Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was hört ihr für Musikrichtungen

+A -A
Autor
Beitrag
hybridTherapy
Stammgast
#1 erstellt: 26. Okt 2005, 18:39
Hallo Leutz,
was hört ihr denn so für Musikrichtungen (für Mateller ganz Wichtig: Sagt am Besten genau, WAS für Metal ihr bevorzugt)???
Ich mach da gleich mal den Anfang: Ich höre bevorzugt Melodic-Death-Metal. Damit meine ich Bands wie Soilwork, In Flames, Scar Symmetry, ...
sonic1
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2005, 19:34
hallo

ich hoffe es ist kein verbrechen wenn ich diese gruppen nicht kenne........

ich höre sehr viel verschiedene musikrichtungen, höre gerne stilrichtungen wie sade, katie melua etc. dann wieder schöner klassischer soul, marvin gaye,

klassischer pop, jackson, prince, etc

synthie pop wie dm,

garland jeffreys, led zeppelin, dire staits,.etc etc etc...eigentlich aus vielen stilen etwas außer tecno (gibt es das noch) trans, unmelodischer rock, hektischer rythmen, und schlager.....

sonic
Largo
Stammgast
#3 erstellt: 26. Okt 2005, 20:57
Isses mal wieder soweit ?

<gähn>
timmkaki
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Okt 2005, 21:03

Largo schrieb:
Isses mal wieder soweit ?

<gähn>


give peace a chance.

Wenn's dich nicht interessiert, brauchst du doch auch nicht zu posten. Respekt ist eine Tugend ...

So - nun zum Thema,

ja solche Threads gab's in den letzten Jahren schon einige, da kann man über die Suche die Outings der Majorität der Mitglieder der letzten Jahre finden. Die Mitgliederzahl ist aber in den letzten 18 Monaten derart rapide gestiegen, dass es durchaus eine Berechtigung haben mag, die Frage erneut zu variieren. Deshalb muss ich mich aber nicht wieder beteiligen. Wen mein Musik Geschmack interessiert, findet genügend Postsvon mir, die das wiedergeben.

Den Übrigen wünsche ich viel Spaß

Gruß Timm


[Beitrag von timmkaki am 26. Okt 2005, 21:19 bearbeitet]
hybridTherapy
Stammgast
#5 erstellt: 26. Okt 2005, 21:18
Hi sonic1,
nene, das nehm ich dir nicht übel .
Danke timmkaki.
Switchmike
Stammgast
#6 erstellt: 26. Okt 2005, 21:21

sonic1 schrieb:
eigentlich aus vielen stilen etwas außer tecno (gibt es das noch) trans, unmelodischer rock, hektischer rythmen, und schlager.....

sonic


hi
klar gibt es techno noch! was ist das für eine frage? techno = trance, house, chillout, 2step... = elektronische musik, ok?

das ist auch das was ich höre und dazu noch eighties (zb auch Sade )

so far Switchmike
hybridTherapy
Stammgast
#7 erstellt: 26. Okt 2005, 21:40
@Largo,
denkst du, dass ich das ganze Musik-Forum, nach Threads absuche, die ähnlich sind, wie der, den ich erstelle??? Da müsste ich ja Jahre vor der Kiste hocken.
Für all diejenigen, die ich jetzt beleidigt oder sonst was hab, entschuldige ich mich .
Largo
Stammgast
#8 erstellt: 27. Okt 2005, 08:54

hybridTherapy schrieb:
@Largo,
denkst du, dass ich das ganze Musik-Forum, nach Threads absuche, die ähnlich sind, wie der, den ich erstelle??? Da müsste ich ja Jahre vor der Kiste hocken.


Ja, ja, die Welt der Foren ist voll von Leuten, die irgendwie keine Zeit haben. Dummerweise handelt es sich dabei meistens um Leute jüngeren Alters, die eben gerade viel Zeit haben müssten.

