Amps schlaten sich aus

+A -A
Autor
Beitrag
k2000nold
Stammgast
#1 erstellt: 15. Nov 2005, 21:34
Hallo,
meine Anlage funktioniert endlich, aber wenn ich etwas lauter drehe, schalten sich meine Endstufen aus.
Meine Velocity 6-Kanal (an der Zur Zeit nur das Frontsystem hängt) macht dies schon bei sehr geringem Pegel (da schaffen manche Originalboxen deutlich mehr). Sie geht dann auch erst wieder ein, wenn ich den Radio aus und wieder einschalte. Das ganze ist auch der Fall, wenn ich am Radio den Woofer ausschalte. Dann läuft also eigentlich nur die Velocity mit ca. 300W RMS (da nicht alle Kanäle besetzt).
Manchmal setzt auch meine Eton kurz aus (ist mir vor allem heute morgen aufgefallen, als mein Auto noch kalt war - ebenfalls bei geringem Pegel. Bei Sinustönen von z.B. 25Hz. konnte ich sie aber weiter aufdrehen ohne das sie ausging). Dies allerdings nur für ein paar Sekunden. Danach gehts wieder weiter ohne das ich den Radio dazwischen ausschalten muss. Wenn ich die Lautstärke aber nicht runterdrehe, setzt sie immer wieder aus. (ca. 3sek. ein - 3sek. aus).
Nachdem die Endstufe ca. 1Stunde bei niedrigem Pegel gespielt hat, konnte ich sie dann auch lauter drehen ohne dass sie ausging, bei der Velocity bestand das Problem aber weiterhin.
An was kann das liegen?
Kann es sein, das die Remotespannung zu niedrig ist, weil ich das Kabel ja auf 3 Kabel aufgeteilt hab (2 Verstärker und Cap)?
Komponenten sind die Velocity VR6000, die Eton 5402, 50mm² Kabel beim Bass und 16mm² Kabel fürs Frontsystem. Standarbatterie ist im Kofferraum (Kabellänge ca. 60cm). Und mein Silvercap zeigt mir bei extremen Pegeln eine Spannung von mindestens 12,5V an.
MfG,
Diddy
Riddick2006
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Nov 2005, 12:39

Standarbatterie ist im Kofferraum (Kabellänge ca. 60cm).


Hast du eine Zusatzbatterie oder nen BMW?!

MfG
DaNi_
Inventar
#3 erstellt: 16. Nov 2005, 12:46
Überprüf mal deine Verkabelung und schaue nach ob es evtl. einen kurzen gibt. Ich hatte auch mal das Problem, dass die Stufe bei höherer Lautstärke in Protect schaltete. Der Auslöser waren die Anschlussterminals meines Rainbow CSX. Diese haben bei entsprechenden Pegel minimalen Kontakt zur Fahrzeugkarosse bekommen und es gab nen kurzen --> Stufe schaltete in Protect.

Evtl. hat eine der beiden Stufen auch ne Macke, wäre auch möglich. Die Velocity ist doch von Blaupunkt oder? Das passt dann ja mal absolut gar nicht zu der Eton Stufe... Schmeiss die Blaupunkt bei Gelegenheit mal raus
Soundjunk
Stammgast
#4 erstellt: 16. Nov 2005, 14:38
ich denke auch dass es an den anschlussterminals liegt war bei mir auch so damals!oder du hast nen echt besch****** massepunkt..


[Beitrag von Soundjunk am 16. Nov 2005, 14:39 bearbeitet]
k2000nold
Stammgast
#5 erstellt: 16. Nov 2005, 19:21
Danke schon mal für eure Antworten.
Ich fahr nen BMW und hab noch die Originalbatterie drin.
Massepunkt sollte auch passen (Minuskabel ist an der Batterie angeschlossen und von der geht noch ein zusätzliches Kabel an die Karrosserie).
Das eine Endstufe defekt ist, kann ich mir auch nicht vorstellen, da ja beide Endstufen abschalten, aber nicht gleichzeitig bzw. unter selben Bedingungen.
Und die Velocity hab ich schon seit 4 Jahren ohne Probleme drin (Sub und Frontsystem), die Eton hat jetzt nur den Bassabteil übernommen.
Die Endstufen können kaum Kontakt mit der Karosse bekommen, da eine an die hinten Wooferkiste geschraubt ist und die andere von Holz umrandet ist.
Aber ich werd jetzt trotzdem mal die Verkabelung checken, denn so macht Musikhören auch keinen Spaß
Diddy
DaNi_
Inventar
#6 erstellt: 16. Nov 2005, 20:28
Wir meinen ja nicht die Terminals der Endstufe, sondern von den LAUTSPRECHERN! ;D

