Wie schließt man einen Kondensator an?

+A -A
Autor
Beitrag
Borni
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jul 2004, 18:58
Naja, wie der Titel schon sagt, möchte ich wissen, wie man einen Kondensator anschließt.

Hab zwar nen Kumpel, mit einer Anlage, der hat aber keinen und weiß auch nicht, wie man das macht.

Also bitte helft mir. Danke.

MfG Alex
mrniceguy
Moderator
#2 erstellt: 21. Jul 2004, 19:08
Bitteschön:



EDIT: die Kabel zwischen Kondensator und Endstufe sollten nicht länger als 30cm sein.


[Beitrag von mrniceguy am 21. Jul 2004, 19:09 bearbeitet]
Corolla_1991
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2004, 22:16
Hi,

also mit den Kumpel meint er mich. Wie der Anschluss aussieht weiss auch schon, nur nicht wie das ist mit dem Aufladen über einen Vorwiderstand.
Ich dachte mir so, erst alle Plusleitungen komplett legen und anschließen, dann Masseleitung von Batterie zu einem Vorwiderstand und von dem zum Kondi um ihn aufzuladen. Danach auch Masse komplett anschliessen.
Ist das so richtig?

Mfg
Christopher
Wild_Bird
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Jul 2004, 08:17
Ich mach es immer andersrum, So:
Masseleitungen kannst du alle anschliessen.
Dann Brauchste ein Kabel mit 12V, kannste ja das Powerkabel nehmen. Das Kabel verbindest du dann über den Widerstand mit dem + des Kondensators. Wenn der Wiederstand eine kleine Lampe ist ist der Kondensator dann voll wenn sie nicht mehr leuchtet. Bei 1F ca. 10 sek. dann ist es eigentlich schon passiert.
Achtung Wiederstand wird heiss.


[Beitrag von Wild_Bird am 22. Jul 2004, 08:19 bearbeitet]
kaev
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Mai 2007, 17:31
MUSS man einen Widerstand nehmen der zwischen Cap und Batterie hängen oder kann man das so sagen nach ca. 10s ist ein Cap mit 1F "voll"!

Und zieht mir das nicht zuviel Spanunng von der Batterie?

mfg kevin
Tonhahn
Inventar
#6 erstellt: 27. Mai 2007, 18:20

kaev schrieb:
MUSS man einen Widerstand nehmen der zwischen Cap und Batterie hängen oder kann man das so sagen nach ca. 10s ist ein Cap mit 1F "voll"!

Und zieht mir das nicht zuviel Spanunng von der Batterie?

mfg kevin


einsteigertips lesen .. aber hurti
ein cap verbraucht kein/sehr sehr wenig strom denn er dient ja als puffer und verbraucht sie also selber nicht.

und ja laden ist immer sinnvoll auch mit ladeelektronik..
bei caps ohne ladeelektronik kann`s ohne laden (wenns schlimm kommt) zimlich in die hose gehen .. sprich BOOOM
aber ist selten da die heutzutage ja alle überdruck ventiele haben.

also merke: wenn du die volle spannung sofort draufgibs ist wie ein kurzschluss für den cap und wenn du pech hast ..... du weißt schon
also immer schon laden tun!!


Und zieht mir das nicht zuviel Spanunng von der Batterie?


achja nochmal dazu.. am besten die eklige elektronik obendrauf runter roppen.. braucht keine sau.. verbraucht nur unnötig strom und macht im schlimmsten fall die wirkung vom cap zu neige.
ach ja.. falls du dich fragst wieso abmachen..funktioniert ein cap dann noch! jjjjap am besten schaust du dann man bei wikipedia oder so was ein kontensator eigendlich ist..

MFg Jb
kaev
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 29. Mai 2007, 01:49
also jetzt hab ich trotzdem nochmal ne frage:

ich hab einen trennschalter bei mir zwischen bat und amp eingebaut (siehe bild unten)!



wenn ich jetzt noch einen cap dazwischenschalte, wo sollte der cap sitzen?