Aber sei's drum. Das letzte Thema mit identischem Inhalt liegt einige Monate zurück:
http://www.hifi-foru...rum_id=7&thread=1295

April 2005
http://www.hifi-foru...rum_id=7&thread=1208

der inzwischen legendäre "Water Thread" von Februar 2005:
http://www.hifi-foru...rum_id=7&thread=1104
(ich weiß immer noch nicht, was Water ist)


Ich habe wirklich nichts gegen einen Thread, wo man sich über die jeweiligen Lieblingsgenres verständigen kann. Es wäre sogar von Vorteil einen solchen Thread "oben festzumachen" (Anregung für das Moderatoren-Team).

Aber ungeachtet dessen frage ich mich manchmal, was in den Köpfen junger Leute vorgeht, wenn innerhalb kurzer Zeitintervalle Threads mit identischem Inhalt (Partymusik-Threads, Böze Onkelz-Threads, Wer-hört-auch-Hip-Hop-Threads usw.) auftauchen und diese zudem noch an Lieblosigkeit kaum zu überbieten sind (z.B. Außerachtlassung der Rechtschreibung, unsinnige Aufteilung der Kategorien in Umfragen (-> siehe "Water")).

Das ist jetzt nicht unmittelbar gegen Dich gericht und offen gestanden will ich auch niemandem vorschreiben, was er zu tun oder zu unterlassen hat. Du solltest allerdings nicht allzu sehr überrascht sein, falls die Beteiligung an Deinem Thread geringer ausfällt, als von Dir erhofft.
seppelchen
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Okt 2005, 15:11
Ich verstehe einige Antworten hier nicht. Meiner Ansicht nach hat ein Forum verschiedene Funktionen. Zum einen kann man Fragen stellen, wo man z.B. wegen irgendeiner Sache Probleme hat, da kann man aber vorher auch danach mal suchen ob es sowas schon 10x gibt. Da würde ich ja verstehen, wenn einigen diese Frage aus dem Hals raushängt. Es gibt aber auch eine andere Seite von einem Forum. So eine Art Chatfunktion, wo man sich einfach mal mit anderen Leuten unterhalten kann. Und wie bei diesen Thread eine Art Unterhaltung über die verschiedenen Musikgeschmäcker. Und da finde ich es einfach nur dumm, dass man da alte Threads durchlesen soll, da kann ich mir auch ein Buch nehmen und lesen was 19xx so angehört wurde.

Außerdem wenn Euch jemand fragt:
"Hallo, was hast du denn heute schönes gemacht?"
Antwort:
"Moment... ich gebe dir mal eine Tonbandaufnahme von dem was ich heute schon mal zu jemand anders gesagt habe."
Da kann man auch sagen, dass man gerade keine Lust hat das schon wieder zu erzählen. Und wem das in einem Forum stört, der soll doch einfach nichts schreiben oder wenn er die Überschrift schon sieht einfach nicht draufklicken.

Und bitte jetzt keinen Streit anfangen

PS: Mein Musikgeschmack ist nicht sehr begrenzt. Ich bin eigentlich für fast alle Musik (außer Hip Hop) offen. Zur Zeit höre ich gerade:
U2 - October
BIG_G_24
Inventar
#10 erstellt: 27. Okt 2005, 16:22
@Largo:

Nun zurück zum Thema:
Meine Musikrichtung geht eindeutig in den Hard- und Heavy-Bereich (wer hätte das gedacht ). Dabei sollte es trotzdem noch melodisch sein, also in Richtung Iron Maiden, Judas Priest, Helloween oder Gamma Ray.
Aber auch die härtere Gangart ist o.k., solange noch Melodie zu erkennen ist. Typische Vertreter sind hier: Amon Amarth, Children Of Bodom, In Flames oder Slayer. Damit ist allerdings die Grenze erreicht, wenn nur noch Lärm mit schreienden Sängern zu hören ist, sage auch ich irgendwann: Jetzt ist Schluß!
Darüberhinaus mag ich ruhigere Rockmusik, z.B. Led Zeppelin, Deep Purple, aber auch Gruppen wie Pink Floyd oder Queen, allerdings vorzugsweise die älteren Geschichten wie Dark Side Of The Moon oder Sheer Heart Attack.
Und als letztes gibt es auch viele gute deutsche Gruppen, angefangen bei Metalbands wie Accept oder Blind Guardian, aber auch deutschsprachige wie Rammstein, BO oder Eisregen, aber ich betone auch hier noch mal:
Alles ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Mir ist lieber wenn jemand sagt: "Ich stehe zu meiner Musik", auch wenn es Volksmusik ist, als jemand der sagt: "Ich höre alles was im Radio läuft".

