Radio, Endstufe und Lautsprecher für MB 190er.

+A -A
Autor
Beitrag
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Mai 2013, 06:31
Hallo!
Jetzt habe ich es auch zum hifi-forum geschafft, lasst euch bitte trotzdem nicht abschrecken!

Folgendes:
Ich fahre einen Mercedes Benz 190er, W201, Baujahr 91. Ganz normaler 1.8 mit 109 PS. Schmuckstück

Als Radio habe ich bisher einen Audio 10CD. Von diesem führen 2 Kabel in den Überblendreger, und von diesem aus 4 Kabel in die standard-Lautsprecher. Ich weiß jetzt leieder nicht, wie viel Watt das ganze System hat, falls ich es nachschauen soll, bitte sagen. Die ganzen Kabel sind alle 0,75er. Also alles Standard.

Nun möchte ich das ganze System austauschen, ein möglichst gutes System einbauen für guten Klang, nicht für maximale Laustärke. Falls es wichtig ist: Ich höre viel 80er. (Passend zum 190er...)

Das Budget ist nicht fest. Mehr als 450€ möchte ich jedoch nicht ausgeben.

Ich habe mich natürlich schon informiert und ein erstes System zusammengestellt:

- Als Radio soll ein =1902]Blaupunkt San Francisco 320 dienen. Dieser passt zum Auto, weil er unscheinbar ist und nicht so viel blink-blink. Er hat eine Ausgangsleistung von vier Mal 22 Watt RMS. Kostenpunkt: 100€.

- Von diesem Lautsprecher sollen dann vier Kabel in die Endstufe führen. Dafür soll ein JBL GT5-A 604 dienen. Dieser hat vier Ausgänge und insgesamt 4 x 60Watt RMS.Kosten: 95€.

- Die vorderen Lautsprecher sollen von Ground Zero kommen, und zwar Ground Zero GZIF 4003X 10 cm. Das sind dreiweg Koax mit 60 Watt RMS je. Kostenpunkt: 2 x 35€.

- Die hinteren Lautsprecher kommen von Siuns Live. Die SL 240C bringen je 120 Watt RMS. Leider sind es nur zweiweg Koaxial. Kostenpunkt: Paar 65€.

Somit kämen wir bei meinem System auf 330€, ohne Verkabelung.

Allerdings sind selbst mir schon Konzeptschwächen aufgefallen:
- Der Verstärker hat zu wenig Leistung. Für die vorderen Lautsprecher reicht es aus (60W RMS), für die hinteren bringt er gerade mal die Hälfte.Deswegen werde ich wohl einen anderen Verstärker benötigen.
- Die Lautsprecher vorne sind nur 10cm groß. Laut einem acr-Fachmann passen dort jedoch auch welche mit 12cm Druchmesser rein. Eine Vergrößerung von 10cm auf 12cm bringt eine Membranvergrößerung von ca. 50 %! Das sollte meiner Meinung nach schon ausgenutzt werden, allerdings gibt es keine 12cm Lautsprecher mit 60W RMS, sondern höchstens 20W RMS. Ist das nicht zu wenig? Schließlich bringen die 10cm Ground Zero 60W RMS.
- Die Lautsprecher vorne sind um einiges schlechter als die hinten. Allerdings "spielt vorne die Musik". Also gerade vorne sollten die Lautsprecher gut sein. Ich weiß jedoch nicht, wie ich das lösen soll.
- Benötige ich einen oder mehrere Höchtöner? Bisher habe ich keinen verplant. Soll ich einen verbauen? Wenn ja, wo ist im 190er Platz dafür?
- Gleiches gilt für einen Subwoofer. Benötige ich einen für gute Musikwiedergabe? Schließlich drehe ich nicht voll auf, deswegen bin ich mir unsicher, ob ich einen brauche. Wieder: Wenn ja, wohin damit?

Was ich keineswegs will, sind doorboards oder Ähnliches. Ich will nicht, dass der 190er dadurch anders aussieht. Und doorboards sind nun wirklich nicht das, was ich will.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Ich bin um jeden Ratschlag dankbar. Vielen Dank im Voraus!
janwoecht
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Mai 2013, 07:00
Alles völlig falsch mit den LS!

für vorne brauchst du ein 2 Wege Komponentensystem wie zb:

http://www.just-soun...-10cm-system/a-1948/

damit kannst du den Hochton ein wenig auf deine Ohren lenken. Die Wattzahlen sind dabei völlig zu ignorieren, sie stellen weder Qualitäts noch Lautstärke Maßstäbe dar. Genauso verhält es sich mit den "Wegen" bei Koax/Triax LS. Die sind einfach alle scheisse, und umso mehr "Wege" hinzugefügt werden, umso tiefer wird in der billiggrabbelkiste gewühlt.