VOR oder NACH dem trennschalter?

könnt gerne mein bild nehmen und verbessern um es zu veranschaulichen!

mfg kevin
Tonhahn
Inventar
#8 erstellt: 29. Mai 2007, 14:54
1. vor dem trennschalter .. immer wenn der cap dann von der spannung genommen wird, entlät er sich selber .. wenne r dann beim schalten wieder ruckartig geladen wird.. tja hab ich schön erzält..
2.hmm wie siehts aus.. wo ist dieser schalter.. sobald der kontensator weiter wie einen halben meter vom amp weg ist, verliert er seine wirkung..

WIESO ist überhaubt ein schalter ´verbaut???

Mfg JB
tretmine
Inventar
#9 erstellt: 29. Mai 2007, 16:28

kaev schrieb:
also jetzt hab ich trotzdem nochmal ne frage:

ich hab einen trennschalter bei mir zwischen bat und amp eingebaut (siehe bild unten)!



wenn ich jetzt noch einen cap dazwischenschalte, wo sollte der cap sitzen?

VOR oder NACH dem trennschalter?

könnt gerne mein bild nehmen und verbessern um es zu veranschaulichen!

mfg kevin


Weiche von mir Satan.

Für was brauchst du denn so nen Trennschalter? Dann bringt dir der Cap i.d.R. auch nix mehr.

MfG Phil
kaev
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 29. Mai 2007, 16:51
den hab ich mal eingebaut um im notfall, falls irgendwas sein sollte, meine komplette anlage vom strom zu nehmen!

wieso bringt mir die cap nichts mehr????

ich leg ja nicht jeden abend den schalter um!

aber irgendwie kommt mir grad der gedanke, dass es sinnvoller wäre, den cap VOR den schalter einzubauen!

kann mir jemand ne antwort geben und wenn meine schlussfolgerung richtig ist, mir erklären, warum sie richtig ist!

danke mfg kaev
tretmine
Inventar
#11 erstellt: 29. Mai 2007, 20:22
Warum? Weil durch den Übergangswiderstand des Schalters die Stromabgabe des Caps verringert wird.

1.)
Wenn etwas mit der Anlage sein sollte, dann sind dafür Sicherungen drin. Und an sich kannst du die Anlage, falls ein Amp spinnt, einfach über das Remote ausschalten.

2.)
Wenn es nur zum Notfall ist und du diesen Schalter eh nie betätigst, dann schließe den Cap so nahe wie möglich an dem Amp an und danach erst den Schalter.


-> Glaube mir: Wenn du die Sicherungen richtig verbaust und richtig dimensionierst, dann passiert da nichts, was man nicht einfach durch ein beherztes Drücken des "OFF"-Schalters am Radio beenden könnte. Erst recht musst du erst einmal einen bezahlbaren Schalter finden, welcher dir so viel Ampere schaltet...

MfG Phil
Torres1988
Stammgast
#12 erstellt: 29. Mai 2007, 22:47
also wenn die sicherung abbrennt und ich ne neue einbau, muss ich den kondi neu laden oder? Sprich verreckt mir die sicherung beim fahren und hab zufällig eine neue dabei kann ich erstmal kondi laden bevor ich die neue Sicherung reinmache oder habe ich das falsch verstanden?
tretmine
Inventar
#13 erstellt: 30. Mai 2007, 09:10
Nö, richtig verstanden. Zumindest bei der Hauptstromsicherung. Die Sicherungen in den Amps kannst du ganz normal austauschen. Wobei diese aber auch nicht umsonst wegrauchen - aber das ist ein Thema für sich.
Dann nimm noch ne Soffittenlampe mit ins Auto und wenn eine/die Hauptstromsicherung wegraucht, kannst du nach der Fehlersuche den Kondi ganz einfach über diese Lampe laden.

MfG Phil
kaev
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 30. Mai 2007, 11:25

tretmine schrieb:
[...] Erst recht musst du erst einmal einen bezahlbaren Schalter finden, welcher dir so viel Ampere schaltet... [...]


Da hab ich schon aufgepasst! Es ist kein kleines "Schalterchen" dass noch wachsen will, sondern ein richtiger Trennschalter! Ist von Hella, hat 16,90€ gekostet und ist zugelassen bis 100 A! Ein verdammt massives Ding!

Also zumindest weiß ich jetzt, dass ich den Schalter NACH dem Cap einbauen muss! Das reicht mir !

