mehr:

http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Grundlagen#04

ReenoipYnos
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Apr 2008, 13:39
Danke erstmal für die Antworten!

@Poison: Sehr interessante und informative Seite die du da erstellt hast.

Ich denke ich werde Dipole nehmen. Da ich ja früher oder später umziehen werde, habe ich dann schonmal die für meine Interessen (Heimkino) passenderen Lautsprecher.
In so einem kleinen Raum kann man es halt nicht optimal gestalten und Direktstrahler wären ja auch nicht geeigneter.

Gruß


Chris
Senfgeist
Inventar
#7 erstellt: 27. Apr 2008, 15:04
Ja, echt eine interessante, ausführliche Seite! Aber sie zeigt mir auch, wie kompliziert es doch scheint, ein Heimkino umzusetzen, wenn man nicht gleich nen eigenen Heimkino-Raum zur Verfügung hat UND in einem Mehrfamilienhaus lebt.

Mein Wohnzimmer ist z.B. geteilt - linker Bereich Couch, Tisch, Wohnwand, TV usw... rechter Teil Schreibtisch mit PC und Arbeitsfläche.

Somit wäre eine Seite des "Heimkino"-Bereiches wand-los... was wäre dahingehend die beste Lösung für die Surround-Lautsprecher!? Dipol? Bipol? Direktstrahler? Was wäre empfehlenswert?
Poison_Nuke
Inventar
#8 erstellt: 27. Apr 2008, 20:04
In dem Falle würde ich immernoch die Direktstrahllösung nehmen, jeweils links und rechts von der Couch an die Wand und direkt auf den Hörplatz zeigend, bzw sogar etwas in Richtung Wand gedreht, um mehr Reflektionen zu erzeugen
Tilli77
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Apr 2008, 00:10
Habe bei mir nur 30cm zur Rückwand! Betreibe meine LS trotz vieler anderer Meinungen als Dipole! Ich habe wirklich viel rumprobiert und bin zu der überzeugung gekommen das es trotzdem sehr gut klingen kann! ist aber rein subjektiv!
gruss tilli
Senfgeist
Inventar
#10 erstellt: 28. Apr 2008, 00:19
Macht Dipol nicht nur dann Sinn, wenn der Raum wirklich symmetrisch ist? Also wenn links und rechts von der z.B. Couch eine Wand ist und eben hinter der Couch und hinter dem TV? Was bringen Dipole denn, wenn vorne ne Wand, links ne Wand, hinten ne Wand ist, aber rechts der Raum weiter geht und somit die rechte Wand weit weg?
Poison_Nuke
Inventar
#11 erstellt: 28. Apr 2008, 07:29
@ Senfgeist

japp, der Raum sollte schon symmetrisch sein, sonst bringt es nichts.


@ Tilli77

sagen wir mal so, es funktioniert schon ein wenig, weil man halt einiges an Reflektionen von der Rückwand bekommt, aber es funktioniert nicht mehr so wirklich nach dem Prinzip eines Dipoles, da du ihn nämlich sicherlich schon ein wenig heraushören kannst, oder?
Lasazarr
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 28. Apr 2008, 10:46
Übrigens, solltest Du wirklich Dipol-Lautsprecher bei Nubert kaufen:
Diese haben einen Schalter mit denen man die Dipol-Funktion ausschalten kann und sie dann wie normale Lautsprecher funktionieren.
getodak
Inventar
#13 erstellt: 28. Apr 2008, 10:54

moin,
auf jeden fall dipole!
die kannst du in ca. 2meter höhe über dem sofa rechts und links an die wand machen!
zb.
http://www.kef-audio.de/products/iqseries/iqseries8ds.php

für direktstrahler brauchst du den wandabstand
(so meine meinung)

gruss
chappi


Wie kommst du denn darauf? Ich würde in dem Fall definitiv Direktstrahler nehmen, wegen dem fehlendem Abstand zur Rückwand. Das wirkt sonst sehr "gematscht"! Ein Bild vom hinteren Teil des Raumes würde mehr Klarheit bringen.


ich habe zur Zeit lediglich eine kleine Räumlichkeit (ca. 13m²) zur Verfügung. Da dies nur vorübergehend ist, möchte ich dennoch ein größeres System kaufen, evtl. ein Nubert-System.