Gruß BIG G
NoFate
Inventar
#11 erstellt: 27. Okt 2005, 18:28

BIG_G_24 schrieb:
@Largo:



Wenn das nicht mal ein cooler Smilie ist

Zum Thema:

Ich mag am liebsten Sachen aus der Hardrock, Heavy-Metal Ecke. Melodischer Powermetal und ganz wenig Trash- Metal !!!
Sehr gerne höre ich auch Bands aus dem Prog-Bereich wie z.B. Fates Warning oder Dream Theater...
Ich hör aber auch Pop oder "normalen" Rock usw.

Im Prinzip ist mir die Musikrichtung egal, hauptsache es gefällt mir
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 27. Okt 2005, 18:31
Hallo,

ich finde generell die Aufteilung in "Genres" bescheuert. Ansonsten gebe ich Largo recht. Im Grunde werden in solchen Diskussionen eh nur die selben Bands und Richtungen runtergeleiert. Viel Kreatives passiert da nicht... sorry.

Gruß
Andreas
hybridTherapy
Stammgast
#13 erstellt: 27. Okt 2005, 21:06
Ich geh mit Largo und pinkrobot einfach mal auf Schmusekurs . Ich will hier ja keinen Streit anfangen . Aber trotzdem bitte ich euch, in den Thread nicht zu schreiben, wie scheiße ihr ihn findet, sondern zum Thema beitragt.
noizede
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Okt 2005, 11:16
Versuche auch einen konstruktiven Beitrag zu verfassen und bemühe mich dabei um meine Grammatik.

Also meine Genres reichen von Hardcore (aber nicht das Technozeug) über Psychobilly bis Rockabilly. Dazu ein bischen Ska.

Denke das sich das Genre über die Zeit ein wenig ändert, angefangen hat alles bei mir vor mehr als 10 Jahren mit "Metalklassikern" wie Metallica, Megadeath, Slayer, Faith no More, usw. Ging dann in die Richtung von Pantera bis Machine Head und Fear Factory.

Nachdem ich einfach keine "Gitarrenlastigen Sachen bzw. endlose Solis hören konnte, begann die Phase des Hardcores und haltet bis heute an. Kein Lied über 1:00 min und durchgehend "Power". Gerade Live ist mir diese Richtung immer noch am liebsten. Keine "ich bin so toll Show und brauche zig Licheffekte" sondern kleiner Club (so um die 150 Leute auf dem Konzert" und Musik statt Showeinlagen.

Bedingt durch das "Älter" werden kamen aber in letzter Zeit (letzten 3 Jahre) neue Genres dazu. Gerade die Psychobilly-Abteilung hat es mir angetan. Teilweise "Klassisicher Rock´n´Roll" mit Core Stimme angehaucht. Dazu sind die Konzerte immer wieder "witzig" und "spassig". Wenn es etwas ruhiger sein soll, dann höre ich auch gerne Swingbilly und klasischen Rock´n´Roll. Dazu noch Sachen aus der Punkabteilung wie zB Punkrock.

Zusammenfassend denke ich, dass mir das Live Feeling am wichtigsten ist. Also als erstes eine Band Live sehen - und dann zuhause hören. Besitze "fast" keine CD einer Band, die ich nicht Live gehsehen habe. Waren sicher an die 100 Bands in den Letzen Jahren ...

Bands, die es mir angetan haben:
Social Distortion
Nekromantix
Bones
Agnostic Front
Terror
Tiger Army
Mighty Bosstones
Pennywise
Slackers
Toasters
usw.

