Loundnesswar

+A -A
Autor
Beitrag
BoisOhneR
Neuling
#1 erstellt: 12. Nov 2014, 11:01
“Loudness War”
Vor dem Jahr 2010 gab es bisher keine nennenswerten Versuche, etwas gegen den sogenannten Loudness War zu unternehmen. Doch mit der Unterstützung von SSL Bower und Wilkins, Saure aber auch bekannten Engineers wie Bob Ludwig startete Ian Shepherd den sogenannten „Dynamic Range Day.
Shepherds untersuchungen ergaben, dass es keinerlei Zusammenhang zwischen der lauten Musik und deren Verkaufszahlen gab. Auch stellte er fest, dass die Menschen dynamische musik bevorzugen. Im Gegenteil zur gängigen Meinung der Plattenfirmen, die der Meinung sind, dass laute Musik sich deutlich besser verkauft als dynamische.
Der Anfang des Loundness Wars war die einfühung der CD. Diese zeichnete sich durch einen festen maximal Peak aus. Somit waren die Engineers in der Lage, die Peacks auf ein Maximales zu komprimieren. Die Labes waren der Meinung, dass diese komprimierten und lauten Platten sich besser verkaufen und so begannen die Engineers den sogenannten Loudness War, bei dem es darum ging, das lauteste Album zu produzieren.
Den Höhepunkt erreichte dieser dann mit dem Album „Death Magnetic“ von Metallica im Jahre 2008. In diesem Extremfall ding es so weit, dass die Lieder so laut gefahren wurden, dass sie bis in Clipping kamen und begannen zu zerren.
Einige Beispiele für diese extremen Fälle sind:

Bob Dylan, Christina Aguilera, Depeche Mode, Arctic Monkeys, Lilly Allen, Paul McCartney, Pearls Jam, The Stooges, Queens of the Stoneage

Heute gibt es einige Möglichkeiten, gegen die extremen Lauten dieser Songs vorzugehen, so wie Dynamic Range Expansion und auch das vorgeschlagene DTS, welches darauf abzielt, die vorher zerstörten Trainierten wieder zu rekonstruieren, welche vorher durch die Kompression vernichtet wurden.

Meiner Meinung nach ist die Lautheit nicht immer negativ zu bewerten. Es gibt Musikrichtungen, die von dieser Lautheit leben. Doch natürlich soll dies jetzt nicht heißen, dass es generell erwünscht ist. Besonders nicht bei den Extremfällen, in denen der Track bereits in eine digitale Zerre geht. Doch für viele Menschen ist diese „maximale Musik“ sehr angenehme, da sie im Alltag oft in Situationen sind, in denen es aufgrund der Umgebungslautstärke nicht möglich ist dynamische Musik zu genießen. Doch für die Heimwiedergabe ist es natürlich ein ganz anderes, meist auch angenehmeres Musikhören, wenn man die dynamische Musik genießen kann.

B.Smolorz
umher
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2014, 13:00
Seltsamer Text ...

Gruss Urs


[Beitrag von umher am 12. Nov 2014, 13:00 bearbeitet]
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Nov 2014, 00:26
Ja, und jetzt? Was möchtest du uns mitteilen?
Zaianagl
Inventar
#4 erstellt: 14. Nov 2014, 00:58
Evtl dasses ne Pearl Jam Coverband mit lustigem Namen gibt?
-nethien-
Stammgast
#5 erstellt: 14. Nov 2014, 01:09
Was du meinen?
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Nov 2014, 01:16
Ihr versteht nicht was BoisOhneR sagen möchte ?

Ich kann das schon nach verfolgen und bin oft enttäuscht von Aufnahmen die uns die Industrie anbietet !

Das meiste was man seit ein paar Jahren zum kaufen bekommt ist komprimierter Müll.

Es wird alles für das Küchenradio produziert und wenn man bei MM und Saturn schaut, die meisten "Stereo-Anlagen", kommen einem Küchenradio näher als einer Anlage mit der man bewusst Musik hört, von daher darf man sich nicht wundern woher das kommt !

Menschen die eine "Hochwertig Anlage" besitzen und dies noch nicht aufgefallen ist ..........................naja


Gruß Tom
Zaianagl
Inventar
#7 erstellt: 14. Nov 2014, 08:10
Du meinst Menschen mit "hochwertigen Anlagen" denen das die Tage erst klar geworden ist...?
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Nov 2014, 15:37
Ok, hast Recht, das Thema besteht nicht seit Heute !
Igelfrau
Inventar
#9 erstellt: 15. Nov 2014, 19:28
Um so weniger verstehe ich diesen neuen Thread zum alten Thema.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Loudness War - Blacklist ?
DrZuckerbrot am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  5 Beiträge
Loudness War rückwärts: gute Remasters schlagen (selten) zurück
🎧_cholero am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  25 Beiträge
Petition / Re-mastering "Death Magnetic" / Loudness War
HuRriC4nE am 01.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  8 Beiträge
Hilfe zum Thema Loudness War / Remastering gesucht!
Pentatope am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  7 Beiträge
Bestes Album 2010
Maxix am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  7 Beiträge
Melkacholische und depri-musik
wanderprediger am 24.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  36 Beiträge
Bob Marley - Burnin Deluxe Edition und Ton-Qualität!!!
-nepomuk- am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  4 Beiträge
Bardou - Suche ähnliche Musik
All_ex am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  2 Beiträge
Bedeutung der Musik?
tux am 19.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  14 Beiträge
warum hat elektronische musik den ruf billige musik zu sein?
R@/eR am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.05.2006  –  64 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Canton
  • Sony
  • AKG
  • Klipsch
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.686 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedPoncho8
  • Gesamtzahl an Themen1.368.709
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.068.261