Da es nur vorübergehend ist ist es clever schonmal vorauszudenken, daher könnten Dipole dann doch richtig sein. Und wie Lasazarr schrieb kannst du Nubert Dipole auch umschalten zu Direktstrahlern. Teufel aber auch!
Retro-Markus
Inventar
#14 erstellt: 28. Apr 2008, 11:00
Also ich habe meine Dipole in einem, na ja, man kann wohl sagen L-förmigem Raum. Dabei sitze ich näher am rechten Dipol als am linken, außerdem fehlt irgendwann die recht Seitenwand und die linke Seitenwand endet nicht in einem 90 Grad Winkel zur Frontwand.

Der Sound der Dipole ist aber auf jeden Fall so, wie ich ihn mir wünsche. Sie erzeugen nach hinten einen großen Raum (Abstand zur Rückwand ca. 1,5m), lassen aber, wenn es sein muss, auch die Ortung einzelnen Effekte zu.

Ich habe auf die Schnelle mal eine kleine Skizze des Raumes gemacht (nicht maßstabsgerecht), damit man erkennen kann, wie ich das meine. Die Dipole sind die roten Dinger



Der Effekt ist auf Sofa 1 perfekt, auf Sofa 2 nicht mehr ganz so räumlich, aber immer noch "umschließend".

Viele Grüße
Markus


[Beitrag von Retro-Markus am 28. Apr 2008, 11:03 bearbeitet]
getodak
Inventar
#15 erstellt: 28. Apr 2008, 11:26
Hi!


Der Sound der Dipole ist aber auf jeden Fall so, wie ich ihn mir wünsche.

Darum geht´s doch, dann stimmts ja

Klar ist auf Sofa 1 das Klangbild diffuser, da du genau auf der Achse der LS sitzt und somit der Schall ausgelöscht wird. Auf Sofa 2 sitzt du HINTER den Surround Speakern, was ein wenig zweckentfremdet ist, aber immer noch besser als bei Direktstrahlern!
Retro-Markus
Inventar
#16 erstellt: 28. Apr 2008, 11:30

getodak schrieb:
Klar ist auf Sofa 1 das Klangbild diffuser, da du genau auf der Achse der LS sitzt und somit der Schall ausgelöscht wird. Auf Sofa 2 sitzt du HINTER den Surround Speakern, was ein wenig zweckentfremdet ist, aber immer noch besser als bei Direktstrahlern!


Danke für die Erklärung, jetzt weiß ich ENDLICH nach all den Jahren, wieso es so klingt, wie es klingt

Ich habe 1995 zum ersten Mal THX-Dipole gehört und bin seitdem nicht mehr davon losgekommen. Wohlgemerkt im Film-Betrieb, Musik höre ich über die Anlage nicht.

Viele Grüße
Markus


[Beitrag von Retro-Markus am 28. Apr 2008, 11:32 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#17 erstellt: 28. Apr 2008, 11:34

getodak schrieb:

moin,
auf jeden fall dipole!
die kannst du in ca. 2meter höhe über dem sofa rechts und links an die wand machen!
zb.
http://www.kef-audio.de/products/iqseries/iqseries8ds.php

für direktstrahler brauchst du den wandabstand
(so meine meinung)

gruss
chappi


Wie kommst du denn darauf? Ich würde in dem Fall definitiv Direktstrahler nehmen, wegen dem fehlendem Abstand zur Rückwand. Das wirkt sonst sehr "gematscht"! Ein Bild vom hinteren Teil des Raumes würde mehr Klarheit bringen.


ich habe zur Zeit lediglich eine kleine Räumlichkeit (ca. 13m²) zur Verfügung. Da dies nur vorübergehend ist, möchte ich dennoch ein größeres System kaufen, evtl. ein Nubert-System.

Da es nur vorübergehend ist ist es clever schonmal vorauszudenken, daher könnten Dipole dann doch richtig sein. Und wie Lasazarr schrieb kannst du Nubert Dipole auch umschalten zu Direktstrahlern. Teufel aber auch!



moin,
ja ein bild von seinem raum wäre nett !

ich stelle es mir so vor,
und da würde "ich" die roten dipole in 2 meter höhe,den blauen direktstrahlern in sitzhöhe ,bei 2 hörern vorziehen!
so ist meine erfahrung


gruss
chappi
Retro-Markus
Inventar
#18 erstellt: 28. Apr 2008, 11:42
Ich hatte damals, als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, ein ähniches Setup. Damals hatte ich die Dipole in etwas 1,70m Höhe an die Seitenwände gemacht. Die Couche hatte ich ein wenig nach vorne gezogen, sodass ich auf einer Ebene mit den Dipolen sitzen konnte, wenn diese einen Abstand von ca. 50cm nach hinten hatten.

