Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pink Floyd - welche Alben sind Pflicht?

+A -A
Autor
Beitrag
bukowsky
Inventar
#1 erstellt: 08. Mai 2005, 18:46
mich würde interessieren, welche Pink-Floyd-Alben für Euch a] musikalisch und b] audiophil als Pflichtbestandteil Eurer CD-Sammlung angesehen werden.
Gnob
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2005, 19:43
Hi

Hatten wir doch in ähnlicher Weise schon mal, hast auch selbst mitgemischt

schau hier

Gruß
NoFate
Inventar
#3 erstellt: 08. Mai 2005, 19:44
Ich mag am allerliebsten Wish you were here, die gemessen am alter imho auch soundtechnisch einiges her macht !!!


Gruß Micha


[Beitrag von NoFate am 08. Mai 2005, 19:44 bearbeitet]
bukowsky
Inventar
#4 erstellt: 08. Mai 2005, 20:03

Gnob schrieb:

Hatten wir doch in ähnlicher Weise schon mal, hast auch selbst mitgemischt

stimmt, entweder ist Dein Hirn nicht so löchrig wie meins [is ja schon ein Jahr her] oder die Amused-To-Death-Geschichte hinkt mir noch nach

würde mich trotzdem über Tipps zu den "epochalen" Werken der Floyds freuen, insbesondere zu a] und b]
HiFi-Frank
Moderator
#5 erstellt: 08. Mai 2005, 20:16
Also für mich persönlich sind die wichtigsten Scheiben (chronologisch):

amazon.de

Atom Heart Mother

amazon.de

Meddle

amazon.de

Dark Side of the Moon

amazon.de

Whish You Were Here

amazon.de

Animals

amazon.de

The Wall

Das ist ein Must-Have

....wenn man mehr hat, schadet es allerdings auch nicht
hangman
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Mai 2005, 21:06
ich halte die meisten platten von ihnen für stark überbewertet, befinden sich oft nur ein oder zwei richtig gute "lieder" drauf, der rest sind irgendwelche soundspielereien, oftmals sehr zusammenhangslos...

aus der rolle fällt imho "the wall", wird da doch eine stimmung, ja spannung aufgebaut und gehalten, und ausserdem ist sie super produziert, sehr detailverliebt gemacht und hat zwei der mit geilsten gitarrensoli aller zeiten drauf!
HiFi-Frank
Moderator
#7 erstellt: 08. Mai 2005, 21:42

hangman schrieb:
ich halte die meisten platten von ihnen für stark überbewertet, befinden sich oft nur ein oder zwei richtig gute "lieder" drauf, der rest sind irgendwelche soundspielereien, oftmals sehr zusammenhangslos...

aus der rolle fällt imho "the wall", wird da doch eine stimmung, ja spannung aufgebaut und gehalten, und ausserdem ist sie super produziert, sehr detailverliebt gemacht und hat zwei der mit geilsten gitarrensoli aller zeiten drauf!


So unterschiedlich können die Geschmäcker sein....mir ist The Wall teilweise schon zu kommerziell!

Was die Soundspielereien angeht: das war Pink Floyd!
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Mai 2005, 21:44
Hallo,

für mich gibt es nur zwei richtig gute Pink Floyd Alben:



amazon.de










amazon.de


Der Rest ist, wie hangman schon sagte, sehr überbewertet.
Nicht das sie schlecht sind, aber wenn ich z.B. das "Frauengeheule" auf der Dark side... höre, kriege ich Pocken...

Viele Grüße
Andreas

P.S.: nein ich habe nichts gegen Frauen, bin glücklich verheiratet...
HiFi-Frank
Moderator
#9 erstellt: 08. Mai 2005, 21:54
Wie ich bereits geschrieben hatte: So unterschiedlich können die Geschmäcker sein....
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Mai 2005, 05:34
Die Atom Heart Mother und die Meddle finde ich ja noch ganz gut, danach hörts dann aber auf. Total aufgeblasen und musikalisch einfältig. Da helfen auch keine Soundgimmicks wie: landender Hubschrauber, Tür geht von links nach rechts auf, Vogelgezwitscher usw. Nee bah.