Danke!

MfG Kevin


[Beitrag von kaev am 30. Mai 2007, 11:26 bearbeitet]
tretmine
Inventar
#15 erstellt: 30. Mai 2007, 12:55
Nimm es mir nicht übel. Aber ich verstehe den Sinn des Trennschalters immer noch nicht...

MfG Phil


[Beitrag von tretmine am 30. Mai 2007, 12:55 bearbeitet]
Torres1988
Stammgast
#16 erstellt: 30. Mai 2007, 13:17
Kurze frage, was macht der remote genau bei einem kondensator?
Tonhahn
Inventar
#17 erstellt: 30. Mai 2007, 13:44
du bist der bestimmt einzigste aud der welt der sowas verbaut hat..
totaaallll unnützig
ich möcht gern sehen wie einer jedes mal beim ein und aussteigen erst in den koffernraum gehen muss um musik zu hören
naja warum einfach wenns auch umständlich geht und geld kostet
deine anlage freut sich bestimmt auch uber solch übergangswiederstände

Mfg Jb
kaev
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 30. Mai 2007, 15:29
also nochmal:

den hab ic mal verbaut für notfälle!
außerdem ist er auch wichtig bei ner inspektion, da es manchmal nötig ist, das das komplette auto KEINEN verbraucher angeschaltet hat!

naja aber mal schauen! vllt lass ich den scahlter dann weg wenn ich den cape einbaue!

danke an alle!

mfg kevn


@torres1988

soweit ich das heir schin mitgekreigt habe, hat der remote die aufgabe das display einzuschalten das auf dem cap verbaut ist!

also nicht wichtig für einen cap!
Tonhahn
Inventar
#19 erstellt: 30. Mai 2007, 15:59
nein nicht wichtig für den cap

wegen inspektion .. gut.. ganz praktisch ists schon nur in einem arbeits"aufwand" von einer minute mehr ist die sicherung forne rausgenommen und das selbe ergebniss erzielt
was sollen das denn für notfälle sein?
für notfälle sind (wie bereits geschrieben) sicherungen da.
mehr ist im normalfall nicht nötig.

Mfg Jb


[Beitrag von Tonhahn am 30. Mai 2007, 16:00 bearbeitet]
Torres1988
Stammgast
#20 erstellt: 30. Mai 2007, 16:08
Wie wärs mit einem sicherungsautomaten denn kannst auch einfach umlegen wenns schnell gehen soll. Oder ist das auch scheiße?
kaev
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 30. Mai 2007, 17:31
jeztt habt ihrs geschafft! ihr habt mich dazu gebracht den trennschalter nicht mehr zu verbauen :'(

aber ihr habt eigtl auch recht mit euren begründungen!

naja jetzt muss ich mir nur mal noch was gescheites basteln! den auf die hutablage passt bei mir vllt grade der cap aber der amp passt nicht mehr drauf (VW New Beetle)!

Muss mal schauen wie ich das löse da auch nicht wirklich viel platz im kofferraum ist!

mfg kevin
Breathe
Stammgast
#22 erstellt: 30. Mai 2007, 17:48
Nicht auf die Hutablage, bitte.

1. Alles was auf der Hutablage "liegt" wird zum Geschoss bei einem Crash.

2. Du startest wieder eine Grundsatz Diskussion hier im Forum


Zum Thema Schalter:

Bau dir einen kleinen Schalter in deine Remote-Leitung, den kannst du auch vorne anbringen. Bei einem Notfall ist der Strom ja durch die Sicherungen geschützt und meiner Meinung nach merkst du sowieso erst zu spät dass es ein Notfall ist.

Und sowieso, wenn dir die ganze Anlage abfackelt (was MIT Sicherungen nicht/sehr schwer möglich ist), wirst du dich nicht mehr zu deinem Schalter trauen.


mfg
kaev
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 30. Mai 2007, 18:34
na gut!

muss mir aber trotzdem überlegen wie ich alles richtig einbaue!

mfg kevin
tretmine
Inventar
#24 erstellt: 30. Mai 2007, 19:07
Schau mal im Forum/Google nach dem Stichwort "Doppelter Boden". Da findest du schöne Einbaubeispiele, welche wenig Platz weg nehmen und gleichzeitig schön dezent aussehen.

