Reparieren (lassen) oder gleich neu kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
kronik
Neuling
#1 erstellt: 16. Jan 2007, 10:56
Hi Leute!

(Diesen Thread habe ich erst falsch gepostet und jetzt nochmal ins richtige Forum gestellt. Also Admin: bitte nicht kicken !))

Bin auf dieses Forum gestossen, weil mein Radio mehr oder weniger im Eimer ist.
Habe ein Roadstar CD-942DVD, Bildschirm und 4x 140 Watt Kevlar Boxen im Auto.
Is ne lange Geschichte, um es kurz zu machen:

Habe beim Fahren Musik gehört auf einmal machts Peng und mein Radio ist aus und geht nicht wieder an.
Sicherungen geprüft, alle ok.
Jetzt habe ich gesehen, dass der DVD-Player noch funzt, aber es gibt keinen Ton und sämtliche LEDs im Bedienteil sind hinüber.
Kann es daran liegen, dass das Radio nur eine Leistung von 4x40 Watt hat und ich ohne Verstärker die 140 Watt boxen drangehängt hab?
Das Radio lief so aber schon etwa 3 Monate.
Oder kann es sein, dass meine Alarmanlage(die offenbar nicht richtig angeschlossen ist, die Innenbeleuchtung brannte ständig bis ich ein Kabel abgeklemmt hab) irgendwo Masse gegeben hat und somit das Bedienteil gegrillt hat.
Wenn ja, wäre vorher doch aber ne Sicherung geflogen,oder?

Abschliessend: Reparieren (lassen) oder neues kaufen?

Danke
MfG
kronik
Tonhahn
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2007, 15:55
erstmal willkommen kronik!

hast du denn noch garantie auf dein radio?

die genanten watt angaben sind max. angaben. die haben
garnix zu sagen!
ausschlaggebend ist die RMS angabe!
so ein radio hat nunmal in der regel gerademal ~12.. 15Wrms
ich uch schätze mal deine lautsprecher auf ca. 50..60..Wrms
(was sind das genau für welche, wenn ich fragen darf?)
es ist immer ein vorteil eine endstufe an die lautsprecher zu hängen.
hast du denn orch laut gehört?

Mfg Jb


[Beitrag von Tonhahn am 16. Jan 2007, 15:56 bearbeitet]
IrrerDrongo
Inventar
#3 erstellt: 17. Jan 2007, 02:15
Roadstar halt...will nich unken, aber superklasse Qualität ist das nicht...kann natürlich auch an Fehlern deinerseits liegen.
Glaube aber nicht, dass da eine Reperatur lohnt.
kronik
Neuling
#4 erstellt: 17. Jan 2007, 15:29
Hi,

Danke erstmal für Eure Antworten.

Die genaue Marke und Modell der Boxen weiss ich jetzt nicht, muss ich erst noch nachschauen.
Hmm...Roadstar.OK. Ich muss zugeben ich war bisschen knapp bei Kasse daher war dieses Radio auch nicht meine erste Wahl.
Garantie leider nicht mehr, da ich es schon aufgeschraubt hab.
Kaufe jetzt wahrscheinlich ein neues und hoffentlich besseres.
Kennt jemand die Marke "MAQMA" und wenn ja gut oder eher nicht?
Ganz nebenbei ein Verwandter meinte wenn ich nen Subwoofer kaufen will, der ordentich Bass hat dann einen ab etwa 20-25 Hz Leistung. Ist das richtig oder nicht?

MfG
kronik
IrrerDrongo
Inventar
#5 erstellt: 17. Jan 2007, 15:35

kronik schrieb:
Hi,



Ganz nebenbei ein Verwandter meinte wenn ich nen Subwoofer kaufen will, der ordentich Bass hat dann einen ab etwa 20-25 Hz Leistung. Ist das richtig oder nicht?




