System 6 THX Select Aufbauhilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Avanki
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jul 2011, 12:11
HI,

werde mir nächsten Monat das System 6 (Cinema 5.1)von Teufel zulegen, und in das neugebaute Haus einbauen. Bin nun gerade am planen wo was hin soll, damit ich alle Kabel Unterputz laufen lassen kann.

Auf den folgenden Bildern sieht man den Raum und auch die geplanten Positionen der LS
GELB: Front
VIOLETT: Center
TÜRKIS: SUB
ROT: Rear (dipol)

Raumakkustik 1
Raumakkustik 2
Raumakkustik 3
Habe mich bewußt für eine dipol Variante entschieden da ich das Sofa ganz hinten habe und eine direkte Rearbeschallung wohl nicht besonders gut kommt (direkt auf den Ohren)

An der rechten Seite fehlt die Wand für eine konventiunelle Anbringung der dipol Rear, da bleibt dann noch die Zimmerdecke.
Position der rear, etwa 1,5m auseinander (mittig dazu Hörposition) und wollte ca 30cm von der Rearwand weg bleiben. Deckenhöhe 2,75m (etwa 10-20mm Abstand zu Decke)

Bin über jeden Tip für bessere Akkustik dankbar.


[Beitrag von Avanki am 17. Jul 2011, 12:38 bearbeitet]
Avanki
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jul 2011, 11:30
wie sieht es eigentlich mit dem sub aus, kann ich den auch rüber in Seb essbereich setzen? und aktzebtable bässe erhalten?
variableworm
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jul 2011, 11:35
Also die Dipole würde ich, wenn ich die Wahl hätte, an die hintere Wand statt an die Decke montieren.

http://www.teufel.de/faq.html?thema=500#faq176


Die Dipole sollten am besten seitlich vom Hörplatz in einer Höhe von 1,40 bis 2,10 Metern montiert werden...


Dass es seitlich bei Dir nicht möglich ist, ist klar... jedoch würde ich sie dann eher nach hinten versetzen, als sie an die Decke zu klatschen.

Den Subwoofer kannst Du prinzipiell schon in den Essbereich stellen... mir würden jetzt auf Anhieb außer raumgestalterischen Aspekten allerdings keine Vorteile einfallen.
Avanki
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jul 2011, 12:17
Danke für die Antwort und den link

hatte ich auch schon gelesen und auch hinten an die Wand montiert (laut Plan) und dann Teufel mal angeschrieben. Und das war die Antwort:

Leider ist der angegebene Aufstellungsort nicht erfolgversprechend. Der Dipol sollte flach an einer Wand befestigt werden, um diese als Reflexionsfläche zu nutzen.
Der Teil des Lautsprechers, der kein Chassis aufweist, sollte zum Hörer zeigen - wenn Sie die Dipole näher zusammen rücken würden, wäre die gegenseitige Beeinflussung wiederum zu groß. Es gibt eine unkonventionelle, aber gut funktionierende Lösung.

Die Grenzfläche, die sich bei Ihnen nach der Skizze zu urteilen zumindest theoretisch nach dem Ausschlussprinzip am besten für die Positionierung der Dipole eignet, ist die Decke. Ja - das funktioniert.

Allerdings bieten wir hierfür keine Befestigungsmögichkeit an. Sie müssten also selbst für eine adäquate und vor allem sichere (!) Befestigung sorgen. Die Dipole sollten so an Decke angebracht werden, dass der Schall ebenso wie bei der Wandbefestigung nach vorn und hinten abstrahlt. Bitte platzieren Sie die Dipole symmetrisch zum Haupthörplatz an der Decke.


Also stammt die Idee mit der Decke direkt von Teufel, denke mal weil mir einfach auf der rechten Seite die Wand zur Reflektion fehlt.

Die Idee mit dem Sub, ja ist aus rein ästetischen bzw. weiblichen Gesichtspunkten zu sehen, soll ein bissle aus dem direkten Blickfeld verschwinden, weil ja doch ein wenig größer. ;-) (dafür darf ja auch ne Blümle drauf, mal gucken für wie lange)


[Beitrag von Avanki am 18. Jul 2011, 12:19 bearbeitet]
variableworm
Stammgast
#5 erstellt: 18. Jul 2011, 12:22
Wenn Teufel das für ihr eigenes Produkt so empfiehlt, dann werden sie schon wissen, was sie tun. Ihr Hauptargument ist aber wohl, dass sie die beidseitige Abstrahlung nach vorn/hinten an der Decke erreichen wollen (im Vergleich zu links/rechts an der hinteren Wand).

