Onkyo A-8870 PRE OUT Nachrüsten

+A -A
Autor
Beitrag
Hagen_Drescher
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Okt 2020, 18:21
Hallo liebe Hifi community,
ich lese jetzt schon eine ganze weile immer in anderen beiträgen mit und habe nun mal eine eigene Frage.

Und zwar:
Ich besitze zur Zeit einen Onkyo A-8870, diesen habe ich selbst komplett Revidiert und er spielt fabelhaft.

Nun habe ich mir eine Onkyo M-5550 Endstufe gekauft und sie funktioniert auch wunderbar.
Derzeit habe ich sie an meinem kleinen Teac AG D-500 zu testzwecken laufen, der Teac dient dabei als Vorverstärker (über den Pre Out zur Endstufe).
Mein Onkyo A-8870 hat nun leider keinen Pre-Out-Ausgang aber ich würde diesen sehr gern als Vorverstärker nutzen da so weit ich weis die Onkyo Vorverstärker aus dieser Zeit keine Fernbedienung besitzen.

Ich habe leider keinen Beitrag zum Nachrüsten des Pre-Out-Ausganges am Onkyo A-8870 gefunden, darum nun hier die Frage:

Hat jemand bereits einen Pre-Out-Ausgang an einem Onkyo A-8870 nachgerüstet oder hat vielleicht ein ähnliches Projekt realisiert?

Gern können auch Vorverstärker mit Fernbedienung vorgeschlagen werden.

Ich freue mich auf eure Antworten!

Gruß Hagen
DB
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2020, 09:01
Hallo,

die Antwort kommt von Radio Jerewan: Im Prinzip kann man den Ausgang nachrüsten. Die Frage ist, welchen Aufwand zu treiben Du gewillt bist.

Es ist nämlich zu berücksichtigen, daß der Ausgang direkt vom Schleifer des Lautstärkenpotis abgegriffen werden müßte. Damit man keine Klangverfälschungen infolge des dann erheblichen Ausgangswiderstandes erhält, muß ein Trennverstärker vor den Ausgang geschaltet werden. Das ist im einfachsten Fall ein OPV + ein wenig passives Zugemüse je Kanal. Gleichzeitig müßte geprüft werden, welcher Pegel an dieser Stelle anliegt und ob zum vernünftigen Betriebe des Leistungsverstärkers eine Verstärkung oder Signaldämpfung nötig ist.


MfG
DB
Hagen_Drescher
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Okt 2020, 09:50
Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Mir wäre dieser umbau schon einiges wert an zeit sowie auch an Geld. Hättest du denn ein paar Tipps für mich?
DB
Inventar
#4 erstellt: 18. Okt 2020, 10:11
Nun. Du brauchst zuerst einen leserlichen Schaltplan des Onkyo. Dann brauchst Du auf der Rückseite des Gerätes Platz für zwei Buchsen und im Inneren für eine Platine der Größe von vielleicht 3 x 4cm.

Dann mußt Du schauen, wie die Spannungsversorgung des Trennverstärkers realisiert werden soll.

Tja, ein wenig Pegelmessung wird auch sein müssen, das schrieb ich ja schon. Die notwendige Verstärkung / Dämpfung bestimmt direkt die Dimensionierung der Schaltung.

Je nach gewünschter Hochwertigkeit wird die Schaltung auf einer Streifenleiterplatte untergebracht oder es wird mittels einer PCB-CAD-Software eine Platine erstellt. Ob die dann nun ein- oder zweiseitig, mit Bestückdruck und Lötstoplack von einem der einschlägigen Platinenhersteller gefertigt oder in einer Salatschüssel selbst geätzt wird, sind die nächsten Entscheidungspunkte.

Man könnte über eine nette Schaltung mit dem NE5532 nachdenken.
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 18. Okt 2020, 10:27
Hi,
Hagen_Drescher (Beitrag #1) schrieb:
... Ich habe leider keinen Beitrag zum Nachrüsten des Pre-Out-Ausganges am Onkyo A-8870 gefunden, darum nun hier die Frage:

Hat jemand bereits einen Pre-Out-Ausgang an einem Onkyo A-8870 nachgerüstet oder hat vielleicht ein ähnliches Projekt realisiert? ....

Ja.

Du bist nicht der erste der feststellen muss, dass dein Onkyo zur Generation der Verstärker gehört wo die Lösung leider nicht mehr so direkt und selbstverständlich ist wie bei klassischen Verstärkerkonzepten:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-71-12374.html
https://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?f=10&t=34209


Gruss,
Michael
Al1969
Stammgast
#6 erstellt: 18. Okt 2020, 10:50
Onkyo hatte damals eine fernbedienbare Vorstufe - die Onkyo P-3890 siehe.
Wird aber nach wie vor nicht wirklich günstig gehandelt...
Hagen_Drescher
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 18. Okt 2020, 17:34
Vielen Dank für deine Antwort. Diesen Beitrag habe ich auch schon gesehen, allerdings wird dort kein richtiger Pre out nachgerüstet.
Zudem kann ich die Bilder (trotz anmeldung) nicht sehen.

Wie sieht es denn eigentlich wegen einem Widerstands-Spannungsteiler aus? Das müsste doch auch gehen da ich den A-8870 ja nur als reine Vorstufe nutzen möchte.


[Beitrag von Hagen_Drescher am 18. Okt 2020, 19:11 bearbeitet]
Kay*
Inventar
#8 erstellt: 25. Okt 2020, 16:59

Wie sieht es denn eigentlich wegen einem Widerstands-Spannungsteiler aus?

es gibt etliche AVR's, bei denen sowas am LS-Ausgang(!!) realisiert ist.

weil einfach und billig
...
und weil die Endstufe dann kaum mehr Leistung bringen muss,
auch sonst akzeptabel.

Einfach mal 4k7 und 1k Widerstände besorgen und probieren
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo a8870 Pre out nachrüsten
Bugs-Bunny am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  6 Beiträge
Pre OUT nachrüsten am Advance Acoustic MAP105
666company am 16.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.04.2014  –  6 Beiträge
Tape-Out Nachrüsten
wolfsk am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  2 Beiträge
Digital Out nachrüsten
pioneerfan am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  7 Beiträge
Line out nachrüsten
Max_F. am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  8 Beiträge
SAT-Receiver Digital out nachrüsten ?
Roschi1140 am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  7 Beiträge
Fernbedienung nachrüsten
cwdogg am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  6 Beiträge
Pre Out legen
locoroco am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  23 Beiträge
Nachrüsten einer Vor/Endtsufenauftrennung
Hilikus am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  6 Beiträge
Brückenbetrieb "nachrüsten"
chiLLi am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.702 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedMaxwell92
  • Gesamtzahl an Themen1.483.250
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.203.320

Hersteller in diesem Thread Widget schließen