Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


MP3 Musik ausreichend?

+A -A
Autor
Beitrag
corza
Inventar
#1 erstellt: 06. Nov 2011, 18:21
Also ich habe meine ganzen CDs in so Taschen verband weil ich mir einen AVR geholt habe und mir auch bald einen Stereo Reciver holen will mit USB und alles darüber machen will.
Also gekaufte und runtergeladene Musik (MM) und halt meine Sammlung mit EAC Gegrabbt.

Meine frage ob man mit normalem Einsteiger Equipment und mind 192ger Bitrate bzw VBR überhaupt einen unterschied zur normalen CD (über DVD Player) hört (so rein Theoretisch und auch Erfahrungsgemäß)
Pilotcutter
Administrator
#2 erstellt: 06. Nov 2011, 18:30
Hi,

bei "normaler" Musik bekomm ich bei 160 Probleme es vom Original zu unterscheiden. 192 wird für den Alltag und bei mittelmäßiger Elektronik gut reichen.

Gruß. Olaf

PS: Erstelle doch ein paar Testfiles und höre sie zum Test.

PPS: Was macht Dein Haus, schon gekauft


[Beitrag von Pilotcutter am 06. Nov 2011, 18:33 bearbeitet]
gouvernator
Stammgast
#3 erstellt: 06. Nov 2011, 19:34
Ich würde alles in .wav belassen. Sprich nur die allerhöchste Qualität nehmen. Und dann falls nötig von diesen Kopien schlechtere Kopien im MP3 Format erstellen.
corza
Inventar
#4 erstellt: 06. Nov 2011, 20:41

Pilotcutter schrieb:
Hi,

bei "normaler" Musik bekomm ich bei 160 Probleme es vom Original zu unterscheiden. 192 wird für den Alltag und bei mittelmäßiger Elektronik gut reichen.

Gruß. Olaf

PS: Erstelle doch ein paar Testfiles und höre sie zum Test.

PPS: Was macht Dein Haus, schon gekauft ;)



Ach hatten wir mal gesprochen? Stimmt.
Ja habe eins in Großefehn gekauft......

Und wegen der Musik. Also ich habe das ja mit EAC gegrabbt und das mit VBR gemacht. Das sind ja mind. 192

Und die vom Media Markt Download sind ja 320 oder so glaube ich

@gouvernator.
Ja aber bei wav kann ich ja wieder nur 1 cd auf eine cd machen


[Beitrag von corza am 06. Nov 2011, 20:45 bearbeitet]
friesenfrank
Stammgast
#5 erstellt: 06. Nov 2011, 21:36
Ab 192 wird es schon schwer einen Unterschied zu hören, erst recht mit über 40

Ich rippe trotzdem nicht, ich brauche das CD-einlegen einfach für meinen Musikgenuß. Würde noch eher Richtung Schallplatte "aufrüsten" als in Richtung Download/MP3/FLAC usw.
andisharp
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Nov 2011, 21:44
Bei heutigen Festplattengrößen kann man gleich zu FLAC greifen und MP3 für den mobilen Einsatz nehmen. Von WAV würde ich die Finger lassen, wenn du deine Alben wiederfinden willst. WAV unterstützt keine Tags und ist damit für Musiksammlungen völlig ungeeignet.
corza
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2011, 22:05
naja die tags sind zwar unerlässlich aber ich ,,beschrifte,, die Ornder ja eh selbst.

Was ist denn FLAC?
aber das unterstützen ja die AVRs und die Autoradios die MP3 und WMA können ja wieder nicht oder?
webspid0r
Stammgast
#8 erstellt: 06. Nov 2011, 23:03
FLAC ist ein freies, verlustfreies komprimierendes Musikformat, welches auf Einsparungen um etwa 50% kommt. Dazu unterstützt es noch Tags und Cue-Dateien und wie bei allen verlustfreien Formaten typisch kann man von einer Flac-Datei beliebig zu einem anderem verlustfreiem Format transkodieren oder sich für mobilen Gebrauch in Sekundenschnelle eine verlustbehaftete Version erstellen.

Somit zum Archivieren bestens geeignet. Alles Apple-relatierte nutzt ALAC, was FLAC ein wenig hinterherhinkt und nicht so gut unterstützt wird.
corza
Inventar
#9 erstellt: 07. Nov 2011, 06:23
also das ist doch der encoder oder?
Also ich nutze ja EAC und da ist ja lame eingetragen.
Kann ich das einfach nun mit FLAC nutzen und trotzdem das auf meinen Geräten abspielen?
Denn ich will nicht immer alles doppelt konvertieren
Maxix
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Nov 2011, 17:27
Hallo,
es gibt nicht sooo viele Player die FLAC abspielen, einfach mal nachlesen.
Ich nutze es seit Jahren. Zuhause mit Foobar2000 von der Festplatte und unterwegs mit einem Cowon D2.
Hier findest du Infos, wie du FLAC (und weiteres) vernünftig mit dem EAC nutzen kannst:

http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=47

Wie geschrieben, einfach mal ausprobieren und schauen, ob du einen Unterschied hörst!

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musikqualität/Bitrate
Peter_Hard am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2013  –  38 Beiträge
Musik bzw. Beats selber machen
Antipop am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  3 Beiträge
Euer Zugang zur Musik!
felipeepu am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  2 Beiträge
Melkacholische und depri-musik
wanderprediger am 24.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  36 Beiträge
Musik und YouTube
*johny* am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  5 Beiträge
Der Referenz-Tracks-und-hochqualitative-Musik-Thread
XphX am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  5 Beiträge
Gute 5.1 Musik
DasEndeffekt am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2016  –  23 Beiträge
gesucht: elektronische musik mit biss/dynamik
mancubit am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  20 Beiträge
Welche Musik hört ihr???
mrt1N am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  29 Beiträge
??? Musik
Towny am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cowon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedMatzer87
  • Gesamtzahl an Themen1.345.204
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.073