Lg Noizede


[Beitrag von noizede am 28. Okt 2005, 11:17 bearbeitet]
Bassig
Stammgast
#15 erstellt: 28. Okt 2005, 16:22
Ich sage nur:

-zackige Bläsersätzen
-Wah-Wah-Guitarren
-Fender-Rhodes-E-Piano
-Hammond Orgel
-Antrieb zum Mitschnippsen und Mitwippen

Funk und swingiger Jazz treffen es eigentlich am besten, auf gar keinen Fall was schräges oder was sonst irgendwie anstrengend ist. Kann gerne auch mal Fahrstuhl-Lounge-Musik sein.
harhuettne
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Okt 2005, 01:04
Ich glaube, die am weitesten verbreitete Musikrichtung in diesem Forum ist Metal in seinen zahlreichen Ausprägungen. Kaum jemand, in dessen Antwort ich hier nichts derartiges gelesen habe.

Also, ich höre mehrere Genres gerne und gebe eigentlich allem zumindest mal eine Chance, außer:

-Rap
-Mainstream-Pop der Gegenwart
-Death Metal und ähnliches Gebrüll
last but not least der klassische Posten "Volksmusik", der darf hier natürlich nicht fehlen. Naja, aber Musik ist das doch eh nicht

Was ich gerne höre:
-New Romantic aka New Wave (Ultravox, Visage, Human League, Heaven 17, Depeche Mode, Japan, Orchestral Manoeuvres in the Dark)
-Rock&Roll (so in der Richtung Dire Straits)
-Progressive Rock (die frühen Genesis-Werke, wobei mir aber auch die späteren sehr gefallen. Ist aber was gänzlich anderes)
-House der ruhigeren Gangart (kenne da eigentlich nur Hypnotone, frühe 90er, was mir sehr gefällt, vor allem das melodische Dream Beam)
-Ein bißchen synthesizerlastiges New-Age-Zeug wie z.B. Kitaro (sehr entspannend, erholsam und träumerisch)
-Auch klassisches sagt mir in letzter Zeit vermehrt zu, momentan höre ich öfter das Trio in G-Moll von Chopin und Die Moldau aus dem Werk Meine Heimat von Bedrich Smetana


Im Übrigen habe ich mir mal so zum Spaß einen Hardcore-Death-Metal-Song runtergeladen, nachdem ich erfahren hatte, daß meine BWL-Lehrerin, von der ich sowas überhaupt nie gedacht hätte diese Musikrichtung hört. Das war wenn ich mich recht erinnere "Kill The Christian" von "Deicide" (jetzt bin ich mal gespannt was ihr dazu zu sagen habt...). Also ich fand das zum Schießen mann hab ich mich weggeschmissen. Wenn das jemand ernsthaft und mit aufrichtiger Wertschätzung hören kann - Respekt. Mir hat's die Zehennägel hochgerollt...


Gruß,
harhuettne

P.S.: Ich möchte mal sehen, daß hier einer zugibt, daß er auf Volksmusik steht
Jack-Lee
Inventar
#17 erstellt: 30. Okt 2005, 01:09
So, ich hör haupt Rock/Punk (metal eher net)
hör aber hin un wieder auch hip hop un charts

wies gefällt

Vol.3 von Slipknot is gut Mesmerize von System of a Down auch. Linkin Park sin aber meine Favoriten
hybridTherapy
Stammgast
#18 erstellt: 30. Okt 2005, 16:26
harnuettne schrieb

Im Übrigen habe ich mir mal so zum Spaß einen Hardcore-Death-Metal-Song runtergeladen, nachdem ich erfahren hatte, daß meine BWL-Lehrerin, von der ich sowas überhaupt nie gedacht hätte diese Musikrichtung hört. Das war wenn ich mich recht erinnere "Kill The Christian" von "Deicide" (jetzt bin ich mal gespannt was ihr dazu zu sagen habt...). Also ich fand das zum Schießen mann hab ich mich weggeschmissen. Wenn das jemand ernsthaft und mit aufrichtiger Wertschätzung hören kann - Respekt. Mir hat's die Zehennägel hochgerollt...

