Umfrage
ab 300 Amper noch Sicherung?
1. Ja, Sinnvoll aber nur für die Versicherung (50 %, 7 Stimmen)
2. Schütz vor Fahrzeugbränden (28.6 %, 4 Stimmen)
3. Spielerei, zeigt wenn überhaupt, kaum Wirkung (7.1 %, 1 Stimmen)
4. Weiß nicht (14.3 %, 2 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

ab 300 Amper noch Sicherung?

+A -A
Autor
Beitrag
Counterfeiter
Inventar
#1 erstellt: 19. Aug 2004, 20:07
Hallo,

da ich ne neue Stromversorgung für SPL aufbauen möchte, ist mir heute die Frage in den Kopf geschossen. Ich sollte mir sie eigentlich selbstbeantworten können, als Energieelektroniker im 3. Lehrjahr, aber da frag ich doch lieber nochmal in die Runde, was die anderen dazu noch zu sagen haben.

Meine Meinung ist ja, die Nummer 3!

Ich hab vor meine 120mm² nicht mehr abzusichern, aus folgenden Gründen! Ich denke das eine ANL Sicherung nicht schnell genug abschalten kann um einen größeren Lichtbogen zu verhinden! Gerade bei 12 Volt ist es schon sehr unwahrscheinlich, dass bei einem Kurschluss mehr als 400 Amper, 1 Sekunde lang fließen. Da die Kontaktstelle sofort wegbrennen würde und 12 Volt nunmal eine zu niedige Spannung ist um durch verbranntes Kupfer einen 400 Amperkurschluss für mehrere Sekunden aus zu halten!

Ich denke ab 300A ist die sinnvolle Absicherungsgrenze überschritten und die Sicherungen würden nicht mehr auslösen, dann doch lieber nen Feuerlöscher als ne Sicherung!

Natürlich könnte man aus Versicherungstechnischen Gründen absichern, aber dafür nen höheren Kostenaufwand + Widerstand?

Was würdet ihr in meiner Situation tun? Bitte oben kreuzen
gerous
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2004, 20:12
absichern für die versicherung und beim drag rasunehmen!
ganz einfach. ausserdem is es ja so: wenn sich das kabel
blankscheuert und über die fahrzeugmasse ein kurzer ent-
steht, dann brennt die isolation vom kabel weg und du hast
GENUG kontaktstellen damitz herrlich brennt! ausserdem
ist mir keine 300A ANL bekannt. Es gibt aber die Möglich-
keit das mit 3 *100A ANL abzusichern. Die sollten auch
schnell genug schalten!
Counterfeiter
Inventar
#3 erstellt: 19. Aug 2004, 20:34
ja klar kann man 3 Sicherung parallel schalten, aber deswegen werden sie nicht langsamer oder schneller.. die brauchen einen genauso hohen Strom, wenn sie auslösen sollen...

Außderdem ist es nicht unheimlich umständlich 3 Sicherungen jeweils vorn und hinten zu verbauen und zum Drag immer wegbauen? Ich glaube, das is schon nen größerer Aufwand...

Ich werde das Kabel in Installationsrohr verlegen, gehe nicht davon aus, dass sich was durchscheuern könnte...

MfG

Counterfeiter...

P.S. Bitte auch abstimmen
gerous
Inventar
#4 erstellt: 19. Aug 2004, 20:43
wieso 3 hinten und vorne? du hast bei 300A ja wohl hinten
Batterieen oder nicht? und von denen zur endstufe brauchste
doch nur die 300A! und das kurz umzustecken z.B. eben
dicherungshalter raus oder vergoldete metellplatte statt
sicherung rein ist doch kein Aufwand oder?
Counterfeiter
Inventar
#5 erstellt: 19. Aug 2004, 21:38
hab doch geschrieben, ist zum drücken... die 300 Ampere möchten von vorn kommen!!!

Glaub nicht das ne 400 Ampersicherung bei Kurzschluss auslösen würde... hab heute bei 230 Volt nen Kurzschluss + heftigen Lichtbogen hinbekommen und es ist noch nicht einmal ne 25 Amper Sicherung raus geflogen...