Bzgl der Befestigung an der Decke wären wahrscheinlich kleine, an Ketten hängende Regale am sinnvollsten, außer Du hast eine andere Lösung, welche kein Anbohren der Lautsprecher voraussetzt.


Leider ist der angegebene Aufstellungsort nicht erfolgversprechend. Der Dipol sollte flach an einer Wand befestigt werden, um diese als Reflexionsfläche zu nutzen.
Der Teil des Lautsprechers, der kein Chassis aufweist, sollte zum Hörer zeigen


Ich weiß nicht, worauf Teufel sich hier bezieht, aber wenn Du die Dipole an der rückseitigen Wand aufhängst, dann wären diese Kriterien ja erfüllt.

Edit: Alternativ könntest Du rechts neben der Couch (neben der Tür) eine schmale Trockenbauwand hochziehen (als eine Art Raumtrenner mit der Tiefe der Couch), an welcher Du den Dipol aufhängen kannst - ob das in das Raumkonzept der Obrigkeit passt, kann ich aber nicht beurteilen.


[Beitrag von variableworm am 18. Jul 2011, 12:25 bearbeitet]
Avanki
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jul 2011, 12:30
aber wenn ich sie ja hinten montiere strahlen sie ja nicht nach vorn hinten (richtung tv und rückwand) Sondern nach links rechts. Für die linke dipol kein thema weil da ja ne wand kommt zur reflektion, nur die rechte strahlt ja ins leere und aus der anderen seite gegen die andere dipol (aufhebung?)

Da find ich die lösung an der decke schon besser (was das abstrahlverhalten und die mögliche defusität durch reflektion angeht), aber habe ja hier gepostet um eure Meinung dazu (vor allem weil hier viele sind die wirklich ahnung haben) erfahren. Weil der Hersteller weiß auch nicht immer alles und am besten. Die Halterung bekomme ich schon gebastelt (komme aus der Metallverarbeitetnden Industrie)
variableworm
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jul 2011, 12:32
Mein Edit nochmal im Nachtrag:


Edit: Alternativ könntest Du rechts neben der Couch (neben der Tür) eine schmale Trockenbauwand hochziehen (als eine Art Raumtrenner mit der Tiefe der Couch), an welcher Du den Dipol aufhängen kannst - ob das in das Raumkonzept der Obrigkeit passt, kann ich aber nicht beurteilen.
Avanki
Stammgast
#8 erstellt: 18. Jul 2011, 12:35
Bekomme ich niemals genehmigt

Bin/war echt am kämpfen das System 6 überhaubt genehmigt zu bekommen, weil die sind ja soooooo häßlich und groß.
*lach*

Aber sollen halt bestmöglichst mit den gegebenen örtlichkeiten montiert werden.

(sonst ist die Idee klasse)
variableworm
Stammgast
#9 erstellt: 18. Jul 2011, 12:48
Weitere Möglichkeiten der Aufstellung ergeben sich ja dann scheinbar in euren Räumlichkeiten nicht... falls Du Dich dazu entscheidest, sie an die Decke zu montieren, dann wäre dein persönliches Empfinden im Anschluss sicher einmal interessant.
Avanki
Stammgast
#10 erstellt: 18. Jul 2011, 12:59
Wenn es soweit ist, werde ich einmal berichten, aber das wird sich noch ein wenig hinziehn weil momentan ist das alles noch rohbau, aber darum halt die Planung damit alle kabel an position unter putz kommen können.

Aber werden dann wohl mal die Variante mit unter die Decke montieren wie von Teufel beschrieben probieren.

So wurde es beschrieben von einem Servicemitearbeiter, Abstand zur hinteren Wand min. 20cm eher die 30cm

Die Dipole würden schräg links und rechts über Ihnen mit einem Abstand voneinander von ca. 1,5 m an der Decke befestigt werden. Eine gedachte Verbindungslinie zwischen den Lautsprechern geht also über Ihrem Kopf entlang. Die Seite mit den Lautsprecheranschlüssen zeigt zur Decke, die Hochtöner zeigen zum TV und zur Rückwand.

