Batteriespannung fällt um 2.5V an den Akkus

+A -A
Autor
Beitrag
radoom
Neuling
#1 erstellt: 17. Dez 2010, 01:09
Hey ho,
ich habe ein prolem ich habe in einen Ford Transit zwei endstufen eingebaut (eine mit 20A die andere mit 60A abgesichert)

-Zuleitung 35mm² /auf der 4m strecke wären g=500
simens(0,002 Ohm)
-1 Farad Cab (und dichte bei)
-2 x 77Ah Batterien (paralel unter der motorhaube)

ab 80 db geht die Spannung in die Knie (das is noch nich so laut find ich).

Hier meine Frage:

Wo ist das Problem??


[Beitrag von radoom am 17. Dez 2010, 01:11 bearbeitet]
scorpio95_coswoth
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Dez 2010, 01:15
kannst du mit sicherheit sagen das deine batterien beide noch in ordnung sind?
radoom
Neuling
#3 erstellt: 17. Dez 2010, 01:19
naja der schrauber der die in den fittichen hatte sagte das die noch ok wären

wenn der motor aus ist dan sind sie bei 11.90V ungefär
is nich der hammer weis ich selbst aber es sind immerhin 2
radoom
Neuling
#4 erstellt: 17. Dez 2010, 01:22
aber hast schon recht jetzt wo du es sagst wenn die ladeströme der akkus noch dazu kommen, kommt die lima nicht mehr hinter her

was müsste ich denn für ne lichtmaschine haben wenn die akkus pk wären (ampere)(diesel)???


und um wieviel darf die spannung max einknicken (erfahrungs gemäß)?


[Beitrag von radoom am 17. Dez 2010, 01:24 bearbeitet]
scorpio95_coswoth
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Dez 2010, 01:25
deine lima ist nicht das problem denke ich. ich denke das deine beiden batterien sich gegenseitig den strom ziehen und deshalb die spannung in den keller geht. du kannst ja mal einfach die eine abhängen und schauen ob es besser wird.
ps. nach kurtzer zeit sollte bei laufenden motor die spannung nicht in den keller gehen.


[Beitrag von scorpio95_coswoth am 17. Dez 2010, 01:28 bearbeitet]
radoom
Neuling
#6 erstellt: 17. Dez 2010, 01:28
ja cool das mach ich !!

danke bis hier her und bis morgen!!


[Beitrag von radoom am 17. Dez 2010, 01:35 bearbeitet]
nEvErM!nD
Inventar
#7 erstellt: 17. Dez 2010, 01:39

radoom schrieb:

wenn der motor aus ist dan sind sie bei 11.90V ungefär


11,9 Volt?
Die Batterien sind schlicht und ergreifend platt.
Mich wunderts, dass du den Motor noch gestartet bekommst.

Lade mal beide Batterien mit einem passenden Ladegerät voll, wenn sie dann nach kurzer Zeit wieder so weit unten sind sind die Bats vermutlich defekt.
skywalker_81
Inventar
#8 erstellt: 17. Dez 2010, 02:02
Oder halte mal eine Stromzange ran kurz nach dem Starten und schau wie viel A fließen.
Bass-BÄRt
Stammgast
#9 erstellt: 17. Dez 2010, 02:05
@nEvErM!nD

wir reden hier von ausgeschaltetem Motor! da sind Spannung von 11,9 Volt und auch darunter vollkommen akzeptabel. Nur unter 10 Volt sollte die Spannung nicht sinken, wenn ich mich recht entsinne. Bei laufendem Motor wären natürlich etwas an die 14 Volt optimal.
btw: Ich hab noch eine defekte 80A Lichtmaschine im Keller lagern, welche gemessene 16,7 Volt liefert Falls die jemand für ein SPL-Projekt haben möchte, einfach melden
'Stefan'
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2010, 04:24

wir reden hier von ausgeschaltetem Motor! da sind Spannung von 11,9 Volt und auch darunter vollkommen akzeptabel


11,9V heißt schlicht und ergreifend, dass die Batterie vollkommen leer ist.
Daran ist nichts, überhaupt nichts akzeptabel.

Bei laufendem Motor sollten 14,4V anliegen.


[Beitrag von 'Stefan' am 17. Dez 2010, 04:24 bearbeitet]
nEvErM!nD
Inventar
#11 erstellt: 17. Dez 2010, 12:40

11,9V heißt schlicht und ergreifend, dass die Batterie vollkommen leer ist.


So ist das.

Hier mal noch eine kleine Tabelle (stimmt natürlich nicht immer zu 100%, aber als Anhaltspunkt passt das):

Klemmspannung Ungefährer Ladezustand

12,65 V 100 %
12,45 V 75 %
12,24 V 50 %
12,06 V 25 %
11,89 V 0 %

Entlädt man die Batterie noch weiter (also unter ~11,9 V) spricht man von Tiefentladung.
Das kann die Batterie irreparabel beschädigen!


[Beitrag von nEvErM!nD am 17. Dez 2010, 12:40 bearbeitet]
radoom
Neuling
#12 erstellt: 17. Dez 2010, 13:51
ja gut die zahlen von nEvErM!nD helfen schon gut weiter

über 12 kommen die akkus im Ruhezustand nur direkt nach dem ausschalten.so ca 5 minuten lang
nen typenschild ist leider nicht vorhanden, an der lichmaschiene. Was müsste für eine rein? (die zuleitungen liegen bei 2X4mm²)( nur rein profelaktisch)
nen zangenamperemeter habe ich leider nicht..