Hinten sollte nur ein wenig im Bassbereich unterstützt werden, nutzen würde ich dafür

http://www.just-soun...esse-monacor/a-6225/

mit einem Adapter aus Holz gesägt, damit die 4x6" Aufnahmen keine Löcher aufweisen. die LS hinten sollten dann bis knapp 120Hz spielen (Tiefpass an der JBL Endstufe), die vorderen sollten ab 150Hz (Hochpassfilter) laufen.

So hast du kein richtiges Hifi System, aber wenigstens ein bisschen sinnvoll Musik!
audio-fanat
Stammgast
#3 erstellt: 01. Mai 2013, 07:26
Wenn er eh nicht recht laut hört könnte er auch etwas tiefer trennen, sonst wirds halt schon mager untenrum
zuckerbaecker
Inventar
#4 erstellt: 01. Mai 2013, 07:30
Als allererstes vergisst mal deine Wattrechnerei, das interessiert überhaupt net.
Die Wattangaben bei Lautsprechern sagen weder etwas über die Qualität,
noch das klangliche Verhalten
und schon garnix über die Lautstärke aus.

Genausowenig soll oder muss eine verstärker dieselbe Wattzahl haben.

Dann das geplante Frontsystem - ein absolutes NoGo.

Überlegmal - 6 einzelne Lautsprecher zu diesem Minipreis
Zumal der größte Teil der membranfläche auch noch von diesen Billichquäckern verdeckt ist.
Da kommt das raus:


Also ich hab mir nun folgende LS bestellt und getestet:

- Autotek A42cx (20€)

- Sinustec ST 100 (30€)

- Clarion SRE 1021R (30€)

- Magnat Car Profection 102 (30€)

- Mac Audio - Mac Mobil Street 10.2 (34€)

- Kicker KS40 (50€)

- MB Quart Discus DKH 110 (77€)



Wollte einfach mal verschiedene Hersteller in unterschiedlichen Preisklassen testen.



Erschreckenderweise finde ich ALLE! LS einfach schlecht! Die sind ehrlich gesagt nicht viel besser wie die 21 Jahre alten Mercedes Serien-LS, deren Membran schon komplett gerissen ist!! :eek:

Wie kann das denn sein? Das Radio ist ja relativ gut und die Verkabelung von Mercedes ist auch recht hochwertig!



Bass ist rein GAR nichts spürbar und auch den Klang finde ich nicht berauschend. Sogar die Lautstärke ist enttäuschend. Bei 25 (von 35 max) fangen die LS an, zu rauschen und kratzen, man ist aber lediglich bei Zimmerlautstärke angelangt!



Verstehe das echt nicht! Ich dachte dass wenigstens LS für 50€ bzw 77€ was her machen!




In aller Regel verwendet man im Auto ein 2-Wege KOMPONENTEN System.
Das ist zum einen der Tiefmitteltöner und zum zweiten der Hochtöner.
Dieses System wird VORNE eingebaut!

Da man beim abhören eine gewisse Bühnenabbildung,
sprich die Abbildung der Musiker auf der Breite des Armaturenbrettes
---> http://img528.imageshack.us/img528/5425/rechtsxl4.jpg
http://www.sub-scene.de/klang.html
http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html
erreichen will,
ist es ratsam die Hochtöner weit oben zu verbauen,
zB in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.

http://www.carhifine.../04/endprodukt51.jpg

http://www.mr-db.de/...ecke%20Golf%204.html

http://www.hifi-foru...hread=181&postID=1#1

http://www.hifi-foru...ead=17123&postID=1#1


http://www.tuning-fa...-spiegeldreieck.html


http://www.epicenter...r-im-spiegeldreieck/


...... und auf den Fahrer auszurichten.

Wenn die gegen die Scheibe spielen kann es zu sehr unangenehmen Überhöhungen kommen,
was einen vorlauten und spitzen Hochtonbereich zur Folge hat.


zB sowas:

http://www.etongmbh....me/pro-110/1/pid/45/


Die hinteren Lautsprecher sind unnötig,
da 99% des Musikmaterials in Stereo aufgenommen wurde.
Zur Reproduktion werden zwei Schallquellen VOR den Ohren benötigt:

http://home.arcor.de/Frank_CTR/ATB/wsstereo-stereodreieck.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck

Um das Frontsystem im Bassbereich zu unterstützen, kommt ein sogenannter Subwoofer zum Einsatz.
Er bekommt ein Gehäuse im Kofferraum und wird über die Hutablage an den Innenraum angekoppelt.

http://www.motor-tal...?attachmentId=116072

http://www.motor-tal...?attachmentId=116123


Du benötigst also:

1 Radio - am besten mit ZWEI!! Paar Vorverstärkerausgängen.
1 2-Wege KOMPONENTEN System
1 Subwoofer
1 4-Kanal Endstufe

Das wird so angeschlossen wie in Beispiel Nr.2:

http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=3




http://www.pimpmysou...532ec292dca6dc091c36

http://www.pimpmysou...532ec292dca6dc091c36
janwoecht
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Mai 2013, 07:30
...und jetzt nochmal lesen.