Sicherlich nicht ideal und der virtuelle Raum, den die Dipole aufgemacht haben, war nicht so weit, wie bei einem größeren Abstand zur Rückwand. Trotzdem klang es in meinen Ohren besser als Direkt-Strahler (an welcher Stelle auch immer positioniert).

Muss aber auch dazu sagen, dass es mir auch heute noch bei Filmen zu 65% darauf ankommt, dass ich nach hinten eine gute Atmosphäre habe. Die restlichen 35% gehen dann zu Gunsten der Lokalisierbarkeit einzelner Effekte.

Viele Grüße
Markus
Senfgeist
Inventar
#19 erstellt: 28. Apr 2008, 11:54
So, ich habe auch mal ein Zimmer "gezeichnet". Sagen wir, ich hätte solch einen Raum, wo und wie sollten 5.1 Boxen positioniert sein, dass sie optimal klingen. Und Dipol, Bipol oder Direktstrahl?

Die Zeichnung sollte selbsterklärend sein.

getodak
Inventar
#20 erstellt: 28. Apr 2008, 12:16
@ ippahc: Warum denn die roten Dipole? Mit Dipolen hinter dir sitzt du ja nie auf der Achse zwischen den LS. Im schlimmsten Fall ist der rechte diffus und der linke ortbar. Oder andersrum natürlich. Wenn das so ist wie du gezeichnet hast, dann würde ich auf jeden Fall Direktstrahler nehmen. Das wird doch viel gleichmäßiger!
ippahc
Inventar
#21 erstellt: 28. Apr 2008, 12:30

getodak schrieb:
@ ippahc: Warum denn die roten Dipole? Mit Dipolen hinter dir sitzt du ja nie auf der Achse zwischen den LS. Im schlimmsten Fall ist der rechte diffus und der linke ortbar. Oder andersrum natürlich. Wenn das so ist wie du gezeichnet hast, dann würde ich auf jeden Fall Direktstrahler nehmen. Das wird doch viel gleichmäßiger!


wir haben das bei meinem kolegen getestet und für besser befunden!
die dipole waren nicht ortbar, und vom sitzplatz unabhängig gleich!
die blauen direkt sind wie bei mir und ich hasse sie ,
werden auf jeden fall noch gegen dipole getauscht

und @senfgeist
ist bei dir in der familie jemand über 2 meter gross?
die 2. couch leidet natürlich !


poisen hat vieleicht ne andere idee

gruss
chappi
getodak
Inventar
#22 erstellt: 28. Apr 2008, 12:38
@ ippahc: Sei mir bitte nicht bös, bist du ein Dipolverfächter?

Auch hier würde ich wieder Direktstrahler nehmen. Dipole sind m. E. nur in quadratischen Räumen sinnvoll. Bei deinem Beispiel fehlt auf der rechten Seite (aus Sitzposition betrachtet) die Raumreflektion völlig.

Und bei deiner Zeichnung würde ich dann vielleicht Direktstrahler nach oben strahlen lassen, das könnte besser werden!
ippahc
Inventar
#23 erstellt: 28. Apr 2008, 12:51

getodak schrieb:
@ ippahc:
Und bei deiner Zeichnung würde ich dann vielleicht Direktstrahler nach oben strahlen lassen, das könnte besser werden! :prost

auch noch ne möglichkeit
ich könnte hier nie jemand böse sein

gruss
chappi
Senfgeist
Inventar
#24 erstellt: 28. Apr 2008, 12:58
@ippahc: 2 Meter unter die Decke!? Beide Dipole?! Ähm... wie soll ich das verstehen!? Dann kommt der Ton von OBEN!?
ippahc
Inventar
#25 erstellt: 28. Apr 2008, 13:05

Senfgeist schrieb:
@ippahc: 2 Meter unter die Decke!? Beide Dipole?! Ähm... wie soll ich das verstehen!? Dann kommt der Ton von OBEN!?

ja
dipole sollte man (so habe ich es gelesen)mindestens in 150 cm
höhe aufhängen!

chappi
Senfgeist
Inventar
#26 erstellt: 28. Apr 2008, 13:17
1,50 ist nur ein großer Unterschied zu 2m bzw. an die Zimmerdecke. Zumal rechts auf dem Bild ne komplette Fensterwand (wie angegeben) ist. Ich kann schlecht ne Box ans Fenster schrauben :-P
ippahc
Inventar
#27 erstellt: 28. Apr 2008, 13:24