1. Leistung wird nicht in Hertz angegeben, sondern in Watt.
2. Hat ein Verbraucher keine Leistung, sondern er verträgt eine bestimmte.
3. Wär eine Belastbarkeit von 20Watt lächerlich wenig für "ordentlich Bass"
4. Meint dein Verwandter sicherlich, ein Subwoofer solle bis 20hz runterspielen können, um zu drücken. Auch das würde ich so nicht unterschreiben.
kronik
Neuling
#6 erstellt: 17. Jan 2007, 16:10
Ok. ich bin halt blutiger Anfänger was Car Hi-Fi betrifft und hab mich falsch ausgedrückt.
Aber ist jetzt was dran oder nicht?

Hab einen Verstärker bekommen: Alpine V12 MRV-F307
Gut?Schlecht?Solala?
Wuchzael
Inventar
#7 erstellt: 17. Jan 2007, 16:17
Zieh dir bitte das hier mal rein: http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=2



Grüße!
Mario
Inventar
#8 erstellt: 17. Jan 2007, 16:48
Den Alpine V12 MRV-F307 kannst Du für ein Frontsystem nutzen:
http://www.cardomain.com/item/ALPMRVF307

RMS Power @ 4 Ohms: 30W x 4 @ 12V
THD at 4-Ohm RMS Power: 0.08%
Bridged RMS Power @ 4 Ohms: 80W x 2 @ 12V
Wuchzael
Inventar
#9 erstellt: 17. Jan 2007, 17:36
Joa, müsste funktionieren! Vielleicht nicht optimal, aber besser als das Radio auf jeden Fall.

Ich gehe aber davon aus, dass es sich bei deiner Endstufe um eine ältere Version handelt, als die die Mario verlinkt hat (oder hast du reiche Freunde, dass die sowas verschenken?)



Grüße!
Mario
Inventar
#10 erstellt: 17. Jan 2007, 17:48
Solche Endstufen bekommt man doch heute für um 50€ gebraucht bei ebay, Wuchzael! Die meisten Bieter bei ebay schauen meistens heute nur noch auf viele Watteinheiten.

Dabei eignen sich klassische Alpines und Hifonics Junos hervorragend für vollaktive Installationen.


[Beitrag von Mario am 17. Jan 2007, 17:49 bearbeitet]
Wuchzael
Inventar
#11 erstellt: 17. Jan 2007, 18:03
ALTE Hifonics Amps eignen sich generell für nahezu alle Installationen WENN man dann mal eine kriegt...



Grüße!
shadow[loe]
Stammgast
#12 erstellt: 17. Jan 2007, 18:35
die neuen hifonics taugen wohl nichts mehr?
Mario
Inventar
#13 erstellt: 17. Jan 2007, 18:41
Nein das habe ich nicht gesagt, aber viele mißtrauen ihnen hie r im Forum. Mache haben's von irgendwoher gehört, von jemandem der irgend wann mal gehört hat von jemandem der... das die neuen nicht gut sein sollen. Meistens gibt's aber auch was vergleichbar besseres vom Preisleistungsverhältnis.


[Beitrag von Mario am 17. Jan 2007, 18:42 bearbeitet]
Wuchzael
Inventar
#14 erstellt: 17. Jan 2007, 18:41

shadow[loe] schrieb:
die neuen hifonics taugen wohl nichts mehr?


Da gehen die Meinungen stark auseinander... die großen Monoblöcke mögen vielleicht zum drücken ganz ok sein... also fürn Boom-Car. Aber vom Klang her unterscheiden sie sich stark von den guten alten analogen Hifonics Amps...

Muss man selber mal gehört haben!




