Tipps für "Jugend forscht"

+A -A
Autor
Beitrag
GallinaPB
Neuling
#1 erstellt: 24. Feb 2017, 16:13
An den Leserkreis dieses der "guten Musik" gewidmeten Forums richte ich folgende Bitte um Unterstützung:

An unserem Schulzentrum ist ein Neubau eines Musik-Forums (separates Gebäude mit u.A. vier Musikunterrichtsräumen) in der Planungsphase, d.h. es können noch Gestaltungswünsche und -tipps eingebracht werden.

Dies hat drei technisch interessierte Jungen (Klasse 8, machen aber derzeit schon die Beschallung unserer Aula bei Veranstaltungen) angeregt, sich beim Wettbewerb "Jugend forscht" (der für diese Altersklasse dann in der Unterkategorie "Jugend experimentiert" läuft) anzumelden.

Grobe Richtung: Das geht besser als in den bestehenden Musikunterrichtsräumen (Teufel-Mehrkanal-System), denn hier ist die Lokalisierung einzelner Instrumente schwierig, da zumindest abhängig.vom Sitzplatz, wie sie bereits (per subjektiver Hörprobe) ausgetestet haben.

Derzeit sitzen die Jungen an der Planung einer Messmöglichkeit, mit der sich Instrumente im Hörfeld lokalisieren lassen.

Und nun mein Anliegen: Es werden zwei Arten von CD´s und/oder LP´s zu Testzwecken benötigt:

- "kleine Besetzung", d.h maximal 4 - 5 Instrumente incl. Stimme, aber auch Soloaufnahmen, und
- "große Besetzung", d.h. Orchester.

Ideal wären Aufnahmen, in denen zusätzlich noch die Anordnung der Musiker auf einer Bühne mit dokumentiert wäre. Tipps zu geeigneten Aufnahmen mit einem Saxophon wären ebenfalls hilfreich.

Wer kann sich an Aufnahmen erinnern, die für solche Testzwecke geeignet wären, und mir diese benennen? Die Jungen wären sehr dankbar für eine Unterstützung bei dieser Frage.

Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.

GallinaPB
arnaoutchot
Moderator
#2 erstellt: 25. Feb 2017, 11:19
Für klassische Kammermusik kann ich das deutsche audiophile Label TACET empfehlen. Dieses Label nimmt im selbst sogenannten TACET Real Surround Sound auf, das sehr grossen Wert auf die räumliche Ortung der Instrumente legt. Den SACDs ist auch immer eine Grafik beigelegt, wie die Musiker bei der Aufnahme sassen. Siehe unten. Um das Ganze adäquat abspielen zu können, benötigt man natürlich einen SACD-Player und eine Mehrkanalanlage (5.0). Allerdings ist auch die Stereo-Schicht sehr räumlich abgemischt.

jpc.de

IMG_4239

Für Saxophon und Jazz gibt es etliches, zB die alten Blue-Note-Platten der 1960er waren sehr gut und räumlich aufgenommen, bei denen man die Musiker sehr gut orten kann. Eine der berühmtesten in Sachen Klang ist zB die Midnight Blue von Kenny Burrell mit Stanley Turrentine am Saxophon.

jpc.de


Bei Interesse gerne mehr ...
GallinaPB
Neuling
#3 erstellt: 27. Feb 2017, 19:31
Besten Dank schon einmal für die ersten Tipps.

Tipp 2 ist goldrichtig.

Bei Tipp 1 ist eine Dokumentation der Placierung der Musiker enthalten, aber leider in "Kreisform". Eigentlich soll die Empfehlung weg von einem Mehrkanal-System zu einem System mit zwei Lautsprechern gehen, da aber vielleicht weg von Flächenstrahlern. Grund hierfür ist die bestehenden Sammlung mit Tonträgern an der Schule, die zum größten Teil aus Stereoaufnahmen besteht.
Also: Die Jungen suchen Stereo-Aufnahmen mit Dokumentation der Gruppierung der Musiker. Vielleicht kennt da ein lieber Fachmann noch Beispiele?

Ohne Saxophon würde ich aus meinem Bestand etwa Nils Lofgren/Keith dont go (akustisch), Sara K./Brick house oder etwa John Campbell/Down in the hole zu Testzwecken rauskramen. Aber sicherlich kennt da jemand noch besser geeignete Musik.

