Elko geplatzt

+A -A
Autor
Beitrag
otakon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Mrz 2007, 21:36
So, mit einem Lauten knall und einer ordentlichen rauchschwade hat sich ein Elko in meiner Audio System Freqenzweiche ohne vorwarnung verabschiedet.

So kann ich da einfach einen neuen Einloeten? Und vorallem wie bekomm ich das Elektrolyt da wieder raus?

Ich weis auch warum ich gern auf einen grossen Kondensator verzichte wenn der kleine schon so einen KaWum macht will ich gar net wissen wie son grosser abgeht vorallem mit der Sauerrei.

Hab noch 2 bilder gemacht sind zwar net toll aber bissel was siht man.

Elko ist ein Intertechnik Elko rauh 100V 12mF R9. Fuer was ist der zustaendig? Koennte ich den durch einen "besseren" ersetzen?

Bild1
Bild2

gruss
Reandy
Inventar
#2 erstellt: 16. Mrz 2007, 21:39
wie hast denn das gemacht??

es gibt hier einen user "soundiman" der baut auch weichen, der könnt dir da unter umständen helfen... manch andere natürlich auch

lg reandy
otakon
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Mrz 2007, 22:01
Musi gehoert sonst nix... das System haengt an einer Steg Qm 75.2.
DigitalDesigns
Stammgast
#4 erstellt: 17. Mrz 2007, 05:26

otakon schrieb:
So, mit einem Lauten knall und einer ordentlichen rauchschwade hat sich ein Elko in meiner Audio System Freqenzweiche ohne vorwarnung verabschiedet.

So kann ich da einfach einen neuen Einloeten? Und vorallem wie bekomm ich das Elektrolyt da wieder raus?

Ich weis auch warum ich gern auf einen grossen Kondensator verzichte wenn der kleine schon so einen KaWum macht will ich gar net wissen wie son grosser abgeht vorallem mit der Sauerrei.

Hab noch 2 bilder gemacht sind zwar net toll aber bissel was siht man.

Elko ist ein Intertechnik Elko rauh 100V 12mF R9. Fuer was ist der zustaendig? Koennte ich den durch einen "besseren" ersetzen?

Bild1
Bild2

gruss


kannst einfach gegen einen neuen mit gleicher kapazität austauschen... das einzige was wichtig ist, benutze bitte bipolare elkos oder besser MKT Folienkondensatoren... bekommst du bei conrad für nen apfel und ein ei... unter audio - boxenbau - frequenzweichenbauteile

du brauchst also eine 12 mikroFarad 100V...


[Beitrag von DigitalDesigns am 17. Mrz 2007, 05:38 bearbeitet]
otakon
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Mrz 2007, 13:08
Ich muss mich korrigieren, es kann sein das es sich angekuendigt hat. Ich hatte in letzter Zeit das gefuehl, dass von links (aus der richtung der jetzt defekten weiche) weniger kam, also das eine starke rechtslastigkeit herscht. Konnte das durch den jetzt defekten Elko kommen?
IceCube4x4
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Mrz 2007, 02:08
Ich glaube deine Frequenzweichen sind zu unterdimensioniert in der leistung d.h. die andere wird warscheinlich au hops gehen wenn sie zu wenig verkraften gug ma nach einiger zeit hören ob da Bauteile extrem warm werden wenn nicht is die Leistung ok und du kannsd die dinger behalten. wenns aber richtig heiß hergeht (im wahrsen sinne des wortes) würd ich die Weichen ersetzen.

mfg
surround????
Gesperrt
#7 erstellt: 18. Mrz 2007, 02:43
Würde die rauhen ELKOS durch glatte tauschen, auf beiden seiten! Am besten holst dir die bei deinem händler oder bei intertechnik.
ELKO glatt mit 12µF!
otakon
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Mrz 2007, 03:38
Werd sie dann mal durch glatte tauschen. Wie bekomm ich nun die alte weiche sauber? Ich kann sie ja nicht einfach mit wasser ausspuelen.
surround????
Gesperrt
#9 erstellt: 18. Mrz 2007, 03:42
druckluft!!
gisewhcs
Stammgast
#10 erstellt: 18. Mrz 2007, 12:29
Platinen und Bauteile kann man auch gut mit technischem Alkohol (Isopropanol) reinigen.
Das Zeug gibts in Apotheken und verdunstet vollständig von der Platine.
Wobei bei ner Weiche tuts bestimmt auch normaler Brennspiritus.
otakon
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Mrz 2007, 18:08
Das einzigste was ich jetzt bei Intertechnik gefunden habe (hinsichtlich glatter Elkos) ist der hier klick aber da steht dabei 70 VAC, und auf dem alten stand 100V. Und rauhe mit 12mF hab ich gar nicht gefunden.


Das Front System wird bei mir schon in dieser Zusammensetzung seit ueber 2 Jahren betrieben, also glaub ich nicht das da auf einmal zu viel Leistung im spiel war.
surround????
Gesperrt
#12 erstellt: 18. Mrz 2007, 22:18
genau die meinte ich, das passt so!
config
Stammgast
#13 erstellt: 18. Mrz 2007, 23:09
jo ob 100V oder 70V ist egal die 12mF müssen stimmen der rest ist nur ein hinweis darauf wieviel spannung die aushalten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elko anschliessen ??
SilentMike am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  2 Beiträge
0,1F Elko aufladen (dringend)
Soundcento am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  9 Beiträge
Elko entladen?
G4Gti_power am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2003  –  4 Beiträge
Kondensator
MLT7 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  17 Beiträge
Brauche ich einen Kondensator?
Skeidinho am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  7 Beiträge
Benötige ich einen Kondensator ?
winZer89 am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  39 Beiträge
Elko zum Verkauf entladen?
Pinhead am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  9 Beiträge
Verstärker will einfach net. Was nun???
Luda_Chris am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  12 Beiträge
Welcher Elko ist der richtige?
strumpel am 20.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  4 Beiträge
Wie schließt man einen Kondensator an?
Borni am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedBlackLevel
  • Gesamtzahl an Themen1.383.018
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.408