...ein Mindestabstand von 20 cm sollte eingehalten werden. Wenn die Dipole dann fast ein Stück vor Ihnen sind, ist das unproblematisch.
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#11 erstellt: 27. Jul 2011, 14:47
Ich bin echt gepannt ob das mit der Decke funktioniert.
Raumklang wird definitiv entstehen, jedoch kann die Montagehöhe Probleme beim Übergang zwischen dem Front- und Rearbereich bereiten. Akustisch befürchte ich auch ganz böse Tieftonauslöschungen und Überhöhungen (stehende Wellen) bei der Positionierung des Subwoofers in der Raumecke.

Das System 6 reagiert sehr empfindlich auf die Aufstellung und Ausrichtung...von einer Festlegung auf eine Position der Lautsprecher und vorherigen Kabelverlegung würde ich aus eigener Erfahrung abraten.

Das System 6 ist kein Plug & Play System...anschließen und es klingt...ich möchte fast behaupten, dass eine herbe Enttäuschung bevorsteht...leider

Edit: ich empfehle eine Montagehöhe aller Frontlautsprecher zwischen 90-110cm mitte Lautsprecher und mindestens einen Meter seitlichen Abstand zwischen dem Center und den Frontlautsrechern. Der Center sollte "frei" montiert werden...nicht auf einer ebenen Fläche (Schrank etc.) positioniert werden...Abstand zur Fläche min. 20cm...wie ich bereits sagte sehr Aufstellungskritisch...eine Trennfrequenz unter 90Hz kann ich nicht empfehlen...der Tiefgang der Satelitenlautsprecher ist begrenzt.
Je nach Raum sollte man 90-120Hz als Richtwert anvisieren
Die meisten beachten dies nicht und sind enttäuscht, da wird das Potenzial nicht genutzt...
Der Onkyo als Antrieb könnte grenzwertig sein, dürfte aber noch ausreichen

Beachtet man dies ist das System im Filmbetrieb sehr sehr gut


[Beitrag von -=Fl4sH1984=- am 27. Jul 2011, 15:10 bearbeitet]
Avanki
Stammgast
#12 erstellt: 28. Jul 2011, 05:26
Vielen dank für Deine persönlichen Erfahrungen die Du mit einfießen lssen hast, werde auf jeden fall berichten.

Wo würdest du denn den sub positionieren? Rechte seite neben der terassentür?
bartman4ever
Inventar
#13 erstellt: 28. Jul 2011, 06:22

Avanki schrieb:
Wo würdest du denn den sub positionieren? Rechte seite neben der terassentür?


Unter dem rechten Main, also links neben der Terassentür ist ein guter Ausgangswert.
Avanki
Stammgast
#14 erstellt: 28. Jul 2011, 09:52
ja da meinte ich auch, habe mich vll ein bissle umständlich ausgedrückt.

Kann man den sub auch auf die seite legen (weil er ist nen bissle hoch und habe nen sidebord unterm TV wo er super reinpassen würde

(seitenwand offen und mit LS Stoff bezogen, damit er atmen kann)

IMAG0144
Hier steht momentan mein kleiner Teufel M900SW drin!


[Beitrag von Avanki am 28. Jul 2011, 10:03 bearbeitet]
bartman4ever
Inventar
#15 erstellt: 28. Jul 2011, 10:48
Frontfire-Sub sollte gehen. Ob das Bassreflexrohr Probleme macht, kann ich nicht sagen. Der Sub sollte dann aber entkoppelt werden. Zum Beispiel mit diesen Gummi-Pads.

Absorber-Pads für Granitplatten und Stands
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#16 erstellt: 28. Jul 2011, 11:16
Mit dem Subwoofer musst du ganz klar testen...einfach mal bissl verschieben und verschiedene Positionen ausprobieren. Der Reflexport reagiert recht empfindlich auf eine Wandnahe Aufstellung. Ich finde deinen Hörraum von der Aufteilung recht schwierig und denke, dass du mit mehreren kleinen Subwoofern bessere Ergebnisse erreichen könntest.