25 Ampere bei 230 Volt... das sind 5750 Watt... 13V*400A = 5200 Watt... also fast das selbe, wenn ich bei 400 Amper absichere, wie ich es machen müsste... Nur das 230 Volt die Eigenschaft hat, das auch noch nen hoher Strom bei höheren Widerständen fließt (z.B. abgebrannte Kontaktstelle)

Das war ne Beispielrechnung, mir ist klar das die Sicherungen nicht genau bei 25 oder bei 400 Amper auslösen...

MfG

Counterfeiter
Counterfeiter
Inventar
#6 erstellt: 19. Aug 2004, 21:40
Könnte, natürlich auch auf 100 AMper absichern... zum Musikhöhren reicht das locker und zum drücken muss ich halt mit ner Kuferschiene Brücken, da hab ich aber immer nen Übergangswiderstand ...
gerous
Inventar
#7 erstellt: 19. Aug 2004, 21:44
jaja MOMENT! Der Lichtbogen kommt ja aber auch nur
von den 220-230V bzw Û der Steckdose! und da hat der
lichtbogen nix mit den 25A zu tun. und wie lange war der kurzschluss? n paar milisek? klar dass da keine sicherung
auslößt vorallem, wenn das die trägen Haussicherungen sind
Counterfeiter
Inventar
#8 erstellt: 19. Aug 2004, 21:53
Ja das wusst ich das das kommt.... das war nur ein Beispiel... der Lichtbogen kommt unter anderem von der Energie/Leistung die freigesetzt wird... mit der selben Leistung kann man auch annähernd gute Lichtbögen mit 12 Volt hin bekommen
gerous
Inventar
#9 erstellt: 19. Aug 2004, 22:07
Na da muss ich aber wiedersprechen

Also bei Neonröhren ist das ähnlich wie mit den
Lichbögen! Die brauchen ne hohe Spannung und nur
nen kleinen Strom, damit die leuchten! oder glaubst
du, wenn die 12V zu ein Paar kV umgewandelt werden,
dass da viele Ampere bei rumkommen? Glaub ich nicht *G*
Der Lichtbogen kommt davon, dass Quasi im moment des
Kurzschlusses quasi kein Wiederstand vorhanden ist
der sich dem Strom entgegenstellt daher der Lichtblitz,
der die Luft zum leiten bringt.
Fact
Inventar
#10 erstellt: 19. Aug 2004, 22:31
Die Frage ist ob die Batterie überhaupt 400A liefert????
Eine Standart bringt das nicht.

Zum drücken sicherung raus und Kabel direkt abschließen.
gerous
Inventar
#11 erstellt: 19. Aug 2004, 22:40
sag ich doch
Counterfeiter
Inventar
#12 erstellt: 20. Aug 2004, 15:25
jo... hab das nochmal überlegt... 100 Amper reichen da auch und dann mit ner Kupferschiene sicherung gebrückt und gut ist... mal schauen wie ich das bauen kann... so ne arbeit.. mensch
Fact
Inventar
#13 erstellt: 20. Aug 2004, 19:02
Ich hab mit 130 A abgesichert.

Wie das geht???
Hab 2x25mm²
das eine mit 80, das andere mit 50
= ab 130A hauts beide durch.
selfmadehifi
Stammgast
#14 erstellt: 21. Aug 2004, 04:04
Also bei Neonröhren ist das ähnlich wie mit den
Lichbögen! Die brauchen ne hohe Spannung und nur
nen kleinen Strom, damit die leuchten! oder glaubst
du, wenn die 12V zu ein Paar kV umgewandelt werden,
dass da viele Ampere bei rumkommen? Glaub ich nicht *G*
Der Lichtbogen kommt davon, dass Quasi im moment des
Kurzschlusses quasi kein Wiederstand vorhanden ist
der sich dem Strom entgegenstellt daher der Lichtblitz,
der die Luft zum leiten bringt.

