Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Was hört die Hifi - Jugend

+A -A
Autor
Beitrag
dan!el
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Dez 2007, 13:28
Also nach dem Thread wo ist die Hifi Jugend hab ich jetzt mal einem Thread zum Thema was hört die Hifi Jugend aufgemacht.

Schreibt einfach mal hin, welches eure lieblings musick richtung(en) sind, eure lieblingsbands/dj's und wie alt ihr seid.



Ich Fange gleich mal an,
bin 18, hauptsächlich dance, trance, elektro
hin und wieder mal rock, gothickrock, crossover


lieblingsbands/ dJ's:

Scooter
Cascada
Klubbingman
masterblaster
starsplash
special d
Pulsedriver
nightwish
the rasmus
depeche mode
kate ryan
atb
Dj Dean
Dj Shog
Evanescene
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2007, 13:50
streiche aus deiner Liste
depeche mode
atb
(Einschlafmusik :D)


setze dafür noch zusätzlich
Groove Coverage
Mark Oh
BassT / Rocco / Blutonium Boy
Mike Oldfild
Enya
Rammstein
und dann halt hauptsächlich Compilations ala Future Trance, Resident E usw.

dass trifft dann meinen Geschmack sehr gut

achja, bin in ein paar Tagen 24
Metal-Max
Inventar
#3 erstellt: 08. Dez 2007, 14:00
Zu hoher EBM-Gehalt hier, da muss ich mal entgegenwirken.

Meiner einer bringt sein Trommelfell in Schwingung mit:

Metal
Dying Fetus
Amon Amarth
The Crown
The Black Dahlia Murder
At the Gates
In Flames
Cannibal Corpse
Cephalic Carnage
Bloodbath
Unleashed
Dismember
Nile
Annihilator
Iron Maiden
Edguy
Gorefest
All Shall Perish
Neaera
Heaven Shall Burn
Killswitch Engage
As I Lay Dying
Fleshcrawl
Ensiferum
u.v.a.

Punk/Rock/Hardcore

Rise Against
A.F.I.
Sum 41
Weezer
Lagwagon
Pennywise
Billy Talent
Millencolin
Bouncing Souls
Me First and the Gimme Gimmes
Life of Agony
The Strokes
The Answer
The Hives
Incubus
System of a Down
u.v.a.
dan!el
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Dez 2007, 14:26
oh... wie konnte ich nur enja und groove coverage vergessen
Onkyo92
Inventar
#5 erstellt: 08. Dez 2007, 16:07
Ich bin selber 15 und hör keinen solchen dreck,..aber über geschmecker soll man sich bekanntlich nicht streiten

Mfg,Dawid
Poison_Nuke
Inventar
#6 erstellt: 08. Dez 2007, 16:07
dann solltest aber schon sagen, was du hörst
dan!el
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Dez 2007, 16:09

Onkyo92 schrieb:
Ich bin selber 15 und hör keinen solchen dreck,..aber über geschmecker soll man sich bekanntlich nicht streiten

Mfg,Dawid



was für "dreck" hörst du denn?
Onkyo92
Inventar
#8 erstellt: 08. Dez 2007, 16:11
Ok^^,....Norah jones,Roxette,Freddie Mercury,Katie Melua,Micheal Jackson,Toto,Chicago,....aber auf Partys: ATB,Groove Coverage,Cascada,..usw.

Mfg,Dawid
___---___
Stammgast
#9 erstellt: 08. Dez 2007, 16:15

Ich bin selber 15 und hör keinen solchen dreck

Hää? was soll das denn heißen?



,..aber über geschmecker soll man sich bekanntlich nicht streiten


DAnn schreib nicht so einen mist

Mir zum beispiel gefällt die musik die du hörst soviel wie garnicht(und ich bin auch 15..)



PS: die musik die metal-max hört ist geil (die die er unter "metal" aufgelistet hat)


[Beitrag von ___---___ am 08. Dez 2007, 16:19 bearbeitet]
Onkyo92
Inventar
#10 erstellt: 08. Dez 2007, 16:20
Für so Techno Musik,...braucht man ja auch keine gscheite Anlage,...
___---___
Stammgast
#11 erstellt: 08. Dez 2007, 16:23
Welche musik hast du als "dreck" bezeichnet? du müsstest mal zitieren oder so
Onkyo92
Inventar
#12 erstellt: 08. Dez 2007, 16:27
Sorry,..ich hab Techno(bzw.Dance) gemeind.


Mfg,dawid
Poison_Nuke
Inventar
#13 erstellt: 08. Dez 2007, 16:32

Onkyo92 schrieb:
Für so Techno Musik,...braucht man ja auch keine gscheite Anlage,...



gut, richtiger Techno ist auch sehr belastetend, den würde ich meiner Anlage (bzw meinen Ohren) gar nicht mal zumuten wollen, aber glaub mir, mit einer gescheiten Anlagen macht solche Musik z.T. überhaupt erstmal richtig Spaß



Norah jones,Roxette,Freddie Mercury,Katie Melua,Micheal Jackson,Toto,Chicago


höre ich z.T. auch ab und an und einige dieser Musik ist gar nicht so weit entfernt von dem was du kritisiert hast
dan!el
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Dez 2007, 17:17
ÄHM ALSO DIE OBEN GENANNTE BANDS MACHEN KEINE TECHNO MUSIK.

DAS IST IM GRUNDE ALLES DANCE / EURO UND HAT MIT TECHNO RECHT WENIG ZU TUN.