Besonders die Laufzeit (Phasenverschiebung) könnte arge Probleme bereiten...der Subwoofer soll in ein Sideboard...der Raum ist zur rechten Seite offen...die Dipole sollen sehr hoch und direkt unter die Decke...alles ist machbar, aber der Aufwand wird dann auch größer
Avanki
Stammgast
#17 erstellt: 28. Jul 2011, 11:41
Aufwand ist da relativ, wenn das Ergebnisse nachher aktzeptable ist.

gerade weil der hörraum nicht ganz einfach ist

hat der sub beim System 6 überhaupt bassreflex Ausgänge?
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#18 erstellt: 28. Jul 2011, 12:39
@Avanki: Ja hat er, auf der Rückseite unter der Endstufeneinheit.

Edit: Ich meine mit Aufwand nicht die Lautsprecher aufzustellen und anzuschließen...du wirst Stunden und Tage damit beschäftigt sein alles auszurichten und einzumessen...


[Beitrag von -=Fl4sH1984=- am 28. Jul 2011, 12:48 bearbeitet]
Avanki
Stammgast
#19 erstellt: 29. Jul 2011, 07:24
ups voll übersehen das Bassreflex (weil es in Schlitzform ist)

Was sagt Ihr dazu wenn ich ihn so im Rack unterbringe:

bass

Membrane gegen die runde öffnung (wie obn auf dem Bild zu sehen) und bassreflex nach innen
Frage: zur Wand oder zr offenen Seite des Racks nach vorn?

(Ps Ich würde Ihn auch lieber offen daneben stellen, aber Regierung sagt das Ding muß von der Bildfläche verschwinden.


PPS Aufs Einstellen und Pegeln freue ich mich schon ;-)
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#20 erstellt: 30. Jul 2011, 10:58
Ich würde wenn die Reflexöffnung nach vorne positionieren, da die Rückwand sonst als Reflexkanalverlängerung wirken und Probleme bereiten könnte, aber das kann man a relativ schnell ausprobieren...den Subwoofer auf jedenfall gut vom Rack entkoppeln
Avanki
Stammgast
#21 erstellt: 07. Aug 2011, 12:03
So, das System 6 ist bestellt nun mal abwarten bis es endlich ankommt, naja und dann muß ich ja auch noch warten bis das Haus soweit ist, aber werde alles brav dokumentieren und nen kleinen Bericht mit Bildern hier posten!

Danke für die ersten Hilfen!

So sieht der Plan aus:

system 6 1

Fronts auf mitte LS Höhe von ca. 1m

Center etwas tiefen unterm Flat

Sub ins Rack gebaut (entkoppelt) Membrane nach außen und Reflexöffnung vorn

Dipol Rear unter die Decke Abstand zueinander 1,5m zur hinteren Wand 30cm Abstand zur decke oben 2-3cm

Leiste montiert

(mit Schienenbefestigung, wird gerade auf der Arbeit aus Alu gebaut)
beige wird am Dipol befestigt
rot Deckenmontage

nur ineinander schieben und durch Madenschrauben M4 fixiert

Leiste montiert2Leiste montiert3


[Beitrag von Avanki am 07. Aug 2011, 12:22 bearbeitet]
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#22 erstellt: 07. Aug 2011, 14:16
Hübsch hübsch was du vor hast bin gespannt auf den Bericht. Die Idee mit den Schienen find ich top

Wie kann denn die Membrane des Subwoofer nach außen und die Reflexöffnung nach vorne zeigen...die liegen bauseits auf entgegengesetzten Seiten. So wie ich es sehe ragt die Reflexöffung genau in den Schrank...oh oh...

Achte bei deinen Schienen aber darauf, dass der Deckenabstand dem der originalen Befestigung entspricht
Avanki
Stammgast
#23 erstellt: 07. Aug 2011, 17:32
Bei dem Schrank handelt es sich ja um eine recht offene Geschicht wieman weiter oben ja auf dem Bild sieht, habe nochmal ne Skizze dazu gemacht wie es sich so verhalten soll

bass

so sitzt der Bassreflex ja nicht wirklich im Schrank und hoffe mal das es genügendLuft gibt damit er frei fliegen kann ;-)
Ansonsten wird die andere Seite halt auch noch geöffnet und mit weißem LS-Stoff bezogen, so wie die runde Öffnung für die Membrane auch noch bezogen wird.

