Schneller Jazz mit viel Schlagzeug

+A -A
Autor
Beitrag
Proletheus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Dez 2003, 04:44
Hallo,

ich suche momentan nach schnell gespieltem, groovigem Jazz mit abwechslungsreichem, fast angeberisch gespielten Schlagzeug. Darf gern auch elektronische Einflüsse haben. Wäre toll, wenn ihr mir ein paar Empfehlungen geben könntet!

Danke schonmal.
snark
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2003, 13:57
Wenn's neben Schlagzeug auch Percussion satt haben darf und kubanischer Einfluß akzeptabel ist würde ich Tony Martinez mit der CD "maferefun" empfehlen, da geht die Post ab !

so long
snark


[Beitrag von snark am 04. Dez 2003, 08:26 bearbeitet]
tjobbe
Inventar
#3 erstellt: 03. Dez 2003, 21:42
naja bei angeberischem Schlagzeug fällt mir sofort Charly Antolini, aber mir gefällt's nicht ... ist halt Power pur....

Cheers, Tjobbe
Peter
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Dez 2003, 09:16
Wie wär´s mit Billy Klopfham äh Cobham?

Grüße
Peter


[Beitrag von Peter am 04. Dez 2003, 09:16 bearbeitet]
Proletheus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Dez 2003, 03:24
Hallo,

danke schonmal für eure Vorschläge, die Antolini-CD ist bestellt und Cobham gefällt mir auch recht gut. Nur ist das nicht *ganz* das, was ich gemeint habe.

Gut gefällt mir z.B. das Drum Solo von David Weckls Band , habe ich aus Kazaa. Ist eine Live Aufnahme, die mit einem schönen, aber leider kurzen Solo beginnt. Halt ein grooviger, verspielter und abwechslungsreicher Rhythmus, der aber leider sofort entschärft wird, als die restliche Instrumentierung dazu kommt. Gibt's Bands, die solche Rhythmen als Instrumentenuntermalung dauerhaft "dulden"?

Wie gesagt, darf gerne auch in's Elektronische gehen, bei Drum&Bass habe ich schon ein paar nette Sachen gefunden - da ist allerdings das Problem, dass man sich nach 30 Sekunden an einem Lied sattgehört hat, weil's (fast) immer dasselbe ist.
tjobbe
Inventar
#6 erstellt: 05. Dez 2003, 08:33
einer der Gründe warum Drum&Bass schnell wieder verschwindet ist genau der...... Jazz lebt (für mich jedenfalls) durch die improvisationsmöglichkeiten und die eingeschliffenen Töne sowie etwas komplexeren Rhythmen, was so richtig erst bei "analoger" Klangerzeugung zum tragen kommt

das was mir bei Jazz&Electronic einfällt wären halt US3 oder Kruder&Dorfmeister (nur sind die auch alles andere als Up-Tempo...)

Cheers, Tjobbe
martin
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Dez 2003, 08:53
Hi,

je nach Stimmungslage höre ich auch mal gerne elektr. Jazz mit etwas repetetivem Charakter. Gerade wenn man schön entspannen möchte hat man die Geduld sich Songs anzuhören, die sich nur sehr langsam entwickeln aber beim ersten kurzen Reinhören nur langweilig wirken.
Mein Favorit: Cinematic Orchestra

Grüße
martin
no_blues
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Dez 2003, 13:44
Hallo,

darf's auch ein wenig Fusion sein?
wie wäre es dann mit Lenny White?
Mir fallen da spontan die CDs "Edge" aus dem Jahre 1998 sowie "Venusian Summer" von 1975 ein.
Auch bei Vertú spielt White mit, Rachel Z. an den Keyboards. Auch interessant und vielleicht noch besser "Jing Chi"von Vinnie Colaiuta/Robben Ford/Jimmy Haslip!
Gruß
nhs
Stammgast
#9 erstellt: 12. Dez 2003, 22:21
Wie wäre es mit John Scofield ? Die älteren Alben sind wirklich empfehlenswert.
Largo
Stammgast
#10 erstellt: 14. Dez 2003, 17:34
Auf "Mojo Club-Dancefloor Jazz" Vol.1-11 gibt es heiße Souljazz-Rare-Groove-stücke aus den 60'ern und 70'ern. Zum Reinschnuppern empfehle ich Vol.5 und 6.
Weiterhin eine sehr empfehlenswerte Sampler-reihe ist "Diggin'Deeper The Roots of Acid Jazz" 1-7, die zudem recht preiswert erhältlich ist.
Ein schönes sowohl flottes als auch „chilliges“ Jazz-Fusion-Album ist weiterhin "Masterpieces" von Dave Pike, das seiner Zeit weit voraus war und ist.

Richtig grooviger Jazz aus den 90'er oder 00'er Jahren fällt mir leider auch nicht ein. Nu Jazz wie z.B. Beady Belle oder Cinematic Orchestra, die ich sehr schätze, lassen sich ja nur schwer mit den alten Brazil-Soul-Funk-Jazz-Perlen aus den 60’ern vergleichen. Würde mich mal interessieren, wie hinsichtlich flottem Jazz der aktuelle Stand der Dinge ist.