UND @ ONKYO92: WIESO BEZEICHNEST DU MUSIK ALS DRECK WENN DU SIE SELBER HÖRST? DAS VERSTEHE ICH NICHT SO WIRKLICH
Onkyo92
Inventar
#15 erstellt: 08. Dez 2007, 17:27
Ich verstehe es auch nicht

Vielleicht mag ich sie nicht mögen?
dan!el
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Dez 2007, 18:22

Onkyo92 schrieb:
Ich verstehe es auch nicht

Vielleicht mag ich sie nicht mögen?



aber wenn du sie nicht magst wieso hörst du sie dann???
Onkyo92
Inventar
#17 erstellt: 08. Dez 2007, 18:30
Das weiß ich eben nicht
Opium²
Inventar
#18 erstellt: 08. Dez 2007, 18:39
so bin 17 und höre Rock/Pop (auch gern ältere Sachen), Metal, HeavyMetal und auch schon mal schönen Gothic rock.

Genesis

Dire Straits

Joe cocker
Michael Jackson
Rammstein
Moonspell

Poverty's no Crime
Dream Theater

Tina Turner
uvm...
HiFi_Addicted
Inventar
#19 erstellt: 08. Dez 2007, 19:13
Um mal einige zu nennen:
Yellowcard
Fall Out Boy
Simple Plan
Good Charlotte
Fightstar
Say Anything
Mest
McFly
AFI
Blaqk Audio
Jimmy Eat World
Taking Back Sunday
Hoobastank
Dashboard Confessional
Billy Talent
The All-American Rejects
Amber Pacific
Rise Against
30 Seconds To Mars
+44
Angels & Airwaves
Blink 182
Funearal For A Friend
Bullet For My Valentine
Linkin' Park
Panic! At The Disco
Gym Class Heroes
Motion City Soundtrack

Ansonsten bin ich eigentlich nix wirklich abgeneigt solange es nach Pop Punk oder Emo klingt Jagen kann man mich eigentlich nur mit diversen Metal Richtungen von Metalcore und Nu Metal abgesehen. Mit Volkstümlichen, Jazz und Mainstream klappts auch ganz gut.

MfG Christoph
Stereosound
Inventar
#20 erstellt: 08. Dez 2007, 20:10
Bin 15 und höre:

Rammstein
Marilyn Manson
Communic
Metallica
Mono&Nikitaman
Hans Söllner
Fanta 4
Seeed
Bob Marley
Gentleman
Catanga Copperbelt und die Analphabeten(für die eingeweihten )
Die Ärzte
Die Toten Hosen
Flogging Molly
Tanzwut
Nickelback
Janis Joplin
Bon Jovi
Guns´n´Roses
Andi Derris
Bayaman Sissdem
Camouflage
Depeche Mode
Wolfsheim

born2drive
Inventar
#21 erstellt: 08. Dez 2007, 20:21
Guter Einfall!

dann will ich auch mal:

Ich höre eigentilch Querbeet, desswegen hier einfach mal alle Interpreten:

-ACDC
-Afroman
-Apocalyptica
-Bad Religion
-Blink 182
-Bury Your Dead
-Cannibal Corpse
-Children Of Bodom
-Disturbed
-dth
-Eminem
-Fall Out Boy
-From Autumn To Ashes
-From First To Last
-Gnarls Barkley
-Good Charlotte
-Gorillaz
-Guns N'Roses
-Hatebreed
-Grönemeyer
-In Flames
-Katie Melua
-Killswitch Engage
-Limp Bizkit
-Linkin Park
-Machine Head
-Manu Chao
-Metallica
-Motörhead
-Necrophagia
-Nelly Furtado
-Nickelback
-Nirvana
-NOFX
-Nöggi
-Papa Roach
-Pennywise
-Rammstein
-Red Hot Chili Peppers
-Silbermond
-Skinnless
-Sonata Sorturna
-Static-X
-System Of A Down
-The Offspring
-Westernhagen

- und noch etliche unter Various Artists




Edit:
Ach ja, ich bin 16.


[Beitrag von born2drive am 08. Dez 2007, 20:25 bearbeitet]
Bass_Player
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 09. Dez 2007, 02:15
Ich bin 19.

Ich höre hauptsächlich

Jazz:
- Keith Jarrett
- Miles Davis
- Herbie Hancock
- Dave Brubeck

Klassik:
- sehr gern Mozart, hauptsächlich gespielt von den Berliner Philharmonikern oder Horowitz
- Bachs Goldberg-Variationen von Glenn Gould (Version von 1981)
- Mussorgsky/Ravel: Bilder einer Ausstellung
- Beethovens Sinfonien

Ab und zu auch Norah Jones, Jack Johnson und die Red Hot Chili Peppers.

Mein Geschmack hat sich in letzter Zeit ziemlich gewandelt. Bis vor kurzem habe ich in einer Alternative-Band gespielt und auch selbige Musik gehört. Aber irgendwie ist mein "Anspruch" an Musiker gewachsen.
Das was ein Keith Jarrett oder ein Miles Davis oder ein Mozart kann, das kann nicht jeder. Aber populäres "Punk-Geschrammel" à la Blink 182, das kann mit ein bisschen Übung (fast) jeder. Sogar ich hatte da Erfolg!

Um Punk/Alternative-Fans nicht auf den Schlips zu treten: durch meine aktive Band-Zeit habe ich einen Einblick in das "Geschäft" bekommen. Klar, kenne mich nicht komplett aus, aber das was ich gesehen habe reicht mir... Um bei MTV nen Hit zu landen braucht man nicht viel. Aber für wirklich gute Musik (in meinen Ohren) muss man auch wirklich was drauf haben.


[Beitrag von Bass_Player am 09. Dez 2007, 02:18 bearbeitet]
Pümpelmaier
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Dez 2007, 04:43
Hi,

erstmal eins:
Ich find es voll Scheiße, das Leute die eine gewisse Musikrichtung nicht mögen, diese als "Dreck" bezeichnen.
Was mir auffällt, das viele Rocker(es muss sich jetzt nicht jeder angesprochen fühlen) schwer gegen Techno angehen,ich find sowas schade.
Ich respektiere auch diese Musik und hab mich eigentlich nie "dumm" negativ zu dieser Musik geäußert.
Außerdem schaut euch dies hier mal an.Der letzte Satz,gaaanz unten, finde ich auch wichtig.
Seit doch froh,das es eine solche Vielfalt an Musikstilen gibt.

