Ein SOHA (KHV) entsteht

+A -A
Autor
Beitrag
Sathim
Inventar
#1 erstellt: 29. Jul 2007, 23:33
KHV Bau

Hallo zusammen,

aus der Idee, meinen gemoddeten Btech in ein neues Gehäuse zu verpflanzen, ist im Laufe der
Zeit dann doch etwas mehr geworden… Ich hätte ein neues Poti, ein Netzteil und noch allerlei
anderen Krimskrams gebraucht, was die Sache am Ende sehr teuer gemacht hätte. Daher habe
ich angefangen, mich nach einem neuen KHV umzusehen, den man gleich ganz selber bauen
kann. Dank einer Erwähnung durch Vul_kolun bin ich auf den SOHA gestoßen, den
„Stoopid Opamp Hybrid Amplifier“, einen Röhrenhybrid, der sich auf z.B. Head-fi immer
größerer Beliebtheit erfreut und schon unzählige Male gebaut wurde.

Dabei ist er (je nachdem was man denn so verlötet …) recht günstig und es gibt komplette
Bausätze mit einer fertigen Platine – wichtig für mich als DIY Noob, der von nix ne Ahnung hat.
Es gibt außerdem eine Seite, die eine umfangreichen Dokumentation zum Soha bietet, was mir
die Konstruktion sehr erleichtert hat. (Zusammen mit der unermüdlichen Hilfe von Jeff, der nicht
müde wurde meine Fragen zu beantworten.)
Ich habe dann bei Jeff Rossel von Glassjaraudio einen SOHA Level 2 Kit geordert und diesen noch
mit einem Paar schickerer Kondensatoren ausgerüstet, die Jeff als Upgrade zusätzlich anbietet.
Die Bestellung verlief problemlos, man kann die Teileliste komplett seinen Bedürfnissen anpassen,
generell kann man den Kit so kaufen, dass man wirklich alles dabei hat – auch Gehäuse usw.
Aber man kann auch so wie ich einfach diverse Sachen selber besorgen.

Hier hat alles angefangen … in Opas kleiner, mit Technik vollgestopfter Werkstadt in der Scheune.


Mit dem Gehäuse hatte ich schon wesentlich früher angefangen, vom Bau unserer Treppe waren für mich
einige Mahagoni Reste abgefallen, die ich zu einem schicken Gehäuse verarbeiten wollte. Ich habe
zunächstmal aus den Blöcken, wie man hier einen im Hintergrund sieht, Brettchen von 1cm Stärke
geschnitten:
Das war verdammt haarig, kann ich euch sagen …

Diese Brettchen habe ich verleimt, um ausreichend große Flächen zu erhalten.
Eine irre Friemelei – aber man hat ja als Medizinstudent sonst nichts weiter zu tun …


Nach jede Menge Schleifen und Fluchen, weil sich hier und da was verzog, auswich oder oder oder …
hatte ich dann endlich einen Deckel und die zwei Seitenteile fertig.

Auf einandergestellt sieht das dann so aus:


Weiter bin ich am Gehäuse noch nicht gekommen – dann kam das Semester.
Bis jetzt steht nur der Plan:

Front, Rückseite und die Schienen an den Ecken werden aus Aluminium sein.

Nun aber zum eigentlichen Thema – dem KHV selber.
Letzte Woche kam überraschend schnell ein kleines überaus vollgestopftes Paket aus den USA hier an:

Der Zoll hat mich nicht behelligt, was ich überaus nett fand.

Hier mein Arbeitsplatz: 2 Fliesen auf dem massiven Buchentisch, der mir Lötkolbenkontakt sicher
übelnehmen würde … Es sind schon einige Widerstände auf der Platine „montiert“.


Inzwischen sieht es so aus:

(An dieser Stelle muss ich mich echt für die miesen Fotos entschuldigen, aber ich habe leider keine
Digicam. Da ich normalerweise auch gar nicht fotographiere, würdes sich einfach nicht lohnen…)
Für die Bilder vom fertigen KHV werde ich mir auf jeden Fall eine borgen.

Soweit der aktuelle Stand, für die nächsten Tage habe ich mir eine Zwangspause auferlegt,
weil ich Dösel ein Bauteil falsch eingelötet und beim Auslöten zerstört habe … Jetzt schickt mir Jeff aus
Amerika ein neues Teil – schon irre wie klein diese Welt geworden ist.

Auf http://www.mb3k.com/soha.html findet man die von mir benutzte Bauanleitung und jede Menge schöne Fotos.

Ich werde an dieser Stelle weiter berichten.

Gruß
Sathim
Jacky_Lee
Gesperrt
#2 erstellt: 29. Jul 2007, 23:37
Was is das fürn langer "nippel" links am gehäuse?
Sathim
Inventar
#3 erstellt: 29. Jul 2007, 23:38
Hehe - das ist der Stecker vom Kopfhörer ... Ist aber tatsächlich nicht sehr eindeutig.
Schließlich fehlt das Kabel.
rille2
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2007, 11:12
Das sieht doch schon recht vielversprechend aus

Vielleicht solltest du das Holz von innen zur Abschirmung noch mit Metallfolie bekleben.
Sathim
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2007, 18:46
Daran hatte ich auch schon gedacht, ich werden den KHV erstmal zusammenbauen und dann mal mit dem Handy testen,
inwieweit er noch Schirmung braucht

Ich würde kostenlos an 1mm starkes verzinktes Blech kommen, das sollte gut wirken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kleines Problem mit SOHA-KHV und Konstantstromquelle
trip-pcs am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  8 Beiträge
Welchen Drehschalter für Quellenwahl am KHV?
Sathim am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  9 Beiträge
Loetstelle.Net KHV
tuxianer am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  2 Beiträge
KHV bausatz
MusikGurke am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  3 Beiträge
Funk KHV
mogo am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  17 Beiträge
Ein solider T-Amp entsteht!
Bugs-Bunny am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  30 Beiträge
O2 KHV modifizieren
Heuamöbe am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 22.04.2013  –  17 Beiträge
einfacher KHV; PSpice, Bilder!
Zeiner-Rider am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  5 Beiträge
KHV (Die eierlegendewollmilchsau)
Leo-on am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 09.05.2012  –  9 Beiträge
Netzteil mit KHV verbinden
PIP888 am 28.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.05.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglieddoathinka
  • Gesamtzahl an Themen1.379.941
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.847