[Beitrag von Largo am 14. Dez 2003, 17:40 bearbeitet]
LogicDeLuxe
Stammgast
#11 erstellt: 24. Dez 2003, 01:11
Carsten Bohns Hörspielsoundtracks.
Die Drei ??? 29 in der Auflage bis 1987 ist das Soundtrackalbum. Wird als Vinyl recht hoch gehandelt. Die MC ist ca. 15-20 Euro wesentlich günster aber die Qualität ist bei den damaligen Kopierwerk leider Glückssache.
Das ist überwiegend flotter Jazz, meistens mit Keyboardmelodie im Vordergrund und beinhaltet oft recht komplexe Melodien.
Im März will er diese Stücke live aufführen und dann auf DVD rausbringen.
Alles dazu hier: http://www.bohn-musik.de/tour_news_2003.php3
Mephisto
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jan 2004, 10:58
Hallo,

ich suche auch noch Jazz-CD´s mit einem richtig heftigen Schlagzeugsolo....mein Händler hatte so ne CD zum Probehören. Dort war der erste Track ein Schlagzeugsolo das so ca. 4 Minuten lief. Einfach genial. Man musste unweigerlich die Augen schließen wenn er auf die Highhead donnerte und der Bass ging direkt in den Magen.

Ein paar CD von den oben genannten habe ich mir schon besorgt. Kennt sonst noch jemand sowas? Vielleicht kennt ja gar einer diese CD mit dem Solo.

MFG

Mephisto
Mephisto
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jan 2004, 09:51
*schieb*

Hallo???? Kennt denn keiner sowas???

MFG
Mephisto
tjobbe
Inventar
#14 erstellt: 13. Jan 2004, 10:18

High Heads donnerte....
siehe oben, kann fast nur Charlie A. gewesen sein.. mehrfach vordonnerter HighHead vergewaltiger der europäischen Jazz Szene...

Ansonsten könntest du dich mal bei Billy Cobham umsehen, der auch oft "sowas" verbrochen hat... zum vorführen ist das ja ganz nett, geht aber nach einer Weile heftig auf die &%§"§

Cheers, Tjobbe
Fiachna
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Jan 2004, 10:41
Schon mal was von Gong gehört? Geiles Getrommel...
Bloß_kein_Bose
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 13. Jan 2004, 17:11
Ein richtig langes, heftiges Schlagzeugsolo ?
Hm,.....

z.B. Colosseum "Live - The Reunion Concerts 1994"

Da ist "Solo Colonia" drauf, Jon Hiseman rackert sich alleine 12:27 Minuten ab. Ich habe Colosseum letzten Monat gehört, war schon nicht schlecht....

Grüße
BkB


[Beitrag von Bloß_kein_Bose am 13. Jan 2004, 17:17 bearbeitet]
Oblomow
Neuling
#17 erstellt: 14. Jan 2004, 10:14
Also bei einem wirklich protzigen Schlagzeugspiel
empfehle ich einen Ausflug in die Raregroove/Jazzfunk
Ecke.

Als erstes würde ich da mal Idris Muhammed auschecken, sein
Schlagzeugspiel bei "Could Heaven ever be like this" ist
unvergleichlich. Ansonsten wäre da noch Deodato zu nennen,
Brian Augers Oblivion Express mit unter sowie das Salsoul Orchestra, die Players Association, Pleasure und in Sachen groovigem Jazz vieleicht das aktuelle Till Brönner Album, "Blue Eyed Soul".

Aber die hier bereits benannten Sampler sind auch alle klasse !
markush
Stammgast
#18 erstellt: 14. Jan 2004, 10:32
Grandioses Album ist "Godsdog" von De-Phazz
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00008CLS3/hififorumde-21

Ansonsten ist vielleicht auch Thievery Corporation ein guter Tipp
Mephisto
Stammgast
#19 erstellt: 15. Jan 2004, 09:43
Danke für die Tipps.

Gestern ist die "KnockOut 2000" von Charly Antolini gekommen. Das ist genau was ich gesucht habe. Das Rockt.

Mephisto
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schneller Fusion Jazz / Funky Jazz ist gesucht
HiFi-Tweety am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.11.2011  –  19 Beiträge
Jazz gehts los, diesmal ohne Schlagzeug. Tips gesucht
Bassig am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 23.09.2005  –  11 Beiträge
Wie hört ihr JAZZ?
cambridga am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  9 Beiträge
Suche jazz
SilentDeathTerror am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  3 Beiträge
Titel gesucht - Collins am Schlagzeug
hvl99 am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  4 Beiträge
rein Instrumentaler jazz
zockerfan am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  11 Beiträge
Klangästhetik neuerer Jazz-Aufnahmen
zeronaut am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  8 Beiträge
Jazz mit Hammond-Orgel - Empfehlungen?
gereon am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2004  –  10 Beiträge
Jazz ala Pat Metheny gesucht
sleazyi am 30.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  9 Beiträge
Suche atmosphärisch dichte Jazz Tips
Gnob am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.620 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedRenataVob
  • Gesamtzahl an Themen1.460.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.772.492