Kapazität von Powercaps selber messen - so gehts

+A -A
Autor
Beitrag
B.Peakwutz
Inventar
#1 erstellt: 13. Jul 2011, 15:06
Hi,

es gibt ja die Sinus-Live Internetseite, die kostenlos die Kapazität von Kondensatoren bestimmt. Muss es nicht allzu genau sein, gibt es auch die Möglichkeit für zu Hause.

Ohne die Hintergründe zu erklären, steige ich einfach mitten in die Materie ein.

Wir brauchen:
-Eine Stromquelle mit 13,8-14,4V Gleichstrom (z.B. Labornetzteil, das (bereits gepufferte) Bornetz vom Auto sollte auch gehen, das macht sogar Sinn - Kapazität unter Einsatzbedingungen)
-Einen Widerstand mit 50-200 Ohm (mehr geht auch, dauert aber ewig), Belastbarkeit >4W (geringere Belastbarkeit geht auch, wird dann aber sehr warm)
-Ein Multimeter
-Kabel
-Stoppuhr (Eine Uhr mit Sekundenanzeige tut es eigentlich auch)

Mit dem Multimeter wird der komplett leere Kondensator ohne Elektronik(*) über den Widerstand auf 63% der Endspannung (7,9V bei 13,8V oder 9,1V bei 14,4V Endspannung) geladen und die Zeit gestoppt.
Dann rechnet man einfach die gestoppte Zeit in Sekunden durch den Wert des Widerstands und bekommt das Ergebnis in Farad.

Alternativ kann man auch auf die Endspannung laden und mit dem Widerstand auf 63% entladen (z.B. auf 5,9V bei 13,8V Endspannung)

Klar ist das Ergebnis nicht sehr genau, da Messfehler auftreten können, aber man sollte auf geschätzte 5% herankommen.
Wählt man einen größeren Widerstand (den genauen Wert mit Multimeter selbst ermitteln), ist der Messfehler geringer, da die Übergangswiderstände etc. anteilsmäßig nicht so ins Gewicht fallen. Außerdem kommt das Multimeter besser nach mit der Anzeige, wenn es z.B. nur pro Sekunde einmal aktualisiert.
Je öfter man die Messung widerholt (auch mit anderen Widerständen), desto genauer kommt man im Mittel an das tatsächliche Ergebnis.

Beispiel von dem dem kürzlich erhaltenen Stealth STC 1001 mit 1Farad:

33s/56Ohm = 0,59F

Grüße, Christian

(*) auf Wunsch des Verfassers hin von Moderation ergänzt.


[Beitrag von 'Stefan' am 09. Nov 2011, 23:06 bearbeitet]
Soundscape9255
Inventar
#2 erstellt: 13. Jul 2011, 23:51
Gibt auch hier einen Artikel dazu:

http://www.klangfuzzis.de/viewtopic.php?f=11&t=47898
B.Peakwutz
Inventar
#3 erstellt: 14. Jul 2011, 12:57
Danke für den Link, es gibt mehrere Wege, die letzten Endes (fast) alle die gleiche Grundlage haben.

AIV Golden Professional 100 Penthouse mit 1Farad:

38s/56Ohm = 0,68F
B.Peakwutz
Inventar
#4 erstellt: 09. Nov 2011, 23:25
Stealth STC 1000 mit 1Farad (Messung 3x wiederholt):

26s/55Ohm = 0,47F
PimpMySeatMarbella
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Jul 2017, 01:48
@B.Peakwutz

Klingt sehr interessant! Die Sinus Live-Seite, auf der Supercaps vermessen werden/wurden, gibt es nicht mehr, oder? Zumindest finde ich dazu nichts.

Ich habe ein paar Domains, die dauerhaft online bleiben (so zumindest der Plan). Dort könnt ich eine Subdomain einrichten. Ich würde da ein Schickes Nachschlagewerk erstellen, wenn du immer noch regelmäßige Kondensatorvermessungen durchführen würdest.

Hättest du oder jemand anders daran Interesse?

Ich würde mich um die Website kümmern und du oder ihr um die Ergebnisse. Dabei wäre wichtig, dass für alle Vermessungen dieselbe Methode verwendet wird.

Außerdem müsste ich mich aus rechtlichen Gründen vielleicht irgendein System einfallen lassen, damit ich abgesichert wäre, falls mich Hersteller verklagen wollten, weil die Messungen angeblich nicht korrekt wären. Soweit ich weiß, darf man die Ergebnisse veröffentlichen, wenn die Ergebnisse echt sind. Wenn sie nicht echt wären, wäre das dann sowas wie Verleumdung.

Was für ein System das sein sein müsste, weiß ich noch nicht. Dazu würde ich mich informieren, falls ich ausreichend freiwillige Tester hätte oder du (B.Peakwutz) regelmäßig andere Caps zum Testen zur Verfügung hättest.

Hast du und/oder andere Interesse daran?

MFG
Nils
PimpMySeatMarbella
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Jul 2017, 04:20
Habe den Link (denke ich) gefunden:
PowerCap-Tests

Daher ist wohl mein Vorhaben mit der Website nun nicht mehr von Interesse ... vermute ich...


[Beitrag von PimpMySeatMarbella am 08. Jul 2017, 05:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
powercaps
emi am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 25.10.2003  –  3 Beiträge
Wieviel Powercaps
Draco am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.11.2003  –  4 Beiträge
1 oder 2 powercaps
BSC-Harry am 11.04.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2007  –  7 Beiträge
Clipping messen?
Xearo am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  4 Beiträge
2 Powercaps an eine Endstufe
Bosi316 am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  11 Beiträge
Wann sind Powercaps sinnvoll ?
bideru am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  5 Beiträge
PowerCaps. mal wieder
Sebastian.B am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  6 Beiträge
Anschliessen eines PowerCaps?
SoundDoctor am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  26 Beiträge
beide powercaps defekt?
g40driver am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 26.07.2006  –  4 Beiträge
Powercaps?!
t0bst3r am 12.10.2003  –  Letzte Antwort am 13.10.2003  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedMtze2212
  • Gesamtzahl an Themen1.376.817
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.096