Ist euch schonmal ein Powercap geplatzt?

+A -A
Autor
Beitrag
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#1 erstellt: 24. Feb 2008, 11:09
Hallo,
mein Kumpel ist Hobby-Elektroniker
Er sagt es kann gefährlich werden mit nem Powercap oder wenn man mehrere im Auto wenn so einer im Auto platzt ist es vorbei Krebs Autoinnenraum vergiftet usw.
Mir ist das noch nie passiert und ich glaube es auch nicht,die dinger ham ja ne Schutzschaltung aber trotzdem so ein Kondensator kann ja auslaufen platzen sieht man ja manchmal auf ner Platine.
Was meint ihr?
Achso hat nix mit meinem Namen zu tun.
Onkel_Alex
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2008, 11:46
die kondensatoren haben in der regel ein überdruckventil.
hab bisher noch von keinem geplatzen elko (im auto) gehört.
sisqo80
Inventar
#3 erstellt: 24. Feb 2008, 11:49
Also die Caps sind schon sehr sicher- wenn die nicht mechanisch von außen beschädigt werden passiert da nix.

Wenn mal einer beschädigt wird und auslaufen oder platzen sollte, tritt das Elektrolyt aus, welches auf der Haut Verätzungen verurachen kann und den Innenraum verschmutzt, das bekommst auch nicht wehr raus ausn Stoff!

Er kann auch platztn wenn man ihn ohne vorher aufzuladen anschließt, ich kenn zwar jetzt keinen Fall bei dem das schonmal passiert wäre, aber sicher ist sicher- also immer aufladen vorm anschließen!

LG
pcprofi
Inventar
#4 erstellt: 24. Feb 2008, 12:18

DER-KONDENSATOR!!! schrieb:
Hallo,
mein Kumpel ist Hobby-Elektroniker
Er sagt es kann gefährlich werden mit nem Powercap oder wenn man mehrere im Auto wenn so einer im Auto platzt ist es vorbei Krebs Autoinnenraum vergiftet usw.


Das Elektrolyt ist stark ätzend - von daher hat er sicher nicht unrecht... Ob das Zeugs allerdings Krebserregend ist, sei mal dahingestellt, ist wohl auch vom verwendeten Elektrolyt abhängig.
Ob du die Sauerei ausm Auto wieder rausbekommst, würde ich auch bezweifeln.



Mir ist das noch nie passiert und ich glaube es auch nicht,die dinger ham ja ne Schutzschaltung aber trotzdem so ein Kondensator kann ja auslaufen platzen sieht man ja manchmal auf ner Platine.


nein, die Dinger haben oft genug KEINE Schutzschaltung - deswegen ist ja eine gewissen vorsicht geboten. Sie haben ein Überdruckventil, das ein Platzen verhindern soll. Wenn sich dieses Ventil aber öffnet, dann ist wohl der Cap mit einem großen Kapazitätverlust dahin.
Die auf Platinen laufen meistens nur aus, platzen auch schon mal, aber ist noch harmlos...



Was meint ihr?
Achso hat nix mit meinem Namen zu tun.


Was ich meine? Lass mal nen ordentlichen Siebelko verpolt im Garten explodieren - da gewinnt man was respekt bei der Sache...
Onkel_Alex
Inventar
#5 erstellt: 24. Feb 2008, 13:30

pcprofi schrieb:

Was ich meine? Lass mal nen ordentlichen Siebelko verpolt im Garten explodieren - da gewinnt man was respekt bei der Sache...


mir ist mal ein kleiner 10µF/25V tantal-elko in der hand hochgegangen... absolut feuerwerkskörpertauglich
meine finger waren noch 3 tage lang schwarz und gestunken hat das...
Golf3Cruiser
Stammgast
#6 erstellt: 24. Feb 2008, 15:41
Da gabs mal Bilder davon, wie so ein Powercap hochgegangen ist, war ne üble Sauerrei....

Mein Powercap ist unterm Doppeltem Boden, denk aber nicht dass da was passieren kann, wenn man vorsichtig und bedacht damit umgeht....
pcprofi
Inventar
#7 erstellt: 24. Feb 2008, 16:27

Onkel_Alex schrieb:

pcprofi schrieb:

Was ich meine? Lass mal nen ordentlichen Siebelko verpolt im Garten explodieren - da gewinnt man was respekt bei der Sache...


mir ist mal ein kleiner 10µF/25V tantal-elko in der hand hochgegangen... absolut feuerwerkskörpertauglich
meine finger waren noch 3 tage lang schwarz und gestunken hat das... :.


mir ein 100µ/16V tantal bei ca. 12V verpolt... Ich glaub, so schnell war mein Dad noch nie zur Werkstatt gerannt... Das hat gerummst...
WarlordXXL
Inventar
#8 erstellt: 24. Feb 2008, 16:58
Die meisten Tentalkondensatoren sind doch Bipolar? Wie kann man da was verpolen? Na egal

Auf jedenfall sind Tentalelkos echte Bomben wenn se hochgehen. In einer Endstufe hat mir eine n 2cm großes Loch in die Platine geprengt.