Von der Band hab ich noch nie gehört. Na ja, ich höre ja auch nicht Harcore-Death-Metal sondern Melodic-Death-Metal. Da gibt es schon manchmal auch ziemlich gute Ohrwürmer (falls es dir darauf ankommt). Will jetzt aber nicht versuchen, dein Musikgeschmack zu ändern. Solange du kein Rap hörst, ist alles OK.
Manfred_Kaufmann
Inventar
#19 erstellt: 30. Okt 2005, 21:51
Metal und Klassik

Im Metal-Bereich hauptsächlich Doom, bevorzugt Skepticism o.ä. extrem zähflüssiges Zeug, Black und Death Metal aber auch Sachen wie ältere Scorpions oder Accept

Im Klassik-Bereich munden mir eher die düsteren Sachen

P.S. Deicide ist eine Florida Death Metal-Band die hauptsächlich durch ihren durchgeknallten Frontmann Glen Benton (eingebranntes umgedrehtes Kreuz mitten auf dem Hirn) und sehr kurze CD-Spielzeiten bekannt ist.


[Beitrag von Manfred_Kaufmann am 30. Okt 2005, 21:53 bearbeitet]
hybridTherapy
Stammgast
#20 erstellt: 30. Okt 2005, 22:59

P.S. Deicide ist eine Florida Death Metal-Band die hauptsächlich durch ihren durchgeknallten Frontmann Glen Benton (eingebranntes umgedrehtes Kreuz mitten auf dem Hirn) und sehr kurze CD-Spielzeiten bekannt ist.

Na ja, dass aus den USA gute Death-Metal-Bands kommen hab ich noch nie gehört. Da ist Schweden wohl die unangefochtene Nr.1
Izhak
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 31. Okt 2005, 00:38
schönen, klassischen Heavy Metal
zuglufttier
Inventar
#22 erstellt: 31. Okt 2005, 02:32
Hmm, also ich bin dann wohl so eher ausgeglichen und höre praktisch alles
Das liegt aber auch einfach daran, dass einige Bands mehrere Kategorien abdecken. Und ich gucke dann gerne über den Tellerrand
Manfred_Kaufmann
Inventar
#23 erstellt: 31. Okt 2005, 16:21
@hybridTherapy

Na ja, ich werf mal als US-Beispiele Cannibal Corpse, Obituary, Six Feet Under, Morbid Angel und die bereits erwähnten Deicide in den Ring. Die können mit den Schweden schon recht gut mithalten bzw. haben technisch einiges mehr drauf. Der Schweden-Tod ist mit dem US-Death imo nicht zu vergleichen. Ich bevorzuge aber auch z.B. Unleashed

Vergessen darf man natürlich auch nicht Possessed. Ohne deren Song "Death Metal" gäbs diese Stilrichtung heute gar nicht.
hybridTherapy
Stammgast
#24 erstellt: 31. Okt 2005, 17:25

@hybridTherapy

Na ja, ich werf mal als US-Beispiele Cannibal Corpse, Obituary, Six Feet Under, Morbid Angel und die bereits erwähnten Deicide in den Ring. Die können mit den Schweden schon recht gut mithalten bzw. haben technisch einiges mehr drauf. Der Schweden-Tod ist mit dem US-Death imo nicht zu vergleichen. Ich bevorzuge aber auch z.B. Unleashed

Vergessen darf man natürlich auch nicht Possessed. Ohne deren Song "Death Metal" gäbs diese Stilrichtung heute gar nicht.


Geb ich dir vollkommen recht. Aber die Bands (die ich von denen kenne) haben alle keine, bzw. wenig melodische Parts. Das mit Nr.1 war jetzt auf meinen Musikgeschmack bezogen. Da hatte ich mit dem "gute Bands" wohl die falsche Wortwahl.
Manfred_Kaufmann
Inventar
#25 erstellt: 31. Okt 2005, 17:49
@hybridTherapy
DM und Melodie war vor Entstehung des Schweden-Tods absolut verpönt. Dass es funtioniert sieht man an den vielen ausgezeichneten Bands

P.S. Die beste DM-Band kommt imo sowieso aus England -> Bolt Thrower. Ich warte bereits sehnsüchtig auf das neue Album


