Komplettanlage Jeep Cherokee XJ (BJ1997) bis 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
StyrianMichael
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Feb 2015, 05:05
Hallo

Ich suche für meinen Jeep Cherokee BJ 1997 eine Komplettanlage für bis zu 1000€
Möchte damit nicht ein Basswunder haben sondern einfach nur nen satten wirklich tollen Klang der Musik (Rock/Metal/Pop, wild gemixt nur kein Techno)
Es geht mir wirklich nur um die Verbesserung des Klangs, am besten wärs wie ein tolles Heimkinosystem haha

Verbaut ist die originale Anlage bis auf zwei kleine Hochtöner in den vorderen Türen, sonst nichts besonderes, würde den Innenraum auch gerne original belassen. HeadUnit ist ein kurzer billiger Kennwood ohne CD verbaut, kann aber auch rausfliegen ist mir im Grunde egal. Kofferraum sollte frei von nem Subwoofer bleiben, wenn nicht anders möglich eher klein.

Da ich mich mit diesem Thema absolut nicht auskenne dachte ich ich schreibe euch an. Will nicht unbedingt zuerst zu einer Firma gehen wo ich dann das teuerste aufgedrückt bekomme aber letzten Endes dann doch nicht zufrieden bin.

Freue mich schon von euch zu hören. Und im Vorraus schonmal vielen Dank.

lg Michael
WhiteRabbit1981
Inventar
#2 erstellt: 03. Feb 2015, 08:03
Für 1000€ geht schon einiges. Entweder ein sehr hochwertiges passives 2-Wege System, mit ein paar Abstrichen geht auch ein aktives welches ich bevorzugen würde.

Der Cherokee ist etwas exotischer, es ist halt kein Golf II Ist das dein Innenraum:
http://i.auto-bild.d...026ff0c3b3bcbd66.jpg
Ich vermute 16,5cm Lautsprecher in der Türe, Hochtöner im Spiegeldreieck - und das Radio kann ich nicht einschätzen. 1-DIN, 2-DIN?

Willst du alles selber einbauen, oder einbauen lassen? Selber machen ist kein Hexenwerk Wenn du es machen lässt, rechne bis 500€ Kosten nur für den Einbau und Einbaumaterial, das geht natürlich von deinem Equipmentpreis ab. In der Preisklasse solltest du aber auf jedem Fall einen Fachhändler aufsuchen, mit deiner Postleitzahl können wir dir vielleicht einen guten nennen.
Da nicht jeder Fachhändler alle Marken führt, ist es müßig vorher etwas zusammen zu stellen. Ich empfehle dir jetzt zB. eine Endstufe der Marke "ETON", dein Fachhändler führt aber nur "Audison" .... andersrum ist es besser, poste uns hier was dein Fachhändler dir empfholen hat und du bekommst dazu eine zweite Meinung.

Ich werde deshalb erst gezielt Komponenten nennen, wenn du mich explizit darum bittest. Aber das du mal ein Gefühl hast, ich würd das ganze ungefähr so aufteilen:

Radio mit DSP-Funktion: 300€
Endstufe 5-Kanal: 200€
Dämmung und Einbaumaterial: 100€
aktives Lautsprechersystem (ohne Frequenzweiche): 200€
Verkabelung: 75€
Subwoofer*: 100€
Kleinkram: 25€

Bei den Subwoofern muss man sich mal umsehen. Der Jeep ist ja nicht klein ... da bekommt man bestimmt irgendwo ein 15l-Gehäuse untergebracht ohne dass es stört. Ich kann dir mal ein paar Links zu diskretem Subwooferverbau raussuchen. Aber ich warne dich gleich, das ist relativ aufwendig - zumindest im Vergleich, sich einfach ein Kiste hinten rein zu stellen

Achso, wilkommen im Hifi Forum!
StyrianMichael
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Feb 2015, 08:18
Puh das ging ja schnell mit der Antwort

Exotisch triffts ziemlich genau was solche Dinge betrifft Dazu kommt noch das bei diesen Autos die Soundquali den wenigsten Menschen wichtig ist

Ja ist mein Innenraum, Hochtöner ist zwar wo anders aber wird nicht so relevant sein.

Klingt ja schon mal vielversprechend. Einbauen würd ich es ehrlich gesagt lieber lassen, wobei ich da vl auf meinen Jeep-Menschen zurückgreifen könnte, mal sehen. Aber vom Equipment-Budget kommt nix weg, kostets halt 1500, hauptsache ich bin dann damit zufrieden, hoff ja drauf das das Auto mal zu nem Klassiker wird haha. Ist ein 1Din Radio.

ich mach nochmal Fotos vom Inneraum, dann kann man sich das leichter vorstellen, hinten am Dachhimmel sind auch noch zwei Lautsprecher verbaut, über den Rücksitzen...

Komme aus Voitsberg, Also Großraum Graz bin da recht flexibel. Könnt ihr mir da Fachhändler empfehlen?

und herzlichen Dank fürs willkommen heißen


[Beitrag von StyrianMichael am 03. Feb 2015, 08:21 bearbeitet]
WhiteRabbit1981
Inventar
#4 erstellt: 03. Feb 2015, 09:09

Hochtöner ist zwar wo anders aber wird nicht so relevant sein.

eeehm .... sagen wir mal, das ist mit das relevanteste
"Mal zum Klassiker wird" ist interessant. Das bedeutet, mit der Stichsäge durchs Armaturenbrett und mit Glasfaserspachtel über die original-Anbauteile ist nicht drin? Jetzt nochmal ohne Scherz: sind kleinere Umbauten möglich (Hochtöner in Alu-Aufbaugehäusen an der A-Säule), oder muss alles optisch Original bleiben?

In Graz kenne ich jetzt so niemanden, aber schau mal in unsere Händlerdatenbank.

Guter Tip um einen unbekannten Händler zu testen: Frag ihn, welche Lautsprecher du hinten im Dachhimmel verbauen sollst.
Fall 1) er nennt eine Lautsprechermarke: Geh wortlos raus und such einen neuen Händler.
Fall 2) er erklärt dir, warum da hinten gar keine Lautsprecher rein sollen: Glückwunsch, du hast einen Händler gefunden der dir guten Sound verschaffen will und nicht nur das schnelle Geschäft sucht.
Den Grund verrate ich dir jetzt aber nicht, das überlasse ich dem Fachhändler

Auf einen Jeep-Menschen zurück greifen, davon rate ich ab. Was versteht der denn von HiFi? Mir ist noch kein Tech untergekommen, der verstanden hat worauf man beim Lautsprechereinbau achten muss ....
StyrianMichael
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Feb 2015, 09:54
Haha, nein hab gmeint von der Position her denk ich nicht soo relevant aber wenn dem auch nicht so ist lass ich mich gerne belehren

Naja will das Auto eh nicht mehr hergeben aber ich hoff trotzdem das er mal wieder mehr wert wird

Also in den vier Türen und hinten am Dachhimmel sind Lautsprecher verbaut und die hochtöner sind bei dem Türgriff drinnen sind aber nachträglich verbaut worden.

Naja sag ma mal in der A-Säule wärs jetzt nicht so schlimm, soll ja nur nicht nach forstingertuning aussehen einfach dezent, weiß da einfach nicht ob man das mit meinem Budget so umsetzen kann

Also das mit dem Jeep-Menschen hab ich mir nur im Bezug auf den Einbau gedacht wenn keine Großartigen Umbauten notwendig wären...

aber oke, dann such ich mir mal ne Firma raus und leg euch deren Angebot vor, mal sehen was da so rauskommt...

danke für die schnelle Hilfe auf jeden Fall, taugt mir das ich mit meinem Budget garnicht so schlecht dran bin
zuckerbaecker
Inventar
#6 erstellt: 03. Feb 2015, 10:07

StyrianMichael (Beitrag #3) schrieb:
Einbauen würd ich es ehrlich gesagt lieber lassen, wobei ich da vl auf meinen Jeep-Menschen zurückgreifen könnte,



nein nein - das ist der falsche

Schau mal hier an Beispielen wie so ein Standart Einbau aussehen muss:

http://www.hifi-foru...read=1408&postID=3#3

http://www.hifi-foru...=1478&postID=559#559

http://www.hifi-foru...read=1443&postID=1#1



Wichtig ist die Dämmung, die stabile Montage des TMT auf einem Holzadapter
und die Ausrichtung des Hochtöners.

Mit Deiner PLZ gibt's viell. nen Tipp,
damits net so endet:

http://www.hifi-foru...um_id=102&thread=842

http://www.hifi-foru...ead=43741&postID=1#1

http://www.hifi-foru...30590&hl=&postID=1#1


sondern so:

http://www.hifi-foru...d=23735&postID=68#68
StyrianMichael
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 03. Feb 2015, 13:44
So hab jetzt dieses Angebot bekommen:


Ich habe im Anhang das Anbot für Sie zusammengestellt. Der Zeitrahmen für den Einbau habe ich nun mal auf ca. 7 Stunden mit der Entdröhnung kalkuliert.

Es ist wie gewünscht der Platz im Kofferraum komplett erhalten geplant. Der "kleine" Aktivwoofer kommt unter dem Fahrer oder Beifahrersitz. Mit dem Woofer hatte ich schon gute Erfahrung gesammtelt in einem Suzuki SCross! Sollten Sie noch mehr Bass wünschen, dann ist der Pioneer TS-WX77A das Gerät schlecht hin unter den Aktivwoofer mit wenig Platzverbrauch.

Dieser müsste jedoch im Kofferraum positioniert werden. Auf dem Kann auch abgestellt und geladen werden, da dieser für so etwas ausgelegt ist. Der Aufpreis für diesen größeren Aktivwoofer beträgt 200 Euro. Der UVP des TS-WX77A liegt bei 499,- Euro.

Die restlichen Lautsprecher werden mit der Radioleistung versorgt und vom Tiefbass getrennt, da der Radio entsprechende Filter und EQ hat. Mit denen lässt sich schon gut arbeiten und ein entsprechendes Ergebnis erwarten.

Ich hoffe Ihnen mit dem Anbot dienlich zu sein. Die Komponenten, Radio, Dämmset, Lautsprecher Hinten, Vorne (M165)und der Aktivwoofer TS-Wx120A sind lagernd. Den Radio Einbausatz muss ich bestellen.





Pioneer DEH-X5700BT 129,00€

1 Stk. Radioblende + ISO Adapterkabel Jeep Cherokee XJ 19,90€

1 Paar Helix E5X - 13 cm Koax Lautsprecher 89,00€

13 cm oder 16 cm 2 Wege System - Gladen
M130/M165 119,00€
2 Wege Komposystem mit Hochtöner. Je nach dem was
beim Fahrzeug möglich ist. Wen einfach zu lösen wird mit
Adaption das 16er System verbaut.

1 Stk. Pioneer TS-WX120A Aktivwoofer 6x9 Zoll 159,00€

1 VPE Gladen Doorkit Pro - Fahrzeugdämmung 79,00€
zur Dämmung der Tür links und rechts vorne, Kompletsatz

1 pausch. Powerkabel für Aktivsubwoofer 15,00€

7 Std. Einbau 336,00€
Entdröhnung, Laustsprecher Montage Vorne und Hinten mit
Anpasung der Tür Aufnahme Vorne. Einstelung der
Frequenzkurve, Sound Setup. Zeitschätzung für
Einbauarbeit, es wird die efektive Zeit verechnet! Es kan
auch weniger ausmachen.


alles zusammen: 945,90€

was meint ihr dazu?
zuckerbaecker
Inventar
#8 erstellt: 03. Feb 2015, 13:51
Ich glaub das willst Du nicht wissen

Aber Dir muss es gefallen
StyrianMichael
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 03. Feb 2015, 13:56
haha rückts ruhig raus mit der Wahrheit, drum frage ich hier ja, will ja nix schlechtes einbauen... einziger Händler auf eurer Liste in meiner Nähe :/

lg Michael
zuckerbaecker
Inventar
#10 erstellt: 03. Feb 2015, 14:06
In Österreich kenn ich mich in der Händlerlandschaft leider net aus, ist wohl seeehr dünn gesät.
Deshalb wundert mich dieses Angebot jetzt auch nicht.


Wenn Dir sowas ausreicht:


Der "kleine" Aktivwoofer kommt unter dem Fahrer oder Beifahrersitz.
Mit dem Woofer hatte ich schon gute Erfahrung gesammtelt in einem Suzuki SCross


ist doch OK.

Die Gladen Lautsprecher sind nicht schlecht.

Alles in allem ist das zu dieser Empfehlung:


Radio mit DSP-Funktion: 300€
Endstufe 5-Kanal: 200€
Dämmung und Einbaumaterial: 100€
aktives Lautsprechersystem (ohne Frequenzweiche): 200€
Verkabelung: 75€
Subwoofer*: 100€
Kleinkram: 25€



.... ein Vergleich wie ungefähr zwischen einem

http://www.dacia.at/img/carc/52b1/color4/vnmcfg152b1ov369.png

und einem

http://data.motor-ta...8923834456407055.jpg
DJ991
Inventar
#11 erstellt: 03. Feb 2015, 14:10
Also, ich leg mal los:

1. Radio ok.
2. Koaxe für hinten kannst weglassen, unnötiger Kauf und Einbau, sparst vorweg 110 €
3. 13 oder 16er? Was denn jetzt, hat der Händler nicht mal geguckt? Ansonsten ok.
4. Dämmung ok
5. Kabel ok
6. Ich vermisse hier eine richtige Endstufe für das FS. Eventuell könnte man irgendwo (unterm Beifahrersitz zB) eine kleine 4 Kanal verbauen. 2 Kanäle fürs FS, 2 für eine Subwoofer (freihalten)
7. Mit Subwoofern unterm Sitz kann ich mich nicht anfreunden, mit dem schmalen Gedöns sowieso nicht. Vlt kannst du über einen kleinen 8'' Woofer im Kofferraum nachdenken und den bei Bedarf einfach rausholen. Ist schon was anderes wie so ein Untersitzding.
8. Mir fehlt hier irgendwie der Rabatt für ein solches System. Klar, alle Komponenten sind teurer als im Internet, aber wäre mir trotzdem noch zu teuer für das geleistete.

MfG Dominik
StyrianMichael
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 03. Feb 2015, 14:13
Wirklich sehr anschaulich erklärt

Na gut dann muss ich wohl auf nen Tipp aus dem Forum oder von anderswo hoffen für einen Guten Händler :/

Österreich is halt leider doch ein Kaff

aber danke !
*mazunte*
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Feb 2015, 14:26

StyrianMichael (Beitrag #12) schrieb:
Wirklich sehr anschaulich erklärt

Na gut dann muss ich wohl auf nen Tipp aus dem Forum oder von anderswo hoffen für einen Guten Händler :/

Österreich is halt leider doch ein Kaff

aber danke ! :)


Servus Michael,
ich kenne diesen Händler nicht, mir wurden diese Herrschaften mal empfohlen.
(ich kenne sie aber noch nicht :D)
http://www.soundgarage.at/

Gruß Ernst
zuckerbaecker
Inventar
#14 erstellt: 03. Feb 2015, 14:27
WhiteRabbit1981
Inventar
#15 erstellt: 03. Feb 2015, 19:44
Als könnte ich hellsehen

ich schrieb:

Frag ihn, welche Lautsprecher du hinten im Dachhimmel verbauen sollst.
Fall 1) er nennt eine Lautsprechermarke

Dein Händler empfiehlt:

1 Paar Helix E5X - 13 cm Koax Lautsprecher 89,00€


Die daraus resultierende Konsequenz habe ich auch schon gesagt:

Geh wortlos raus und such einen neuen Händler.


Jetzt zeig uns mal ein Bild von deinen Hochtöner-Positionen! Oder hast du dich schon für einen Aufbau an der A-Säule entschieden? Bei dem hohen Armaturenbrett ist das, denke ich, die bessere Wahl.

Zuckerbäcker hat dir ja schon ein paar Links gezeigt, wie so ein Einbau aussehen soll. Traust du dir das zu? Es ist einfacher als man denkt!
Sollen "wir" dir mal ein Set zusammen stellen?
StyrianMichael
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 04. Feb 2015, 08:24
also hier sind sie : http://up.picr.de/20885929sr.jpg

würde sie lieber dort behalten, aber wenns anders klanglich viel besser ist dann halt A-Säule.

Also wenn ihr euch die Mühe antun würdet mir ein gutes Setupb zusammenzustellen würde mir das natürlich sehr weiterhelfen :))))

Und das ist die Position der hinteren: http://up.picr.de/20885935lm.jpg

werd mir die soundgarage auch mal ansehen...

lg Michael


[Beitrag von StyrianMichael am 04. Feb 2015, 08:25 bearbeitet]
WhiteRabbit1981
Inventar
#17 erstellt: 04. Feb 2015, 08:30
OUCH!
Das ist die denkbar schlechteste Position für Hochtöner. Die Spielen dir ja gegen die Knie! Das wird klingen, als ob die Band unter dir steht statt vor dir ...

das die hinteren Lautsprecher nicht getauscht sondern abgeklemmt werden hast du inzwischen verstanden? Aber trotzdem danke für das Bild, ist ein schönes Auto
Das vorne in den Türen, sind das nun 13er oder 16er? Die Gitter sehen sehr klein aus, aber das kann auch daran liegen dass die Tür so groß ist!

Ich stell nachher mal ein 1000€-Beispielsystem zusammen und poste einen Edit.
StyrianMichael
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 04. Feb 2015, 08:33
also diese hochtöner sind auf bauchhöhe ca.

Oke also sind sie soooo sinnlos, alles klar

ich werd das heute nachmessen!

danke
WhiteRabbit1981
Inventar
#19 erstellt: 04. Feb 2015, 09:16
So .... mal eine Anlage wie ich sie in dem Budget zusammen stellen würde. Ab und zu werde ich direkt Shops verlinken statt Herstellerseiten, passende Shops die nach Österreich senden musst du dir notfalls selber googeln. Wenns geht verlinke ich Amazon, da steht (im Gegensatz zu den offiziellen Homepages) gleich ein Preis dabei. Das ganze ist auch nur ein Anhaltspunkt und nicht der Weißheit letzter Schuss!

Radio mit DSP-Funktion: 300€
Das Pioneer DEH-80PRS ist fast alternativlos! Und es sieht auch noch gut aus. Der hohe Preis kommt dadurch zustande, dass ein vollwertiges DSP an Board ist. Für ein externes DSP, zum Beispiel ein Audison Bit 10, zahlst du schnell 250€ oder mehr (und brauchst dann immer noch ein Radio!).
Alternativen: ein Alpine der 150€-Klasse und ein Mini-DSP (etwa 100€), oder ein Radio nach optischen und Ausstattungsmerkmalen kaufen und ein externes DSP wie das Audison Bit 10 (Radio +250€)

Endstufe 5-Kanal: 200€
Warum 5 Kanäle und nicht 3 oder 4? Weil vollaktives ansteuern (Hochtöner, Mitteltöner, Subwoofer je ein eigener Endstufenkanal) einfach den besseren Sound macht! Gerade in einem so großem Auto wie deinem wird der Unterschied sich deutlich bemerkbar machen - in Qualität, Bühnenbild, Lautstärke und allem!
Die Krüger&Matz KM1005 habe ich vor einem halben Jahr noch für 200€ gesehen, ab und zu steht was in der Bucht oder bei windigen Ramschseiten wie Elektronikstar. Ich rate zum Kauf beim Fachhändler oder Fach-Versender, auch wenns nen Euro mehr kostet! Günstiger gehen 5 Kanäle als Neuware eigentlich nicht. Digital, klein, Leistungsstark, einfach zu verbauen und sieht gut aus - ich find das Ding ist Top! Allerdings muss dir bewusst sein, du kaufst damit eine chinesische Kopie einer Markenendstufe, und keine Markenendstufe.
Alternativen: ESX SE-5800 (die ist aber deutlich größer!)
Alternative2: Eine 4-Kanal Endstufe für das Frontsystem und eine 1-Kanal Endstufe für den Subwoofer. Das ist die klassische Konstellation, wenn man von 2-Wege Passiv auf 3-Wege Aktiv aufrüstet und den extra Kanal für den Sub braucht. Ich find eine Endstufe für alles schöner, und leichter zu verbauen.

Dämmung und Einbaumaterial: 100€
Mindestens 2m² Alubutyl, um die Türen ruhig zu stellen und die Türinnenbleche zu verschließen! Zusätzlich wasserfesten Schaumstoff, um die TMT-Lautsprecher an die Türverkleidung anzukoppeln und letztere zu entklappern. Man kann auch noch Anti-Vibrationspaste nehmen, und und und .... bei Dämmung gibt es nur zuwenig, nie zuviel!
Hier mal reinschnuppern und den Produktlinks der Sets folgen, um eine Idee zu bekommen. Verbau davon wird in eigentlich jedem "Projekt der Nutzer" gezeigt und dokumentiert.
Die Lautsprecher kommen auf stabile MPX-Holzringe, die kann man selber zusägen. Mit dem Türblech werden die mit "Klebt&Dichtet" verbunden, das ganze wird mit Glasfaserspachtel stabilisiert und abgedichtet. Gibts alles im Baumarkt. Wenn du verrückt bist, kannst du ein Heidengeld ausgeben und gleich Stahl-Einbauringe verwenden, die sind noch massiver. Hauptsache: keine wabbeligen Plastikadapter! Stabilität geht vor, und das höhrt man auch!

aktives Lautsprechersystem (ohne Frequenzweiche): 200€
Du kannst auch ein System mit Frequenzweichen nehmen und die Weichen im Schrank liegen lassen, aber wenn man gleich vollaktiv baut kann man den Schritt auch überspringen. Mein Favourit: für 170€ das Replay Audio RE-65 Set, dazu fragst du mal beim Boxenmann nach ob diese Hochtonkugeln auch für den Re-10 Hochtöner passen. Die Kugeln kannst du beim Sattler beziehen lassen, in Wagenfarbe lackieren, mit Aufklebern versehen oder einfach farbig kaufen (ich bin für Pink!), die werden dann so an der A-Säule montiert dass sie dich direkt ansehen.
Alternative: eine andere Kombination aus TMT + HT + Kapsel für die A-Säule
Zum Beispiel: Gladen Audio HG-165SQX mit 2-Ohm Impedanz für ordentlichen Kickbass (darauf achten dass die Endstufe 2-Ohm stabil ist!), einen Satz schöne Hochtöner und die passenden Hochtonkapseln zur A-Säulen Montage (EDIT: Link repariert)

Verkabelung: 75€
Achte bei einem Kabelset darauf, dass du echtes Kupferkabel bekommst und kein Alu-Kupfer-Misch. Der Sicherungshalter sollte ANL oder Mini-ANL sein, keinesfalls eine AGU (Glasrohr) Sicherung! 25mm² Querschnitt ist Pflicht, weniger ist nix. Bei den billigen Kabelsets, selbst denen mit Kupferkabel und ANL-Sicherung, fehlt es vorne und hinten an Zubehör (Adernendhülsen, Rohrkabelschuhe ...).
Wirklich rundum glücklich macht Andys Kabelset für 70€. Einen langen Monolog über die Verkabelung habe ich hier geschrieben, kannst du bei Interesse ja mal reinschauen.

Subwoofer*: 100€
Du währst mit so ner kleinen Underseat-Tröte einverständen gewesen daraus schließe ich, du willst nicht den halben Kofferraum mit Tiefbass vollstellen und neue Lautstärkerekorde einfahren. Ich bin begeistert vom Audio System HX08-SQ, der spielt bereits in schmalen 9l (neun!) geschlossen sehr geil, und das ist nichtmal der Platzbedarf einer Kiste Bier! Den kannst du zum Beispiel in den Fußraum laminieren, eine Kiste für unter den Fahrersitz bauen, oder einfach mit Gehäuse kaufen und hinter den Fahrersitz in den Fußraum stellen.
Allerdings rate ich dir zu was größerem, vielleicht einem 12er in der Reserveradmulde? Hat der Jeep eine Reserveradmulde?

Kleinkram: 25€
Du brauchst zum Beispiel einen Tapetenandrück-Roller, um das Alubutyl fest auf das Blech zu pressen. Und Schrauben, um die Lautsprecher in die Holzaufnahme zu schrauben. Kleinkram halt


[Beitrag von WhiteRabbit1981 am 04. Feb 2015, 09:23 bearbeitet]
StyrianMichael
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 04. Feb 2015, 10:28


hehe das freut mich jetzt, dann such ich mir jetzt noch ne firma die mir das so einbaut, schaut schon gut aus will ja nur guten klang, bin kein fetischist in diese richtung und ja geht mir nicht um die maximale lautstärke.

das Auto hat leider aufgrund der Bodenfreiheit keine Reserveradmulde oder sonstige Hohlräume im Boden

aber schön das mir so schnell und augenscheinlich kompetent geholfen wird bin schon fast paranoid gegenüber firmen so schlechte erfahrungen wie ich bis jetzt in meinem jungen leben schon gemacht habe.

lg Michael
WhiteRabbit1981
Inventar
#21 erstellt: 04. Feb 2015, 11:17

dann such ich mir jetzt noch ne firma die mir das so einbaut

Da wünsche ich dir viel Erfolg.

Ein Fachhändler macht eine Mischkalkulation und bietet dir einen relativ günstigen Einbau an. Wenn du das ganze Zeug woanders besorgst dann "unterschlägst" du dem Fachhändler seine Gewinnmarge - die rechnet er dann einfach auf den Einbaupreis drauf, klar.

Ich bin ja immer für "selber einbauen", aber du brauchst ja eh noch jemanden der dir das Aktivsystem einstellt, das kann der Laie nicht allen. Je nachdem was du dir als Subwoofer aussuchst, wird der Verbau da auch aufwendiger.

Wenn es bei dir um die Ecke keinen Fachhändler / Installer gibt, würd ich das Projekt einfach ganz anders angehen. Einen Einbauer suchen der sehr gut ist, im Vorfeld die Komponenten, Preise und alles andere klären. Dann einen Kurzurlaub für 2 oder 3 Tage in der nächsten Größeren Stadt einplanen .... und wenn der Urlaub um ist, geht es mit spitzen Musik im Auto wieder nach hause.
Da du, so wie ich dich verstehe, nur einmalig dass Projekt "Musik ins Auto und gleich richtig" angehen willst ist die Nähe zum Fachhändler ja nicht sooo wichtig, wie wenn du es als Haupt-Hobby betreibst und 1 mal im Monat beim Händler vorbeischaust.
zuckerbaecker
Inventar
#22 erstellt: 04. Feb 2015, 11:22
Das blöde ist nur:

Um solch ein System einzustellen, brauchst nen Fachmann der sowas auch einmessen kann.

Dazu braucht man Frequenzgangmeßequipment - also Mikro und Software - und viiiieel Erfahrung
um das gemessene auch richtig zu interpretieren und umzusetzen.

zB

http://www.artalabs.hr/

oder

http://www.kirchner-elektronik.de/produkte/atb-pc-pro.php

Das ist nunmal das A+O am Ende damits überhaupt gut klingt und die Lautsprecher auf Dauer nicht zerstört werden.

Manchmal muss man für diese Tätigkeit auch ne Strecke von mehreren 100 Kilometer in kauf nehmen.
reinhart_steckihn
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Feb 2015, 11:46
Hallo Michael,

dein erster Händler hört sich stark nach ACR an, hatte auch so ein ähnliches Angebot vorliegen von denen.
Wenn du den Rat von WhiteRabbit befolgen willst und in die nächst größere, in dem Fall in die nächst kleinere Stadt zu fahren, würde ich dir empfehlen nach Linz zu kommen und den Lois von den Soundmasters besuchen.

mfg

Oliver
Bajo85
Stammgast
#24 erstellt: 04. Feb 2015, 14:21

Mein Favourit: für 170€ das Replay Audio RE-65 Set, dazu fragst du mal beim Boxenmann nach ob diese Hochtonkugeln auch für den Re-10 Hochtöner passen


Ne passen so nicht aber dafür gibt es bei den Adapter


Das Replay Set kann ich übrigends auch sehr emfpehlen, ein top System in der Preisklasse. Von den Soundmasters hab ich auch schon mal was gehört, ich meine die sollen nicht schlecht sein. War aber selbst auch nie dort.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jeep Grand Cherokee ZJ Komplettsystem - 1000?
ZJschmitz am 03.06.2018  –  Letzte Antwort am 05.06.2018  –  2 Beiträge
Jeep Grand Cherokee ZJ Lautsprecherwahl
#MACINTOSH# am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  18 Beiträge
Umrüstung eines Jeep Grand Cherokee BJ ´00
sts9 am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  8 Beiträge
Neue Lautsprecher für JEEP CHEROKEE XJ, BJ 2001 (ursprünglich mit Infinity Komponenten)
bastianse am 13.07.2015  –  Letzte Antwort am 20.07.2015  –  15 Beiträge
Anlage bis 500? für einen Jeep
Styl3hack am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  13 Beiträge
Hifi im Jaguar XJ
Simius am 20.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  3 Beiträge
komplettanlage, budget: 1000 euro
snoop_dogg am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  52 Beiträge
Komplettanlage für 500 - 1000€
WurM90 am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  30 Beiträge
Komplettanlage bis 1000 ? für Ford Focus
Derian am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2006  –  40 Beiträge
Komplettanlage ohne radio für 1000 ?
Schmier am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.103 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedAliciaIbanez
  • Gesamtzahl an Themen1.414.649
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.931.914

Hersteller in diesem Thread Widget schließen