Defekter Kondensator? Endstufe auch tot!

+A -A
Autor
Beitrag
Olze
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Okt 2006, 11:34
Hi,

seit letzter Woche funktionierte von einem Tag auf den anderen mein Woofer auf einmal nicht mehr. Hatte aber leider erst jetzt Zeit danach zu schauen.

Also ersten war das Plus-Kabel vorne an der Batterie aus em Kabelschuh gerutscht. Habs wieder angesteckt und wollt dann den Kondensator wieder laden (den ich unter der Woche mal entladen hab). Aber der Kondensator will sich einfach nicht mehr laden lassen.

Keine Ahnung warum der nicht mehr will.

Bin dann wie folgt vorgegangen:

- Spannung an der Endstufe gemessen, dann am Kondensator, waren dann nur um die 4 Volt

- dann mit Lampe geschaut ob die 4 Volt vom Kondensator kommen

- beim 2ten messen warens dann natürlich wenigers als 4 Volt

Und heute wollt ich dann den Kondensator wieder aufladen, geht aber nicht, Lampe ist aber OK.


Als ich die Endstufe testen wollte, hat diese auch nicht mehr geklappt.

Hab die Ringösen meiner vorhandenen Kabel mit jeweils einer Schraube zusammengeschraubt. Hatte dann 12V wenn ich an der Endstufe gemessen hab. Sobald ich das Radio anmache bekomm ich aber nur noch ca. 3-4 Volt.
Wenns Radio dann wieder aus ist, dann pendelt es sich wieder auf 12V ein, dauert aber sehr lange...

Warum läuft die Endstufe denn nicht ohne Kondensator oder ist die auch hin?



Gruß Olze
Clarion_Power
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2006, 11:50
Kontrollier mal ALLE Anschlüsse! Vorallem Masse! Ist der noch blank, Kabelschuh gelöst, oder.....???
Olze
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Okt 2006, 13:07
Werd ich machen! Aber das komische ist ja, dass ich wenn das Radio 12V an der Endstufe habe und wenn ich das Auto anmache nur noch 3-4 V anliegen.
Clarion_Power
Inventar
#4 erstellt: 28. Okt 2006, 13:46
Ja das liegt am Übergangswiederstand (vielleicht vom Massekabel an die Karosse) den du wahrscheinlich hast. W

Wenn die Stelle net ganz blank geschliffen ist oder wieder zugerostet ist.....dann kommt das halt vor^^
killmaster
Stammgast
#5 erstellt: 29. Okt 2006, 12:39
Hallo,
kontrolliere genau, ob du hinten alles richtig angeschlossen hast! Es gibt viele Anfänger die das PlusKabel mit dem Remote vertauschen, dadurch sinkt beim anmachen die Spannung auf ca. 4Volt.. Einen Kondensator brauchst du nicht. Der bringt dir so gut wie nix.. Hast schonmal gemessen, was der Kondensator bringt ( Spannung )??

Gruß
Klaskala
Olze
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Okt 2006, 16:09
Hab jetzt noch andere Massepunkte ausprobiert aber irgendwie geht garnix.

@killmaster: Wie meinst du das mit dem Remote-Kabel vertauschen? Habs ganz normal am Remote-Ausgang am Radio gehängt.
Olze
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Okt 2006, 13:30
Hab heute die Endstufe mal komplett ausgebaut und vornen an der Batterie gestestet. Also PLUS über die Sicherung (60A) laufen lassen und MINUS direkt an der Batterie.

Wenn ich dann an den Anschlüssen von der Endstufe messe bekomme ich auch nur wieder 3-4 V. Hab dann mal MINUS an der Endstufe abgegriffen und PLUS vor und nach der Sicherung gemessen. Vor der Sicherung warens 12V und nach der Sicherung wieder nur 3-4 V.

Kann ich die Sicherung kurz zum testen weg lassen oder ist das nicht zu empfehlen?
Papa_Bär
Inventar
#8 erstellt: 30. Okt 2006, 13:36

Einen Kondensator brauchst du nicht. Der bringt dir so gut wie nix..

Nicht galuben, ist grober unfug....

Zu deinem Stromproblem...
Wenn du vor der Sicherung über 12 und hinter der Sicherung nur 4 V hast, solltest du evtl mal die Sicherung tauschen oder den Halter genau anschaun, ob da auch alles fest sitzt.
Zum Amp testen kannst die Sicherung auch weglassen, die ist schließlich fürs Kabel da und nicht zum den Amp schützen...


MfG Björn
Klappy123
Stammgast
#9 erstellt: 30. Okt 2006, 13:38
wenn sich ds plus gelöst hat , hat es wohl einen kleinen kurzschluss gegeben und die sicherung wurde dadurch etwas beschädigt aber halt nicht komplett.
Olze
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Okt 2006, 16:37
Also Endstufe läuft zum Glück

Fehlerquelle ist die Sicherung.

Danke an alle für die Hilfe!
Triumphator1050
Neuling
#11 erstellt: 20. Aug 2007, 08:45
Hallo liebe leute,

ich möchte nicht sinnlos neue Threads eröffnen, deshalb setze ich diesen hier fort.

Ich habe genau das selbe Problem.

Ok, Sicherung überprüft vorne am Pluskabel. Was musste ich feststellen? Das Pluskabel ist aus dem Kabelschuh gerutscht... Dacht ich mir, cool, Fehler gefunden....

Naja, Kabelschuh instand gesetzt. Die Sicherung hab ich auf Durchgang geprüft (gibt es ja auch ab und an, das es optisch gut aussieht und technisch defekt ist..) Auch Durchgang war ok.

Aber hinten bekomm ich, wie oben auch, nur meine ca. knappe 5 volt...

Hat Jemand einen Rat? (hoffentlich hat der verstärker nix)
Triumphator1050
Neuling
#12 erstellt: 20. Aug 2007, 12:47
So, bei mir war es ein Masseproblem. WOllt's nur gesagt haben
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kondensator
Sally am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  2 Beiträge
kondensator
Polo_6n_vr6 am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  3 Beiträge
Kondensator
hörnle am 31.08.2003  –  Letzte Antwort am 01.09.2003  –  4 Beiträge
Kondensator
MLT7 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  17 Beiträge
Kondensator??
Shockone am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  10 Beiträge
Kondensator
Audiobahn19 am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  2 Beiträge
Kondensator
sorjo am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  5 Beiträge
Kondensator
Bytexivex am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  5 Beiträge
kondensator, powercap
Sonic3006 am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  4 Beiträge
Kondensator anchließen
BadFocus am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedSabaachim
  • Gesamtzahl an Themen1.382.625
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.335.374