Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


wieviel ist die platte wert?

+A -A
Autor
Beitrag
choegie
Stammgast
#1 erstellt: 14. Dez 2004, 15:32
ich habe hier so einige rare sachen, spezialimporte u.dgl., die allerdings nicht mehr unbedingt meinem aktuellen musikgeschmack entsprechen.
nu weiß ich aber nicht, ob es sich überhaupt lohnt, die scheiben zu verkaufen, und für nen euro bei ebay verschenken, hab ich auch keine lust...
wo und wie kann man im vorfeld abchecken, was die einzelne scheibe wert ist?
(nein, bei ebay nachschauen hilft nix, die werden da nicht angeboten...)
73newport
Stammgast
#2 erstellt: 14. Dez 2004, 17:34
Hallo Choegie,

wenn du nicht extrem seltene Releases meinst, so kann ich dir sagen wie ich es gemacht habe. Besorg dir den LP- und/oder Single- Preiskatalog. Das ist ein recht großes und dickes Standardwerk und deckt schon sehr viele Bereiche mit "Preisen" ab. Alledings bin ich kein Hard-Core-Sammler und nutze diese Zahlen eher so zum Abschätzen der Seltenheit der Platten. Die Preise selber sind, so wie bestimmt auch mit Briefmarken oder Münzen, nicht immer die Marktpreise.Aber wie gesagt, es ist schon mal eine Hilfe. Im übrigen hatte ich keine Lust, den doch recht happigen Betrag für die aktuelle Ausgabe auszugeben (erscheint jährlich) und habe daher bei einem uns allen bekannten virtuellen Auktionshaus die 98er Ausgaben Single + LP für 8 Euro erworben. Das war dann für einige Zeit meine unterhaltsame Bettlektüre. Wir Analogis sind schon seltsame Gesellen...
choegie
Stammgast
#3 erstellt: 14. Dez 2004, 17:47
aha, dangge, werd ich ma kucken...
choegie
Stammgast
#4 erstellt: 14. Dez 2004, 17:53
äh, mist, hat das teil noch nen anderen namen?
unter single + lp bekomme ich ca. 3millionen treffer...
jogi-bär
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Dez 2004, 19:17
kurze frage:
weiß jemand was die LP "Pink Floyd-live in Pompei" wert ist?
(doppel-lp, blau+grün)

Wurde neulich in meinem lieblings-second-hand plattenladen (münchen, viktualienpassage) für 70 oder 80 eur angeboten.
is sie das wert?
choegie
Stammgast
#6 erstellt: 14. Dez 2004, 19:19

jogi-bär schrieb:
kurze frage:
weiß jemand was die LP "Pink Floyd-live in Pompei" wert ist?
(doppel-lp, blau+grün)

Wurde neulich in meinem lieblings-second-hand plattenladen (münchen, viktualienpassage) für 70 oder 80 eur angeboten.
is sie das wert?

biete 5 europäer!
choegie
Stammgast
#7 erstellt: 14. Dez 2004, 19:19
nee, im ernst, keine ahnung, das ist ja das problem...
ich_guck_nur
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Dez 2004, 19:56
Da ich ja in dem anderen Thread immer noch der unterste Bieter bin, gilt mein Wort unter "wahren Sammlern" wohl nicht viel, aber eine Platte ist so viel Geld wert, wie Du dafür ausgeben willst.

Es ist egal, ob Platten, Briefmarken, Münzen, Ü-Eier-Figuren oder andere Sammlerobjekte, man kann für einen Sammlergegenstand einen Betrag x verlangen und dann wird man früher (wenn x klein ist) oder später bis nie (wenn x groß ist) jemanden finden, der den Betrag bezahlt. x ist eben der Betrag, für den man bereit wäre, sich von diesem Gegenstand zu trennen.

Ungekehrt findet man als Sammler, der einen Gegenstand sucht und bereit ist den für den Betrag y zu erwerben, diesen umso schneller, wenn y höher angesetzt ist.

Glück ist, wenn man den Gegenstand schnell wesentlich günstiger findet oder schnell für einen hohen Betrag loskriegt.

Um der Wahrheit die Ehre zu geben, so Leute, die ständig in der Angst leben, dass sie einen Gegenstand, den sie sich wünschen zu teuer erstehen, weil "er es nicht wert" ist, das sind Kleingeister, entweder ist er es Dir wert oder nicht und wenn er es Dir wert ist, dann darfst Du Dich hinterher auch nie dafür schämen, sondern musst aufrecht dazu stehen und sagen: "Ja ich habe diesen Wahnsinnsbetrag ausgegeben, aber das war es mir wert!" (s. Dracula-Platte in dem anderen Thread!). Und mindestens genauso kleingeistig sind Leute, die etwas besitzen, was sie ums Verrecken nicht mehr brauchen, ja nicht mal irgendwie mögen, es aber nicht verkaufen, aus Angst, es zu billig herzugeben. Das jemand anders daran mehr Spaß und Freude hätte, als sie selbst, ist ihnen dabei völlig egal. Darum geht es bei Schallplatten ja auch nicht, es geht um den Wert.

