Anschluss VU-Meter aus Technics M205

+A -A
Autor
Beitrag
mrgreen68
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2021, 10:44
Hallo in die Runde,

vielleicht kann mir Laien jemand erklären, wie ich folgendes VU-Meter anschließen kann. Ich habe es samt Platine aus einem alten Technics M205 Tapedeck ausgebaut und möchte dies nicht parallel an den LS-Anschlüssen betreiben, sondern an einem Line-Out (z.B. Smartphone)

VU-Meter Technics M205

An sich funktioniert auch alles. Schließe ich das Smartphone an "VU-Meter L +", "VU-Meter R +" und "VU-Meter GRND -" an, bewegen sich die Zeiger gaaaaanz leicht. Auf der Platine sitzt aber bestimmt noch ein IC, der für die Verstärkung des Signals sorgt. Dieser benötigt bestimmt Strom. Jetzt meine Frage:

Ist der Anschluss "???" (siehe Foto) der Pluspol für die Stromversorgung der Schaltung? Wenn ja, schließe ich dann den Minuspol der Stromversorgung an "VU-Meter GRND"? Und: wieviel Spannung bekommt so eine Schaltung/IC? Liege ich da mit 12 Volt richtig? Oder ist das zu viel und ich zerstöre evtl. den IC?

Fragen über Fragen. Ich wäre sehr dankbar, wenn mir dabei jemand helfen könnte...

Viele Grüße, MrGreen
DB
Inventar
#2 erstellt: 02. Okt 2021, 07:55
Hallo,

was meint denn das Service Manual dazu?

MfG
DB
ZeeeM
Inventar
#3 erstellt: 02. Okt 2021, 11:21
mrgreen68
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Okt 2021, 15:15
Danke für den Link zum Service Manual. Aber leider werde ich davon auch nicht schlauer. Wüsstet ihr damit nun, wie man vorzugehen hat?
DB
Inventar
#5 erstellt: 03. Okt 2021, 07:24
Ja, und zwar, die VU-Meter gar nicht erst zu verwenden, weil deren Anzeigeumfang viel zu klein ist. Wenn, dann bräuchte man Spitzenspannungsmesser großen Anzeigeumfanges (>50dB) mit definierten Hoch- und Rücklaufzeiten (z.B. 10ms/2s). Zur Realisierung bräuchte man einen Präzisionsgleichrichter und einen Logarithmierer.
ZeeeM
Inventar
#6 erstellt: 03. Okt 2021, 07:44
Manchmal geht es nur darum, dass man ein schickes Gezappel sieht. Da spielt Ästhetik eine größere Rolle als verwertbare Funktionalität. Da kann man sich dann sowas ins Regal stellen.
https://www.ebay.de/...HZDnTpiIeJJqfFoM3g68

mrgreen68
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Okt 2021, 10:14

DB (Beitrag #5) schrieb:
Ja, und zwar, die VU-Meter gar nicht erst zu verwenden


Also, Du weißt nicht, wie man es anschließt, oder?
mrgreen68
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Okt 2021, 10:23

ZeeeM (Beitrag #6) schrieb:
Manchmal geht es nur darum, dass man ein schickes Gezappel sieht. Da spielt Ästhetik eine größere Rolle als verwertbare Funktionalität.


Absolut korrekt. Ein Exemplar hatte ich mir schon erfolgreich zusammengebastelt. Es funktioniert allerdings nur an den LS-Anschlüssen.

VU-Meter

Mein neues "Projekt" soll aber auch am Line-out funktionieren. Daher der Einsatz des o.g. Bauteils.


[Beitrag von mrgreen68 am 03. Okt 2021, 10:58 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#9 erstellt: 03. Okt 2021, 10:46
Da muss man schauen, wie die Instrumente aus dem Tape angesteuert werden.
Wird die Logarithmierung auf der Platine der Instrumente gemacht oder im Tape. Vermutlich da auch nur
grob.
EffEmm
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Okt 2021, 10:49
Das Servicemanual mit Schaltplan gibt es hier:
https://elektrotanya...tegoria=All&kat2=All

EffEmm
DB
Inventar
#11 erstellt: 05. Okt 2021, 14:50

mrgreen68 (Beitrag #7) schrieb:
Also, Du weißt nicht, wie man es anschließt, oder?

Ich weiß es schon. Meine Frage nach dem SM kam auch nicht von ungefähr. Schaue nach IC3. Wenn das Gezappel bei Signalen vom Smartfon sichtbar sein soll, wirst Du einen Verstärker in der Art zusammenbruzeln müssen.


[Beitrag von DB am 05. Okt 2021, 14:52 bearbeitet]
CHICKENMILK
Inventar
#12 erstellt: 19. Okt 2021, 11:04
Nimm doch einfach eine VU-Meter Steuerung:

LINK
mrgreen68
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Okt 2021, 13:55

CHICKENMILK (Beitrag #12) schrieb:
Nimm doch einfach eine VU-Meter Steuerung


Ja, stimmt. Für mein erstes Projekt habe ich diese Schaltung vor die VUs gebaut:
https://www.ebay.de/itm/184732890475
Vorteil: Keine zusätzliche Stromversorgung notwendig (nur für die Beleuchtung)
Nachteil: Funktioniert nur direkt an den LS-Anschlüssen und nicht am Line-out.

Ich dachte halt, dass bei dem oben geposteten Technics-Bauteil bereits eine komplette, aktive Driver-Schaltung auf der Platine verlötet ist. Ist aber nicht, wie es nun scheint.

Von daher werde ich wohl doch nur die beiden VU-Meter verwenden können und diese an einer aktiven Driver-Schaltung (wie von dir gepostet) betreiben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
VU-Meter
soldier2001 am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  2 Beiträge
VU-Meter
hax0r am 16.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  12 Beiträge
vu meter
benney am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  39 Beiträge
VU Meter
dani86 am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  14 Beiträge
VU-METER
paddddy am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  15 Beiträge
VU Meter richtig ansteuern
Voltgeber am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  6 Beiträge
analoges VU Meter (->"Zappelanzeige")?
Red_Spida am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 19.10.2014  –  8 Beiträge
Schaltbild VU-Meter
mflohmarkt am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  3 Beiträge
VU Meter anschließen?
Martschi am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  3 Beiträge
Analog Vu-Meter (Zeiger)
Altgerätesamler am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2014  –  52 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.331 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedMaxwelll356
  • Gesamtzahl an Themen1.535.381
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.214.269