(irgendwie mag mein Browser die Quotes nicht...)

wenn man die 12V auf ein paar kV hochtransformiert, bleiben
nur wenige mA übrig...
sonst würden auf der 12V-Seite kA oder MA fließen..

kein vorhandener Widerstand stellt sich einem Strom
entgegen?
sorry das ist irgendwie Quatsch. (kann ich mir
mit physikalischen Gewissen nicht vorstellen.)
Das Plasma das sich im Lichtbogen oder auch einem
Blitz/Funken etc. bildet kommt von der Ionisierung.

Diese typ. Lichtbögen (wie beim Schweißen) entstehen durch
einen hohen Strom und nicht wie Funken
durch hohe Spannungen, die sich kurzzeitig entladen.

Ich bin da sicher kein Fachmann, aber bevor man was falsches erzählt, einfach nichts sagen oder schreiben...
wie auch D. Nuhr sagt...


[Beitrag von selfmadehifi am 21. Aug 2004, 04:08 bearbeitet]
gerous
Inventar
#15 erstellt: 21. Aug 2004, 14:00

wenn man die 12V auf ein paar kV hochtransformiert, bleiben
nur wenige mA übrig...
sonst würden auf der 12V-Seite kA oder MA fließen..


Hab ich doch gesagt oder?

Okay das mit dem Wiederstand nehm ich zurück. War etwas
umständlich formuliert. Sicher werden die Luft/Gas-Atome
Ionisiert und dadurch leitend. Den Wiederstand den die
Atome dann aber darstellen ist um ein VIELFACHES kleiner
als der epsilon_r wert der Luft die nicht Ionisiert ist.
Daher ist so als ob du bei nem Damm 3/4 einreisst. dann ist
immer noch ein Wiederstand da aber erstmal nicht entscheidend!


Diese typ. Lichtbögen (wie beim Schweißen) entstehen durch
einen hohen Strom und nicht wie Funken
durch hohe Spannungen, die sich kurzzeitig entladen.


Naja dann erklär mir, wieso es funkt, wenn ich mit dem
Stromkabel ausversehen an das geerdete gehäuse meiner
Amp komme und kein Lichtbogen entsteht? Da scheint etwas
anders zu sein auch wenn ich dabei eingestehen muss, dass
die 12V auch nicht aussreichen um halt die Luft zum leiten
zu bringen. So und jetzt gucken wir uns mal diese "Tesla-Spulen"
an. Da soll ein hoher Strom fließen? Also nach meinem
bescheidenen Wissen hersscht dort eine Spannung von mehreren
kV.
themad
Stammgast
#16 erstellt: 21. Aug 2004, 14:29
Ich würd ja einfach hinten ne Batterie reinsetzen, dann sparste dir die 5m 120mm² und auch die Frage der Absicherung ist einfacher. Wenn nämlich nur 30cm Kabel zwischen Amp und Batt sind, dann kann man das so sicher verbauen (Wellrohr, Clipschellen, ordentlich gecrimpte Schuhe (aber die hast du ja, weiss ich)), dass keine Absicherung mehr nötig ist, weil schlicht und einfach nichts passiert. Alles andere finde ich viel zu umständlich.
Ist die Lösung mit der Batt hinten nicht einfacher?
polosoundz
Inventar
#17 erstellt: 21. Aug 2004, 14:34
Hast du ne Zusatzbatt? Kabelwege EXTREM kurz? So 20cm+-? Dann lass die Sicherung ganz weg, mach (nicht nur) ich genauso...
Counterfeiter
Inventar
#18 erstellt: 21. Aug 2004, 15:44
Hallo, ich werde natürlich zum Musikhören hinten 1 Batterie Mindestens drin haben... hab ich ja zur Zeit auch!

Es geht mir nur um den Drag!

Ich komm nämlich nicht in Street A oder B, wenn ich hinten eine Batterie habe, darum werde ich hinten die Kupferschienen verbauen, dass ich die hinteren Batterien mal schnell abklemmen könnte und dann in der gewünschten Klasse teilnehmen kann!

Nur darum verleg ich ja 120mm², nur für Lichtmaschiene wäre ja Sinnlos!

Werde alle mit 100 Ampere absichern und zum drücken die Sicherungen brücken... wird wohl das sicherste sein!
Counterfeiter
Inventar
#19 erstellt: 21. Aug 2004, 16:08
So, hab mal schnell nen Bild zur verdeutlichung gezeichnet...

Wenn ich nun die 100 oder 200 A ANL-Sicherung (grün) entferne, bin ich Street B!!! Und genau das ist mein Ziel! Sollte so eigentlich funktionieren! Und vorn halt auch ne Sicherung von 100 Amper die ich aber zum drücken brücken kann



Sollte so gehen, oder hab ich was vergessen/übersehen?
FallenAngel
Inventar
#20 erstellt: 21. Aug 2004, 16:39

Ich hab mit 130 A abgesichert.

Wie das geht???
Hab 2x25mm²
das eine mit 80, das andere mit 50
= ab 130A hauts beide durch.



[klugscheissmodus=on]

nö, ab 50A auf der einen leitung hauts sie raus, oder denkste der strom sagt sich, ne, lieber die andere leitung, die sicherung brennt gleich durch?

[klugscheissmodus=off]
Counterfeiter
Inventar
#21 erstellt: 21. Aug 2004, 16:46
@FallenAngel

Er meint aber, wenn beide Leitungen "zugleich" nen Kurzschluss haben, da sie ja sicherlich im Kofferraum verbunden sind, oder?

Naja vielleicht auch nicht

Wie findeste meine Zeichnung?
Fact
Inventar
#22 erstellt: 21. Aug 2004, 17:38
@ FallenAngel

Wenn man sich nicht auskennt soll man lieber NICHTS sagen!!
Muss ich mir sowas von wem sagen lassen der eine Magnat Classic verbaut hat?!

Wenn zB 90A drüberfließen passiert GAR NICHTS

ab 130A hauts beide gleichzeitig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Weil wenns bei 50A die eine durchhaut, und die 80er überlebt,
dann würds mir jedesmal wenn ich mehr als die hälfte aufdreh
die Sicherung hauen!
PS: auch die 80er, weil meine Anlage mehr als 80 zieht!!!


Ach ja, noch was.
Die Sicherungen sind vorne bei der Batterie, da sie hinten ja sehr viel Sinn hätten!
Hinten sind sie verbunden, am verteiler.


[Beitrag von Fact am 21. Aug 2004, 17:42 bearbeitet]
themad
Stammgast
#23 erstellt: 21. Aug 2004, 18:17
Und wie begründest du deine Behauptung?

Laut Stromteilerregel sind die Teilströme entgegengesetzt proportional zu den Widerständen. Nur wie groß sind deine Leitungswiderstände? Wenn die mit 50A abgesicherte Leitung einen sehr geringen Widerstand hat und die mit 80A abgesicherte einen hohen, so wird ein Großteil des Stroms über die 50A-Leitung fließen und die Sicherung dementsprechend früh auslösen. Ansonsten sind alle anderen Zustände denkbar.
Eines ist auf jeden Fall klar: es ist schlicht und ergreifend falsch, dass bei 130A fließendem Strom beide Sicherungen auf einmal fliegen.
Counterfeiter
Inventar
#24 erstellt: 21. Aug 2004, 18:32
Ei ihr Klugscheisser, wenn ich das mal so sagen darf

Nu habt euch doch alle nicht so kleinlich!

Keine Diskusionen in meinem Schönen Thread und jetzt weiter mit dem Thema.

Was sagt ihr zu meiner Stromverteilung... (siehe Bild auf Seite 1)



MfG

Counterfeiter

P.S.

wenn ich eure Meinung hören will, dann sag ich euch rechtzeidig welche! (Aus der Gerd Show... Geiler Spruch ;))
FallenAngel
Inventar
#25 erstellt: 21. Aug 2004, 20:36

@ FallenAngel

Wenn man sich nicht auskennt soll man lieber NICHTS sagen!!
Muss ich mir sowas von wem sagen lassen der eine Magnat Classic verbaut hat?!

