Heco Metas zu stark?

+A -A
Autor
Beitrag
oman2007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Nov 2007, 21:51
Hallo Freunde ich hab da eine frage,

ich hab den onkyo 605. nun wollte ich mir 4mal die heco metas 700 den center und den sub kaufen. allerdings befürchte ich, dass der onkyo zu schwach für diese anlage sein wird. der onkyo hat sowie ich richtig die anleitung verstanden hab nur 140 Watt leistung die metas 700 aber brauchen laut der homepage 180 Watt. Hat jemand vielleicht Erfahrung mit Onkyo 605 und Metas oder weiß ob sie gut miteinander harmonieren bzw. der avr nicht zu schwach ist? Danke für eure Hilfe. Link zu Metas: http://www.heco-audi...ene=produkte&sid=156

Link zu Onkyo: http://www.eu.onkyo.com/de/products/product_de_5710612.html
Fir3storm
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2007, 10:14
Bevor du dem allgemeinen Irrglauben über die Zusammenhänge der Wattangaben unterliegst, solltest du erstmal diesen Thread lesen.
oman2007
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Nov 2007, 10:44
Hallo nochmal.danke für den link, aber ich versteh echt nur bahnhof. So gut kenn ich mich nicht aus. Ich habe aber jetzt herausgefunden das der onkyo folgende werte hat:

Maximale Leistung im 5.1-Heimkinobetrieb pro Kanal bei 8 Ohm / 6,4 Ohm (1% Klirrfaktor) = 24 Watt an 8 Ohm / 24 Watt an 6,4 Ohm


Maximale Leistung im Stereobetrieb pro Kanal bei 8 Ohm / 6,4 Ohm (1%Klirrfaktor) = 99 Watt an 8 Ohm / 91 Watt an 6,4 Ohm


Kann jemand vielleicht etwas damit anfangen? Hat vielleicht jemand von euch schon mal die metas 700 mit dem onkyo gehört und kann mir vielleicht seine Klangeindrücke wiedergeben? Oder weiß jemand ob die Metas sehr anspruchsvoll an den avr sind? danke für eure Hilfe
Housemarke
Stammgast
#4 erstellt: 10. Nov 2007, 12:17
der 605 reicht locker für die boxen! nur kannst du mit noch kräftigeren avrs mehr rausholen...
warum willst du eigentlich 4 mal die 700er? für mehrkanalmusik oder wegen heimkino?
mfg chris
oman2007
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Nov 2007, 12:54
Gut danke dann bin ich ja beruhigt.
Ich benutze die boxen dann für ca 60 % für film und 40 % für Musik. meinst du es reichen als rear auch kleinere?
Housemarke
Stammgast
#6 erstellt: 10. Nov 2007, 13:01
ja definitiv!
kleiner für hinten... sind ja nur effektlautsprecher... es sei denn du willst 4 kanalstereo etc hören!
ich würde das lieber in nen guten center und passenden sub investieren! die 300er reichen für hinten...
hast du die serie schon gehört oder bestellst du blind?
gibt auch noch andere schöne alternativen!
mfg chris
oman2007
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Nov 2007, 13:36
ehrlich gesagt hab ich sie nicht gehört, da es bei mir in der Nähe nicht die möglichkeit gibt. ich habe aber schon viel gutes über die lautsprecher gehört. was gibt es denn noch für gute Alternativen in dieser Preisklasse?
Razor187
Inventar
#8 erstellt: 02. Nov 2008, 21:13
Kann dir die Metas auch nur ans Herz legen
ginuwine13
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Nov 2008, 00:09
Ich beitze ebenfalls den Onkyo TX-SR605 und als Front-LS die Metas 700, als Rear-LS die Metas 300 und als Center den Metas Center 2.
Der Onkyo reicht definitiv aus für die Lautsprecher.
Die 700er (full-range) und die 300er (60Hz-Trennung) erreichen Pegel, die man wirklich nur kurz über sich ergehen lassen sollte. Der Center dagegen ist aufgrund seiner kleineren Chassis nicht so pegelfest und fügt sich auch erst bei einer Trennung von 80 bzw 100Hz harmonisch ins Klangbild ein.

Ich kann dir diese Kombination (Onkyo TX-SR605-Heco Metas) jedenfalls voll und ganz empfehlen.
Muhkuhmann
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Nov 2008, 12:08
hab den Denon 1909 mit einem Metas set und der reicht eigentlich gut aus und ist in etwa vergleichbar mit dem 606/706, hab noch spielraum nach oben was die lautstärke angeht

hab 2 700er vorne und 2 500er hinten, wenn man die 300er auf Ständer stellen muss kommen die auch nicht wirklich günstiger

Die LS sind wirklich toll, Verarbeitung und Klang (vorallem mit der 2 db Höhen-Anhebung die man bei den Boxen einstellen kann) sind großartig


[Beitrag von Muhkuhmann am 06. Nov 2008, 12:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
heco metas xt
loritas am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  2 Beiträge
Heco Metas 300 / 301
pedralva am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  3 Beiträge
Heco Metas oder Victa?
Tom_Veitsch am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2008  –  23 Beiträge
Farbunterschied Heco Metas / Celan
Marc89 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  10 Beiträge
Probleme Aufstellung Heco Metas
Marc89 am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  4 Beiträge
Heco Celan XT + Metas XT501
ascot26 am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2012  –  4 Beiträge
Welche Rears zu meinen 700ér Heco Metas
holger007 am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  7 Beiträge
Farbfrage zu Heco Victa und Metas
Schnuffikatz am 20.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  6 Beiträge
Welche Rears zu Heco Metas 700
sunnyboy24 am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.04.2012  –  5 Beiträge
HECO Metas
millennia am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglieddualfrage
  • Gesamtzahl an Themen1.386.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.571

Hersteller in diesem Thread Widget schließen