Senfgeist schrieb:
1,50 ist nur ein großer Unterschied zu 2m bzw. an die Zimmerdecke. Zumal rechts auf dem Bild ne komplette Fensterwand (wie angegeben) ist. Ich kann schlecht ne Box ans Fenster schrauben :-P

na ja an der fensterseite natürlich auch unter die decke hängen!
es kommt eben darauf an wie gross der grösste bei euch ist!

aber es wurde ja schon veto eingelegt!
also lass dir von getodak sagen wie er meint direktstrahler anzubringen

gruss
chappi

ps.schau dir an wie es andere gemacht haben
http://www.areadvd.de/lm/heimkino-gallery/index.shtml


[Beitrag von ippahc am 28. Apr 2008, 13:25 bearbeitet]
Retro-Markus
Inventar
#28 erstellt: 28. Apr 2008, 13:25
Ich habe mit der Höhe auch hin und her probiert. Ich würde die Dipole auf Ohrhöhe oder nur knapp darüber anbauen. Knapp unter der Decke hörten sie sich in meinem Setup nicht sonderlich gut an, man bekam irgendwie gar nichts mehr mit.

Viele Grüße
Markus
Senfgeist
Inventar
#29 erstellt: 28. Apr 2008, 13:27
@getodak: Kannst Du mir vielleicht aufzeichnen, wie Du die Boxen bei mir platzieren würdest? Wäre klasse!
getodak
Inventar
#30 erstellt: 28. Apr 2008, 15:37
@ Senfgeist: Einfach auf Ständer links und rechts neben dem Sofa und dann luftig in den Raum rein, leicht angewinkelt, aber nicht direkt auf den Hörer gerichtet, sonst fühlst man sich angebrüllt!

Aber vielleicht täusche ich mich ja auch und ippahc hat Recht, daher besser mal probieren, ich auf jeden Fall würde Direktstrahler nehmen.
ippahc
Inventar
#31 erstellt: 28. Apr 2008, 15:43

getodak schrieb:
@ Senfgeist: Einfach auf Ständer links und rechts neben dem Sofa und dann luftig in den Raum rein, leicht angewinkelt, aber nicht direkt auf den Hörer gerichtet, sonst fühlst man sich angebrüllt!

Aber vielleicht täusche ich mich ja auch und ippahc hat Recht, daher besser mal probieren, ich auf jeden Fall würde Direktstrahler nehmen.

nein
du würdest dipole nehmen die man auf direkt umschalten kann!

gruss
chappi
getodak
Inventar
#32 erstellt: 28. Apr 2008, 15:57

nein
du würdest dipole nehmen die man auf direkt umschalten kann!


Jo stimmt, damit kann man nicht viel falsch machen. Auch ein etwaiger Umzug ist dann unproblematisch.
Senfgeist
Inventar
#33 erstellt: 28. Apr 2008, 16:09
Klingt für mich alles wahnsinnig kompliziert :-/
getodak
Inventar
#34 erstellt: 28. Apr 2008, 16:15

Klingt für mich alles wahnsinnig kompliziert :-/


Was denn genau?

Ist eigentlich ganz easy!
Senfgeist
Inventar
#35 erstellt: 28. Apr 2008, 16:27
Ich möchte keine Ständer in meinem Wohnzimmer stehen haben - die MA Rearlautsprecher sind zudem für die Wandmontage gedacht... die sehen auf Ständen dämlich aus, v.a. weil man von der einen Seite des Raumes dann total die Rückseite der LS sieht - nicht gerade schön.

Dipole, die man auf "direkt" stellen kann? Ach ich glaube mir mangelt es noch an dem Wissen um Dipol-Lautsprecher, was sie bewirken - für mich waren es einfach bisher LS, die nach links und rechts den Ton abgeben...
getodak
Inventar
#36 erstellt: 28. Apr 2008, 16:41

Ich möchte keine Ständer in meinem Wohnzimmer stehen haben - die MA Rearlautsprecher sind zudem für die Wandmontage gedacht... die sehen auf Ständen dämlich aus, v.a. weil man von der einen Seite des Raumes dann total die Rückseite der LS sieht - nicht gerade schön.


Okay, dann wohl am besten an die Rückseite montieren, sollte halt immer schön symetrisch sein.