Viele Grüße

Andreas

P.S.: interessant finde ich auch diese:

amazon.de

Obscured By Clouds

amazon.de

The 1967 Singles


[Beitrag von pinkrobot am 09. Mai 2005, 05:55 bearbeitet]
Schili
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Mai 2005, 08:56
Wer A sagt sollte auch B sagen. Wer einmal anfängt zu sammeln kommt nicht umhin, ALLE Floyd-Alben haben zu wollen....

Ich persönlich finde, dass das Hören der einzelnen Alben sehr von der eigenen Stimmungslage abhängt. So kam es schon vor, dass ich Ummagumma aus dem Player genommen habe, weil ich es nicht mehr ertrug.
Wochen später: Herrlich...

So geht es mir mit fast allen PF-Alben...

flaevor
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Mai 2005, 17:49

befinden sich oft nur ein oder zwei richtig gute "lieder" drauf


Ich bin fest davon überzeugt dass man bei Pink Floyd nicht die einzelne Lieder hören darf sondern das Ganze Album. Und von denen haben sie bis zum Abschied von Roger Waters nur gutes geliefert.
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Mai 2005, 18:13
Also, ich persönlich bin der Meinung das alle PF - Platten in keiner Sammlung fehlen sollten. Jede hat ihre Vor- und Nachteile. Ob es nun die Synthesizerstücke auf der Ummagumma sind oder die rockiger Sachen von z.B. Delicate Sound of Thunder. Als besonderen Leckerbissen habe ich die "Dark Side of the Moon" als UHQR - Pressung. Herrlich, sag ich euch. Aber wie schon genung Vorschreiber sagten (schrieben) die Geschmäcker sind verschieden. Gruß
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Mai 2005, 21:28
Hallo,

ich habe früher sehr viel Pink Floyd gehört, auch die späteren Alben. Ich dachte immer, daß wäre DAS Absolute, bis ich anfing auch andere Musik aus der Zeit kennenzulernen, auch und vorallem weniger bekannte Musiker. Dadurch habe ich Pink Floyd etwas differenzierter gesehen und obige Alben sind übriggeblieben. Letztens habe ich noch mal einen Versuch mit "Wish you..." und "Dark side..." gestartet: ich habe beide mittendrin ausgemacht... Es ist mir ein Rätsel wie man drei Akkorde so aufbauschen kann. Ich glaube da liegt die eigentliche Stärke von den späteren Pink Floyds: aus nichts ungeheuer viel machen...
Das klingt jetzt sehr radikal, ich möchte auch niemandem sein "shine on your crazy diamond" vermiesen aber es gibt aus der Zeit einfach wesentlich besseres...

Viele Grüße
Andreas
bela
Inventar
#15 erstellt: 10. Mai 2005, 22:00

Das klingt jetzt sehr radikal, ich möchte auch niemandem sein "shine on your crazy diamond" vermiesen aber es gibt aus der Zeit einfach wesentlich besseres...


Als da wären...?
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 10. Mai 2005, 23:10
Hallo,

Ha! Habe mir schon gedacht, daß die Frage kommt.
Aber das hat jetzt nichts mit dem eigentlichen Thema zutuen.
Sonst müßte es heissen: "Pink Floyd - Welche Musiker sind besser?"
Ich könnte Dir jetzt eine ganze Liste mit verschiedenen Namen runterschreiben aber was würde es Dir bringen, meinen persönlichen Musikgeschmack zu wissen?
Ich finde die späteren Pink Floyd einfach nicht so gut wie die älteren Floyds. Das muss hier einfach reichen.

Viele Grüße
Andreas


[Beitrag von pinkrobot am 10. Mai 2005, 23:14 bearbeitet]
bela
Inventar
#17 erstellt: 11. Mai 2005, 13:50

Ha! Habe mir schon gedacht, daß die Frage kommt.
Aber das hat jetzt nichts mit dem eigentlichen Thema zutuen.



Das finde ich aber schon.
Denn wenn Du schon bukowsky von den sptäeren Alben abrätst solltest ihm auch Alternativen nennen.
Ich stimme übrigens mit dir überein, das PINK FLOYD ab The Wall nicht mehr anhörbar sind.
Allerdings halte ich Wish You Were Here für sehr hörenswert, auch aus klanglicher Sicht.