Nunja,das ist meine Meinung!!!

So, ich bin 19 und HÖRE Techno der härteren Gangart.

Meine Fav. Dj & Producer sind:

Robert Natus
Boris S.
Sven Wittekind
Viper XXL
Alex Calver
Kaoz
Weichentechnikk
Waldhaus
Felix Kröcher
Seema
Matt M. Maddox
Sandy Warez
Minupren
Frank Kvitta
Jason Little
Amok
Mario Ranieri
Poison_Nuke
Inventar
#24 erstellt: 09. Dez 2007, 12:19

Pümpelmaier schrieb:
Außerdem schaut euch dies hier


die Seite ist echt gut8)
Auf der Sensation White wäre ich auch extrem gern...aber die Tickets sind echt schneller weg als man gucken kann

und ja, irgendwie sind wir Raver doch deutlich freundlicher gesinnt als Rocker oder auch die hippen Hopper
Weil ich höre ja sogar ab und an Musik aus der Richtung und habe nichts gegen die Leute, nur geht es mir auch aufn Sack, dauern von denen angefahren zu werden, was für einen "Mist" und "Schrott" wir doch hören würden


[Beitrag von Poison_Nuke am 09. Dez 2007, 12:19 bearbeitet]
dan!el
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Dez 2007, 14:14
hehe der link ist echt cool.

ich finds auch schade, dasss einige gleich rumschimpfen müssen, nur weil der gegenüber einen anderen musikgeschmack hat.

bleibt nur die frage nach dem warum???

villeicht weil die musik solche leute agressiva macht? Ich weis es nicht!

würde mich aber trotzdem mal gerne interessieren.
masterofpuppets103
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Dez 2007, 16:08
Hi

Die Seite ist echt gut ;), obwohl ich auch zu den Metallern zähle.
Ich bin 18 Jahre alt.
Meine Lieblingsbands:
- Porcupine Tree
- Amorphis
- Metallica
- Nightwish
- Opeth
- Dido
- Genesis
- Pink Floyd
- Bon Jovi
- CCR
- In Extremo
- Subway to Sally
- Blind Guardian

Das dürften die Wichtigsten sein

Gruß Julian
Pümpelmaier
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Dez 2007, 16:17
Also ein Rockerkumpel hat zur mir mal gesagt, es wäre einfallslose Musik "bum,bum" usw.
Diese Musik aufzulegen wäre doch ein klacks!!
Dann habe ich ihn mal an meine Player gelassen, und siehe an erkonnte zwar überhaupt nicht synchronisieren usw., aber es machte ihm einen Heidenspass!!
Der war so von meinen Effektgerät begeistert(KP3) und erstaunt über die direkten Bearbeitungsmöglichkeiten der Tracks.
Schließlich sagte er zu mir, die Musik ist für solche Anwendungen geil.Und am ende meinte er noch:" wir spielen beide Instrumente,ich Gitarre und du das Instrument "auflegen"

Gehört ebentuell nicht in den Thread, aber musste mal gesagt werden.


[Beitrag von Pümpelmaier am 09. Dez 2007, 16:30 bearbeitet]
Phil-HIPP
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 09. Dez 2007, 16:37
Hi,
geiler Link, da kann man selbst als (Ex-),,Rocker'' drüber lachen.
Ich hab früher ausschließlich Deutsch-Punk gehört. Also jetzt nicht Die Ärzte, oder so, sondern Deutschpunk. Draufschlagen, saufen, Spaß haben. (SIK, Dritte Wahl, etc.)

Als dann irgendwann das Thema Hifi aufkam hab ich den Musik Geschmack leicht verändet.
Bin inzwischen bei Nils Lofgren, Moby, Katie Melua uvm angekommen.

Von Techno und HipHop (besonders dem Deutschen) bin ich bisher ferngeblieben.

Vll. ,,kenn'' ich auch nur die falschen Sachen, wie Future Trance und/oder Bushido...
Pümpelmaier
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 09. Dez 2007, 16:51

Phil-HIPP schrieb:
Hi,
geiler Link, da kann man selbst als (Ex-),,Rocker'' drüber lachen.
Ich hab früher ausschließlich Deutsch-Punk gehört. Also jetzt nicht Die Ärzte, oder so, sondern Deutschpunk. Draufschlagen, saufen, Spaß haben. (SIK, Dritte Wahl, etc.)

Als dann irgendwann das Thema Hifi aufkam hab ich den Musik Geschmack leicht verändet.
Bin inzwischen bei Nils Lofgren, Moby, Katie Melua uvm angekommen.

Von Techno und HipHop (besonders dem Deutschen) bin ich bisher ferngeblieben.

Vll. ,,kenn'' ich auch nur die falschen Sachen, wie Future Trance und/oder Bushido...


Naja,Futuretrance ist halt das Massenkompatibelste für den Markt. Gerade im elektronischen Bereich bietet sich einen vielfallt von Musikrichtungen an.

Hier sind mal ein paar: (wenn da einer andere Meinung ist, bitte mich berichtigen)

Hands up

Trance

House

minimal

Hardtechno
mein fav. Track im moment!!!!!


und und und da gibts noch viel mehr...Ich denke,das sind die mit denen jeder eventuell etwas anfangen kann...
Mario
Inventar
#30 erstellt: 09. Dez 2007, 18:05
Hallo Zusammen!

Ich bin zwar fast kurz vor meinen 30 Lenzen , dennoch kann ich mir einen Kommentar zu dem niedrigen Argumentationsstil nicht verkneifen. Es ist sehr schade, dass hier grob pauschalisiert wird und striktes Schubladendenken dominiert und ihr jeden, der euren musikalischen Geschmack nicht teilt, sofort beleidigt und denunziert. Echt traurig!