MfG Phil
Tonhahn
Inventar
#25 erstellt: 30. Mai 2007, 21:47
dieser romoteschalter isz doch auch wieder unnötig
wenn mans ausschalten möcht das hilft doch schon ein gehärtztes drücken auf den off-butten am radio.. oder einfach schlüssel raus

MFg Jb
Torres1988
Stammgast
#26 erstellt: 30. Mai 2007, 21:48
Lass ihr doch wenn er nen schalter haben will
Torres1988
Stammgast
#27 erstellt: 31. Mai 2007, 15:49
Also jetzt ist mein Konendsator angekommen ... aber nach den neuesten erkenntnissen in diesem threat werde ich wohl noch warten mit anschließen
kaev
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 01. Jun 2007, 16:44
ALSO JETZT IST ES PASSIERT!

ich hab den cap eingebaut und keinerlei probleme gehabt! hat allesdank eurer antworten gut geklappt, sogar OHNE Vorwiderstand (allerdings mit Ladeelektronik )

naja danke mal an alle!

mfg käv

PS: Der Schalter ist draussen


[Beitrag von kaev am 01. Jun 2007, 16:44 bearbeitet]
Torres1988
Stammgast
#29 erstellt: 01. Jun 2007, 16:46
also ich hab meinen gestern erstmal funken lassen, schön wars
kaev
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 01. Jun 2007, 17:07
wie meinst du das???

ist er dir abgeraucht??

naja dann hat er keine ladeelektronik gehabt und du hast keinen widerstand genommen!

oder meinst du, das er gefunkt hat als du ihn angeschlossen hast?

war bei mir auch so!

mfg käv
Torres1988
Stammgast
#31 erstellt: 01. Jun 2007, 17:13
ne das war so, eine leuchte oder so dabei dann hieß es so lange dranhalten bis se aus is. Ich also fang an zu laden licht erlischt, will das pluskabel festmachen, machts erstmal zzzz und funkt wie sau. Aufeinmal kann sogar das display was anzeigen und geht an. Woraufhin das ding wie wild anfängt zu piepsen. Dann nochmal neu geladen und gut war.
kaev
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 01. Jun 2007, 17:19
naja dann war er nich ganz voll denk ich mal!

naja gut aber wenn du ihn jetzt angeschlossen hast, ist ja gut!

mfg käv
Torres1988
Stammgast
#33 erstellt: 01. Jun 2007, 19:56
ja ist ok nächstes mal werd ich ein voltmeter zu rate ziehen bevor ich da irgendwas ohne widerstand hinhebe
boxter66
Neuling
#34 erstellt: 10. Jun 2007, 16:03

mrniceguy schrieb:
Bitteschön:



EDIT: die Kabel zwischen Kondensator und Endstufe sollten nicht länger als 30cm sein.


Hallo, habe ein Kondensator mit 20F gekauft und wenn ich die Foren so durchstöbere war das wohl ein fehler.... oder doch nicht und was genau macht denn dieser Kondensator, kann ich damit die 2. batterie ersetzen...
Was passiert wenn ich das Kabel doch gezwungener massen länger als 30cm habe...
Dankejavascript:insert(' ','')
javascript:insert(' ','')
Torres1988
Stammgast
#35 erstellt: 10. Jun 2007, 16:39
naja richtig ersetzen kann ein kondensator natürlich keine baterie. Er gleich die Bassstösse, welche sehr viel Strom saugen aus, indem er für wenige milisekunden diesen zur verfügung stellt. Er wirkt so einem kurzen Spannungseinbruch entgegen.

Je länger das Kabel desto geringer die wirkung


[Beitrag von Torres1988 am 10. Jun 2007, 16:40 bearbeitet]
Breathe
Stammgast
#36 erstellt: 12. Jun 2007, 10:49
@boxter66:

Eine Batterie liefert Strom, ein Cap puffert Strom. Ein Cap "bringt" keinen Strom hinzu.

Ein 20F Cap ist, wegen eines höheren Innenwiderstandes, schlechter als 20 1F Caps. Steht aber alles schon 10000mal im Forum beschrieben, erklärt und durchdiskutiert.