Damit meine ich nicht, die Leute, die aus rein finanziellen Gründen vom Kauf eines solchen Wunschgegenstandes (erst einmal) Abstand nehmen müssen, diese Leute haben noch Wünsche und vielleicht sogar Träume, die oben erwähnten sind einfach Krämerseelen.

All diese Leute stellen Geld über den ideelen Werte, den der Gegenstand für sie eventuell hat bzw. haben könnte und damit wird dieser Gegenstand zum reinen Sammel- bzw Prestigeobjekt zu dem man nur aufgrund seines Wertes eine emotionale Bindung aufbraut. Wahre Freude kann man am Besitz solcher Gegenständen dann kaum empfinden, weshalb man dann auch ständig neue Sammelobjekte erwerben muss.
choegie
Stammgast
#9 erstellt: 14. Dez 2004, 20:09
hmmm, ok, wenn ich etwas kaufe, dann zahle ich auch so viel, wie es mir wert ist...
aber warum sollte ich zb die echtgold-ohrringe vonner uromma für 2mark verhökern, wenn se vielleicht 500 wert sind?
irendwie leuchtet mir die logik nicht ein.
ich_guck_nur
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Dez 2004, 20:20
Natürlich kann man mit Extrembeispielen immer versuchen alles ad absurdum zu führen. Die deutsche Gesetzgebung entspringt dem verzweifelten Versuch, immer wieder solchen Extrembeispielen "gerecht" zu werden.

Ich belass es lieber bei einem etwas provokativen Posting, das zum Denken anregen soll (funktioniert halt nicht bei allen).

Aber wenn Du nur Omis goldenen Ohrringe verkaufen willst, der Goldpreis steht bei uns jeden Tag inner Zeitung.
choegie
Stammgast
#11 erstellt: 14. Dez 2004, 20:26
oki, sicher war das ein extrembeispiel, aber auch platten können verdammt teuer sein.
*nachmgoldpreiskuckengehe*
73newport
Stammgast
#12 erstellt: 15. Dez 2004, 10:00
Ach Freunde ,recht habt ihr alle. Das mit den Preisen ist so eine Sache. Die, die irgendwo stehen sind für mich wirklich nicht sehr relevant. Insofern ist an der Argumentation von ich_guck_nur bestimmt was dran, es gibt da nämlich noch eine Faktor, der nirgendwo bezifferbar ist. Etwas, das ich hier mal "Hemmschwellen-Koeffizient" nennen will. Wenn ich etwas rares suche, unbedingt haben will und meinen Kindern das Sparschwein leerklaue, so bin ich auch bereit einen verrückten Preis zu bezahlen. Kommt zwar selten vor, gibt es aber. Aber da ich von 99,99 % der Platten nicht unbedingt weiß, wie rar sie nun sind, deswegen nutze ich den Katalog als Maßstab. Nicht mehr und nicht weniger. Dass es Leute (Verkäufer) gibt, die sich exzessiv auf einen bestimmten Wert festlegen und von diesem Ross auch nicht runterzubringen sind ist mir auch suspekt, bleibt aber leider nicht aus. Im großen und ganzen regelt sich der Markt da ja von ganz alleine *AngebotblablaNachfrageblablarezitierblabla*
@choegie
hier ist z.B. dieses Buch in der aktuellen Ausgabe in der LP-Version http://www.amazon.de.../302-7736895-6274435

oder für Singles: http://www.amazon.de.../302-7736895-6274435

Wenn du von ein paar Platten den "Wert" wissen möchtest, dir aber nicht unbedingt die Schmöker kaufen willst, so kannst du mir gerne eine PN mit den Titeln schicken, ich schau dann die Tage mal.
Classe
Stammgast
#13 erstellt: 19. Dez 2004, 23:02
Hallo!

Versuchs doch mal bei:

http://www.musicstack.com/
darkmichi001
Neuling
#14 erstellt: 09. Sep 2009, 21:28
HALLO
ICH WOLLTE NUR MAL NACH FRAGEN
WIEVIEL DIE SCHALLPLATTEN VON ELVIS PRESLEY
AUS DEM JAHRE 1950-1980 WERT SINDß1


[Beitrag von darkmichi001 am 09. Sep 2009, 21:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ImKellergefunden: Wieviel sind alte Schallplatten wert?
Karem am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  2 Beiträge
Welches ist Eure meistgespielte Platte?
rock1982 am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  52 Beiträge
Die neue SAGA Platte ist da: Network
rock1982 am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  4 Beiträge
Als rar deklarierte LP - wieviel im höchsten Fall bezahlt?
Torquato am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  5 Beiträge
Grateful Dead LP! Wert?
lebowski am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  2 Beiträge
Ab wieviel cd-Veröffentlichungen ist ein Interpret ein guter Interpret?
Wilke am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  4 Beiträge
DR-Wert
maho69 am 02.06.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  55 Beiträge
seit wann und wieviel?...
UVox am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2014  –  12 Beiträge
CD vs. Platte
mark29 am 20.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.10.2005  –  38 Beiträge
Was war Eure erste, selbst erworbene Platte, CD?
Fugazi3 am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2008  –  106 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony
  • Marantz
  • Denon
  • Heco
  • AKG
  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.981