Suche Hilfe bei der Auswertung einer REW-Messung.

+A -A
Autor
Beitrag
/Flow/
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Dez 2015, 23:43
Hi Leute,

Ich befasse mich seid kurzem etwas mit REW. Möchte es besser kennen lernen und meine Messungen effektiver auswerten können.
Habe ein Umik 1 und möchte meine Raumakustik optimieren.
Das erste Basotectmodul wurde bereits gebaut und angebracht. Einen Helmholtzresonator für meine 40 Hz Raummode habe ich schon berechnet. Diesen werde ich nach Weihnachten noch bauen.
Um die tiefen Frequenzen in der Nachhalbzeit zu verbessern, plane ich evtl. noch ein dickes Deckensegel, da Chunks in meinem Raum unmöglich sind.

Kann mir bitte jemand bei der Auswertung meiner Messung helfen?
Ich recherchiere momentan viel im Internet und durch Bücher, aber wenn man einen erfahrenen an der Hand hat, der einen bei der Sache unterstützt und einem etwas erklärt, lernt man das ganze wesentlich effektiver.

Im Anhang ein Paar Bilder von meinem Raum (vorher ohne Basotect, mittlerweile mit Basotect).
Die Messung war mit Basotect hinter Referenzplatz (Bilder sind älter) und eine Platte liegt unter dem Sofa, da die seitlichen Erstreflektionspunkte genau im Durchgang zum Büro bzw. bei der Eingangstür liegen und ich sonst aktuell keinen anderen passenden Ort wüsste.

Hier der Link zur Messung (Antimode steht auf Bypass=ohne Antimode):

http://workupload.com/file/QZ0bl2OO

Raum+SkizzeRaum+SkizzeRaum+SkizzeRaum+SkizzeRaum+SkizzeRaum+SkizzeRaum+Skizze
/Flow/
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 22. Dez 2015, 20:58
Das verwendete Basotect ist 10 cm dick und hat 5 cm Wandabstand.
icebaer72
Stammgast
#3 erstellt: 23. Dez 2015, 09:46
Hallo Flow,

ja, die 40Hz Mode kann man wirklich schön bei dir sehen
Wenn du bereits ein AntiMode einsetzt und dazu noch einen Helmi bauen willst, solltest du die recht gut in den Griff bekommen.

Die generelle Nachhallzeit sieht bei dir auch gar nicht soo schlecht aus. Mit ein paar zusätzlichen Absorbern solltest du auch da den Mittel- und Hochton gut hinbekommen.

Im ETC sind halt noch einige Spitzen, die optimalerweise weg sollten. Wenn du die Absorber an den richtigen Stellen plazierst, kannst du auch an der Stelle was tun.
/Flow/
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Dez 2015, 09:58
Na das hört sich ja schonmal Klasse an. Hättest du eventuell einmal Zeit, die Diagramme mit mir durch zu sprechen? Könnte auch gerne telefonisch sein. Da die Raumakustik mein aktuelles Projekt ist und ich momentan bei REW nur mit dem Wasserfalldiagramm etwas anfangen kann. Das wäre voll nett. Dann kann ich auch mal weiter machen mit der Optimierung meiner Raumakustik und weiß, wo die Reis hin gehen soll.
icebaer72
Stammgast
#5 erstellt: 23. Dez 2015, 11:53
Hallo Flow,
ich erkläre dir gerne kurz deine Diagramme. Vielleicht interessiert es ja auch noch andere

Neben dem Wasserfall wären noch folgende wichtig:

Frequenzgang (Reiter "All SPL")
Den am besten von 20-20kHz einstellen. Und so, dass oben der höchste Wert und unten 60dB weniger stehen. Dann würde ich noch auf "Var smooting" stellen (rechts unter "Controls").
Dann sieht dein FG so aus:
FG
Die 40Hz Mode ist da schön zu sehen und deutlich zu laut Die sollte aber allein schon das Anti-Mode kappen. Auch die Mode bei 65Hz könnte vom AM gekappt werden.
Du kannst ja mal eine Messung mit und ohne AM machen. Dann sollte man sehen, wie es eingreift.

Dann das RT60 (Reiter "RT60")
Darin sieht man die Nachhallzeit des Raums. Da auch wieder von 20-20kHz einstellen.
Dafür sollten immer alle LS zusammen gemessen werden.
Bei dir sieht es dann so aus:
RT60
Die NHZ ist von der Raumgrösse abhängig. Sollte aber grob so zwischen 0,5 und 0,2 Sekunden liegen. Im Tieftonbereich auch etwas höher. Carma zeichnet da bspw. einen schönen Korridor ein, an dem man sich orientieren kann.