[Beitrag von Manfred_Kaufmann am 31. Okt 2005, 17:52 bearbeitet]
MH
Inventar
#26 erstellt: 31. Okt 2005, 17:54
Pop, Rock, Metal

kein Jazz, keine Klassik

Gruß
MH


was das Testhören in Hifiläden natürlich etwas erschwert
hybridTherapy
Stammgast
#27 erstellt: 31. Okt 2005, 22:18

@hybridTherapy
DM und Melodie war vor Entstehung des Schweden-Tods absolut verpönt. Dass es funtioniert sieht man an den vielen ausgezeichneten Bands


@Manfred_Kaufmann
Beispiele für solche Bands hab ich ja am Anfang schon genannt.

Gibt es außer Soilwork, In Flames und Scar Symmetry noch etwas, was in dieselbe Richtung geht???
Übrigens ist mir ne richtig gute Death-Metal-Band aus den USA eingefallen (wobei man da drüber streiten kann, ob das richtiger Death-Metal ist. Beim Debut-Album aber auf jeden Fall): Killswitch Engage
HiFi_Addicted
Inventar
#28 erstellt: 01. Nov 2005, 00:03
Ich bin eindeutgi der Rock, Punk und Metal fraktion zuzuordenen obwohl ich auch manchmal mit Klassik, Jazz und Pop anzutrefen bin.

MfG Christoph
hangman
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 01. Nov 2005, 00:39
geknüppel
MH
Inventar
#30 erstellt: 01. Nov 2005, 00:40
Geknüppel?
hangman
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 01. Nov 2005, 00:43
yep
hybridTherapy
Stammgast
#32 erstellt: 01. Nov 2005, 01:10
Geknüppel??? Was meinst du damit???
hangman
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 01. Nov 2005, 01:20
na das:

...nein, schwer zu sagen, ich mag musik die ehrlich ist, die gefühle vermittelt...

diverse bands so im bereich von underground, hardcore, trash, metal (weniger melodic, true, prog, sondern eher bisschen heftiger), doom, stoner, goth, punk, industrial, alter rock...

manchmal lieber anspruchsvoll, manchmal lieber straight, kommt auf die laune an...


[Beitrag von hangman am 01. Nov 2005, 01:24 bearbeitet]
hangman
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 01. Nov 2005, 01:27

Die beste DM-Band kommt imo sowieso aus England -> Bolt Thrower. Ich warte bereits sehnsüchtig auf das neue Album


...me too!!! freitag in ner woche, oder!?
Manfred_Kaufmann
Inventar
#35 erstellt: 01. Nov 2005, 13:33
Am 11.11. ist es soweit - Karneval mit Bolt Thrower
MH
Inventar
#36 erstellt: 01. Nov 2005, 22:55
un bis dahin sollten wir alle auf PA umrüsten.

Gruß
MH
Manfred_Kaufmann
Inventar
#37 erstellt: 02. Nov 2005, 14:53
Nö, HIFI ist mir lieber
MH
Inventar
#38 erstellt: 02. Nov 2005, 15:03
Hifi ist doch Micky Mouse
Manfred_Kaufmann
Inventar
#39 erstellt: 03. Nov 2005, 17:52
Ach, dann ist das hier das Micky Mouse-Forum ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Musikrichtungen
Kai_Muc am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  2 Beiträge
WELCHE MUSIK HÖRT IHR????
matz_r am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  11 Beiträge
Wat hört ihr?
maildieb am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  31 Beiträge
Wo kommt ihr her und was für Musik hört ihr?
BenCologne am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  54 Beiträge
Was hört Ihr gerade jetzt, in Deutsch
PRW am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2014  –  11 Beiträge
Hört Ihr was....
John_Bowers am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  12 Beiträge
Was hört ihr so
Ali103 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  3 Beiträge
Welche Musik hört ihr wenn.
crees01 am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  12 Beiträge
HipHop Remix: was hört ihr?
*sire* am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  2 Beiträge
Welche Musikrichtung hört ihr ?
TekkerMaik am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.580 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedVinyl77
  • Gesamtzahl an Themen1.335.474
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.496.387