Ladestandanzeige

+A -A
Autor
Beitrag
Chris_86
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Aug 2006, 11:38
Hallo!

Kennt jemand eine Ladestandanzeige für die Batterie die relativ zuverlässig funktioniert?
Oder weiß jemand wie man sich die selbst zusammen basteln könnte?
Sowas ist sicher praktisch damit man weiß wann man die Anlage im Stand ausschalten sollte

Gruß
Chris
prefix
Stammgast
#2 erstellt: 21. Aug 2006, 23:45
du brauchst sowas hier
weis aber net ob das so zuverlässig ist

Chris_86
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Aug 2006, 08:18
sowas habe ich gesucht. Aber es scheint so, als ob der Bausatz einfach nur die Spannung misst. Leider gibt dies nicht wirklich aufschluss über den Ladezustand :-/
DB
Inventar
#4 erstellt: 22. Aug 2006, 10:45
Nun, mit der Spannungsmessung findest Du zumindest heraus, wann die Batterie leer ist. Ansonsten gibt es keine simple Möglichkeit, den tatsächlichen Ladezustand der Betterie festzustellen (oder festzustellen, welche Ladung noch drin ist).

MfG

DB
prefix
Stammgast
#5 erstellt: 22. Aug 2006, 11:31
jo das ist mit daas einfachste wohl ....
Chris_86
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Aug 2006, 12:58
Das Teil soll dazu dienen, Endstufen etc abzuschalten bevor die Batterie leer ist damit der Motor noch anspringt
d.h. wenn sie leer ist ist es zu spät :/
Oder verliert die schon vorher an Spannung?

Gruß
Chris
prefix
Stammgast
#7 erstellt: 22. Aug 2006, 14:16
also ich mach das immer so ..... wenn meine batterie bei 11,5 volt angekommen ist .... dann kann ich den motor grad noch so starten ... bei 11 v ... könnte das auch noch gehen aber dann wird es kanpp ...

Deswegen is bei der Platine auch die ersten 3 LEDs rot ...
10,5V dann 11V und dann 11,5 V ... und ab 12V wird des erst wieder grün
Amperlite
Inventar
#8 erstellt: 23. Aug 2006, 01:27

Chris_86 schrieb:
Das Teil soll dazu dienen, Endstufen etc abzuschalten bevor die Batterie leer ist damit der Motor noch anspringt
d.h. wenn sie leer ist ist es zu spät :/
Oder verliert die schon vorher an Spannung?


Natürlich sinkt die Spannung dauernd ab (nach einer bestimmten Entladekurve).

Problem: Bei Impulsbelastung sinkt die Batteriespannung kurz ab. Dann schaltet deine Elektronik ab. Sekundenbruchteile später ist die Spannung wieder da - Elektronik schaltet wieder ein. Das ganze wäre also nur am schalten.
Du musst also in jedem Fall eine Verzögerung einbauen.
DB
Inventar
#9 erstellt: 23. Aug 2006, 12:57
Schwellwertschalter mit passender Hysterese sollte reichen. Dann schaltet es einmal aus, Ruhe ist und die Nachbarschaft hat Ruhe.
Natürlich muß die Spannung, die man messen will, mit einem Tiefpaßfilter versehen werden.

MfG

DB


[Beitrag von DB am 23. Aug 2006, 12:58 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#10 erstellt: 23. Aug 2006, 16:22

DB schrieb:
Schwellwertschalter mit passender Hysterese sollte reichen.

Woher nehmen wenn nicht steh... äääähhh selber bauen?
Chris_86
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Aug 2006, 21:30
Coole sache. Und was hat das mit dem passenden Tiefpaß auf sich? Sonen Schwellwertschalter hab ich grad bei Conrad gefunden
DB
Inventar
#12 erstellt: 24. Aug 2006, 08:47
Na, den brauchst Du, damit nicht bei jedem Spannungseinbruch, verursacht durch das "umsch-umsch-umsch..." vorzeitig angenehme Stille herrscht.

MfG

DB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ab wann 2. Batterie?
HIFI-Narr am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  7 Beiträge
Wann liefert die Batterie Strom
nick99 am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  8 Beiträge
Adapter für JVC Autoradio selbst basteln
Rade20 am 25.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  3 Beiträge
Kann man einen Hochtonfilter selber basteln?
jiggamirk am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  2 Beiträge
Wann ist die Batterie zu schwach zum Hifi hören!
Eraser-1 am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  21 Beiträge
Wann braucht man einen Kondensator?
Stutz am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  13 Beiträge
Batterie
juzzyfruit am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  21 Beiträge
batterie
bruce_will_es am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  6 Beiträge
wann braucht man ne zusatz bat?
lunic am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  22 Beiträge
Weiß jemand, wie ich mir einen sehr effektiven Strom"filter" baue?
TommyAngelo am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDaveTheBrave
  • Gesamtzahl an Themen1.376.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.350