Dabei gibt es, wenn man eine weltoffene und wahrhaftig tolerantre Weltsicht vertritt, die bestimmt die meisten von Euch sofort auf sich beziehen würden, im Grunde keine "schlechte" oder "gute Musik", sondern nur Musik die einem persönlich gefällt oder nicht.

Was unbestreitbar schlecht an Musik sein kann, ist entweder die Qualität ihrer Aufnahme auf Tonträgern sowie der Zustand dieser Medien und Wiedergabegeräte, unerträglicher Klang eines ungestimmten oder ungepflegten Instrumentes, die Akustik eines Raumes oder wenn die freie Kunst der Musik und ihre Gesangstexte von politischen Extremisten zur ideologischen Propaganda wie zur Hasshetze gegen Andersdenkende und Ausländer mißbraucht wird oder Menschen aufgrund ihres Geschlechtes, Alters, ihrer Hautfarbe, Religion, Tradition oder individuellen Lebensstils in Lied- und Raptexten diskriminiert werden.

Punk, Volksmusik, Schlager, Hiphop, Hardcore-Techno, Black und Deathmetal ist trotz des geringen musikalischen Aufwandes und dem nebensächlichen audiophilen Anspruch also noch keine schlechte Musik. Unbestreitbar ist aber auch hier, möglichst guter hochwertiger Klang würde hier jedem gefallen.

Generell gilt: Entweder man mag den Klang der Musik oder nicht!

Ich mag übrigens Rock, Metal und Techno, seit ich begonnen habe Musik zu sammeln. Parallel zum Rock (Beatles, Rolling Stones, Led Zeppelin, Deep Purple The Who aus der Sammlung meines Vaters begann ich mich 1986 als I-Männchen gleichermaßen für die elektronischen Sounds von Kraftwerk, Jean Michel Jarre und Depeche Mode zu begeistern, die mir meine beiden älteren Cousins in den 80ern vorspielten. Später in den 90er Jahren dominierte Trance-Techno meinen Geschmack. Rockmusik und Metal konnte ich aber nicht verwehren. Ich war, was schon "damals" für die Masse der Jugendlichen unverständlich war, gleichermaßen auf Rave-Veranstaltungen wie Mayday und Loveparade, aber auch auf örtlichen Rockkonzerten von befreundeten Bands anzutreffen und habe es nicht bereut. Seidtem ich mal eine Freundin hatte, die in einem Gospelchor sang, höre ich auch diese Musik gern.

Rock und Metal bestehen nicht nur aus harten, lauten verzerrten Gitarren und bösem Geschrei und Techno ist längst nicht nur monotones Stakato-Bummbumm mit Bassdruck um jeden Preis. Und wenn schon, verträumte Synthesizer-Hamonien beim Trance und House sowie Ambient und Chill Out aber auch ein ergriffener aggressiver Gesang von einem Rocker wie Ian Gillan, Ronnie James Dio, Ozzy Osbourne oder Mick Jagger hat was, was begeistert faszinieren oder abstoßen kann.

Und wenn ich mal im optischen Sinne oberflächlich sein darf: Brünette Rockerbräute in Leder und Jeans finde ich genauso sexy wie bunte spärlich bekleidete farbenfrohe Ravemaids. Schwitzende headbangende Rocker auf der Bühne, die sich an ihren Instrumenten verausgaben sind für mich genauso faszinierend wie eine optisch aufwendige späktakuläre Lasershow zu elektronischer Musik. Beides hat sympathische Ästhetik!


Meine eigenen Erfahrungen mit Musikinstrumenten sind zwar bescheiden, aber sie gehen immerhin über den notorischen Blockflötenzwang der Schule und Eltern hinaus. Versucht habe ich es in Eigeninitative mit einer alten Heimorgel, professionellen Holzxylophonen und E-Bass in der Schule. In den 90ern hatte ich wenige Jahre beständig mit witzigen Progrämmchen wie dem Fast- und Pulsetracker am PC mit Samples experimentiert. Was bei den Experimenten herauskam, war Gabber a la Thunderdome, worüber ich heute nur noch mit Augenzwinkern schmunzeln kann, denn ausser mir selbst und einem Klassenkameraden, konnte ich niemanden dafür begeistern und mag die Musik heute selbst überhaupt nicht mehr!

Durch meinen offenherzigen Umgang mit Musik und Experimenten an akustischen wie elektronischen Instrumenten kann ich nachvollziehen, was Menschen fühlen, wenn sie Musik genießen die sie machen oder hören, die ihnen gefällt, aber auch verstehen, wenn man mit Klängen konfrontiert wird, die mit einem persönlich nicht harmonieren. Denn Musik untermalt unsere Emotionen sehr tief.

Meine Offenheit beruht auf meiner Neugierde und Begeisterungsfähigkeit nach für mich neuen Klängen, die ich als Kind und Jugendlicher hatte. Misteriöse Sounds zu hören oder zu erzeugen war für mich immer mit viel Spannung und Begeisterung verbunden und so war ich gern und oft auf akustischer Entdeckungsreise unterwegs und spielte den Forscher, mit dem Nachteil, dass ich nie eine feste Bindung zu einem Instrument fand. Als ich meine ersehnte alte Farfisa Heimorgel bekam, war das Schlagzeug vom Nachbarn interessanter. Noten erlernte ich nicht, weil dies mit Blockflöten vermittelt wurde, deren Klang ich nicht leiden konnte. Zum Glück konnte ich mit meinen Referaten über jüngere Musikgeschichte in der Schule früher als Ersatzbeitrag meine schulischen Leistungen im guten Bereich halten und Interesse an Musik beweisen.