Wegen der Velocity meinte ich, dass du da mal nach etwas besserem Ausschau halten solltest bei Gelegenheit Weil die Eton 5402 ist ein ganz anderes Kaliber wie die Velocity. Das passt halt irgendwie nicht. Wahnsinns Bass-Abteil aber das Frontsystem an ner Velocity... verstehst was ich meine
k2000nold
Stammgast
#7 erstellt: 16. Nov 2005, 20:54
Ja, ich versteh schon was du meinst, aber ich bin zufrieden mit der Velocity. Irgendwann muss ich auch mal aufhören, sonst würd ich jetzt die Velocity gegen eine ordentliche Endstufe eintauschen, dann die MB Quart Bestückung der Doorboards gegen bessere und dann vermutlich wieder beim Bass weitermachen
Und das es Probleme mit den Lautsprecherterminals gibt, kann ich mir auch kaum vorstellen.
Beim Frontsystem hab ich die Verkabelung ja nicht verändert und die Velocity schlatet sich ja jetzt auch immer ab (noch früher als die Eton, und früher hat sie sich nie ausgeschaltet, obwohl damals alle 6 Kanäle belegt waren).
Und die beiden Earthquake Woofer laufen auch an je einem Kanal und ich kann mir kaum vorstellen, dass ich bei Woofer mit nem Kurzschluss verkabelt hab. Aber auch wenn, dürft es ja wie gesagt keine Probleme mit dem Frontsystem geben.
Diddy
ax@work
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Nov 2005, 23:00
Hab das gleiche Problem aber nur wenn ich die Radioboxen lauter mache.
k2000nold
Stammgast
#9 erstellt: 17. Nov 2005, 17:41
So, ich hab die Ursache für mein Problem zwar noch nicht gefunden, aber jetzt kann ich es zumindest weiter eingrenzen. Ich hab jetzt nämlich etwas am Radio rumgespielt und folgendes herausgefunden:
Frontsystem:
Die Velocity schaltet nur ab, wenn das linke Frontsystem spielt. Wenn ich dies am Radio deaktiviere, kann ich so laut machen wie ich will, ohne das sie sich abschaltet. Dabei ist es egal ob nur das rechte Frontsystem spielt oder auch noch zusätzlich das Heck-System (welches eigentlich immer über den Radio deaktiviert ist, aber zum testen hab ichs mal eingeschaltet).
Mal auf meinen Radio bezogen: Den Radio kann man auf max. Stufe 40 aufdrehen, wenn das linke Frontsystem auf normalen Pegel (also keine Pegelanhebung, EQ oder so) eigenstellt ist, schaltet er sich bei ca. Stufe 15 ab. Deaktieviere ich das, kann ich bis max. aufdrehen (bzw. bis ca. 35, denn da beginnt in etwa das Clipping).
Bass:
Die Eton schaltet sich anscheinend nur ab, wenn das Auto läuft. Im Stand hab ich es bisher noch nicht geschafft, dass sie ausgeht und ich habs wirklich versucht
Wieder mal anhand meines Lautstärkereglers:
Bei laufendem Auto schaltet sich die Eton so bei Stufe 15-20 ab (wenn sie länger gespielt hat, gehts etwas höher). Der Pegel ist dabei wirklich nicht hoch!
Schalte ich das Auto aus, kann ich bis zum Anschlag aufdrehen, wobei mein Körper dann nur noch vibriert Also um Welten lauter als bei laufendem Auto.
So, das wars, vielleicht könnt ihr mir ja jetzt sagen, was ich so alles falsch gemacht hab
Diddy
k2000nold
Stammgast
#10 erstellt: 17. Nov 2005, 20:07
Und die nächste Erkenntnis :
Wenn ich einen Sub abstecke (laufen an 2 Ohm an je einem Kanal), schaltet sich die Endstufe nicht ab, egal wie laut ich drehe.
Also auch wenn das Frontsystem (zumindest das rechte) und das Hecksystem voll mitlaufen, geht nichts aus.
Dabei ist es egal, welchen Woofer ich abstecke, nur mit beiden hauts nicht hin.
Diddy
DaNi_
Inventar
#11 erstellt: 17. Nov 2005, 20:45
lol, also da is irgendwo richtig der Wurm drin. Ist sehr schwer hier ne Ferndiagnose zu geben Am besten wäre es sicherlich wenn sich das mal ein kompetenter Händler anschaut
Soundjunk
Stammgast
#12 erstellt: 18. Nov 2005, 18:20