Abstand der Halter wird 1 zu 1 übernommen, aber danke nochmal für den Hinweiß
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#24 erstellt: 07. Aug 2011, 19:24
Ich muss ja mal sagen...deine Zeichnungen sind echt top
Avanki
Stammgast
#25 erstellt: 08. Aug 2011, 05:08
Vielen Dank,

und finde kurz mal ne Skizze gemacht ist besser als Seitenweise erklären, aber mit Zeichnungen ist nun vorbei ab jetzt werd Fotos folgen weil es an die Umsetzung der Pläne geht!;-)

(PS: Habe gelesen Du hast aus deinem System 6 nen 5.2 gemacht, was hast denn als zweiten Sub genommen? Weil hätte ja auch noch aus meinem jetzigen System (welches übrigens abzugeben ist ;-)) nen Teufel M900SW

PPS: Habe gelesen das das System 6 nen bissle Zeit braucht um sich einzuspielen, wie mache ich das am besten? Weil der wirkliche aufstellplatz (im neuen Haus, noch nichtzur verfügung steht)
Grob aufstellen, einstellen,und in welchem modus dezent laufen lassen? Und dann langsam leistung steigern?


[Beitrag von Avanki am 08. Aug 2011, 07:00 bearbeitet]
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#26 erstellt: 08. Aug 2011, 13:48
2x Teufel M6200 SW THX Select...2 unterschiedliche Subwoofer bringt eigentlich immer Probleme...der eine Läuft bis 45Hz und senkt den -3dB Punkt nach unten und der andere läuft bis 110Hz. Dadurch ist die Bassverteilung viel gleichmäßiger und meine vorher vorhandene Überhöhung im mittleren 60Hz Bereich ist verschwunden.

Bei 2 unterschiedlichen Subwoofern kannst sie eigentlich nur per Front/Rear Trennung vernünftig ins System einbinden...das muss der AVR natürlich können und der Platz hinter der Hörposition muss vorhanden sein...trotzdem werden dann vorbeiziehende Explosionen unterschiedlich klingen...

Einspielen?...lass laufen spielt sich von ganz alleine ein Ändert ja nichts an der Belastbarkeit...die Sicke bzw. Aufhängung wird nur ein bissl weicher und ist nicht mehr so steif...


[Beitrag von -=Fl4sH1984=- am 08. Aug 2011, 13:51 bearbeitet]
Avanki
Stammgast
#27 erstellt: 08. Aug 2011, 19:06
alles klar dann geht der kleine Teufel weg. und betreibe alles erstmal Serie

ok, hatte nur gedacht frage mal nach weil hatte das mit dem einspielen aufgeschnappt und wollt da nichts übersehen.
Avanki
Stammgast
#28 erstellt: 20. Aug 2011, 16:59
So, da mein System 6 ja nun eingetroffen ist, habe ich auch schonmal mit dem basteln der Halterungen begonnen. Einmal das Schienensystem für die Deckenmontage der Dipole und dann noch für die Fronts nen Winkel auf die Wand und den Front mit der unten vorgesehenen M6 Schraube fixiert.

Schienensystem ist gerade beim eloxieren, und die Winkel werden noch Hochglanzgelackt (Teufellogo etwas tiefer graviert amit es auch nach dem lacken noch zu erkennen ist)
Beim Schienensystem werde ich das Logo erst gravieren nach dem eloxieren. Schienen schwarz matt undd Schriftzug dann silbern.Sobald es vorran geht gibt es auch neue Bilder.

IMAG0166
IMAG0167
IMAG0169
IMAG0168
IMAG0170
IMAG0171
Avanki
Stammgast
#29 erstellt: 21. Aug 2011, 11:02
Hier das andere kleine Projekt, wo ich schonmal mit anfange:

Den 6200 ins Rack einbauen und den Center auch so einbauen das er nicht stört.

Bilder zeigen den bisherigen zustand (rechts schon ausgeräumt, war bissher der M900SW drin)

Und in den 3DModellen ist der Plan hoffentlich einigermaßen zu erkennen.