[Beitrag von radoom am 17. Dez 2010, 13:53 bearbeitet]
nEvErM!nD
Inventar
#13 erstellt: 17. Dez 2010, 14:53
Gerne doch.


radoom schrieb:

über 12 kommen die akkus im Ruhezustand nur direkt nach dem ausschalten.so ca 5 minuten lang


Und das hat wiederum nichts zu sagen, da die Zahlen sich auf die Ruhespannung beziehen.
Diese pendelt sich mit der Zeit wieder ein, eine höhere Spannung direkt nach dem Laden ist normal.


nen typenschild ist leider nicht vorhanden, an der lichmaschiene. Was müsste für eine rein? (die zuleitungen liegen bei 2X4mm²)( nur rein profelaktisch)


Also an einer zu schwachen Lima liegt das Problem ganz sicher nicht und ein Tausch macht bei so schwachen Verbrauchern auch wirklich keinen Sinn (das packt jede Standard-Lima).
Einzige Ausnahme wäre wenn die Lima wirklich defekt wäre.


ich habe ein prolem ich habe in einen Ford Transit zwei endstufen eingebaut (eine mit 20A die andere mit 60A abgesichert)


Wenn du bei den 20 bzw. 60 Ampere nicht irgendwo eine Null vergessen hast ist das ja auch "so gut wie keine" Last.

80A Verbrauch (und auf den wirst du im normalen Musikbetrieb nicht mal kommen) ist ja nun wirklich nicht viel.
Bei 80dB (wie kommst du auf den Wert?) liegt der Verbrauch noch weit darunter (Stichwort: Wirkungsgrad der Lautsprecher).


Nachtrag:
Das richtige Vorgehen wäre meiner Meinung nach jetzt mal folgende:

Versuche beide Batterien komplett voll zu laden.
Dannach lässt du sie mal eine Weile stehen und schaust wie sich die Spannung verhält.
Bricht sie relativ schnell von allein wieder ein sind die Bats wohl kaputt.
Dazu kannst du auch mal mit einem Verbraucher testen (z.B. ein Glühbirnchen - bricht die Spannung da auch sofort ein: Bat TOT).

Bleibt die Spannung soweit stabil packst du sie wieder ins Auto.
Ist dann alles in Ordnung und bleibt auch so waren die Batterien einfach leer (aus welchem Grund auch immer, Licht angelassen, etc).
Wenn du aber merkst, dass die Batterien wieder leerer werden solltest du mal schauen, ob
1. ein Verbraucher dauerhaft Strom zieht (z.B. defekte Endstufe oder anderes Gerät im Auto)
oder
2. deine Lima kaputt ist und die Bats so während der fahrt garnicht geladen werden.

Gruß


[Beitrag von nEvErM!nD am 17. Dez 2010, 14:59 bearbeitet]
scorpio95_coswoth
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Dez 2010, 18:32
hast jetzt mal die batterien einzel angeschloßen? vielleicht ist eine total defekt.
radoom
Neuling
#15 erstellt: 17. Dez 2010, 23:34
Danke, danke, für die viele Hilfe; is ja ech nen cooles forum.
Mein Client is über das Wochende weg, daher werde ich euch am Montag berichten was es an neuen Fackten gibt ... sobalt ich es getestet habe.




Schönen Gruß aus Bremen!!
akem
Inventar
#16 erstellt: 08. Jan 2011, 18:25
Also, bei der Last brauchst Du überhaupt keine Zusatzbatterien. Lieber eine große Batt als drei kleine.
Ne 80A Lima ist schon ein bischen schwach, meine kleiner A3, BJ99 mit 1,8l Benziner hat schon eine 150A Lima.

Läßt Du die Anlage permanent laufen, wenn Du fährst? Vielleicht solltest Du mal auf Musik verzichten und einfach mal die Batterien laden...

Gruß
Andreas
skywalker_81
Inventar
#17 erstellt: 12. Jan 2011, 15:53
150A ab Werk? In meinem 2.0TDI war ja "gerade mal" eine 120A wenn ichs richtig im Kopf habe
DasM
Inventar
#18 erstellt: 13. Jan 2011, 18:06
Zumal 150A bei dem kleinen Benziner...

Aber Audi baut halt auch Sachen welche taugen


Zum Topic:

Hört sich für mich auch ganz dannach an, dass die Bats über den Jordan gegangen sind.


[Beitrag von DasM am 13. Jan 2011, 18:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Radio fällt bei Lautstärke 30 aus! Bitte um Hilfe!
robert114477 am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  10 Beiträge
Endstufe fällt aus, bitte um Hilfe
Breeeekachu am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  3 Beiträge
Cap fällt öfters aus...
DaNi_ am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  4 Beiträge
Ein Kanal fällt manchmal aus.
Lukas-jf-2928 am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  16 Beiträge
innenwiderstände von akkus und elkos
enforcer666 am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  2 Beiträge
Bassrolle fällt aus - Endstufe läuft weiter
Against am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  2 Beiträge
Was haltet Ihr von Yuasa Akkus?
Marcel100NX am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  3 Beiträge
Spannung fällt auf 9,6V
blankard am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  9 Beiträge
Radio fällt aus, Anzeige flackert
DXTR66 am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  3 Beiträge
Hilfe ich dreh durch...Anlage fällt aus
Marco560 am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedseyupaea
  • Gesamtzahl an Themen1.382.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.035