Dipole, die man auf "direkt" stellen kann? Ach ich glaube mir mangelt es noch an dem Wissen um Dipol-Lautsprecher, was sie bewirken - für mich waren es einfach bisher LS, die nach links und rechts den Ton abgeben...


Dipole strahlen phasenverkehrt nach vorne und hinten ab. Durch die Phasenverschiebung löscht sich der Schall auf der Hörachse aus. Dadurch hörst du nicht mehr den LS selbst, sondern die Raumreflektionen. Auf der Teufel Homepage steht dazu viel interessantes (aber auch ein wenig unwahres ) und natürlich hier im Forum viel!
Senfgeist
Inventar
#37 erstellt: 28. Apr 2008, 16:46
Huch, ich höre nur Reflektiertes? Öhm... dann macht das doch in meinem Raum gar keinen Sinn, weil die eine Wand ja viiiiel weiter entfernt ist. Hmm...

Kann man bei Dipolen dann überhaupt noch rechten und linken Kanal eindeutig voneinander unterscheiden?

Jetzt weiss ich erst recht nicht, was ich genau wählen soll. Ich habe eben keinen quadratischen Raum, sondern, wie auf der Zeichnung zu sehen, zur einen Seite völlig offen...
getodak
Inventar
#38 erstellt: 28. Apr 2008, 16:50

Huch, ich höre nur Reflektiertes? Öhm... dann macht das doch in meinem Raum gar keinen Sinn, weil die eine Wand ja viiiiel weiter entfernt ist. Hmm...


Ich glaub sowas sagte ich schon!


Kann man bei Dipolen dann überhaupt noch rechten und linken Kanal eindeutig voneinander unterscheiden?


Ist schwierig, geht aber meistens schon. Natürlich nicht so diferenziert wie bei Direktstrahlern, aber das ist auch richtig so.
Senfgeist
Inventar
#39 erstellt: 28. Apr 2008, 16:56
Was wenn ich hinten auch zwei RS8 verwende? :-P
getodak
Inventar
#40 erstellt: 28. Apr 2008, 17:01

Was wenn ich hinten auch zwei RS8 verwende? :-P


Was sollte dagegen sprechen, im Gegenteil, hinten die selben LS wie vorne ist noch homogener!
Senfgeist
Inventar
#41 erstellt: 28. Apr 2008, 17:12
Naja, die RS8 sind eben Standlautsprecher und werden daher teilweise ja von der Couch "bedeckt"... hmm
Poison_Nuke
Inventar
#42 erstellt: 28. Apr 2008, 18:04
schau mal mein Heimkino an

das sollte deine Frage denke mal beantworten, wegen den RS88)
Senfgeist
Inventar
#43 erstellt: 28. Apr 2008, 19:17
Naja, Dein Heimkino ist SEHR krass... für meinen Geschmack VIEL zu krass - weil es nicht mehr wohnlich erscheint.
Poison_Nuke
Inventar
#44 erstellt: 28. Apr 2008, 19:58
wenn du weiter runtergescrollt hättest, würdest du auch gelesen und gesehen haben, dass ich dies nur als "Experimental-HK" ansehe und meine Vorstellung von einem Heimkino sieht auch ganz anders (besser8) ) aus
Senfgeist
Inventar
#45 erstellt: 28. Apr 2008, 20:07
Ich habe mir nicht die massiven Textblöcke durchgelesen, sondern eher die Bilder angesehen.
Poison_Nuke
Inventar
#46 erstellt: 28. Apr 2008, 20:13
scroll mal auf der Seite bis ganz runter
ippahc
Inventar
#47 erstellt: 29. Apr 2008, 01:23

Poison_Nuke schrieb:
scroll mal auf der Seite bis ganz runter :prost

poisen,
ich habe zwar ne menge respekt vor deinem ,
darf ich schreiben "wahnsinn"?
aber man kann noch so viel auf deiner sauber erarbeiteten seite lesen!
nichts trifft davon auf unsere (wohnräume)hörräume zu!
du hast das grundwissen nett dokumentiert,
aber leider mehr auch nicht!
es wäre wirklich nett,wenn du mit deinem wissen mal einzelen user'n hilfst,indem du auch mal auf ne zeichnung einer
wohnung eingehst!
und mal einzeichnest wo,und wie?
du musst doch an aussagen wie von @senfgeist,
:Dipole, die man auf "direkt" stellen kann? Ach ich glaube mir mangelt es noch an dem Wissen um Dipol-Lautsprecher, was sie bewirken - für mich waren es einfach bisher LS, die nach links und rechts den Ton abgeben...