Heute befinden sich neben Metalscheiben bei denen Dimmu Borgir die Spitze der Härte stellen sogar eine geerbte Schallplatte von Nana Mouskouri aber auch ruhige Gitarrenmusik von Reinhard Mey sowie Simon und Garfunkel. Seit kurzem höre ich auch mit zunehmender Tendenz gern Klassik von Vivaldi und Khatchaturian sowie Jazz.

Seit 6 Jahren bin ich ein Fan von Symphonic Metal wie Nightwish und Within Temptation aber seit ich Musik sammle stets ein Fan der Beatles und Hardrock der 70er Jahre und habe eine große Schwäche für weiblichen Gesang von Jennifer Rush, Heather Nowa, Tarja Turunen, Sharon den Adel, Sarah McLachlan, Lisa Middelhauve, Amy Lee, Melanie, Bonnie Tyler und Nana Mouskouri bei ihren Interpretationen von John Lennon's Imagine und Simon & Garfunkel's Scarbourough Fair!


Klar gibt es auch Musik die ich persönlich nicht mag: Das ist einerseits Gangsterrap und Hardcore-Techno. Menschen die alles und immer mögen gibt es nicht. Aber insbesondere deutscher Folk, also das, was als pseudo-volkstümliche Musik vermarktet wird und uns die südlichen Gebiete Deutschlands als ewiges Sommersonnenregion und der ewig lächelnden Menschen darstellen und mit einem Weltbild zu überzeugen versuchen, indem die Zukunft und Gegenwart gegenüber einer oft heilig dargesellten Vergangenheit benachteiligt dargestellt wird, trifft meinen Geschmack nicht. Auffällig ist, dass in den entsprechenden Musiksenundungen leider oft mit breiter Zustimmung über die Musik, die Anklang bei Kindern und Jugendlichen findet, oft gleichem erniedrigenden Ton wie hier in diesem Thread hergezogen wird und so eine unfriedliche bis feindliche Distanz zwischen der jungen und alten Generation unserer Gesellschaft erzeugt wird.

Fazit:
Jede Kunst überlebt nur mit frischem Nachwuchs und neuen Ideen. Schubladendenken ist Gift für die Freiheit, in der Ideen wachsen und gedeihen können! Wenn neue Ideen und bewährte Traditionen nicht respektieren und mischen, hat weder die alte Traditon noch die neuen Ideen eine Chance zu überleben bzw. zu bestehen.
Pümpelmaier
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 09. Dez 2007, 18:26
WORD
Poison_Nuke
Inventar
#32 erstellt: 09. Dez 2007, 18:28
ui, wat für ein riesen Text.

Obwohl ein großteil davon sogar aus meinem Mund stammen könnte. Hab zwar nur ein Instrument gespielt und sonst nicht viel mehr mit Musikproduktion zu tun gehabt, aber so ist mein Geschmack sehr offen, selbst diese Volksmusik finde ich je nach Laune gar nicht mal soo unerträglich, obwohl ich sie mir nie freiwillig anhören würde8)


Andererseits:
so feindlich war in diesem Thread doch keiner, bis auf die eine Sache am Anfang halt?
Mario
Inventar
#33 erstellt: 09. Dez 2007, 18:53
Ich habe dafür viel empfindlichere Maßstäbe, die auch mit meiner "Lebenserfahrung" entstanden sind. Deswegen sehe ich es dramatischer wenn jemand alles was er nicht mag als "Dreck" abstempelt und seinen Geschmack somit zur allgemeingültigen Norm erklärt. Jemand der die Welt so beschränkt betrachtet tut es unzufälliger Weise leider nicht nur bei der Musik.Deswegen kann ich nicht so ignorierend drüber hinwegschauen und das ist auch der Grund, warum ich mich hier eingemischt habe.

Vielfalt und diese zu entdecken hat mir als Kind wie auch als Jugendlicher sehr viel Spaß gemacht und diesen jugendlichen Geist werde ich mir stets bewahren.

Habt viel Spaß mit der Musik, die ihr hört oder selbst macht und gönnt es auch jedem anderen!


[Beitrag von Mario am 09. Dez 2007, 19:27 bearbeitet]
SimonK
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 10. Dez 2007, 01:45
Hi erstmal,
ich bin seit kurzem 19 und spiele Gitarre in einem "Mandloinenclub" sprich in einem Zupforchester. Die Musik die wir da spielen (seit kurzem wieder irische Stücke, davor französisches) gefällt mir eigentlich sehr, aber trotzdem würde ich sie mir bis auf einige Ausnahmen nicht anhören wenn ich z.B. zu Hause wäre. Klingt villeicht komisch, ist aber so^^.
Von den irischen Stücken die wir gespielt haben kam ich zu Folkrock, einer mischung aus irischem Folk und eben Rock. Klingt sehr interessant, wenn in einem "vermeintlichem" Rock-Stück eine Geige auftaucht und man "traditionell irische" Passagen raushört.
Im Gegensatz dazu höre ich auf sonstigen Veranstaltungen einfach nur zum tanzen Spaß haben am liebsten, ich nenns mal "Soft-Techno". Und wieder zu Hause und auch sosnt gerne höre ich am liebsten (Folk-)Rock, Punkrock, gelegentlich auch mal Hip-Hop(aber keinen Deutschen^^und auch nichts was "Gangsta-mäsig" wäre), auch öfters besagten "Soft-Techno" und eigentlich alles Querbeet.
Hier meine Auswahl:

Fiddlers Green (das ist die Folk-Rock-Band die ich meine;-))
30 Seconds to Mars
Blink 182
Black Eyed Peas
Boundzound
Culcha Candela
Die Happy
Dolores O'Riordan (auch teilweise irisch)
Fall Out Boy
Foo Fighters (einfach geil das "Pretender)
Garbage
Good Charlotte
Grits
Hard-Fi
H-Blockx
Hinder
Linkin Park
Matchbook Romance
Maximo Park
Nelly Furtado
Princess Superstar (naja zumindest mal so zwischendurch)
Radiohead (das ganz "alte" Album Pablo Honey und vorallem das Lied Creep)
Rihanna (inklusive "Dance Remixes)
Seether
Silverchair
The Killers (der Name ist "nicht Programm")
Timbaland
Kate Ryan
Rilo Kiley

Also ist so vieles dabei^^
Das dann mal zu meinem Musikgeschmack
MFG
Simon
Igor_13
Stammgast
#35 erstellt: 10. Dez 2007, 01:52

Mario schrieb:
Hallo Zusammen!