Grüße!
shadow[loe]
Stammgast
#15 erstellt: 17. Jan 2007, 18:43
ahja weil immer alle sagen hifonics is das non plus ultra...
ich muss sagen mit meiner eton bin ich bis jetzt vollkommen zufrieden
skywalker_81
Inventar
#16 erstellt: 17. Jan 2007, 18:45
Hifo hat sich einen guten Ruf in den 90ern gemacht, das ist eben immernoch in vielen Köpfen
Wuchzael
Inventar
#17 erstellt: 17. Jan 2007, 18:49
Naja Non-Plus-Ultra... find ICH für ne Übertreibung, weil ich auf andere Eigenschaften mehr Wert lege als die ganzen anderen Jungspunde die im Prinzip nur nen möglichst lauten, fetten Bass wollen... egal obs zerrt, clippt oder einfach nur wabbelt, Hauptsache laut und viel Druck

Und das wollen halt die meisten und Hifonics hat geschaltet und Ihnen das gegeben, was sie wollen. So verdient man Geld




Grüße!
shadow[loe]
Stammgast
#18 erstellt: 17. Jan 2007, 18:54
das stimmt so verdient man geld ich finde ne gesunde mischung aus pegel und klang ist das optimum.
es soll schon drücken im gesicht... aber es muss sich auch nach was anhören!!!
Mario
Inventar
#19 erstellt: 17. Jan 2007, 19:03

shadow[loe] schrieb:
das stimmt so verdient man geld ich finde ne gesunde mischung aus pegel und klang ist das optimum.
es soll schon drücken im gesicht...


...und es muss kesseln in den Ohren!

Kommt mir bekannt vor aus einem Werner-Film!


[Beitrag von Mario am 17. Jan 2007, 19:03 bearbeitet]
Wuchzael
Inventar
#20 erstellt: 17. Jan 2007, 19:13

shadow[loe] schrieb:
das stimmt so verdient man geld ich finde ne gesunde mischung aus pegel und klang ist das optimum.
es soll schon drücken im gesicht... aber es muss sich auch nach was anhören!!!



Und genau DIESE optimale Mischung ist das, was richtig ins Geld geht

Das ist auch mein Bestreben... aber momentan bin ich mehr auf Klang aus...




Grüße!
kronik
Neuling
#21 erstellt: 18. Jan 2007, 10:28
Ist ja alles schön und gut, aber wie tief muss die Frequenz bei einem guten Subwoofer denn nun sein?
20-25-30-40 Hz?

Hab einen Woofer von BombBass Expert 200mm,40W nom.,150W max.,40-10000 Hz, Imp 4 Ohm; gesehen der war auch preiswert. Dann würde ich nämlich 3 davon in den Kofferraum setzen.

Meine Boxen vorn und hinten sind "No Name" 160mm,40W nom.,140W max,Imp 4 Ohm, Kevlar Membran;

Der Alpine ist schon der vom Link,zumindest der auf dem Bild.

THX


[Beitrag von kronik am 18. Jan 2007, 10:30 bearbeitet]
Mario
Inventar
#22 erstellt: 18. Jan 2007, 11:19
Als 20cm Subwoofer empfehle ich Dir den
Intertechnik Nova MDS 08 für 50€ im 20 Liter Bassreflex oder einen Rockford Fosgate P112 S4 ab 100€ als 30cm Subwoofer.


[Beitrag von Mario am 18. Jan 2007, 11:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
endsufe reparieren oder gleich neue holen?
ohrpiepser am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  7 Beiträge
Radio-Vorverstärkerausgang schadhaft - reparieren oder neu?
Rantamplan am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  4 Beiträge
Pioneer DEH-P7500MP reparieren oder neue HU kaufen?
Drunken-Master am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2007  –  4 Beiträge
Lohnt sich reparieren lassen?
da_O am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  3 Beiträge
Wo Radio reparieren lassen ?
tree-snake am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  6 Beiträge
Eclipse CD8445 reparieren lassen
Minnow am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 28.10.2011  –  3 Beiträge
Defekte autobatterie reparieren !
5000wattBaseMachine am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  23 Beiträge
Batterie alle/defekt nochmal laden oder gleich ne neue kaufen?
DER-KONDENSATOR!!! am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  3 Beiträge
Amp reparieren???
IRony am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2005  –  12 Beiträge
Wo kann ich die X-Pulse 1000.5 reparieren lassen?
oel2 am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHeartc0re89
  • Gesamtzahl an Themen1.386.532
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.978

Hersteller in diesem Thread Widget schließen