möchte hifi anlage ins auto einbauen(bin Anfänger)HILFE!

+A -A
Autor
Beitrag
riggalgiggal
Neuling
#1 erstellt: 27. Jan 2012, 20:49
seas
ich möchte mir gerne einen neuen Radio, Verstärker, Lautsprecher und Subwoofer ins Auto einbauen, habe aber überhaupt keine Ahnung was ich mir kaufen soll ! ! ! Ich glaub ich kann alles einbauen. Möchte nicht zu viel ausgeben,aber kein China Zeug!!! Vorn habe ich schon coole Boxen nur die sind alleine zu schwach. Brauche dringend Hilfe. Hab mir schon mal einen Radio gesucht
http://www.amazon.de...TF8&m=A1YW084KD8JNL6
Passt der? Wenn ja welchen Verstärker und Subwoofer passen dazu???
lg
David_92
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Jan 2012, 21:38
budget ? welches auto ? welche LS hast du ?
st3f0n
Moderator
#3 erstellt: 27. Jan 2012, 21:41
welche musik wird gehört?
riggalgiggal
Neuling
#4 erstellt: 28. Jan 2012, 09:42
Ich habe einen Renault Laguna Bj.98, vorne sind hifonics Brutus Bx-62i Lautsprecher eingebaut und möchte max. 400-500€ ausgeben. Von der Musik her Pitbull, Flo Rida, David Guetta und solche Sachen!
caveman666
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2012, 11:26

riggalgiggal schrieb:
I...e max. 400-500€ ausgeben...


Und wie soll das gehen "ohne China-Zeug"?


Gruß,
Andy.
st3f0n
Moderator
#6 erstellt: 28. Jan 2012, 12:38
Alles gebraucht kaufen und erstmal ohne sub/neues radio auskommen
caveman666
Inventar
#7 erstellt: 28. Jan 2012, 12:52
Womit sind die Türen gedämmt/stabilisiert/...? Wie sehen die Aufnahmen aus?


Gruß,
Andy.
riggalgiggal
Neuling
#8 erstellt: 28. Jan 2012, 14:07
wieso die Türen?? ich brauche nur einen neuen Radio, Verstärker, Subwoofer und Lautsprecher für hinten!!
was muss ich beim Radiokauf beachten, bräuchte nur USB???
Was brauch ich für einen Verstärker, wenn ich einen Subwoofer und Lautsprecher einbaue???
Was für Marken sind gut ???
Welche Wattzahlen reichen für Einsteiger???
Halt die ganzen Standardfragen von Einsteigern!!!
NameLesS92
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Jan 2012, 15:28
Ich bin auch ein Anfänger und habe mir für´n anfang so einen billigen Verstärker von Mac ( 500 Watt ) und n Subwoofer von Magnat ( 800 Watt ) gekauft und verkabelt. Mir hat es immer die Sicherung rausgeklatscht weil ich anfangs bisschen ungeschickt mit den Kabeln umgegangen bin ^^.. aber so für den anfang fand ich das Gerät ( den Sub ) schon gut.

Jetzt habe ich mir natürlich etwas besseres geholt und bin auch froh,dass ich nich gleich am anfang mir sowas teures gekrallt hab.. musst einfach ein bisschen routine dadurch reinbekommen.


ist jetzt meine Meinung als "Neuling" wie die anderen "PROFIS!!!" das nun sehen is ne andere Sache




mFg Matze
caveman666
Inventar
#10 erstellt: 28. Jan 2012, 15:33

riggalgiggal schrieb:
wieso die Türen?? ich brauche nur einen neuen Radio, Verstärker, Subwoofer und Lautsprecher für hinten!!...


Falsches Forum! Hier wird dir niemand zu sinnlosen Lautsprechern hinten eine Empfehlung aussprechen.


Gruß,
Andy.
doggyfizzle
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jan 2012, 15:58
Was du bisher planst, ist leider Pfusch.
Hier erstmal ein in Kurzform die absoluten Grundlagen des Car-Hifi für dich als Anfänger:

Guter Klang im Auto steht und fällt mit dem Frontsystem, das ca. 90-95% der Musik spielt.
Der Subwoofer übernimmt das bisschen, was das FS an Tiefgang nicht mehr spielen kann.
Ein Hecksystem ist Unsinn, wenn es nach was klingen soll. Der vielzitierte Raumklang ist ein Märchen, denn Musik ist nur in Stereo aufgenommen. Deswegen baut man alle Lautsprecher (Ausnahme: Subwoofer) NACH VORNE, d.h. vor sich bzw. seine Ohren


Das Frontsystem ist in der Regel ein 2-Wege-Komposystem (mit separaten Hochtöner und Tiefmitteltöner + evtl. passive Frequenzweiche.)