Normale Elkos haben wie gesagt "Sollbruchstellen". Sollte man sie Verpolen oder Überlasen so brechen sie auf, das Elektrolyth läuft aus (was man absolut nicht mehr aus Stoff bekommt) und der Qualm ist sehr gesundheitsschädlich und kann einem Auch die Athemwege verätzen. Ich habe mal einen 10000µF Elko hoch gejagt. 1 Farad möchte ich nicht erleben.

MFG

WArlord
pcprofi
Inventar
#9 erstellt: 24. Feb 2008, 17:39

WarlordXXL schrieb:
Die meisten Tentalkondensatoren sind doch Bipolar? Wie kann man da was verpolen? Na egal


Tantal-Elkos sind Bipolar???
Ich kenne die nur so, wie hier beschrieben...
WarlordXXL
Inventar
#10 erstellt: 24. Feb 2008, 17:43
@PC Profi :-)

Oha Tut mir sorry ich war schon wieder woanders *g* Hast natürlich recht...die meisten Tental sind gepolt.

Sorry
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#11 erstellt: 24. Feb 2008, 21:04

sisqo80 schrieb:

Er kann auch platztn wenn man ihn ohne vorher aufzuladen anschließt, ich kenn zwar jetzt keinen Fall bei dem das schonmal passiert wäre, aber sicher ist sicher- also immer aufladen vorm anschließen!

LG


Ironie?!
Ich dachte es wäre anders rum eher leer machen vorm anschliessen hab da schon mal fast eine gewischt bekommen.
Bei dem einen Cap war auch mal son Draht dabei zum Endladen also Aufladen oder Entladen vorm Anschliessen?

Ja also stimmt alles schon,er hat mir auch seine Finger gezeigt Verätzungen von dem Zeug Naja hat ja auch mit 10 Jahren angefangen damit rumzuspielen.


[Beitrag von DER-KONDENSATOR!!! am 24. Feb 2008, 21:04 bearbeitet]
pcprofi
Inventar
#12 erstellt: 24. Feb 2008, 21:49
Nein, keine Ironie - im Gegenteil, das kann sogar sehr gefährlich sein, wenn man die nicht über einen Widerstand lädt, sofern der cap keine ladeelektronik besitzt (Vorsicht: Nicht alle Spannungsanzeigen oben drauf sind einen Ladeelektronik!!!).
Dabei kommt es nicht drauf an ob Laden oder Entladen - beides gefährlich ohne Widerstand.

Übrigens: Wenn du an 12V eine gescheuert bekommst, dann musst du schon an den Kontakten geleckt haben - weil sonst KANN da ncihts passieren. Das war sicher was anderes, was du gespürt hast.
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#13 erstellt: 24. Feb 2008, 22:08
mmmhhh aha!
Ne hab nur fast eine gewischt bekommen...oder auch nicht es sah ebend gefährlich aus war nen dicker Funke.

"Ladeelekronik" ja das hatten die Caps die ich bisher hatte habe dort immer auf Qualität geachtet aber sorgsam bin ich damit nicht umgegangen.
Anschliessen und fertig abmachen und fertig ob du jetzt nen kleiner Funke geflogen ist oder nicht,egal:L
Aber jetzt bin ich bisl schlauer,wieder was dazu gelehrnt

Wenn ich jetzt bei ner großen Anlage ne Zustazbatterie habe usw und dann nur einen Cap 1F meißt haben die ja weniger als angegeben,lohnt es sich da mehrere zu holen?Viele machen das ja oder ist das nur zur Show?
Hab hier gelesen das ein zu kleiner Cap gar nix bringt und nur stört?Hatte nämlich vor 2 oder mehr mal parallel anzuschliessen ja ja die Grundstromversorgung stimmt schon...
Bringt das was oder sinnlos?
pcprofi
Inventar
#14 erstellt: 24. Feb 2008, 23:29
Ja, es ist durchaus sinnvoll, mehrere Caps paralell zu schalten. Dadurch minimiert man den Innenwiderstand selbiger.
Daher sind viele kleinere immer besser als ein großer.

Das ein zu kleiner Cap stören soll, ist imho Quatsch.

Übrigens: wenn ein dicker Funke fliegt ist das noch nicht gleichbedeuten mit gefährlich. Kann aber gefährlich sein, beim Cap anschließen eigenlich ein Zeichen dafür, dass man ihn nciht richtig vorgeladen hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Powercap geplatzt
anonymus05 am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  9 Beiträge
Powercap
Surviver am 03.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.10.2003  –  3 Beiträge
Powercap
Poloflo am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  3 Beiträge
Powercap ?
*Schnuff* am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  6 Beiträge
Problem: Powercap Kontaktpol abgebrochen
thinx am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  18 Beiträge
Elko geplatzt
otakon am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  13 Beiträge
powercap???
bypnotize am 30.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.05.2004  –  4 Beiträge
Powercap
melzmann am 28.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  5 Beiträge
powercap
polo3 am 02.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  3 Beiträge
Powercap
Calibrine83 am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedWandili
  • Gesamtzahl an Themen1.376.344
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.822