1975er Blaupunk Köln Stereo Autoradio

+A -A
Autor
Beitrag
Yorck
Gesperrt
#1 erstellt: 21. Jan 2009, 14:49
Hallo zusammen,

mich quält mein Oldtimer Autoradio ausm Opel Diplomat B.

Es ist ein 1975er Blaupunkt Köln Stereo mit autom. mechanischem Motorsuchlauf.

Modell 7.635.740

http://www.radiomuseum.org/r/blaupunkt_koeln_stereo_7635740.html

Der UKW Teil ist defekt, was sich dahingehend äußert, dass zwar auf UKW ein Basisrauschen vorhanden ist, nichts aber empfangen wird.
MW KW LW aber empfängt die Kiste "normal", Ton ist voll auf beiden Lautsprechern und der autom. Motor-Suchlauf "findet" auch sicher alle Sender.

Das bedeutet, dass der UKW ZF Teil und NF Amp eigendlich okay sein sollte, denn es rauscht ja, als wenn keine Station empfangen wird Also nicht "tot".
Ich vermute den Fehler im UKW HF Teil. (Oszillator??)
Leider ist es mir nicht gelungen den Fehler zu finden.
Mittlerweile vermute ich den Defekt in einem der 4 Dickschichtschaltungen
(ICs) und da kann man nichts prüfen...sind leider seltsame Bauformen die wie
hochkant auf der Platine steckende Mini-Pappstreifen aussehen, nicht wie TDA Ics (Tausendfüßler) von heute.

Mann ich krieg den Anfall---
denn ich habe das Gerät total zerlegt (wohl bestimmt an die 20 mal wieder probeweise zusammengebaut und getestet !)
und alle 20 Tantalkondensatoren in dem Gerät Stück für Stück ausgelötet getestet und durch neue ersetzt, wo es Sinn macht (z.B. NF) mit langzeitsicheren Subminiatur-Elkos, jeder weiß ja, dass man Tantals generell nicht trauen kann. Ich dachte ja erst dass da Spannung verschwindet weil ein Tantal nen kurzen hat--war aber nicht!

Dann habe ich alle diskreten Transistoren ausgelötet, besonders lustig bei den engen Bestückungsdichten in so einem Radio...es waren alle Transistoren okay.
( ) aso wieder rein damit!
Auch die 2 BF540 HF Transen in dem verplombierten HF Blechkasten Teil in der Mitte.

Mittlerweile bin ich ratlos weil sich nichts finden lässt.
Auch mini DIODEN sind nicht defekt, die hatte ich auch alle heraus!
Ich habe quasi das ganze Gerät einmal "neu gebaut" und es hustet mir trotzdem was...kalte Lötstellen fehlanzeige, alles mit Lupe untersucht und alles nachgelötet!

Hat jemand einen Reparaturplan zu diesem Gerät?
Es gibt nämlich im Web nichts dazu, ist wohl zu selten...

Dann beschäftigen mich die seltsamen hinteren DIN Buchsen in dem Köln Stereo, es gibt eine 5 Polige und eine 8 polige Din Buchse.
Diese sind mit Bindstopfen verschlossen, die Blindstopefn allerdings könnten
vom eine Generation späteren Köln Stereo "Super Arimaten" 1977-79 stammen, da der Vorbesitzer einmal das Radio gegen einen Nachfolger getauscht hatte, dieser war dann an einem ARImaten (Verkehrsfunkdecoder) und externem Blaupunkt Stereo Cassettengerät angeschlossen.

Weiß jemand, welche Steckbrücken in den DIN Steckern beim Köln Stereo der ersten Generation verbaut sein müssen, eventuell kommt das HF signal nicht durch den Stecker, da evtl die Sektionen in den Radio (HF/ZF/NF) aufgetrennt sind und nur durch den Blindstecker verbunden werden?!?!

Ich bin für jeden Tipp dankbar, da ich kurz davor bin das Radio mit Raracho aus dem Fenster zu werfen, ein "Defekt" der keinerlei (!) messbar defekte Teile aufweist ist mir bisher noch nicht untergekommen...bleiben nur die komischen 70er Jahre "Papierblatt" Flach-ICs und die kann man nicht prüfen,
die gibts auch nicht neu.

p.S. die größte Krönung, Bosch selber kennt das Gerät nicht mehr--haha, ich Frage nach einem Schaltplan, aber die haben nur Archiv bis 1992, der Rest ist im Müll.

Beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 21. Jan 2009, 15:31 bearbeitet]
Köter
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2009, 15:17
Wow!
Du bist ja drauf!
Das is wohl schon was für die alten Hasen was Radio- Fernsehtechniker angeht... Kann dir da glaube ich kaum helfen!
Eventuell mal beim Schaltungsdienst Lange fragen, gut möglich dass die dort ein Schaltbild zu deinem Radio haben!

http://www.schaltungsdienst.de/

Schönes Projekt! weiterhin hartnäckig bleiben!

Gruß, Köder
Yorck
Gesperrt
#3 erstellt: 21. Jan 2009, 15:21
Hallo, ich versuchs...
es muß doch zu finden sein...ich will das Originale Radio retten!

beste Grüße

Dirk
DB
Inventar
#4 erstellt: 23. Jan 2009, 14:16
Laß Dir erstmal vom Lange den Schaltplan kommen. Dann kannst Du alle Spannungen messen. Der Stecker hinten trennt nur die NF auf, damit man so eine Kassettenspielerbüchse anklemmen konnte.

MfG

DB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Blaupunk Passanda und K750i
Holger1596 am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  4 Beiträge
Blaupunk MP 66 Überhitzung !!!! Hilfe !!!
Feuerwehrmann911 am 25.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  6 Beiträge
Autoradio
Marie-Joanna am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  4 Beiträge
autoradio
purple_rain1 am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  2 Beiträge
!!!Hilfe!!!! Autoradio
lovetoby am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  4 Beiträge
Autoradio anschließen
ali_drin am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  10 Beiträge
Autoradio Anschluß + -
scherah am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  4 Beiträge
Erstes Autoradio
Stutz am 09.03.2003  –  Letzte Antwort am 10.03.2003  –  6 Beiträge
Autoradio Ausschaltautomatik
Dark-Rain am 16.08.2003  –  Letzte Antwort am 16.08.2003  –  2 Beiträge
Standardanschluss Autoradio
WildyCard58 am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 15.05.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedJürgen_8626
  • Gesamtzahl an Themen1.386.313
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.590