Wenn zB 90A drüberfließen passiert GAR NICHTS

ab 130A hauts beide gleichzeitig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Weil wenns bei 50A die eine durchhaut, und die 80er überlebt,
dann würds mir jedesmal wenn ich mehr als die hälfte aufdreh
die Sicherung hauen!
PS: auch die 80er, weil meine Anlage mehr als 80 zieht!!!


Ach ja, noch was.
Die Sicherungen sind vorne bei der Batterie, da sie hinten ja sehr viel Sinn hätten!
Hinten sind sie verbunden, am verteiler.



ahhhja, kompetenz ohne ende...

physik gehabt und nicht geschlafen? um einen signifikanten unterschied im stromfluss zu haben, braucht es massive unterschiede im widerstand. und du willst mir ja wohl nicht erzählen, dass dies bei dir der fall ist oder? wenn ja, das andere mit 80 abgesichterte kabel rauschmeißen und das andere mit 100 absichern..

also ehrlich, keine ahnung und dann mosern...

zudem: wer fragen kann ist im vorteil. die magnat dient nur zur ansteuerung der HTs und das mit sehr gutem ergebnis. setz dich erstmal in mein auto und beurteile dann. bei solchen leuten wie dir könnt ich fast vor freude kot*en... zum glück ist die mehrzahl der leute im forum hier echt korrekt!

€: over and out, fahr morgen um 4 uhr in der früh in die ferien. wünsch allen leutz hier ne schöne woche!


[Beitrag von FallenAngel am 21. Aug 2004, 20:37 bearbeitet]
FallenAngel
Inventar
#26 erstellt: 21. Aug 2004, 20:39


Was sagt ihr zu meiner Stromverteilung... (siehe Bild auf Seite 1)



sorry für doppelpost.

aber: nett, sieht gut aus und sollte so klappen. nur läuft bei dir der motor in der lane? wenn nicht, könnten 2 bats bei 300 A zu wenig sein, oder? bei der leistung
Counterfeiter
Inventar
#27 erstellt: 22. Aug 2004, 02:18
Ne nur eine Batterie darf ich nehmen... nämlich die im Moterraum und der Motor darf nicht laufen... darum ist es ja so kompliziert..
Fact
Inventar
#28 erstellt: 22. Aug 2004, 10:03
@ themad & FallenAngel

Was soll ich dazu noch sagen....
Ist doch lächerlich!

Glaubs halt oder nicht, aber teste das ganze mal!
polosoundz
Inventar
#29 erstellt: 22. Aug 2004, 10:15
Jungs muss das sein??? Diskutiert ANSTÄNDIG oder lasst es sein! Dass man mal unterschiedliche Meinung haben kann ist klar, aber da brauch nicht angefangen zu werden sich gegenseitig blöd anzumachen, sind wir hier im Kindergarten?

So, und jetzt btt, auf VERNÜNFTIGE Art + Weise, alles andere wird kommentarlos gelöscht...

Die Sache ist doch eigentlich ganz einfach, wie themad schon sagte, der Stromfluss richtet sich nach dem Widerstand! Eine 50 A Sicherung hat i.d.R. nen höheren Widerstand als ne 80 A Sicherung, ich VERSUCH mal ne anschauliche Erklärung, wenn was falsch ist sagts!

Also, beide Sicherungen haben zusammen nen Widerstand X, sagen wir die 50er hat 70% dieses Wertes und die 80er 30%, dann fließen dementsprechend 70% des Stromes über die 80er und 30% über die 50er! Wenn wir jetzt z.b. besagte 130 A haben fließen also 91 A über die 80er und 36 A über die 50er, was bedeuten würde die 80er fliegt, und sofort danach die 50er, womit nach dieser Erklärung Fact recht hätte!

Wobei die 70/30 ja nur angenommen sind, aber selbst bei 50/50 (was 100% NICHT der Fall ist!) fliegen die Sicherungen, denn 65 A auf der 50er sind eben auch zuviel für sie... Also eigentlich fliegen - egal wie die wiederstandsverteilung ist - die Sicherungen auf jeden Fall... AFAIK!

ABER: Wer bitte sichert denn 2 gleichdicke Kabel für EINE Leitung mit 2 UNTERSCHIEDLICHEN Sicherungen ab?

Naja, so stell ichs mir vor, meine das stimmt in Etwa mit dem überein was ich in Physik mal gelernt hab...


[Beitrag von polosoundz am 22. Aug 2004, 10:18 bearbeitet]
Fact
Inventar
#30 erstellt: 22. Aug 2004, 10:18
Ich


polosoundz
Inventar
#31 erstellt: 22. Aug 2004, 10:21
? Warum?
Fact
Inventar
#32 erstellt: 22. Aug 2004, 10:23
Gegenfrage: warum nicht???????


Ausserdem wenn ich 2x dieselbe reingeben würde, wäre der
Widerstand auch nicht derselbe


[Beitrag von Fact am 22. Aug 2004, 10:24 bearbeitet]
polosoundz
Inventar
#33 erstellt: 22. Aug 2004, 10:32
Ja, aber damit hättest du zumindest das bestmögliche getan damit er MÖGLICHST gleich ist... Sollte eigentlich auch so sein dass man in so einem Fall GLEICH absichert... Alles andere macht auch keinen Sinn wenn mans nicht aus dem Grund macht dass man grad keine anderen Sicherungen zur Hand hatte!

Zu deinem Beispiel: Würdest du beide mit 80 A absichern könnte der Widerstand ruhig bissl unterschiedlich sein, bei 130 A würde dann nix fliegen!

Dazu müsste der Widerstand dann SO unterschiedlich sein dass bei einem Kabel mehr als 80 A fleißen, also über 60% des Gesamtstroms, und die Widerstandswerte werden bei 2 betraglich gleichen Sicherungen keine +- 10% Unterschied aufweisen... afair... Edit: Und selbst die Kabellängen müssten sich dazu stark unterscheiden damit man in diesen bereich von 10% Differenz kommt...


[Beitrag von polosoundz am 22. Aug 2004, 10:34 bearbeitet]
Fact
Inventar
#34 erstellt: 22. Aug 2004, 10:36
Hatte grad keine andere zur Hand.
Ausserdem ist es beim Musikhören EGAL.

Sicherungen haben sowieso von Hersteller zu Hersteller
andere Werte obwohl sie alle mit zB "80A" angegeben sind.

Und wenn man schon so genau ist müsste man die Sicherungen
verlöten.
polosoundz
Inventar
#35 erstellt: 22. Aug 2004, 10:42

Sicherungen haben sowieso von Hersteller zu Hersteller
andere Werte obwohl sie alle mit zB "80A" angegeben sind.


Recht hast du, aber das wird sich bei Abweichungen von +- 5-10% bewegen, wenn überhaupt, und ne 80 A Sicherung wird dann plötzlich keine 50 A haben... Und die Übergangswiderstände werden auch bei beiden etwa gleich sein, (also die der Verbindungen, nicht der Sicherung selber)...

Naja ist ja aber auch egal, wenn du es eh aus der not heraus so gemacht hast lohnt es ja nicht da groß drüber zu "streiten"!

Fact
Inventar
#36 erstellt: 22. Aug 2004, 10:47
Ich weiß das ich 2 gleiche auch nehmen "kann".

Es geht dabei ja nur um´s Prinzip.
Und dabei hab ich recht das bei ca. 130A (+-10%) beide fliegen.

Aber so wie themad gesagt hat:

Laut Stromteilerregel sind die Teilströme entgegengesetzt proportional zu den Widerständen. Nur wie groß sind deine Leitungswiderstände? Wenn die mit 50A abgesicherte Leitung einen sehr geringen Widerstand hat und die mit 80A abgesicherte einen hohen, so wird ein Großteil des Stroms über die 50A-Leitung fließen und die Sicherung dementsprechend früh auslösen. Ansonsten sind alle anderen Zustände denkbar.
Eines ist auf jeden Fall klar: es ist schlicht und ergreifend falsch, dass bei 130A fließendem Strom beide Sicherungen auf einmal fliegen


Es fließt mehr Strom über die 50A Sicherung weils weniger Widerstand hat als die 80A????




edit:

Und Fallen Angel hat gesagt ich soll doch 1 Kabel rausschmeißen und das andere mit 100A absichern.

Was ist besser, 1x 25mm² oder 2x 25mm²


[Beitrag von Fact am 22. Aug 2004, 10:49 bearbeitet]
polosoundz
Inventar
#37 erstellt: 22. Aug 2004, 10:55
JA, du hast ja recht, also wo ist nun das Problem?
Fact
Inventar
#38 erstellt: 22. Aug 2004, 11:07
Es gibt kein Prob.

Counterfeiter
Inventar
#39 erstellt: 22. Aug 2004, 13:20
Schön das ihr euch versteht!!!

ABER WAS IST MIT MEINER STROMVERTEILUNG...

Gehts jetzt mal wieder um mich ???

Was sagt ihr zu meinem Bild auf der ersten Seite?
Könnte das so gehen?

MfG

Counterfeiter
FallenAngel
Inventar
#40 erstellt: 28. Aug 2004, 16:19

Ich weiß das ich 2 gleiche auch nehmen "kann".

Es geht dabei ja nur um´s Prinzip.
Und dabei hab ich recht das bei ca. 130A (+-10%) beide fliegen.

Aber so wie themad gesagt hat:

Laut Stromteilerregel sind die Teilströme entgegengesetzt proportional zu den Widerständen. Nur wie groß sind deine Leitungswiderstände? Wenn die mit 50A abgesicherte Leitung einen sehr geringen Widerstand hat und die mit 80A abgesicherte einen hohen, so wird ein Großteil des Stroms über die 50A-Leitung fließen und die Sicherung dementsprechend früh auslösen. Ansonsten sind alle anderen Zustände denkbar.
Eines ist auf jeden Fall klar: es ist schlicht und ergreifend falsch, dass bei 130A fließendem Strom beide Sicherungen auf einmal fliegen


Es fließt mehr Strom über die 50A Sicherung weils weniger Widerstand hat als die 80A????




edit:

Und Fallen Angel hat gesagt ich soll doch 1 Kabel rausschmeißen und das andere mit 100A absichern.

Was ist besser, 1x 25mm² oder 2x 25mm² ;)


so, erstens, lieber ein 50er ziehn.

zudem: ich halte den unterschied der widerstande zwischen den sicherungen zu klein, um einen unterschied von 30 A zu rechtfertigen. wenn das nämlich zutreffen würde, welchen widerstand hätten deine sicherungen dann? ziemlich hoch! mess mit nem multimeter nach, sicherungen haben einen geringen widerstand.

prinzipiell egal, aber ich denk, sobald die 50er fliegt, is die 80er auch weg. und dass könnte damit bereits bei 100A im gesamten sein.

tip: teste mal mit nem lastwiderstand. würd mich nämlich auch mal interessieren. oder begründete formeln als alternative, dann theorie ist ja bei carhifi so wichtig wie die praxis.

p.s: zurück ausm urlaub
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
20 mm Stromkabel 100 Amper Sicherung
carsten20de am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  7 Beiträge
Sicherung?
maXTC am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  3 Beiträge
welche sicherung?
emi am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 21.12.2003  –  11 Beiträge
Mekrwürdig (Sicherung)
General_F am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  16 Beiträge
Sicherung der Magnat Traxx 300
PUG106S2 am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  6 Beiträge
Erst defekte Sicherung und jetzt schaltet Endstufe einfach ab!
Mozzer_Lita am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  24 Beiträge
sicherung im auto fliegt immer
Jagger192 am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  5 Beiträge
Sicherung noch OK?
dmx86 am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  5 Beiträge
welche sicherung
Dj-BBoy am 23.04.2004  –  Letzte Antwort am 24.04.2004  –  5 Beiträge
Sicherung Endstufe.
Pedda2407 am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedTimske85
  • Gesamtzahl an Themen1.383.016
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.365

Hersteller in diesem Thread Widget schließen