Und zuletzt noch das ETC (Button "Overlays" und dann Reiter "ETC")
Da den Bereich von 0 bis 0.02s (=20ms) einstellen, sowie von 0 bis -40dB. Die Skala sollte "dB FS" und nicht "% FS" sein.
Dein ETC sieht dann so aus:
ETC
Allerdings ist das nicht wirklich aussagekräftig, da für eine ETC Auswertung immer nur ein LS gemessen werden sollte - auch ohne Sub.
Darin zu erkennen sind die Reflektionen, die nach dem Direktschall am Hörplatz eintreffen. Die sollten idealerweise alle bis max -20dB gehen.
Bei dir ist aber bspw. noch eine bei 6.6ms, was ungefähr 2m entspricht. D.h. irgendwo wird der Schall reflektiert und legt dabei einen Umweg von 2m zurück, bis er am Hörplatz eintrifft. Rausfinden kann man die genaue Position bspw mit der Schnurmethode.
Galli
Stammgast
#6 erstellt: 23. Dez 2015, 12:27

icebaer72 (Beitrag #5) schrieb:
Hallo Flow,
ich erkläre dir gerne kurz deine Diagramme. Vielleicht interessiert es ja auch noch andere



sehr interessant aber ich bekomme ja nicht mal eine messung hin ohne irgendwelche fehlermeldungen....
/Flow/
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Dez 2015, 19:05
Vielen Dank schonmal für deine aufschlussreichen Erklärungen :-) das bringt mich schonmal um einiges weiter, wenn man weiß wofür die Diagramme stehen und wie man sie zu skalieren hat :-).

Anbei ist aus der selben Messung die Datei mit Antimode auf Lift 25Hz.
Da sieht das Wasserfalldiagramm am besten aus :-)

http://workupload.com/file/l3iyL9b8

Was würdet Ihr raumakustisch als nächstes angehen?

Wie gesagt, meine nächsten Projekte wären ein Helmholtzresonator für die 40Hz Mode und dann evtl ein dickes ca 20cm Deckensegel mit 2-5cm Basotect als Rieselschutz und dann 15 cm Mineralwolle mit Gartenvlies verkleidet gegen das rumfliegen von Fasern.
/Flow/
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Dez 2015, 20:10
Galli, welche Fehlermeldungen bekommst du denn?

Vielleicht kann ich ja helfen.

Hier nochmal ein Link zu einer Anleitung.
Ich bin auch zuerst nach dieser vorgegangen. ;-)
Galli
Stammgast
#9 erstellt: 24. Dez 2015, 13:53
@ /Flow/
kann ich dir beim nächsten messen sagen, hatte mir leider nicht notiert was da stand...

bis dahin allen schöne weihnachten!!!
/Flow/
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Dez 2015, 14:49
An Icebaer72, ich habe die Messungen gerade mal nach deiner Erklärung "ausgewertet bzw angeschaut". Das Rt60 Diagramm bekomme ich aber nicht so hin wie du. Bei dir sieht es so aus wie digitale Signale in Stufenform. Bei mir sind das diagonalen mit Bergen und Tälern. Was mach ich denn da falsch?
Vielen Dank für die Infos und frohe Weihnachten :-)
icebaer72
Stammgast
#11 erstellt: 25. Dez 2015, 17:10
Das ist einfach
Im RT60 Diagramm, einfach oben unter Controls den Haken bei "Use Bars on RT60 Plot" setzen und darunter "One third octave bands" auwählen.
Dann sollte es so aussehen.

Bei der Messung mit AM sieht man schön, wie das AM die Spitze bei der 40Hz Mode gesenkt hat. Es hätte eigentlich sogar noch stärker eingreifen können, da an der Stelle immer noch eine Erhöhung zu erkennen ist. Aber zumindest ist es so deutlich besser als ohne.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auswertung REW Messung
Matthias182 am 16.01.2018  –  Letzte Antwort am 19.01.2018  –  10 Beiträge
REW Messung - ETC Auswertung
Cart297 am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  21 Beiträge
Auswertung REW
Hifi-Theodor am 18.12.2016  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  46 Beiträge
Hilfe bei der ersten Auswertung einer Messung
Flügelhornist am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  15 Beiträge
CARMA 4 Messung - Auswertung / HILFE!
Rio-palisander am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  28 Beiträge
Hilfe bei Auswertung Nachhallzeit mit REW
spede am 19.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2012  –  27 Beiträge
Hilfe bei der Bewertung erste Messung REW
Ichotolot1977 am 06.01.2018  –  Letzte Antwort am 09.01.2018  –  9 Beiträge
Raumakustik Messung über REW
Coreophile am 24.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  3 Beiträge
REW Hilfe
Panic_ am 14.10.2017  –  Letzte Antwort am 18.10.2017  –  3 Beiträge
Hilfe bei erster REW Messung & interpretation
Gummibeer am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.329 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliedmmrashuu
  • Gesamtzahl an Themen1.410.121
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.845.302