Oder einfach alles mal von der Endstufe zu nehmen und richtig zu verkabeln glaube du hast die falschen Terminals für die Türen genommen...ich dachte damals auch dass ich das richtig gemacht habe naja der Fader zeigt dass ich im Unrecht war. Manchmal macht man das mal unkonzentriert. also will dir damit nicht unterstellen dass du nicht weisst welche Anschlüße für die LS auf der entsprechenden türseite richtig sind, sondern einfach nur Flüchtigkeit. Kann ja immer passieren!
k2000nold
Stammgast
#13 erstellt: 18. Nov 2005, 18:38
Doch, die Anschlüsse sind richtig. Hab auch etwas am Radio rumgespielt, und jeden LS einzeln angesteuert und es spielte auch immer der, den der Radio anzeigte. Außerdem war die Velocity vorher auch schon drin (ohne Probleme) und da war sie genauso angeschlossen.
Aber langsam verzweifle ich mit meiner Eton.
Am Remote liegts nicht, ich hab die anderen Komponenten abgeschlossen und nur die Eton an Remote gelegt (und auch mal bei allen Remote auf Plus gelegt um es zu überbrücke), das hat nichts gebracht.
Dann hab ich gedacht, vielleicht liegts am Massepunkt (ist zwar an der Batterie, aber die Schraube an der der Kabelschuh war, ist ziemlich versifft und auch der Pol schaut nicht mehr optimal aus). Dann hab ich das Minuskabel an die Karosserie angeschraubt, und zwar an dem Punkt, an dem die Batterie mit der Karosserie verbunden ist (Abstand ca. 20cm), aber auch das hat nichts gebracht.
Ok, vielleicht liegts ja an den Impendanzen und die 2x2Ohm Lösung haut nicht so ganz hin?! Fehlanzeige, auch an 1x4Ohm gibts das selbe Problem. Jetzt fällt mir nichts mehr ein, was es noch sein könnte.
Kann es sein, das die Batterie schon zu schwach ist? Oder würde sie dann einfach eher Clippen aber nicht abschalten?
Andererseits haut es im Stand mit der Batterie ja hin, nur während der Fahrt nicht, kann es dann an der Lichtmaschine liegen?
Wenn ein kompetenter Händler in meiner Nähe wäre, würde ich zu dem gehen, aber es gibt leider keinen
Danke,
Diddy
Soundjunk
Stammgast
#14 erstellt: 18. Nov 2005, 18:41
bin langsam auch am Verzweifeln...würde dir tierisch gerne helfen aber so langsam bin ich echt überfragt...sorry
k2000nold
Stammgast
#15 erstellt: 19. Nov 2005, 21:47
Was haltet ihr von der "Idee", dass die Lichtmaschine einfach einen Defekt aufweist?
Denn, wie gesagt, im Stand funktioniert ja alles, nur bei der Fahrt schaltet sich die Eton bei deutlich geringeren Pegeln ab.
Diddy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu einigen Amps
jASCH am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  2 Beiträge
Amps mkt subsonicfilter
Basswut am 29.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  3 Beiträge
Doppelschwinger an 2 Amps??
tranier am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  9 Beiträge
Alpine Equalizer + Amps
staude am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  2 Beiträge
Cyclops/audison amps laufen nicht
~Alex~ am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 12.06.2004  –  5 Beiträge
Stromversorgung Amps ????
TexMex am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  3 Beiträge
2 Amps
voice am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  8 Beiträge
Rockford Amps
feelthebass am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.04.2005  –  2 Beiträge
Erthquake Amps
Breathe am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  2 Beiträge
Alpine Radio schaltet sich aus
Luda am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.07.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedinrew73
  • Gesamtzahl an Themen1.376.755
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.901