erkennen das da kein desinteresse herscht sondern
mangeldes verständnis an der materie!
und genau da ist hilfe fällig!

bitte nicht persönlich nehmen auch wenn es "gegen,oder eher für dich" ist!
ich habe jetzt so viele einträge von dir gelesen ,und du stellst immer nur dein link auf deine seite rein!
gerade beim thema dipol brauch aber jeder individuelle
hilfe!
sorry ,ich mag dein forum gerne und lese auch alles,
aber .......


gruss
chappi
Poison_Nuke
Inventar
#48 erstellt: 29. Apr 2008, 04:07
ok gut, das wusste ich jetzt nicht, ich dachte ich hätte es da ausreichend erklärt auf meiner Seite :angel.
Bisher kam ja auch immer nur die Rückmeldung, dass es gut geholfen hat usw, von daher gab es für mich auch keinen Anlass, da noch mehr ins Detail zu gehen, zumindest nicht bei den Verständnissfragen zur Funktion, denn genau die sind ja ausführlich erklärt8)

Und wenn jemand etwas vermisst, dann müsste ich das halt auch erfahren, so wie jetzt von dir
Retro-Markus
Inventar
#49 erstellt: 29. Apr 2008, 07:23

Senfgeist schrieb:
Naja, die RS8 sind eben Standlautsprecher und werden daher teilweise ja von der Couch "bedeckt"... hmm


Ich denke, das sollte nicht zu große Probleme geben.

Es ist leider so, dass es in deinem Raum bei der augenblicklichen Aufteilung keine wirklich optimale Lösung für Dipole gibt. Es wird immer irgendwie ein Kompromiss sein.

Als ich damals mit meiner jetzigen Frau zusammen gezogen bin, da hatten wir ein Wohnzimmer, das deinem Raum nicht unähnlich war. Ich hatte damals meine Dipole (in deinem Bild) an die Seite der Fensterwand (Abstand zum Kopf ca. 150cm) und auf die gegenüberliegende Seite (Abstand zum Kopf 450cm) relativ nah unter die Decke gehangen.

Probleme dabei:

- meiner Meinung nach viel zu hoch, weil meine Lautsprecher verstärkt in der Horizontalen, nicht aber in der Vertikalen abstrahlen

- man merkt doch, dass man näher an dem einen Lautsprecher sitzt (wobei sich der weiter entfernte sogar noch besser angehört hat, da der Schall mehr Raum hatte, um sich auszubreiten, bevor er dann bei einem ankam)

Diese Lösung war damals ok (ging eben nicht anders), aber alles andere als optimal.

Ich denke, dass in deinem Fall die Positionierung von 2 Direkt-Strahlern neben der Couch gegenüber des TVs die beste Lösung sein könnte. Wenn du bei diesem Setup dann noch ein wenig an der Anwinklung der Lautsprecher zu dir hin oder in den Raum arbeitest (muss man wirklich ausprobieren und dann selbst entscheiden, wie es sich am besten anhört), dann wirst du eine gute Lösung finden.

Just my 2 cents...

Viele Grüße
Markus


[Beitrag von Retro-Markus am 29. Apr 2008, 07:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dipol oder Direktstrahler bei mir?
happycore2 am 17.08.2017  –  Letzte Antwort am 19.08.2017  –  4 Beiträge
Schwierige Aufstellung Rear-Lautsprecher: Bipol, Dipol oder Direktstrahler ?
heavycrank am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  15 Beiträge
Dipol oder Direktstrahler bei 7.1
bicmac am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  12 Beiträge
5.1 mit Direktstrahler oder Dipol
DVD84 am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  4 Beiträge
5.1 Lautsprecher Aufstellung Dipol oder Direktstrahler
basti6657 am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 23.12.2016  –  4 Beiträge
Direktstrahler oder Dipol/Bipol
Icecube am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  14 Beiträge
Welche Boxen als Surround LS, Dipol oder Direktstrahler?
daso1 am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  4 Beiträge
Schwierige Aufstellung Rear-Lautsprecher: Bipol, Dipol oder Direktstrahler ?
bf360s am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  6 Beiträge
Back Surround: Dipole oder Direktstrahler
df7nw01 am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  11 Beiträge
Lausprecher Aufstellung 5.1/6.1 Dipol/Direktstrahler
Killiburny am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliednewey
  • Gesamtzahl an Themen1.386.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.414.630

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen