Rockford Endstufe plötzlich TOT, warum?

+A -A
Autor
Beitrag
Bulwai
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Nov 2006, 17:38
Hallo!

Hab seit einem Jahr eine Rockford Fosgate 550X 4 Kanalendstufe in meinem Auto verbaut.
Hatte auf jedem Kanal einen Ovallautsprecher angehängt mit 75 RMS. Danach hab ich die Verkabelung verändert und jetzt ist der Amp TOT.

Da die Endstufe 2 Ohm stabil ist, hab ich jeweils 2 Ovallautsprecher (jeweils 4 Ohm also dann parallel 2 Ohm) zusammen an einen Rearausgang der Endstufe angschlossen.
An die beiden Frontausgänge hab ich zzt. nur die LSKabel angehängt und sie kräftig an den Enden mit Isolierband umwickelt, damit da nichts auf Masse geht.

Ich ging mit 2 Chinchkabel zu der Endstufe, also front und rear. Die Endstufe war darauf eingestellt, das front und rear signal zu erhalten. Hab aber nur am Rearausgang Lautsprecher angehängt. Also hat wahrscheinlich der Verstärker auch den Frontausgang, an dem eingetlich nichts hing mit Leistung versorgt.

Ist der Grund für das "Durchbrennen" bzw Kaputtwerden, dass ich nur 2 Kanäle an 2 Ohm betrieben hab, Rear und Front Signal in den Verstärker gehen ließ. Wenn der Amp überfordert ist, sollte er doch zuerst mal heiß werden. Das war aber nie der Fall. Vor 10 min ist das Teil kaputtgeworden und ich hatte den Amp gerade mal 2 min in Betrieb.

Sofort nach dem Kaputtwerden hats ziemlich aus dem Amp rausgestunken.

Liegt es daran, dass der Amp nur über ein 16mm² Kabel Strom bekommt und aber 4 x 4mm² also insgesamt 48mm² Lautsprecherkabel dranhingen?

Wäre es möglich, dass durch die Wetterverhältnisse der Amp nass geworden ist?
Da sich auch hinter meinem Woofer an den LS-kabeln Kondenzwasser gesammelt hat.

Wäre es besser im Winter die Anlage nicht in Betrieb zu nehmen?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen


[Beitrag von Bulwai am 07. Nov 2006, 17:53 bearbeitet]
tom999
Inventar
#2 erstellt: 07. Nov 2006, 17:45
Wahrscheinlich ist sie vor heulen gestorben, weil du Ovallautsprecher (in der Heckablage) an sie angeschlossen hast...

Ne, mal ohne Späßchen...

Also wenn die Amp 2 Ohm stabil ist, hast zumindest die Lautsprecher nicht verkehrt angeschlossen!

Hast alle Kabel usw. nochmal überprüft?

Schaltet die Amp auf Protect oder geht gar nix mehr?

Erneuer evtl. mal die Sicherungen! Oft sieht man gar nicht wenn diese kaputt sind...

Ansonsten, ab zum händler damit, nach einem Jahr hast ja noch Garantie drauf...
Bulwai
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Nov 2006, 20:35
Der Amp ist total tot und Garantie hab ich keine, da ich die Endstufe über ebay gekauft hab. Bisher war ich ja ganz zufrieden.

Hab den Verstärker gerade aufgeschraubt und festgestellt,
dass ein MOSFET komplett abgebrannt ist. Sogar im Auto sind ziemliche schwarze Flecken.

Hab die Kabel nochmal kontrolliert. Möglicherweise ist eines der LSKabel mit Masse in Berührung gekommen. Das könnte der Grund sein warum ein Mosfet auf der Stelle durchgebrannt ist.

Sonstige Einfälle warum das Teil baden ging?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Defekter Kondensator? Endstufe auch tot!
Olze am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  12 Beiträge
Audison SRx5 einfach tot
r0b4fun am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  3 Beiträge
Endstufe ist tot
whatsup88 am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  8 Beiträge
Frequenzweiche tot?
schusmile am 15.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.08.2004  –  2 Beiträge
Radio geht AN/AUS Enstufe/PowerCap zeitweise TOT
subevil7 am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  9 Beiträge
Welche Endstufe passt zum Rockford Fosgate HX2
saxotuner am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  3 Beiträge
Warum schaltet Endstufe nicht ab?
Sline1 am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  6 Beiträge
Rockford 551x Pass Tru ?
Streethawk am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 30.04.2004  –  4 Beiträge
Rockford Fosgate GRILL
Malice-Utopia am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  6 Beiträge
line out am kenwood tot
>>PAKI<< am 22.05.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedDL82
  • Gesamtzahl an Themen1.376.810
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.857