Ich bin zwar fast kurz vor meinen 30 Lenzen , dennoch kann ich mir einen Kommentar zu dem niedrigen Argumentationsstil nicht verkneifen. Es ist sehr schade, dass hier grob pauschalisiert wird und striktes Schubladendenken dominiert und ihr jeden, der euren musikalischen Geschmack nicht teilt, sofort beleidigt und denunziert. Echt traurig!



hehe Also ich muss sagen so musiktolerant wie es in diesen forum abgeht habe ichs noch nirgendwo erlebt.


Mario schrieb:

Was unbestreitbar schlecht an Musik sein kann...................................................


Musik und ihre Gesangstexte von politischen Extremisten zur ideologischen Propaganda wie zur Hasshetze gegen Andersdenkende und Ausländer mißbraucht wird oder Menschen aufgrund ihres Geschlechtes, Alters, ihrer Hautfarbe, Religion, Tradition oder individuellen Lebensstils in Lied- und Raptexten diskriminiert werden.


Da gebe ich dir 1000000% recht!!!

ABER es gibt auch einfach zuviel musik die überflüssig, nichtsagend,austauschbar ist (und das in jeden genre), Es gibt immer noch musik die ich für mich persönlich, als dreck bezeichnen würde weils unerlich,unauthentisches,durch und durch komirziel,lächerlich u.s.w ist. Und solange man es nicht nach Genre macht(den in jeden genre gibbet durchaus gute musik )Finde ich das vollkomen ok.


So und dann zu mir bin 23
höre haupsächlich viel punk rock, Horrorpunk, Psychobilly, Rock'n'roll,post punk,
Goth/wave/ Synth pop Electro pop Ab und zu gerne Ska,Country,oder NeoSwing

So und hier paar bands die bei mir öfter als alles andere abgespielt werden.(Die liste hatte ich schonmal sonst würde ich ja nicht soviele hier auflisten )
AFI
The Adverts
Alkaline trio
Bauhaus
Balzac
Blitzkid
BZFOS
Bloodjunkies
Crimson ghosts
Calabrese
Cancerslug
Cryptkeeper five
The Chameleons
The Cure
The Damned
The Danse society
David vanian and the Phantom chords
The Deep yende
DAG/demented scumcats
Depeche Mode
Echo and the bunnymen
Elvis
Eddie cochran
Fields of the Nephilim
The Ghastly ones
Heartbreake engines
Ignite
Interpol
Joy Division
the Koffin Kats
Lords of the new church
Misfits (Danzig ära)
The Meteors
Nekromantix
New model army
New Order
Nim Vind
Nuke and the living dead
The Other
Ramones
Rancid
Rezurex
Samhain
Shadow Reichenstein
Sisters of mercy
Social distortion
Stray Cats
Stiff little Fingers
Son of Sam
The Sound
Streetlight Manifesto
Tears for fears
The Spook
T.S.O.L
Tiger Army
Zombie ghost train


[Beitrag von Igor_13 am 10. Dez 2007, 01:59 bearbeitet]
Igor_13
Stammgast
#36 erstellt: 10. Dez 2007, 01:57

SimonK schrieb:
Hi erstmal,
ich bin seit kurzem 19 und spiele Gitarre in einem "Mandloinenclub" sprich in einem Zupforchester. Die Musik die wir da spielen (seit kurzem wieder irische Stücke, davor französisches) gefällt mir eigentlich sehr, aber trotzdem würde ich sie mir bis auf einige Ausnahmen nicht anhören wenn ich z.B. zu Hause wäre. Klingt villeicht komisch, ist aber so^^.
Von den irischen Stücken die wir gespielt haben kam ich zu Folkrock, einer mischung aus irischem Folk und eben Rock. Klingt sehr interessant, wenn in einem "vermeintlichem" Rock-Stück eine Geige auftaucht und man "traditionell irische" Passagen raushört.

Simon


Hehe ja hört sich interessant an, ich mag ja gerne die ganzen folk punk bands wie flogin molly oder Dropkick Murpys ganz gerne, sollteste dir vielleicht auch mal anhören:)
FLCL
Stammgast
#37 erstellt: 10. Dez 2007, 15:33
Ich hofffe ich darf mit fast 25 noch mitmischen, hab mich schließlich auch gut gehalten :D.

Halte mich vorwiegend im (Hard-)Rock Bereich auf aber auch guter Pop kommt vor, Ska ebenfalls, Irish Folk auch.
Habe oft nur ein Lied, das mir von einer Band gefällt, daher mal ein paar Auszüge Bands und co. von denen ich mehrere Songs habe.


Roxette (vornehmlich die alten Stücke)
Flogging Molly
Paddy goes to Hollyhead
Wise Guys
Air Supply
Beautiful South
Billy Joel
Bon Jovi (nur die älteren)
Buck o Nine
Bonnie Tyler
Chicago
Def Leppard
Ärzte
Es Debarge
Green Day
Guns 'n Roses
Heart
Housemartins
Joshua Kadiso
Journey
Klaus Hoffmann
Less than jake
Mighty Mighty Bosstones
Loverboy
Meat Loaf
Melissa Etheridge
Poison
Savage Garden
Ska-P
Stefan Gwildis
The Fratellis
Tina Turner
Tracy Chapman
Uncle Cracker
White Lion
Zucchero
Onkyo92
Inventar
#38 erstellt: 10. Dez 2007, 15:52

FLCL schrieb:
Ich hofffe ich darf mit fast 25 noch mitmischen, hab mich schließlich auch gut gehalten :D.