Damit die Musik VOR dir (und nicht unter dir) spielt, baut man die Hochtöner weit oben,
z.B. in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.
Vergiss die Lautsprecher hinten !!!!!

Damit der Tiefmitteltöner sein Potential ausspielen kann sollte er möglichst massiv verbaut werden, z.B. mit einem Adapter aus MDF oder Multiplex.

Das Ausrichten der Hochtöner auf den Fahrerplatz und das Dämmen von Blech- und Verkleidungsteile (v.a. der Schallwand) verbessern den Klang extrem.


Daher meine Empfehlung für dein Budget:

  • Radio mit 2 Vorverstärkerausgängen (um FS und Sub getrennt regeln zu können), z.B. Clarion CZ 201
    Dein Kenwood hat nur einen VV-Ausgang
  • 4-Kanal-Endstufe: z.B. Krüger & Matz KM 1004, Hollywood HXA 45, Eton EC 500.4 oder ECC 500.4
  • 2-Wege-Komposystem: z.b. Hertz ESK 165, Eton Pro 170
    Die Coax-LS, die du vorne verbaut hast, taugen imho gar nix.
  • Dämmmaterial: Alubutyl (zB. Variotex Evo 1.3), Schallabsorber (hinter den TMT, zB Variotex PH10)
  • Subwoofer kannst dann evtl. später erst nachrüsten



Also:
Radio: ca. 100€
Amp: ca. 150€ (K&M)
FS: ca. 150€
Kabel, Dämmung und Kleinkram: ca. 100€
___________________________________
macht gut 500€

Wie du siehst , wird das selbst ohne Sub schon eng mit dem Budget...


[Beitrag von doggyfizzle am 28. Jan 2012, 16:04 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#12 erstellt: 28. Jan 2012, 16:02

riggalgiggal schrieb:
???
Halt die ganzen Standardfragen von Einsteigern!!!



Da scheint irgendwas an Deiner Tastatur deffekt zu sein


Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang

In aller Regel verwendet man im Auto ein 2-Wege System.
Das ist zum einen der Tiefmitteltöner und zum zweiten der Hochtöner.
Dieses System wird VORNE eingebaut!

Da man beim abhören eine gewisse Bühnenabbildung,
sprich die Abbildung der Musiker auf der Breite des Armaturenbrettes
---> http://img528.imageshack.us/img528/5425/rechtsxl4.jpg
http://www.sub-scene.de/klang.html
http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html
erreichen will,
ist es ratsam die Hochtöner weit oben zu verbauen,
zB in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.

http://www.hifi-foru...hread=181&postID=1#1

http://www.hifi-foru...ead=17123&postID=1#1


Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,
Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile
sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,
beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.

Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:

http://beyma.de/file...ition_Door_Flyer.pdf


http://www.hifi-foru...read=1479&postID=1#1

http://www.marcog.de...65bc14286f1f348a1eda

http://www.youtube.com/watch?v=P7piSAUxtA0&feature=related



http://www.klangfuzzi.com/rep_user_fuss_vwgolf4.php


Das Dämmaterial nennt sich Alubutyl, den Adapter kannst auch selbst sägen.

http://www.diaboloworld.de/alb.html

Für Kabel, Kleinzeug, Sicherungen, Dämmaterial werden ca. 180 EUR benötigt!



Die hinteren Lautsprecher sind unnötig,
da 99% des Musikmaterials in Stereo aufgenommen wurde.
Zur Reproduktion werden zwei Schallquellen VOR den Ohren benötigt:

http://home.arcor.de/Frank_CTR/ATB/wsstereo-stereodreieck.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck


Du benötigst also:

1 Radio - am besten mit ZWEI!! Paar Vorverstärkerausgängen.
1 2-Wege KOMPONENTEN System
1 Subwoofer
1 4-Kanal Endstufe




Sehr gutes Preis/Klangverhältniss:

Radio:

http://www.youtube.com/watch?v=LaR4jilgCY0

http://www.kenwood.de/products/car/receivers/bluetooth/KDC-BT60U/

http://www.hifitest....rion-cz200e_1813.php

2-Wege Frontsystem:

http://www.etongmbh....83c58891fa5f639bc07e

oder

http://www.audiophil...6-comp.39.189.1.html



Subwoofer:

http://kl-audio.de/s...php?artikelid=180328

oder

http://www.pimpmysou...28b1f9c96ed63879810d




Endstufen:

http://kl-audio.de/s...elid=180141&source=2


http://www.audiophil...hxa-45.28.553.1.html



http://www.just-soun...dstufe-b-ware/a-933/


http://www.just-soun...stufe-b-ware/a-4729/
doggyfizzle
Stammgast
#13 erstellt: 28. Jan 2012, 16:06
Hey Stefan, hätt dein Post nicht ein bisschen früher kommen können ?
Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich mir die Mühe ja gar nicht machen brauchen
zuckerbaecker
Inventar
#14 erstellt: 28. Jan 2012, 16:35
Doppelt hält besser
NameLesS92
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Jan 2012, 17:57
scheiße... Je Stabiler, desto Klang dieser Satz ist sowas von *TRUE*

Bei mir lohnt sich keine Dämmung ,weil das Auto bald aufn Schrott fliegt
und der ganze Plastik scheiß und vor allem die Decke in meinem Auto vibriert, also rate ich jedem eine Dämmung !! -.-


[Beitrag von NameLesS92 am 28. Jan 2012, 17:58 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#16 erstellt: 28. Jan 2012, 18:27
schon beim originalen system macht es mit dämmung mehr spaß musik zu hören

klingt auch gleich voller
rd*
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Jan 2012, 00:00

NameLesS92 schrieb:
scheiße... Je Stabiler, desto Klang dieser Satz ist sowas von *TRUE*
-.-



Da stellt mir grad die Frage, ob tatsächlich beton als Stabilität den Klang verbessern könnte. Jemand schon mal versuch ?


Mit 500 Euro kannst du auf jeden Fall ein gutes Front System auf die beide Stellen. Welches die Musikwiedergabe deutlich verbessert.


[Beitrag von rd* am 29. Jan 2012, 00:01 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#18 erstellt: 29. Jan 2012, 01:02
Bitte achtet etwas auf den Ton, Fäkalsprache ist unerwünscht.

Danke,
Gruß Alex
-Moderation-
riggalgiggal
Neuling
#19 erstellt: 30. Jan 2012, 19:00
ich habe mir jetzt einen neuen radio und einen Verstärker gekauft, aber was brauch ich für Verkabelung?
Es ist ein 1000W Empraser Verstärker und der Claricon CZ201E Radio!!! Reicht hier 10mm² Stromkabel oder muss mehr rein? Von Radio zu Verstärker werde ich wahrscheinlich Chinchkabel brauchen!?!
Wegen dem GND-Anschluss(Minuspol), muss ich den an der Batterie anschließen oder muss eine Karosseriestelle abschleifen und dort anschließen ?
PratexXx
Stammgast
#20 erstellt: 30. Jan 2012, 19:13
Du musst schon ne genau Angabe zu der Endstufe machen. Also Name und so.

Wenn wirklich 1000Wrms rauskommen musst du auch wirklich über ne Zusatzbatterie nachdenken.

Edit:
Es heißt EmpHaser, nicht EmpRaser.


[Beitrag von PratexXx am 30. Jan 2012, 20:05 bearbeitet]
riggalgiggal
Neuling
#21 erstellt: 30. Jan 2012, 19:17
ohhh sorry ich habe vergessen zu sagen es ist dei Empraser EA490 hat 1000W zusammen an allen 4Kanälen max.! Hat 4x 120W RMS!!!!
'Alex'
Moderator
#22 erstellt: 30. Jan 2012, 19:55
NameLesS92
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Jan 2012, 20:52
Hab den Fehler gemacht und zuerst 10mm² gekauft ... war echt nicht schlau.. kauf dir gleich 35 wie eben schon von Alex erwähnt.
riggalgiggal
Neuling
#24 erstellt: 31. Jan 2012, 18:23
Danke für die Links die haben mir sehr geholfen
DonBlueDragon
Stammgast
#25 erstellt: 31. Jan 2012, 19:26

zuckerbaecker schrieb:

riggalgiggal schrieb:
???
Halt die ganzen Standardfragen von Einsteigern!!!



Da scheint irgendwas an Deiner Tastatur deffekt zu sein


Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang

In aller Regel verwendet man im Auto ein 2-Wege System.
Das ist zum einen der Tiefmitteltöner und zum zweiten der Hochtöner.
Dieses System wird VORNE eingebaut!