LG GallinaPB
Mr._Lovegrove
Inventar
#4 erstellt: 28. Feb 2017, 07:50
Interessante Aufgabenstellung, der ich mal versuchen werde, gerecht zu werden:
Ich gebe jetzt mal nur Tipps, die man auch noch gut und normalpreisig bei jedem Fachhändler (Amazon, jpc & Co) kriegen kann. Obwohl es sicher noch viele andere hervorragende Tipps gibt, die aber nur als Second Hand oder überhaupt gar nicht mehr zu bekommen sind.

Zu Punkt 1, also kleine Besetzung (4-5 Instrumente, Stimme als Option) steure ich mal folgende Tipps bei:

Jazz:
jpc.de
Cannonball Adderley
Know what I mean
Zwar eine Aufnahme aus den 60er, aber trocken und räumlich äußerst perfekt.

jpc.de
The Body Acoustic
The Body Acoustic
Eine Kirchenaufnahme mit Percussion und Bläsern.

jpc.de
Dave Holland Quartet
Dream of the elders
Eine Quartettaufnahme aus dem holzbetäfelten "Avatar A" Studio in New York.

Pop
jpc.de
Christy Baron
Steppin'
In einer ehemaligen New Yorker Kirche aufgenommen und für räumliche Beurteilungen nahezu ideal.

jpc.de
Rebecca Pidgeon
The Raven
Eine der berühmtesten Testscheiben überhaupt, weil perfekt in der räumlichen Darstellung und mit bester Stimmaufzeichnung.

jpc.de
Doug MacLeod
There's a time
Drei Männer sitzen im riesigen Skywalker Sound Studio und spielen akustischen Blues - ideal für dieses Projekt.

jpc.de
Ali Farka Touré with Ry Cooder
Talking Timbuktu
Ein Klassiker der Weltmusik, aufgenommen im Ocean Way, L.A.

Klassik:
jpc.de
Ioculatores
Ioculatores
In einer kleiner Klosterkirche aufgenommene Mittelaltermusik mit räumlich grandioser Ausleuchtung.

jpc.de
Les Flamboyants
Harmonice Musices Odhecaton A
Wunderbare Kammermusikaufnahme später Renaissance Musik.


So, kommen wir zu der "grossen Besetzung". Hier geht es ja eher in Richtung Klassik.

jpc.de
Eijie Oue, Minnesota Orchestra
Exotic Dances from the Opera
Räumlich und dynamische ein Orchesterorkan der ganz heftigen Art.

jpc.de
Frederick Fenell
Trittico
Bläserorchesteraufzeichnung in Vollendung.

jpc.de
Oscar's Motettkör
Cantate Domino
Ein Klassiker der Choraufnahme in räumlich grandioser Darstellung.

jpc.de

Benjamin Britten
War Requiem
Dieses Album ist deshalb so interessant, weil die DECCA damals viel mit natürlichen räumlichen "Effekten" gespielt hat und einzelne Instrumenten - und Vokalgruppen äußerst interessant im Raum verteilt hat. Hier wurde nicht puristisch mit wenigen Mikrofonen aufgenzeichnet, sondern viel mit Stützmikrofonie gearbeitet.


In keiner der CDs ist zwar eine Angabe zur Aufstellung der Musiker im Raum, aber ich glaube, dies könnte dir trotzdem bei eurem Projekt helfen.
Für weitere Tipps klick bitte einfach auf meinen Link zur "Akte audiophil" in meiner Signatur.


[Beitrag von Mr._Lovegrove am 28. Feb 2017, 08:16 bearbeitet]
GallinaPB
Neuling
#5 erstellt: 28. Feb 2017, 16:31
...ein wahres Füllhorn an Tipps!

Ich werde die Jungen mal darauf ansetzen.

Besten Dank!

GallinaPB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bin ich ein schlechtes Beispiel für die heutige Jugend?
P.W.K._Fan am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  13 Beiträge
Suche Tipps für Flamenco
McBauer am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  9 Beiträge
CD-Tipps
BenCologne am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  5 Beiträge
Tipps zu Klaviermusik
ingve am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  3 Beiträge
Electronic-Tipps gesucht
ugoria am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 06.08.2005  –  15 Beiträge
Musik Tipps! Akustik-Gitarre.
Dinkelberg07 am 16.06.2013  –  Letzte Antwort am 17.06.2013  –  3 Beiträge
Tipps für gute Folk Alben gesucht
LovelyMick am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  12 Beiträge
Suche Tipps für ruhige akustische Gitarrenmusik.
Daiyama am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  11 Beiträge
Was hört die Hifi - Jugend
dan!el am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  284 Beiträge
Eure schlimmsten (Jugend-) Musiksünden im Plattenschrank
piccohunter am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedManuelsonMandela
  • Gesamtzahl an Themen1.386.791
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.412.889