Tiefpass bei 120 hz beinhaltet keinen hochpassfilter der etwas mager erscheinen lässt.
audio-fanat
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mai 2013, 07:34
Ui Sorry, hab da was überlesen Nix gesagt
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Mai 2013, 08:57
Vielen Dank für die vielen schnellen und hilfreichen Antworten! Danke!

Ich seh im Moment nur das Problem, dass die Hochtöner nicht in die A-Säule des 190ers passen. Schließlich ist es ein altes Auto, da waren die Säulen noch nicht so dick. Und es würde nicht original ausschauen, wenn sie rausstehen würden. Hat vielleicht einer Erfahrung mit Hochtönern im 190er?

Dann: Das ETON pro 100 scheint ganz gut zu sein, wenn ich die Test so anschaue. Im Moment schwanke ich zwischen ETON und Hifonics. Z.B. das Hifonics Brutus BX4.2Ci-System.

Hat der von mir ausgewählte Blaupunkt zwei Paar Vorverstärkerausgänge? Ich glaube, nicht, denn da steht nur "Vorverstärker (Kanäle, Spannung): 4-Kanal (2 V), Cinch" bei Ausgänge. Was sind z.B. Radios mit zwei Vorverstärkerausgängen?

Subwoofer habe ich gestern im Mediamarkt einige gesehen. Die sind ja noch nichtmal teuer, finde ich. Allerdings habe ich bei Subwoofern noch weniger Ahnung als bei Lautsprechern. Du hast ja denn Hertz empfohlen. Für den werde ich mich entscheiden, wenn es keine vergleichbare Option gibt.

In welchen Punkten unterscheidet sich eigentlich der von dir verlinkte Verstärker von dem von mir gedachten Verstärker? Deiner ist ja sogar noch günstiger als meiner

Welche Kabel würde ich eigentlich benötigen? Die 0,75er reichen nicht mehr aus, oder?
zuckerbaecker
Inventar
#8 erstellt: 01. Mai 2013, 09:10
Das HiFo System streichst mal bitte von der Liste

Lautsprecherkabel musst eh von der Stufe zum Lautsprecher neu legen.

Zum Thema Hochtöner benutzt einfach mal die Bildersuche im Google,
bin sicher Du wirst irgendeine Lösung finden.

http://www.hifi-forum.de/bild/w123_146101.html

http://di1-3.shoppin...0_Pioneer+TS+S15.jpg

http://ecx.images-am...1L._SL500_AA300_.jpg


Zitat aus Deinem Link:


Und auch an den perfekten Ausbau zum Gesamtsystem ist gedacht
mit einem 4-Kanal Vorverstärkerausgang plus einem zusätzlichem, regelbaren Subwoofer-Ausgang.






Subwoofer habe ich gestern im Mediamarkt einige gesehen.


.... ohhhjeeee - falsche Adresse.
Wo kommst denn her?PLZ?


[Beitrag von zuckerbaecker am 01. Mai 2013, 09:12 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#9 erstellt: 01. Mai 2013, 09:20
Wenn du möchtest, dass du gut beraten werden möchtest, sollte man sich einen FÄHIGEN Car-Hifi-Händler aufsuchen. Betonung liegt auf FÄHIG.

Media Markt und Saturn ist die letzte Anlaufstelle, die ich antreten würde. Die Leute haben sowas von keine Ahnung von der Materie und versuchen ihre Crunch/Hifonics Sachen so schnell wie möglich an die Leute zu verkaufen. Folglich wundern sich diese dann immer, dass die Komponenten Unmengen an Geld geschluckt haben und das klangliche Ergebnis sich nicht sehen lässt. Habe letztens mal langeweile gehabt im Media Markt und habe mich mal von dem "Fachverkäufer" im Car-Hifi-Bereich beraten lassen. Budget stand 1000€ zur Verfügung.

Danach kam ein 550€ DOPPELSUBWOOFER von Hifonics, eine 250€ 4 Kanal Endstufe für den Subwoofer, sowie zwei Koaxialsysteme für vorne und hinten, am Radio betrieben, sind ja schließlich 4x50W, das reicht vollkommen. Dazu ein billiges 25mm² CCA Kabelset für 40€.



Genau so gibts genügend Schwarze Schafe an Car-Hifi-Händlern, die ebenfalls keine Ahnung von der Materie haben und auf dem Stand von vor 20 Jahren stehen geblieben sind und ebenfalls versuchen, ihre Komponenten so schnell wie möglich an die Masse zu bekommen.

Wenn du nun wirklich ein gutes und bezahlbares Ergebnis haben möchtest, solltest du uns deine PLZ nennen, damit wir dir aus deiner groben Gegend einen fähigen Händler empfehlen können. Auch wenn der Anreiseweg mal 100-150km ist, dieser ist es wert.

Beispiel für schlechte Händler:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-82-23207.html
http://www.hifi-forum.de/viewthread-76-49973.html

Für alles andere bitte mal durchlesen:
Hilfestellung: Autohifi-Anlage richtig einbauen und verkabeln
Einsteigertipps und Grundlagenwissen
Wie stelle ich eine Endstufe richtig ein?
Guter Einbaubericht mit vielen Bildern zu Dämmung und Adapterbau


[Beitrag von Neruassa am 01. Mai 2013, 09:24 bearbeitet]
Grzmblfxx
Stammgast
#10 erstellt: 01. Mai 2013, 10:57

Norpbert (Beitrag #1) schrieb:
Ich fahre einen Mercedes Benz 190er, W201, Baujahr 91. Ganz normaler 1.8 mit 109 PS. Schmuckstück
...
- Als Radio soll ein =1902]Blaupunkt San Francisco 320 dienen. Dieser passt zum Auto, weil er unscheinbar ist und nicht so viel blink-blink. Er hat eine Ausgangsleistung von vier Mal 22 Watt RMS. Kostenpunkt: 100€.


Das finde ich wirklich nicht schön. Was sprichte gegen ein Becker Mexico 2000 RDS? Das ist (gebraucht natürlich) auch nicht viel teurer und man kann einen CD Wechsler anschließen und mit ein wenig Lötgeschick auch einen AUX Eingang für den iPod.
Originale Optik, über den Radioempfang brauchen wir nicht zu sprechen und klanglich sollte es auch genügen, nur halt ohne Prozessor, usw, aber vor allem passt es in den 201er..
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 01. Mai 2013, 11:28

zuckerbaecker (Beitrag #8) schrieb:



Subwoofer habe ich gestern im Mediamarkt einige gesehen.


.... ohhhjeeee - falsche Adresse.
Wo kommst denn her?PLZ?



Neruassa (Beitrag #9) schrieb:
Wenn du möchtest, dass du gut beraten werden möchtest, sollte man sich einen FÄHIGEN Car-Hifi-Händler aufsuchen. Betonung liegt auf FÄHIG.

[...]

Wenn du nun wirklich ein gutes und bezahlbares Ergebnis haben möchtest, solltest du uns deine PLZ nennen, damit wir dir aus deiner groben Gegend einen fähigen Händler empfehlen können. Auch wenn der Anreiseweg mal 100-150km ist, dieser ist es wert.



Wie gesagt, im Media Markt habe ich mich nur mal umgesehen, wir haben hier auch einen acr, den ich gestern Die PLZ ist die 96050 Bamberg im schönen Oberfranken.


Grzmblfxx (Beitrag #10) schrieb:

Das finde ich wirklich nicht schön. Was sprichte gegen ein Becker Mexico 2000 RDS? Das ist (gebraucht natürlich) auch nicht viel teurer und man kann einen CD Wechsler anschließen und mit ein wenig Lötgeschick auch einen AUX Eingang für den iPod.
Originale Optik, über den Radioempfang brauchen wir nicht zu sprechen und klanglich sollte es auch genügen, nur halt ohne Prozessor, usw, aber vor allem passt es in den 201er..


Ob du es mir glaubst oder nicht, aber ich hatte ein Becker Europa 2000 Type 1100 standardmäßig drin. Nur ging ein Druckknopf (der mit der 1) immer ab, und die Anschlüsse hinten hielten nicht mehr. Deswegen habe ich es ausrangiert (ich habe es noch hier). Dann habe ich von einem Bakannten, dessen Reifen ich immer wechsle, ein Audio 10 CD bekommen. Aber auch das will nicht mehr richtig (es ist ein Alpine und liest z.B. gebrannte CDs nicht). Ein gebrauchtes Radio - naja. Dann habe ich wieder veraltete Technik. Am liebsten wäre mit ein JVC-Radio mit original Mercedes- oder zeitgenössischer Blende. Aber sowas gibt es ja leider nicht.

---

Nochmal zum Thema Hochtöner: Gibt es vielleicht Lösungen, bei denen der Hochtöner bereits im Lautsprecher mit integriert ist? eine solche Lösung würde ich einer "Bastellösung" vorziehen.

Außerdem nochmal zum Stereodreieck: Was ist mit Passagieren, die hinten sitzen? Die hören dann ja so gut wie gar nichts, oder? Soll ich wirklich keine Lautsprecher hinten reinmachen? Schließlich kosten die ja nicht die Welt (die von Ground Zero von mir etwa 65€ das Paar).
Neruassa
Inventar
#12 erstellt: 01. Mai 2013, 11:56
Es gibt diverse möglichkeiten den Hochtöner zu integrieren, meist MUSS aber gebastelt werden... Wenn du guten Klang möchtest, musst du den Hochtöner auf Höhe des Amaturenbretts montieren...

Wenn du zu Hause am PC sitzen tust, stehen die Lautsprecher doch auch nicht auf dem Boden oder? Sondern auf dem Tisch, damit du einen guten Klang hast. Das selbe ist im Auto. Wenn du den Hochtöner auf der Höhe deiner Füße montierst (Koaxial-System),hast du einen sehr schlechten Klang.

Deine hinteren Passagiere brauchen keine Lautsprecher, diese hören noch genug von den vorderen. Wenn die Front ordentlich massiv verbaut ist und die Hochtöner ausgerichtet, kriegen die hinter dir noch genug mit.
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 01. Mai 2013, 12:02
Ach das bedeuten koaxial-Systeme! Jetzt habe ich es auch verstanden. Deswegen muss ich die Hochtöner also in die A-Säule oder Ähnliches unterbringen. Danke für diesen Lichtblick.

Und du meinst wirklich, die Lautsprecher vorne reichen aus? Ich kann mir das einfach sehr schwer vorstellen, schließlich waren bisher hinten auch immer welche.
Neruassa
Inventar
#14 erstellt: 01. Mai 2013, 12:21
Ja, sie reichen vollkommen. Die Fahrer hinter dir sitzen kaum einen Meter von dir weg.
Wenn die Hochtöner auf Höhe des Amaturenbretts sind, hören diese noch genug davon.

Sie werden wohl weniger hören, wenn der Hochtöner im Fußraum spielt, das wird wohl wahr sein.

Korrekt, verstanden!
Nochmals:

Koaxialsystem = 1 Lautsprecher mit Tiefmitteltöner UND Hochtöner integriert
Triaxialsystem = 1 Lautsprecher mit Tieftöner, Mitteltöner und Hochtöner integriert

Beide haben in den Türen NICHTS zu suchen, klangliche katastrophe.

Was du benötigst, nennt sich 2-Wege-Komponentensystem oder auch 2-Wege-Composystem

Dort sind jeweils 2 Tiefmitteltöner, 2 Hochtöner und 2 Frequenzweichen dabei.
zuckerbaecker
Inventar
#15 erstellt: 01. Mai 2013, 12:23

Was ist mit Passagieren, die hinten sitzen? Die hören dann ja so gut wie gar nichts, oder


Wie weit sind die Köpfe der hinten sitzenden von Deinem entfernt?
60 cm? 70 cm?
Wieso sollten die dann schlechter hören als Du?

Wie oft sitzt dort überhaupt jemand?





Wenn die Hochtöner gegen die Scheibe spielen kann es zu sehr unangenehmen Überhöhungen kommen,
was einen vorlauten und spitzen Hochtonbereich zur Folge hat.


Das ist das Problem bei Koaxen und dem Einbauplatz im 190er

Vielleicht störts Dich auch nicht? Wer weiß?

Aus meiner Erfahrung raus, würde ich ein 2-Wege Komponentensystem verbauen.


Und hab Dir ja oben auch was dazu verlinkt.

http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html







Wenn du den Hochtöner auf der Höhe deiner Füße montierst


Hier geht's um einen 190er Mercedes, der hat keine Lautsprecher an den Füßen.
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 01. Mai 2013, 16:49
Nun, bisher waren immer Lautsprecher hinten auch drin. Wenn mehr Lautsprecher drin sind, ist das Erlebnis doch fülliger, einfach, weil von hiten dann auch Sound kommt, habe ich mir bisher gedacht. Aber das Stereodreieck stellt meine Theorie ja auf den Kopf...

Ich würde hinten trotzdme gerne wieder zwei Lautsprecher verbauen. Bisher aren sie auch drin, und außerdem sitzen oft Passanten hinten. Bei ca. 3/4 aller Fahrten fahre ich nicht allein, sondern auch auf der Rückbank sitzen Leute. Auch deswegen würden sich doch zwei Lautsprecher hinten rentieren, oder? Kosten ja nicht die Welt.

Im Moment schau ich nochmal nach nem neuen alten Radio. Was mit Beckeroptik auf aktueller Technik.

EDIT: DAS ist ein Schmuckstück für den 190er. VDO CD7316U-OR

Sieht gut aus, oder? Problem: Gibt nur 4 x 25 Watt aus (jetzt fängt die Wattrechnerei schon wieder an...). Ich weiß auch nicht, wie viele Paar Vorverstärker(ausgänge) es hat.

