Hifonics Colossus XI

+A -A
Autor
Beitrag
dbdragAndi
Inventar
#1 erstellt: 07. Nov 2004, 12:06
Weiß einer von euch ob die Endstufe ein geregeltes oder nicht geregeltes Netzteil hat. Normalerweise hat die ein nicht geregeltes Netzteil. Was meint ihr?
bassgott
Inventar
#2 erstellt: 07. Nov 2004, 12:16
würd ich auch tippen,weiß es aber nicht 100%.
Deesazta
Stammgast
#3 erstellt: 07. Nov 2004, 12:43
du meinst ein netzteil was sich der spannung anpasst???
crazyvolcano
Stammgast
#4 erstellt: 07. Nov 2004, 13:04
Hat ein voll geregeltes Netzteil.
Pingu
Stammgast
#5 erstellt: 07. Nov 2004, 13:21
Schaltnetzteil, oder nicht. Das ist hier die Frage ...!
LOL

Gruß PINGU

. . . . .. . . . .
.C O M M U N I T Y.
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Nov 2004, 11:01
bin wohl der der die frage verursacht hat... icq *g*

ich bin der meinung sie hat eins (baue gerade eine wieder auf), zumindest gibts spannungs-meßwiderstände im netzteil. außerdem hat das netzteil auch 'ne softstart-funktion, also der amp lädt die internen kondensatoren 3 sekunden lang mit konstant etwa 100 watt auf bevor er das signal freischaltet und das netzteil voll aufdreht.

naja ich werd mal nen oszi dranklemmen und schauen ob sich bei last die pulsbreite an den mosfets ändert...


[Beitrag von Dj_Ninja am 08. Nov 2004, 11:02 bearbeitet]
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Nov 2004, 18:41
UPDATE:

das netzteil ist definitiv geregelt. wenn man eine beschissene stromversorgung nimmt (hab einen 0,22 ohm widerstand in die versorgungsleitung geklemmt), sieht man schon bei leichter belastung (so 2x50w) eine deutliche änderung des PWM-tastverhältnisses (einschaltdauer der mosfets) auf dem oszilloskop.

und das erklärt auch den sehr hohen strombedarf dieser endstufenserie.
speik
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Nov 2004, 19:28
und was sind bitte "spannungs-meßwiderstände"???
sag bitte nich, widerstände die die spannung messen...

mfg speik
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Nov 2004, 19:33
nö das nicht, aber das regelmodul (ist so eine hochkant eingelötete extra-platine) bekommt über zwei widerstände feedback von den ausgangsspannungen (einmal positiv und einmal negativ). diese beiden widerstände hab ich mal als spannungsmesswiderstände bezeichnet, weil sie teil der messbrücke sind.
speik
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Nov 2004, 15:12
allllllllllllles klar

mfg speik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
geregeltes Netzteil im Amp durch "tl494"?
blu5kreen am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  16 Beiträge
Hifonics Colossus
Aiiise am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  7 Beiträge
Hifonics Colossus XI Kühlung
Deesazta am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  10 Beiträge
Netzteil
crime am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  7 Beiträge
Endstufen Netzteil!
Sunfire am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  4 Beiträge
Wieviele Batterien für ne Colossus XI
k2000nold am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2005  –  3 Beiträge
endstufe an PC-netzteil?
sweetshibby am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  7 Beiträge
passt die HFR-1 an die Hifonics Colossus XI?
maratuk am 17.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2009  –  2 Beiträge
Schnelle Hilfe! Hifonics Olympus XI
nd-sound am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  6 Beiträge
HILFEE! Colossus XI zu wenig Strom HILFE!
Colossus_XI am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedFOS70
  • Gesamtzahl an Themen1.389.835
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.379