IMAG0172IMAG0173

rack bass

rack bass1rack bass2rack bass3rack bass5


[Beitrag von Avanki am 21. Aug 2011, 11:08 bearbeitet]
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#30 erstellt: 21. Aug 2011, 12:11
Sieht schonmal sehr sehr gut aus

Der Wandabstand bei den Fronthalter könnte meiner Meinung nach größer sein...könnte eine Gruntonanhebung zur Folge haben...im Übernahmebereich zum Subwoofer...besser 15-25cm Abstand zwischen Lautsprecherrückseite und Wand...so bekommst dann auch die Halbkreisbiegung zwischen dem Center und den Fronts hin...so wie ich das den Zeichnungen entnehmen wird der Abstand vom Hörplatz zum Center am geringsten sein, dann der Subwoofer und am weitesten dann die Fronts...zudem noch direkt an der Wand...dann noch unterschiedliche Höhen...du holst dir echte Probleme ins Haus, die du vorher schön umgehen könntest

Warum nicht den Center auch mit Haltern an die Wand...Wandabtand 10-15cm und die Fronts dann noch ein bissl weiter von der Wand weg...würde man nun von oben schauen, hättest du eine schöne Halbkreisbiegung und der Abstand zum Hörplatz wäre identisch...umso geringer musst du mit der Laufzeitverzögerung arbeiten...was immer eine Phasenverschiebung bedeutet...das dann homogen an den Subwoofer anzukoppeln ist fast unmöglich ohne Auslöschungen
Avanki
Stammgast
#31 erstellt: 21. Aug 2011, 14:26
Ja, ich weiß Du hast recht mit den Aufstellungstips, nur bekomme ich nicht genehmigt, was ich mir schon anhören durfte als der nette kleine 6200ter entdeckt wurde ;-)

Die Fronts dürfen auf die Wand aber den Center muß ich dezent unterbringen, muß ich ein bissle mehr Zeit mit einmessen und einstellenin kauf nehmen und versuchen das besten aus dem rauszuholen was mir vorliegt. Aber mit diesen Problemen stehe ich sicherlich nicht alleine da ;-)

Werde weiter berichten, und hoffe das ich endlich auch im Haus anfangen kann alles diesbezüglich vorzubereiten und zu basteln, Projektende she ich so Nov/Dez diesen Jahres
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#32 erstellt: 22. Aug 2011, 15:05
überall das gleiche Antragsformulare ausfüllen etc
Avanki
Stammgast
#33 erstellt: 24. Aug 2011, 08:22
So der Umbau der Racks hat begonnen, hier mal ein paar bastel Bilder:

IMAG0175
IMAG0176IMAG0177
IMAG0178IMAG0179
IMAG0180IMAG0181
IMAG0182IMAG0183
IMAG0184IMAG0185

Der Rahmen ist mit Akkusticstoff bezogen und passt ganz gut.
Momentan warte ich auf den bestellten Holzspachtel, damit ich alles glätten kann,dann wird noch lackiert. (Bilder folgen)


[Beitrag von Avanki am 24. Aug 2011, 08:27 bearbeitet]
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#34 erstellt: 25. Aug 2011, 15:10
Gibst dir ja echt Mühe
Avanki
Stammgast
#35 erstellt: 25. Aug 2011, 15:47
Japp, versuche es zumindest. heute gespachtelt, Morgen wird geschmirgelt und am We lackeiert.

Halterungen sind auch soweit fertig, werde mich da auch am We hinsetzen und diese vormontieren.
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#36 erstellt: 26. Aug 2011, 03:46
Hab auch mal wieder einige Messungen gemacht und bissl eingestellt und rumprobiert. Der Wandabstand und der Centerwinkel sind nicht zu verachten...Auch der Winkel der Fronts hat erheblichen Einfluss auf den Frequenzverlauf, den Pegel und die Homogenität. Vll läuft dein System ohne Center sogar besser, aber das muss man testen...das wird jede Menge Arbeit...das System 6 straft sofort jeden Aufstellungsfehler...leider...
Avanki
Stammgast
#37 erstellt: 26. Aug 2011, 08:32
Schnell noch ein paar Bilder der montierten Halterungen für die Dipole unter die Decke montage:

IMAG0195IMAG0196
IMAG0197IMAG0198
IMAG0199

PS: Ich kann es kaum erwren endlich alles ins Haus zu bauen und dann endlich mit dem Einstellen zu beginnen. Mal schauen wie ich das optimum herausholen kann. Dauert leider noch ein wenig
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#38 erstellt: 26. Aug 2011, 15:57
Die Halter sind wirklich erstklassigst!!!
Avanki
Stammgast
#39 erstellt: 07. Sep 2011, 08:10
Fertigstellung des Phonoracks
(gebastelt,gestrichen und mit Akkustikstoff versehen)

IMAG0214
IMAG0215
IMAG0216

Mal schauen was die Regierung heute Abend dazu sagt

Mir gefällt es jedenfalls und bekomme den Sub unter ohne das man Ihn im Raum wirklich sieht.
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#40 erstellt: 13. Okt 2011, 14:06
Was los? Baustopp?
Marx77
Neuling
#41 erstellt: 27. Dez 2011, 13:08
Hi Avanki,

haben auch von Teufel System 6 und unser Wohn-/Esszimmer ist sehr ähnlich geschnitten.
Bis jetzt sind die Rears hinten an der Wand mit den Teufel-Winkel in 45 Grad befestigt. Der Sourround-Eindruck ist aber nicht so gut.
Hängen Deine Boxen schon, wie ist das Hörerlebnis? Und btw: Deine Befestigungswinkel sind super, willst da nicht in Produktion gehen :-)
AlienFlasher
Stammgast
#42 erstellt: 17. Jan 2012, 13:17
Aus Raumakustischer sicht ist das aufhängen direkt an der decke eher als schlecht anzusehen zumal sie doch noch vor dem Höhrplatz hängen klar wird es sich ein wenig nach raumeindruck anhören aber es wird ncht so klingen wie es soll. Meine Aufstellung ist ähnlich vom Raum verhält niss habe aber meine lautsprecher auf einer Höhe von 180an der rückwand über dem Sofa so das sie immernoch hinter einem spielen und ich war erstaunt das es so gut funktioniert da wenn hinten etwas abgespielt wurde und vom Rear-Links zu Rear-Rechts wanderte hörte es sich an als würde in der mitte eine box hängen also wirklich gut.
std67
Inventar
#43 erstellt: 18. Jan 2012, 23:47
Hi

dein Einsatz in allen Ehren. Dsa sieht optisch alles sehr gut aus

Akustisch halte ich den kompletten Raum, und die Unterbringung für der LS für eine Katastrophe

- evtl. vibriert das Rack mit
- ob der da bezüglich der Raummoden gut untergebracht ist das ist fraglich. Ich würde ihn eher an die kurze wand stellen
- der Center ist zu weit unter dem TV und strahlt dir schön auf die Knie, aber nicht in die Ohren
- viele reflektierende Flächen. Hier wirst du dir über den Boden schöne Reflektionen von dem niedrigen Cener einhandeln
- das die Rears da nicht so gut untergebracht sind hatten wir ja schon

Also wenn ich schon baue würde ich entweder

- einen Wohnzimmer bauen das zur Wohnraumintegration des Heimkinos auch geeignet ist
- oder ein dediziertes Heimkino im Keller bauen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dipole beim Teufel System 6 THX ? /Skizze inside
Flecker20 am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  5 Beiträge
Teufel Select 5 Thx 5.2 Raumaufstellung mit Bildern
ghostrider199111 am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2014  –  3 Beiträge
LS-Ständer Aufbauhilfe benötigt
vivavento am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  11 Beiträge
Audyssey / Denon X3300W + Teufel THX System 4
sebkom am 11.05.2017  –  Letzte Antwort am 12.05.2017  –  2 Beiträge
THX
Ampman am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  2 Beiträge
REW Einmessung Jamo D600 THX 7.2 Set
Mekali am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  61 Beiträge
Wandbeschaffenheit und Fenster
Dominik74 am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  3 Beiträge
Lärm Problem im Altenheim !
V-Tech- am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  14 Beiträge
Nachhallzeit verringern
elPato am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  4 Beiträge
Teufel THX Höhe der Front LS
Marcjung am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 116 )
  • Neuestes Mitglieddenispodkopaev
  • Gesamtzahl an Themen1.389.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.453.219

Hersteller in diesem Thread Widget schließen