Eine weitere Idee ist mir eingefallen (ich habe in den Threads hier gestöbert): Gibt es gute und sehr kleine Hochtöner? Ein solcher wäre viel einfacher unterzubringen und würde nicht aus der A-Säule rausschauen.


[Beitrag von Norpbert am 01. Mai 2013, 17:35 bearbeitet]
freakbrother2
Stammgast
#17 erstellt: 01. Mai 2013, 18:32
Ich versuche dir mal zu helfen...

Bin zwar selber kein Car-HiFi-Profi, aber ein bisschen Ahnung habe ich schon. Und zufälligerweise fahre ich auch einen 190er und stand vor ein paar Jahren vor dem selben Problem wie du.

FS: Ich selber habe ein 2-Wege-Kompo-System bei denen sich die HT in den Spiegeldreiecken befinden und die Tieftöner in den Originaleinbauplätzen. Vorteil dabei ist, dass man bei Bedarf sehr einfach das Originalbild wieder herstellen kann, da die Abdeckungen sehr günstig sind. Die Frequenzweichen des Systems befinden sich wie die Endstufen unter der Rückbank. Falls dich das mit den Hochtönern optisch stört, würde ich die Breitbandlautsprecher empfehlen. Diese Möglichkeit ist beim 190er auch beliebt.

RS: Hier würde ich die Original-LS drin lassen und diese über das Radio spielen lassen. Ich habe meine zwar getaucht, aber dies würde ich nicht nocheinmal machen, da es aus meiner Sicht keinen Sinn macht.

Sub: Hier gibt es zwei sinnvolle Möglichkeiten

1. Du baust dir einen Bandpass bzw. lässt dir einen bauen, welcher durch die viereckige Öffnung des Verbandskastenausschnitts in der Hutablage spielt. Nachteil hierbei ist, dass der Subwoofer sehr viel Platz im Kofferraum weg nimmt und nicht einfach zu realisieren ist.

2. Du nimmst einen 25er Sub, welcher für sehr kleine geschlossene Gehäuse geeignet ist und baust dir eine Mini-Kiste, welche du in den Innenraum stellst. So habe ich das gemacht. Falls mal 4 Leute mitfahren steckst du den Sub einfach ab und packst ihn in den Kofferraum. Vorteil dieser Lösung ist, dass du keinen Kofferraum einbüßt und den Sub vergleichsweise hoch abtrennen kannst, was sinnvoll ist, da du dies bei den TMT des Frontsystes aufgrund der Größe ebenfalls machen musst.

Endstufe/n:

Dies habe ich unter der Rückbank verbaut. Hier ist ziemlich viel Platz so, dass dort zwei 2-Kanal oder auch ein kleiner 4-Kanal-Verstärker platz finden. Find ich super, da man die Dinger so nicht sieht.

Hoffe ich konnte weiterhelfen. Anbei noch ein paar Bilder.

Hochtöner

Radio

Sub 2

Sub 3


[Beitrag von freakbrother2 am 01. Mai 2013, 20:46 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#18 erstellt: 01. Mai 2013, 19:58

freakbrother2 (Beitrag #17) schrieb:

Sub: Hier gibt es zwei sinnvolle Möglichkeiten




oder die dritte, sinnvollste, die ich vorgeschlagen habe.

Kein komplizierter Bandpass und kein Gehäuse das man umpacken muss wenn jemand mitfährt.
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 02. Mai 2013, 17:36
Ich werde es nun so machen, wie zuckerbaecker vorgeschlagen hat. Die Hochtöner werde ich so anbringen, wie es auch freakbrother2 gemacht hat.

Danke für eure Tipps und Ratschläge!

Ein was noch: Der Lautsprecher hat 800 Watt. Laut der Tabelle im "Autohifianlagen"-Guide sollte ich also 2 cm Kabel benutzen. Habt ihr da Empfehlungen für spezielle Kabel?
audio-fanat
Stammgast
#20 erstellt: 02. Mai 2013, 17:49
Dann nimm einen normalen 2,5mm² Lautsprecherkabel, wicht ist das es Reinkupfer (OFC) ist.
freakbrother2
Stammgast
#21 erstellt: 02. Mai 2013, 19:52
Nochmal zum Thema Sub. Habe mich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. Wie immer gibt es mehrere Wege die zum Ziel führen. Auch denkbar wäre z.B. eine Freeair-Sub direkt unter die Verbandskastenöffnung montiert.

Zum Thema Sub im Kofferraum. Hatte dies vorher auch so. Hatte eine Bassreflex-Kiste direkt unter der Verbandskastenöffnung in der Hutablage. Ich fand das klanglich nicht sehr gelungen. Es klang immer so, als würde der Bass woanders spielen. Auch war es irgendwie leicht verzögert. Da ich damit nicht zufrieden war und mir aufgefallen ist, dass ich viel öfter meinen Laderaum brauche, als das vier Personen im Auto sind, habe ich mich für die Variante im Innenraum entschieden und bin bis heute glücklich damit.

Wollte dies nur nochmal zu bedenken geben. Die Lösung mit den Tieftönern in den Originaleinbauplätzen finde ich auch interessant. Habe so etwas aber noch nicht in der Praxis gehört.
zuckerbaecker
Inventar
#22 erstellt: 03. Mai 2013, 05:53

freakbrother2 (Beitrag #21) schrieb:


Zum Thema Sub im Kofferraum. Hatte dies vorher auch so.
Hatte eine Bassreflex-Kiste direkt unter der Verbandskastenöffnung in der Hutablage.
Ich fand das klanglich nicht sehr gelungen.
Es klang immer so, als würde der Bass woanders spielen.
Auch war es irgendwie leicht verzögert. .



Und Du was denkst Du war die Ursache?
Der Su8bwoofer an dieser Stelle?
freakbrother2
Stammgast
#23 erstellt: 03. Mai 2013, 08:43
Da es der gleiche Sub war und das Gehäuse nach Herstellerempfehlung gebaut war, führe ich es auf die Position zurück. Im Prinzip ergibt sich ja ein undefinierter Bandpass mit den Öffnungen in der Hutablage als Port.
zuckerbaecker
Inventar
#24 erstellt: 03. Mai 2013, 10:51
Das Gehäuse muss aber nach der Fahrzeugakustik abgestimmt werden,
Wenn das dicht abschließt, so wie von mir gezeigt, gibt das auch keinen undefinierten Bandpass,
das Chassis soll bündig zur Hutablage sein.

Wenn das so gemacht wird gibt's keine Probleme.

Und auf Bassreflex würd ich auch verzichten, also geschlossenes Gehäuse.

Bei Dir hat die Gruppenlaufzeit und die Phase nicht gepasst.
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 03. Mai 2013, 16:55
So, habe mich nun auch für ein 2,5 mm² Kabel entschieden. Das sollte seine Dienste tun

Ein Letztes habe ich noch: Wie schaut es aus mit Kabelklemmen bei den Lautsprecherkabeln? Ich meine, ich kann die Kabel ja nicht einfach so in den Radio/die Endstufe/die Lautsprecher stopfen. Wo bekomme ich entsprechende Klemmen her?
audio-fanat
Stammgast
#26 erstellt: 03. Mai 2013, 20:44
Du brauchst warscheinlich Adernhülsen oder Kabelschuhe. einfach welche für den richtigen Queerschnitt kaufen. Die giebts bei Conrad oder OBI oder Reichelt oder auch sonstin einem Elektronickladen. Oder auch beim Dorfelektriker(warscheinlich wohl die billigste Variante)
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 04. Mai 2013, 16:05
Okay, danke. Kabelschuhe habe ich noch zu genüge daheim.

Aber wie sieht es aus mit Lautsprecherkabel zu Cinch? Dafür gibt es nicht, oder? Da muss ich dann ein Cinchkabel kaufen?
audio-fanat
Stammgast
#28 erstellt: 04. Mai 2013, 16:11
Wie meinst du LS-Kabel zu Chinch? Meinst du einen High-Low Adapter?
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 05. Mai 2013, 08:17
Denkfehler. Jetzt verstehen.

Das Lautsprecherkabel geht nur vom Verstärker in die Lautsprecher, ja?
Vom Radio in die Endstufe benötige ich ein Cinchkabel. Wenn ich das richtig verstanden habe, bitte nicken.
Neruassa
Inventar
#30 erstellt: 05. Mai 2013, 08:35
Ja genau.
Wenn ich das nun richtig verstanden habe, möchtest du ein klassisches Einsteigerpaket mit 2-Wege-Front + 4 Kanal + Sub verbauen?

Dann:




Je nachdem, wo du die Endstufe verbaust und wo die Batterie verbaut ist:

- 2,5mm² Lautsprecherkabel jeweils von Endstufe zu Frequenzweiche und von Frequenzweiche jeweils zu Lautsprechern (etwa 12m)
- 2 x 2 Kanal Cinchkabel (oder direkt 4 Kanal Cinchkabel) von Radio zur Endstufe
- Remotekabel von Endstufe zu Radio (Zündungsplus)
- Stromkabel + von Batterie + zur Endstufe +
- Stromkabel - von Batterie - zur Endstufe -
(Wenn die Batterie im Motorraum sitzt und die Endstufe im Kofferraum ist, wird meist die Karosserie als Minusleiter verwenden. Also hinten im Kofferraum an einer Schraube mit Karosseriekontakt die Masse für die Endstufe genommen und die originale Masseanbindung der Starterbatterie mit deren Massepunkt mit dem identischen Querschnitt verstärkt)