Halte mich vorwiegend im (Hard-)Rock Bereich auf aber auch guter Pop kommt vor, Ska ebenfalls, Irish Folk auch.
Habe oft nur ein Lied, das mir von einer Band gefällt, daher mal ein paar Auszüge Bands und co. von denen ich mehrere Songs habe.


Roxette (vornehmlich die alten Stücke)
Flogging Molly
Paddy goes to Hollyhead
Wise Guys
Air Supply
Beautiful South
Billy Joel
Bon Jovi (nur die älteren)
Buck o Nine
Bonnie Tyler
Chicago
Def Leppard
Ärzte
Es Debarge
Green Day
Guns 'n Roses
Heart
Housemartins
Joshua Kadiso
Journey
Klaus Hoffmann
Less than jake
Mighty Mighty Bosstones
Loverboy
Meat Loaf
Melissa Etheridge
Poison
Savage Garden
Ska-P
Stefan Gwildis
The Fratellis
Tina Turner
Tracy Chapman
Uncle Cracker
White Lion
Zucchero


Geil,...vieles von mir dabei,
FLCL
Stammgast
#39 erstellt: 10. Dez 2007, 16:11
Na dann freu ich mich ja, wenn das weitervererbt wird
Onkyo92
Inventar
#40 erstellt: 10. Dez 2007, 16:32
Fehlt nur noch ,..hmm,..bad boys blue,..Freddie mercury,..toto,..usw.
Phil-HIPP
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 10. Dez 2007, 18:20

Naja,Futuretrance ist halt das Massenkompatibelste für den Markt. Gerade im elektronischen Bereich bietet sich einen vielfallt von Musikrichtungen an.

Hier sind mal ein paar: (wenn da einer andere Meinung ist, bitte mich berichtigen)

Hands up

Trance

House

minimal

Hardtechno
mein fav. Track im moment!!!!!


und und und da gibts noch viel mehr...Ich denke,das sind die mit denen jeder eventuell etwas anfangen kann...



Ok ich hab mir das mal in aller Ruhe angehört. Nicht drüber gehört, oder irgendwas anderes nebenher gehört/gemacht, sondern nur bewusst die Musik aufgenommen.

Es gefällt mir nicht.
Wochends beim Weggehen mag sowas in Ordnung sein, aber so was zieh' ich mir nicht zu Hause rein.
Was mir noch eingefallen ist: Das einzige Richtung Techno, dass ich mag ist Moby. Gefällt der den Ravern auch, oder ist der Mainstream? Gibts Alltenativen?

Ich zeig' euch auch mal was:

Nils Lofgren (quasi auch ,,minimal'' )

Keith Don't Go
iakchos
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 10. Dez 2007, 18:23
Ich bin 16 Jahre und mache hier mal eine unvollständige Liste:

Muse
Red Hot Chili Peppers
(vonn beiden fast alle Lieder, aber alle Alben original daheim)
-
Pink Floyd
Rolling Stones
Dire Straits
Pixies
Guns 'n' Roses
Springsteen
Beatles
Placebo
Queen
Led Zeppelin
Deep Purple
The Who
-
daneben auch:
Bloodhound Gang
Gorillaz
Blink 182
Nirvana
Rammstein
Prodigy
Metallica
Sportfreunde Stiller
Wise Guys
-
diverse Blues und Jazz-Künstler
-
und natürlich:
Beethoven
Mozart
Bach
Händel
Schumann
Schubert
.
.
.

Viel davon auf Vinyl, mehr auf CD und vieles als mp3.


[Beitrag von iakchos am 10. Dez 2007, 18:28 bearbeitet]
c3pojs
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 10. Dez 2007, 19:12
da hier im fred viel über techno / dance (...)
geschrieben wurde , möchte ich den liebhabern solcher
musik einen heißen tip geben. (..steht unten )
cyberhawk
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 23. Dez 2007, 00:57
Das ist doch mal eine tolle Thread-Idee.

Also, ich bin 22 Jahre alt und höre: Blues + Jazz, unterschiedlichsten Rock (bis auf die härtesten Sachen wie Metallica z.B., wobei auch die einige Lieder haben, die mir sehr zusagen). Teilweise driftet mein Geschmack auch ein bisschen Richtung Techno oder Hip-Hop ab, aber nur ein bisschen .

Meine Favorite:

Apocalyptica (aber eher die älteren Alben, wo es mehr Violine gibt und weniger Worte)
B.B. King
Eric Clapton
The Blues Brothers Band (die Soundtracks zu den Filmen, mehr kenn ich von denen nicht)
Stanley Clarke
Deep Purple
Dire Straits
The Doors
Ella Fitzgeralds Lieder
Eric Fish (Solo Alben oder mit Subway to Sally)
Fools Garden
Gorillaz
Holly Cole
Leik-Eick (wers kennt )
Metallica (aber bloß das gleichnamige Album, sonst nicht)
Poets of the fall
Till Broenner
The White Stripes

Russischen Rock (DDT, Nautilus, Zoj, Nogu swelo, Chaif)
m4xz
Inventar
#45 erstellt: 24. Dez 2007, 21:24
Ich zähle jetzt keine Interpreten auf, aber ein paar Musikrichtungen

fast alle Arten von Metal
teilweise Rock
elektronische Musik, auch Hardcore, Noisecore
selten Techno, wenn dann was altes
bissle Pop/Hip Hop, obwohl 90% davon Mist ist
Soundtrack, orchestrale Sachen (ich liebe gute Filmsoundtracks)
Klassik
Weltmusik
bissle Jazz und ähnliches
Chorgesänge
...