Wie lange wird das Kabel denn? Ab einer gewissenen Länge hat ein Cap dann keinen Sinn mehr.


mfg
Kornsaenger
Gesperrt
#37 erstellt: 19. Jul 2008, 00:51
hab gestern bei meinem kumpel einen kondensator verbaut, da stzand auch drauf dass das kabel nicht länger als 30cm sein darf, aber der kondensator sollte mindestens einen halben meter von der endstufe entfernt sein, wie bitte soll das gehen?
lombardi1
Inventar
#38 erstellt: 19. Jul 2008, 09:04
Hallo
Welcher Kondensator ? Steht in der Anleitung dazu ?
Das mit dem halben Meter ist doch Blödsinn.
Das mit den höchstens 30 cm stimmt schon.
Je näher desto besser, und wenn's 10cm sind.
Schönes Wochenende.
Wetter ist schön.
Raus zu Basteln.
Seguroski
Inventar
#39 erstellt: 19. Jul 2008, 22:42

dj-jb schrieb:
[...]

Und zieht mir das nicht zuviel Spanunng von der Batterie?


achja nochmal dazu.. am besten die eklige elektronik obendrauf runter roppen.. braucht keine sau.. verbraucht nur unnötig strom und macht im schlimmsten fall die wirkung vom cap zu neige.
ach ja.. falls du dich fragst wieso abmachen..funktioniert ein cap dann noch! jjjjap am besten schaust du dann man bei wikipedia oder so was ein kontensator eigendlich ist..

MFg Jb


Strom verbraucht sie zwar, der Wirkung vom Cap tut sie aber keinen Abbruch (paralleler Widerstand).

@Kornsaeger: Der halbe Meter könnte nen Sicherheitsabstand wegen was auch immer sein.. also ein lokaler halber Meter, kein Kabel halber Meter^^
lombardi1
Inventar
#40 erstellt: 19. Jul 2008, 23:02
Und wie lange wird das Kabel wenn der Kondensator mindestens einen halben Meter von der Endstufe entfernt sein soll ?
NeoHakke
Stammgast
#41 erstellt: 19. Jul 2008, 23:40
Mal kurz: Das mit den 30cm ist auch totaler Schwachsinn es gibt nirgendwo dazu Vorgaben... Es gilt je dicker das Kabel und je näher dran desto besser! Punkt Die 30cm wurden iwann nur von der Sicherungsregel übernommen denke ich! Und ein Elko kann so nah an die Stufe wie irgendwie möglich!
Etwas mindern tut sie schon da die Kabel ohne Elektronik direkt an den Kontakten liegen...
Seguroski
Inventar
#42 erstellt: 19. Jul 2008, 23:57
Jop, das sind die Übergangswiderstände, die haben aber im Grunde nix mit der Elektronik zu tun.. sondern mit der Art wie die Kabelaufnahmen am Amp befestigt sind.
NeoHakke
Stammgast
#43 erstellt: 20. Jul 2008, 00:11
Ich red von denen am ELko! Wenn man die Elektronik mal abgebaut hat weiß man was ich meine...
Seguroski
Inventar
#44 erstellt: 20. Jul 2008, 01:12
Ja klar, hab bei meinen Caps auch die Elektronik und diese langen Gewindeaufnahmen abgeschraubt, und genau die meinte ich^^

Denke wir meinen das gleiche xD
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie schließt man einen Schalter an?
toshi187 am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  8 Beiträge
Wie schließt man einen Powercap an?
audi-alpine am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 30.06.2006  –  18 Beiträge
Kondensator anschließen?
hansonXschrempf am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  25 Beiträge
Kondensator
MLT7 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  17 Beiträge
Kondensator
fordfiesta123 am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  3 Beiträge
Wie entlädt man einen Kondensator?
m@c am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  17 Beiträge
Kondensator
Bytexivex am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  5 Beiträge
Kondensator
salamaftw° am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  3 Beiträge
Kondensator?
Zylinder84848 am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  42 Beiträge
Kondensator
JWS am 04.05.2005  –  Letzte Antwort am 04.05.2005  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedstibbelby
  • Gesamtzahl an Themen1.382.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.411