Da man beim abhören eine gewisse Bühnenabbildung,
sprich die Abbildung der Musiker auf der Breite des Armaturenbrettes
---> http://img528.imageshack.us/img528/5425/rechtsxl4.jpg
http://www.sub-scene.de/klang.html
http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html
erreichen will,
ist es ratsam die Hochtöner weit oben zu verbauen,
zB in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.
.......................


Ich respektiere deine Geduld selbst bei mir als ich noch sehr sehr nervend war hattest du Geduld !

Also auf auf und davon.
Du brauchst ein gutes stabiles FS damit der Sub die Musik nicht überspielt, damit du aber gute stabil e Musik bekommst brauchst du eine gute Türdämmung. Warum Türdämmung? Damit nichts Klappert! Ich habe anfangs auch nicht viel davon gehalten dachte mir alles Unfug bringt sich eh nichts bis ich den unterschied nicht gehört habe außerdem ist es gut im Winter!

Eine gute HU ist sehr wichtig weil von da die Musik kommt! Eine gute HU hat mindestens Laufzeit Korrektur. Eine gute AMP ist wichtig für den klang und für die Power damit du aber ein guten Klang bekommst brauchst du ein gutes FS !

Ich bin selber ein Bass Junky und kein Audiophiler (steinigt mich nich) aber eine gute FS braucht selbst ein Bass Junky damit er auch die anderen Töne hört xD. Daher lieber zuerst FS, HU und AMP besorgen und dann den Sub. Vl hast du Glück und bis da hin gibt es irgendwelche Angebote (gebraucht).

Hoffe konnte dir etwas helfen und da ich selber noch Neuling bin auf den Gebiet hoffe ich um Korrektur falls ich falsch liege.
riggalgiggal
Neuling
#26 erstellt: 16. Feb 2012, 21:12
hallo
Ich mir jetzt von einem Freund einen Radio, Verstärker und Subwoofer gekauft(sehr billig)!!!
Aber er hat sehr "gepfuscht" und für den Remote Anschluss ist da so ein komischer Stecker, ich habe keine ahnung wie dieser Stecker heißt oder wo ich das Gegenstück herbekomme !!! Wahrscheinlich wieder ne blöde Frage, aber kann mir jemand helfen???
lg
DonBlueDragon
Stammgast
#27 erstellt: 16. Feb 2012, 21:14
iso stecker ? mach mal ein foto
'Alex'
Moderator
#28 erstellt: 17. Feb 2012, 14:00
Vermutlich hat er nicht gepfuscht sondern einen Rundstecker oder eine Rundsteckhülse verbaut. Das halte ich für eine saubere Lösung und mache das selbst auch immer so.

Gruß Alex
riggalgiggal
Neuling
#29 erstellt: 20. Feb 2012, 12:18
Genau das sind die !!! Thx Er hat schon gepfuscht, er hat die Rundsteckhülsen mit Lötzinn angefüllt und dann das Kabel in das flüssige Lötzinn reingesteckt!!!
'Alex'
Moderator
#30 erstellt: 20. Feb 2012, 12:49
Najoa.. auch das habe ich früher immer so gemacht.
Was spricht denn gegen eine saubere Lötverbindung? Wer keine passende Crimpzange hat muss sich eben den Aufwand mit dem Löten machen, unsauber ist das prinzipbedingt aber sicherlich nicht.

Gruß Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
will mir eine Anlage ins auto einbauen brauche hilfe
crushito am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  21 Beiträge
Car-Hifi Anfänger soll Anlage einbauen
Metal_Man am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  36 Beiträge
Anfänger sucht Hilfe beim Kauf
sharpi-go am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.06.2006  –  13 Beiträge
Blaupunkt-Auto-Anlage einbauen HILFE ANFÄNGER
FabiSG am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  5 Beiträge
Car Hifi Hilfe für absoluten Anfänger benötigt
total_anfänger am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2006  –  22 Beiträge
Anfänger braucht Hilfe für Anlage
Evo|ution am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  26 Beiträge
Totaler Anfänger Braucht Hilfe
Nanoteilchen am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  11 Beiträge
Anfänger braucht Hilfe bei erster Anlage!
dB_enny am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2007  –  9 Beiträge
Anfänger braucht Hilfe (Einbau/Kaufberatung)
Boergi am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  18 Beiträge
Bitte um Hilfe für Anfänger
Swave am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglied/Steffi/
  • Gesamtzahl an Themen1.386.427
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.518

Hersteller in diesem Thread Widget schließen