Clarion DXZ 928R - HELP ME!!!!

+A -A
Autor
Beitrag
Gore_83
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jul 2004, 10:56
Hallo an alle Clarion Inhaber:

hab da kein problem ab er einige Fragen:
1.EINSTELLUNG VON P.EQ:
Bei den Einstellungen hab ich zur Auswahl Front/Rear, Band, Freq, Gain und Q!
für was das alles?

- Was stelle ich mit BAND ein?
- bei freq, wähle ich dann die Frequenz ein, und mit Gain kann ich dann denke ich ma die Lautstärke anheben! ODER?
- Aber was ist Q????? Und WOFÜR???

2. Die Zukunft *g*

Ich kann da ja noch so einiges an des Radio anschließen!!!
WAS denn alles????
- Was brauche ich um z.B. en DVD-Player über des Radio laufen zu lassen, bzw. kann ich des nur mit nem zusätzlichen, extern ansteuerbaren Gerät machen??

- Wie schauts mit Soundprozesser aus? Ist zwar bei der HU und aktiv Betrieb der Boxen relativ sinnlos, aber fragen kostet ja NIX *g*


Vielen Dank für alle Antworten und Tips!
Und naja was bekannt ist, die Anleitung von Clarion ist ja nicht wirklich sehr gut, deswegen meine Fragen *g*

MFG Daniel
valor
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jul 2004, 13:40
Hi,

zu 1.

EINSTELLUNG VON P.EQ:
Bei den Einstellungen hab ich zur Auswahl Front/Rear, Band, Freq, Gain und Q!
für was das alles?

- Was stelle ich mit BAND ein?
- bei freq, wähle ich dann die Frequenz ein, und mit Gain kann ich dann denke ich ma die Lautstärke anheben! ODER?
- Aber was ist Q????? Und WOFÜR???


Du hast drei parametrische Equalizer (BAND1-3) jeweils für die vorderen Lautsprecher (Front) und die hinteren (Rear). Bei jedem dieser par. Equalizer kannst Du die Frequenz einstellen (Freq), bei der der Pegel angehoben (+Gain) oder abgesenkt (-Gain) werden soll. Mit Q stellst Du jeweils ein, wie breitbandig diese Anhebung oder Absenkung sein soll. Q=1 bedeutet sehr breitbandig. Das heisst, wenn du bei 10kHz +6dB einstellst, dann werden alle Frequenzen drumrum also z.B. 7-13 kHz ebenfalls angehoben mit z.B. +2 dB bei 7 und 13 kHz. Bei Q=20 ist die Anhebung sehr stark auf die 10kHz begrenzt und die Frequenzen 7 und 13 kHz sind bei +0dB also genauso laut, wie ohne Equalizer. Das sind nur Beispiele. Entweder hörst Du den Unterschied und stellst es so ein, wie es Dir gefällt, oder Du lässt das von Deinem Händler mit einem Messgerät einstellen.
Diese par. Equalizer wirken sich nur auf die Front und Rearlautsprecher aus, aber nicht auf den Subwooferausgang.
Wenn Du nicht alle par. Equalizer nutzen willst, dann stelle einfach den Gain der nicht benötigten auf 0dB.


zu2. Also es gibt z.B. ein DAB-Radio als schwarzen Kasten, den Du anschliessen kannst und auch einen Soundprozessor. Aber mit DVD und so habe ich mich noch nicht beschäftigt.

Tschuess

Marcel
Gore_83
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jul 2004, 13:48
hei danke für deine antwort, da war scho sehr sehr viel wissenswertes drinne!!!

hast du auch ne ahnung, ob man die radio interne endstufe ausschalten kann???

ich lass nämlich alles über die endstufe laufen, und deswegen ist dem net nötig!!!
valor
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jul 2004, 12:56
Hi,

leider habe ich in der Anleitung nichts darüber gefunden, ob man die internen Endstufen abschalten kann. Wenn Du rausfindest, ob und wie es geht dann sag mir bitte bescheid.

Tschuess

Marcel
gerous
Inventar
#5 erstellt: 14. Jul 2004, 13:00
Naja die internen Verstärker sind aus! Ganz einfach
deswegen, weil keine vebindung zwischen dem
Plus und Minus Pol des Radiosteckers einfach
kein kabel ist

mfg Gerous
fromsausle
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 12. Aug 2004, 18:28
hallo allerseits

die erklärung von p.eq find ich erstmal schwer in ordnung.

nur frag ich mich was die drei verschiedenen bänder für eine bedeutung haben, und warum bleibt der gain überall gleich?
wenn ich z.b. bei 20hz gain auf +10 und Q auf 1 stelle, da geht die gainzahl mit steigender frequenzzahl also nach unten. oder?
wenn ich dann aber zu den frequenzen hoch geh und die nach oben verstelle da bleibt die gainzahl bis 20k gleich. nur der klang ändert sich.

ist der p.eq zu vergleichen mit dem g.eq?den hab ich nämlich immer im kopf.liege ich falsch wenn ich mir den p.eq vorstelle wie einen 31-band-eq??

nicht auslachen weil eigentlich stehen da ja nur drei bänder. oder würfel ich da was durcheinander?

liege ich richtig wenn ich denke das man für jedes band eine bestimmte frequenz anheben bzw. senken kann und dann also z.b tiefen ganz hoch, mitten etwas und höhen noch etwas mehr?

bitte klär mich auf....

ich hab mir die anleitung bestimmt 20 mal durchgelesen nur versteh ich das nicht wirklich. deine erklärung war aber verständlich.

wäre echt net wenn du mir da weiterhelfen könntest.


mfg froms
fromsausle
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Aug 2004, 22:38
@valor: hast du keine antwort für mich.ein ok für meine these reicht mir auch schonj oder halt verbesserungen.

@all kann mir jemand tipps zu dem drx960rz geben z.b. einstellungen vse/p.eq usw.wär ganz klasse.
valor
Stammgast
#8 erstellt: 24. Aug 2004, 17:51
Hi,

ich weiss nicht so genau, wie ich es noch beschreiben soll. Ich versuche es mal mit dem grafischen Equalizer:

Bei einem grafischen Equalizer hast Du mehrere Schieberegler. Über oder unter jedem steht eine Frequenz.
Und diese Frequenz ist für einen Regler immer die gleiche.

Beim Clarion hast Du jetzt drei Schieberegler (Band1-3) Und Du kannst die Frequenz ändern (Freq). Du kannst auch alle drei Regler auf die selbe Frequenz stellen und somit den Effekt dort noch weiter verstärken.

Bei einem grafischen Equalizer hat der Regler nicht nur Einfluss auf die Laustärke der Frequenz, die drüber steht, sondern auch Einfluss auf die Nachbarfrequenzen. Der Einfluss ist konstant.

Bei einem parametrischen Equalizer kann man über die Güte Q einstellen, wie stark der Einfluss des Reglers auf die Nachbarfrequenzen ist. Q=1: starker Einfluss auf die Nachbarfrequenzen Q=20 schwacher Einfluss auf die Nachbarfrequenzen.

Das verstehe ich nicht so ganz:


nur frag ich mich was die drei verschiedenen bänder für eine bedeutung haben, und warum bleibt der gain überall gleich?
wenn ich z.b. bei 20hz gain auf +10 und Q auf 1 stelle, da geht die gainzahl mit steigender frequenzzahl also nach unten. oder? ja
wenn ich dann aber zu den frequenzen hoch geh und die nach oben verstelle da bleibt die gainzahl bis 20k gleich. nur der klang ändert sich.


Tschuess

Marcel
fromsausle
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 25. Aug 2004, 17:15
tagchen


hab es dann doch noch durch probieren verstanden.

ich meinte damit das ich nicht vestanden hab warum die gainzahl bei steigender frequenz die selbe bleibt. jetzt versteh ish das ganze. ich kann bei mir den ganzen grafisch darstellen wenn ich auf die displaytaste drück.
ich find das radio erstmal klasse. hat das vielleicht jemand?(oder gehabt)

kann mir evtl. jemand was über "vse" sagen? ist das jetzt die klasse laufzeitkorektur?

evtl. ein paar einstelltips.


mfg froms
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Autoradio Clarion DXZ 428-r --- need help :(
brom am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  5 Beiträge
Clarion DXZ 928 R
Tino am 03.09.2003  –  Letzte Antwort am 09.09.2003  –  9 Beiträge
Radioeinbau Help me please
dc2002 am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  3 Beiträge
Clarion Dxz 958 Defekt ?
neostrider2000 am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  26 Beiträge
Clarion DXZ 778 einstellen
testomat am 31.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  8 Beiträge
Clarion DXZ 778 Schutzschaltung !
Carbonat am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  2 Beiträge
Clarion DXZ 778RUSB
hondafreak710 am 02.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  4 Beiträge
Clarion DXZ 948 Laufwerksfrage
yarisbaschti84 am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  5 Beiträge
Clarion DXZ-838RMP -> 2 Fragen
urlauber am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  6 Beiträge
Frage zu Clarion DXZ-848RMP
KlaDiMu am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Clarion

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedYoso87
  • Gesamtzahl an Themen1.376.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.210