Viele Grüße
Bela
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 11. Mai 2005, 21:47
Hallo,

Als Alternativen kämen z.B. die älteren Pink Floyds in Frage.

Grüße
Andreas

P.S.: Aus klanglicher Sicht kann ich die Ummagumma remastert sehr empfehlen. Da ist dieser seltsame Ton drauf, der sich im Stereopanorama von li. nach re. bewegt und sich förmlich "durchs Gehirn bohrt..." Klasse.
Homernoid
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 12. Mai 2005, 13:39
Von Pflichtkäufen halte ich schon mal gar nix.

Aber die "Wish you were here" ist für mich die Top-Platte von PF, danach die "Dark side of the moon" (die SACD ist geil). Die neueren und die ganz alten Sachen gefallen mir nicht so sehr...
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 13. Mai 2005, 01:04
Hallo,

O.K. ich muß zugeben, daß die älteren Pink Floyds stellenweise schwer zugänglich sind. Das macht sie allerdings für mich erst richtig interessant.
Die neueren Platten, so ab der Meddle finde ich einfach zu glatt. Aber immer noch um Welten besser, als der mometane Kram der sich Musik schimpft (mit wenigen Ausnahmen).

Grüße
Andreas

@Homernoid

von "Pflichtkäufen" und "muß unbedingt in eine gut Plattensammlung" halte ich auch wenig

Gruß
Homernoid
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 13. Mai 2005, 11:03
Es ist immer schlimm, wenn ich höre. Die Platte muss ich haben, weil sie in eine gute Sammlung gehört.
Ich dachte immer, ich kaufe um was gerne zu hören...
Ich habe z.B. kaum normale Sachen zuhause (also eben solche Sammlerstücke), weil ich mir sage "Höre ich mir wirklich diese Sachen auch an"? Daher kann ich jetzt nach gut 15 Jahren sagen (im Osten konnte man schlecht Platten sammeln ), ich kann mir fast all meine Erungenschaften noch anhören, auch nach 15 Jahren noch und muss nix verhökern, weil es ein Fehlkauf war oder ein "Sammlerkauf".
TrottWar
Gesperrt
#22 erstellt: 13. Mai 2005, 11:14
Also ich hab sowohl die "The Wall" als auch "Pulse" und will beide nicht mehr missen.
rock1982
Stammgast
#23 erstellt: 20. Mai 2005, 09:17
Kurz gesagt: eigentlich alle!

Wenn der Platz im Plattenschrank begrenzt ist:

Die beste: The dark side of the moon
Die schönste: Wish you were here
Die erfolgreichste: The Wall


Viele Grüße
Rock1982
Schili
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 20. Mai 2005, 09:28

Es ist immer schlimm, wenn ich höre. Die Platte muss ich haben, weil sie in eine gute Sammlung gehört.
Ich dachte immer, ich kaufe um was gerne zu hören


Die Einstellung kann ich nachvollziehen. Aber verratet mir doch mal das Geheimnis eurer Kaufgewohnheiten.

Habt ihr denn jedes Mal die Gelegenheit euch eine interessante Scheibe mehrfach(!) bei euch zu Hause anzuhören, um dann zu entscheiden : "Ja, die kaufe ich"
Oder wie trefft ihr eure Auswahl?
Für tägliches, Stunden langes Probehören außerhalb der eigenen vier Wände fehlt mir persönlich die Zeit.

Sehr viele Scheiben, die nach dem ersten Höreindruck bei mir durchgefallen wären, gehören mittlerweile zu meinen Lieblingen...

In der Regel lese ich ja auch nicht eine Buch-Neuerscheinung erst mal komplett in der Bibliothek um dann zu entscheiden: kaufe ich/kaufe ich nicht...

Und zu einer Sammlung (denkt mal über die Bedeutung des Wortes nach) gehören auch schon mal "Gurken".
Viele Scheiben (ob LP oder CD) spiegeln im Laufe der Jahre auch Stimmungen , Einstellungen, ja sogar persönliche Erinnerungen wider. Wenn ich in meinen CD-Regalen rumstöbere, muß ich immer wieder schmunzeln, was denn da so im Laufe von gut 20 Jahren CD bei mir (und meiner Frau) zusammen gekommen ist. Selbst die "Kuschel Rock 2" (Grusel ) möchte ich nicht missen...



Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 20. Mai 2005, 11:02 bearbeitet]
rock1982
Stammgast
#25 erstellt: 20. Mai 2005, 10:15


Sehr viele Scheiben, die nach dem ersten Höreindruck bei mir durchgefallen wären, gehören mittlerweile zu meinen Lieblingen...

In der Regel lese ich ja auch nicht eine Buch-Neuerscheinung erst mal komplett in der Bibliothek um dann zu entscheiden: kaufe ich/kaufe ich nicht...

Und zu einer Sammlung (denkt mal über die Bedeutung des Wortes nach) gehören auch schon mal "Gurken".
Viele Scheiben (ob LP oder CD) spiegeln im Laufe der Jahre auch Stimmungen , Einstellungen, ja sogar persönliche Erinnerungen wider. Wenn ich in meinen CD-Ragalen rumstöbere, muß ich immer wieder schmunzeln, was denn da so im Laufe von gut 20 Jahren CD bei mir (und meiner Frau) zusammen gekommen ist. Selbst die "Kuschel Rock 2" (Grusel ) möchte ich nicht missen...



Gruß, Schili :prost


Da muss ich Dir absolut zustimmen. Ich habe früher öfters
mal turnusmäßig CD's oder LP's "ausgemustert" um meine
Sammlung zu straffen, aber tatsächlich stellt eine Sammlung
immer auch eine Historie von Stimmungen und bevorzugten
Stilarten zur entsprechenden Beschaffungszeit dar.
Manche Platten hole ich tatsächlich erst mal wieder nach
Jahren heraus, manche gefallen mir erst richtig nach
dem 10ten mal anhören usw. Mittlerweile wird nichts mehr
aussortiert.

Zum Thema Sammeln: Wenn ich Musik einer bestimmten Band
wie in diesem Thema Pink Floyd sammle, dann möchte ich
zumindest alle offiziell erschienenen Studio und Live
Platten in der Sammlung haben, auch wenn die eine oder
andere Platte vielleicht (momentan) nicht so meinen
Geschmack trifft - aber wie gesagt, das kann sich ja ändern.

Gruß
Rock1982
medizinmann70
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Mai 2005, 11:00

pinkrobot schrieb:
Der Rest ist, wie hangman schon sagte, sehr überbewertet.
Nicht das sie schlecht sind, aber wenn ich z.B. das "Frauengeheule" auf der Dark side... höre, kriege ich Pocken...


Volle Zustimmung.
Wenn dieses "Geheule" nicht wäre, könnte man die Platte echt besser anhören. Es stört ziemlich. Die 72er Live Version hat das nicht, ist viel besser.
6killer
Stammgast
#27 erstellt: 24. Mai 2005, 10:34
Das "Geheule" gehört einfach dazu, möchte ich nicht missen. Trotzdem halte ich die "Dark side of the moon" nicht für die beste. "Atom heart mother" und "Meddle" stehen wegen der göttlichen, eine ganze LP-Seite füllenden Lang-Tracks meilenweit drüber.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pink Floyd Poster...
BillBluescreen am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  19 Beiträge
Pink Floyd, welche CD Aufnahmen?
lars-posso am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  6 Beiträge
Frage an Pink Floyd Fans!
Rehbraten am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  19 Beiträge
Pink Floyd
floydian am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  17 Beiträge
Pink Floyd?!
BillBluescreen am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  25 Beiträge
Pink Floyd
ocu73 am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2011  –  32 Beiträge
Pink Floyd
jokki39 am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  18 Beiträge
Welche Alben gibt es in "richtigen" 5.1 Aufnahmen ???
macke_das_schnurzelchen am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  17 Beiträge
ARTE: Pink Floyd Live
wn am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  16 Beiträge
Pink Floyd CDs
frage am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  76 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony
  • Denon
  • Marantz
  • AKG
  • Jay-Tech
  • Heco
  • Canton
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.526 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedEna16
  • Gesamtzahl an Themen1.335.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.494.965