Man sollte an den Kabeln auch nicht sparen... wenn die Endstufe in den Kofferraum kommt, empfiehlt sich folgendes Kabelset. Alles Vollkupferkabel, sowie hochwertige Cinchkabel.

http://www.audiophil...-25mm.152.477.1.html
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 05. Mai 2013, 08:52
Ach, und ich habe das Bild studiert und nicht gesehen, dass oben rechts eine Legende ist.
Dann werde ich das genauso machen, wie im Bild. Ist ja genau mein Fall. Dazu dient das von dir verlinkte System ideal. Danke!
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 14. Mai 2013, 13:08
Das Ergebis ist der absolute Wahnsinn. Ich könnte nun sicherlich drei Seiten über mein neues und absolut berauschendes Klangerlebnis schreiben, aber ich bin mir sicher, dass ich damit ncihts neues sagen würde. Also wirklich top, danke an alle hier!!!

Zwei kleine Störfaktoren gibt es noch.
1. Die Lichtmaschine. Die summt jetzt immer vor sich her, beim Gasgeben heult sie natürlich auf. Hier hilft nur ein Kondensator, oder?
2. Der Radio. Durch den Verstärker hört man nun extrem deutlich, wenn der Ton knarzt. Hier will ich einen Entstörfilter einbauen, ich weiß nur nicht, welchen.

Gibt es vielleicht eine gemeinsame Lösung für beide Probleme?

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus. Ihr seid die besten!
zuckerbaecker
Inventar
#33 erstellt: 14. Mai 2013, 21:37

1. Die Lichtmaschine. Die summt jetzt immer vor sich her, beim Gasgeben heult sie natürlich auf. Hier hilft nur ein Kondensator, oder?



Höchstwarscheinlich hast Du eine Masseschleife gebastelt

http://www.hifi-forum.de/viewthread-77-3797.html
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 18. Mai 2013, 06:56
Ahh, tatsächlich. Habe alle Kabel in einem Schacht im Moment. Danke für den Hinweis! Laut deinem Link reicht es, wenn die Cinchkabel woanders sind als die Stromkabel. Ist es egal, wenn die Lautsprecherkabel bei den Stromkabeln liegen?
Neruassa
Inventar
#35 erstellt: 18. Mai 2013, 07:13
Ja.

Nur Cinch und Strom sollte man auf jedenfall getrennt voneinander legen.

Lautsprecherkabel ist völlig egal wo das liegt.
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 18. Mai 2013, 12:05
Danke für die Antwort, ich habe die Cinchkabel nun auf die linke Seite des Wagens. Allerdings hört man nun die Benzinpumpe .
Jetzt könnte ich höchstens noch versuchen, die Stromkabel auf die linke und die Cinchkabel auf die rechte Seite zu verlagern. Hoffentlich läuft nichts auf der rechten Seite, da muss ich mal einen Schaltplan anschauen.
Oder würden besser Cinchkabel etwas bringen? Im Moment sind diese hier (Klick!) drin, wie oft sind diese abgeschirmt?
Norpbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 04. Jun 2013, 13:35
So, ich habe es am Wochenende geschafft, sämtliches Pfeifen wegzubekommen. Die Kabel verlaufen nun bei der Mittelkonsole und dann hinten neben dem Tank bis zum Verstärker.

Ein Problem habe ich aber: ab und zu, bei schlechtem Empfang, knackt das Radio. Das ist nervig. Gibt es dafür Abhilfe? Ein Entstörfilter würde mehr kaputt als ganz machen, oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bass im 190er, Radio und Sub+Endstufe?
fLxsens am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  18 Beiträge
Lautsprecher, Endstufe und Subwoofer für alten Benz (190er)
GottKaiser am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.06.2008  –  8 Beiträge
kleine anlage für 190er Benz
Guden am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  5 Beiträge
Endstufe ?
Canne am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  25 Beiträge
Anlage für MB 190e
wurminator am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  6 Beiträge
Free Air + Amp im 190er
xell420 am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  7 Beiträge
Lautsprecher/Radio für Smart
xaeon am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  4 Beiträge
Beratung für Lautsprecher und Endstufe
RoTo008 am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  6 Beiträge
Welches Radio CD/MP3-Radio, welche Endstufe
mars52 am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  5 Beiträge
Lautsprecher, Radio und Endstufe für Opel Corsa C gesucht?
SebstianPatrick am 15.11.2014  –  Letzte Antwort am 16.11.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedSteffie1971
  • Gesamtzahl an Themen1.386.637
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.409.905