Grundsätzlich bin ich für viele Dinge offen, es muss mich nur ansprechen
agrabah
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 25. Dez 2007, 12:17
23 hier. Mein Musikgeschmack geht hauptsächlich in richtung akustisches und elektrisches, aber NICHT elektronisches (hin und wieder kommt etwas elektronisches, dass mir gefällt; aber das passiert selten).
Ich möchte mich nicht festlegen, welche arten von Musik ich höre, denn ich höre eigentlich, was mir zusagt. Aber ein Profil hat sich trotzdem entwickelt...

Erstmals Musikrichtungen:
- Jazz (Bebop, Cool, Avantgarde, Free, ECM, aber auch andere Richtungen, aber eher weniger)
- Rock (meißtens das, was vor den 80. eingespielt wurde)
- klassik
- Ska und Reggae




Und noch ein Paar Interpreten oder Komponisten (die Liste ist nich ausführlich!)

Pink Floyd
Doors
Beatles
King Crimson
ELP
Led Zeppelin
John Coltrane
Keith Jarret
Albert Ayler
Lester Bowie
Satie
Debussy
Chopin

uf... Ich könnte noch sehr lange Schreiben... also sagen wir dass das öfters in den CD player kommt.

Tine
36Crazyfists
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 25. Dez 2007, 15:04
Servus!
Also ich bin 19 und höre viel verschiedens was gar net zu einander passt
ich zähl mal ein "wenig" auf^^
richtung "Trance"
Croove Coverrage
Cascada
Scooter
Special D.
jan wayne
c bool
novaspace
sylver
starsplash
dj shog
boah das wird zu viel ich beende mal trance

Metal
36 Crazyfists
Killswitch Engage
Threat Signal
Soilwork
Soil
As I Lay Dying
Life of Agony
Taproot
Trapt
Adema
(Onkelz, net wirklich metal hör ich auch nur ab und zu )
Bullet for my Valentine
Bleed the Sky
Die Happy
Disturbed
Trivium
In Flames
Hammerfall
Stone Sour
boah das werden auch zu viele xD

und ich höre noch gern Instrumental^^

zum Bleistift Mike Oldfield( alte net die neuen "techno" lieder^^)
Und generell alte Musik
Queen
Meat Loaf
White Snake
Deep Purple
und und und..

ich weiß mein geschmack is komisch aber egal

MfG
t.l.100
Inventar
#48 erstellt: 27. Dez 2007, 12:22
hi,

ich bin 18 un höre zu 95% rap...hauptsächlich deutsch wie z.b.:

prinz pi
spax
nico suave
kool savas
...

aber ich hasse aggro berlin...nicht das ich jetz in so eine sido scheiss schublade gesteckt werde....

aber auch englischen:

krs-one
dmx
...

mfg
dancewithme
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 03. Jan 2008, 00:46
hi ich bin 17 und höre folgende bands :

Sonic Youth
Placebo
PJ Harvey
Yo la Tengo
Led Zeppelin
Howling Bells
the Cure
Hole
Mogwai
Sigur Ros
Björk
Blackmail
Dresden Dolls
Secret Machines
Yeah Yeah Yeahs
Depeche Mode
Bikini Kill
Audioslave
Blur
Art Brut
Courtney Love
Winson
Danko Jones
Jamiroquai

usw usw usw....experimentelles,aber auch mal electro
D-ice
Stammgast
#50 erstellt: 03. Jan 2008, 20:47
Tja ich mit meinen 21 Jährchen höre besonders gerne

Hip-Hop/R&B
2pac
50 Cent
Ciara
Dr. Dre
Kanye West
Mobb Deep
Nelly Furtado
Rihanna
Snoop Dogg
The Game
Wu-Tang Clan

...und ich höre auch sehr gerne französischen Hip-Hop
Booba
MC Solaar
Sefyu
Sinik
Sniper

Trance/House
Paul Van Dyk
Benassi Bros./Benny Benassi
DJ Tiesto
Armand Van Helden
Blank & Jones

Rock
Boston
Creedence Clearwater Revival
Deep Purple
Pink Floyd
Queen
The Rolling Stones

Metal
Helloween
Iron Maiden
Judas Priest
Manowar
Metallica
Mötley Crüe


[Beitrag von D-ice am 03. Jan 2008, 20:48 bearbeitet]
Nullvier
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 03. Jan 2008, 20:59
Hey Leute, bin 14 und höre

Rock, Nu-Metal, Crossover, Punk(-rock), AlternativeRock, EmoCore, Reggae:

Linkin Park
Fall Out Boy
Panic! at the Disco
Foo Fighters
Red Hot Chili Peppers
The Killers
System of a Down
Billy Talent
Beatsteaks
Die Ärzte
Danko Jones
Green Day
Taking Back Sunday
Sum 41

Fettes Brot
Seed
Jan Delay
Jack Johnson
Martin Jondo
Gentleman
Bob Marley


& halt ein bisschen von dem üblichen Pop-Gedöns
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Eure schlimmsten (Jugend-) Musiksünden im Plattenschrank
piccohunter am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  29 Beiträge
HiFi enttäuscht
Knubbi am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2013  –  66 Beiträge
Bin ich ein schlechtes Beispiel für die heutige Jugend?
P.W.K._Fan am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  13 Beiträge
Was hört Ihr gerade jetzt, in Deutsch
PRW am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2014  –  11 Beiträge
Welche Musik hört ihr?
Kampfnudel am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  6 Beiträge
Welche Musik hört ihr wenn.
crees01 am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  12 Beiträge
Hört Ihr was....
John_Bowers am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  12 Beiträge
Was hört ihr so
Ali103 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  3 Beiträge
DIE Musik für DIE VIECHER! Was hört ihr mit den Viechern...?
Mopelkiller am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 23.09.2005  –  13 Beiträge
Welches Genre hört ihr am meisten?
sound_of_peace am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  32 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Marantz
  • Thomson
  • THE+AUDIO

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.580 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedjensemann11
  • Gesamtzahl an Themen1.335.478
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.496.535