Alpine Verstärker - Isolierung zwischen Transistoren und Kühlkörpern?

+A -A
Autor
Beitrag
8VRacer
Neuling
#1 erstellt: 15. Mrz 2006, 21:55
Servus,

vor einiger Zeit habe ich bei eBay eine Alpine 3540 Endstufe als defekt für 1 ERUR ersteigert. Jetz hab ich mich mal an die Reperatur gemacht. Und zwar war ein totaler kurzschluss zwischen dem + und - Pol. Mein verdacht durchgeschossener Transistoren mit Collektor-Emiter Schluss bestätigte sich nirgends. Nach etwas Datenblätter durchwühlen habe ich bemerkt, dass bei den Transistoren im Netzteil und in der Endstufe die Kühlfahne mit Collektor belegt ist. Diese Collektor Kühlfahne hatte kontakt zum Kühlkörper und Gehäuse sprich dem - Pol. Da war er also der kurzschluss. Nun habe ich zwischen allen Transistoren eine Isolierscheibe aus durchsichtigem Kunststoff drunter gelegt. Diese habe ich von Transistoren eines alten Fernsehers genommen.
AMP Erneut angeschlossen und getestet, siehe da, sie funktioniert.
Ich vermute mal, irgendein anfänger hat dort drine rumgepfuscht, und die Isolierung weggelassen.
Nun aber meine Frage: Hätte diese Isolierung so seine richtigkeit? Nicht dass durch die Isolierscheiben die Transistoren zu heiß werden. Wa meint ihr?

Hier habe ich mal noch ein Bild der Endstufe. Die Transistoren sind hier nicht festgeschraubt, weil ich keine Kunststoffschrauben da habe.


[Beitrag von 8VRacer am 15. Mrz 2006, 22:02 bearbeitet]
Onkel_Alex
Inventar
#2 erstellt: 16. Mrz 2006, 09:54
welch ein zufall
genau die selbe habe ich gerade neben mir liegen. bei meiner pfeift das netzteil

die isolierung muss sein! dass sie keinen schaden dadurch genommen hat wundert mich... naja, glück
8VRacer
Neuling
#3 erstellt: 16. Mrz 2006, 11:12
Das sie nicht kaputt gegangen ist, liegt daran, dass mein Netzteil welches ich jetz dort angeschlossen hatte nur 2A bringt und dann abschaltet.
Das Pfeifen hatte ich auch mal kurz gehabt. Und zwar brückte ich den Remote eingang auf der Leiterplatte mit einem Schraubenzieher. Und dabei musste ein schlechter kontakt gewesen sein. Auf jeden fall Pfeifte es irgendwo im Netzteil. Mit einer Drahtbrücke pfeifte es dann nicht mehr.
Sind dir evt. noch techn. Daten von der Endstufe bekannt, oder hast du villeicht noch eine Anleitung dazu?
Onkel_Alex
Inventar
#4 erstellt: 16. Mrz 2006, 11:21
naja, meins pfeifft immer

zum testen benutze ich ein altes pc-netzteil. das bring bis zu 8A, aber hat auch nur 10-11V. vieleilcht liegt das pfeiffen auch daran.

daten hab ich keine. aber ich denke mal vom aufbau her wird die sicher ihre 2x40Wrms haben.
tretmine
Inventar
#5 erstellt: 16. Mrz 2006, 13:45
Wg. Überhitzung:

Nun habe ich zwischen allen Transistoren eine Isolierscheibe aus durchsichtigem Kunststoff drunter gelegt.


Du könntest solche Wärmeleitpads von der CPU-Kühlung beim PC nehmen. Dann wärst du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

MfG Phil
Onkel_Alex
Inventar
#6 erstellt: 16. Mrz 2006, 13:50
die kundtstoffscheibchen reichen aber auch. schätze du meinst glimmer, oder?
sind bei mir auch drin... das sollte wirklich auch reichen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alpine Verstärker 3549
Duesentrieblulatsch am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  4 Beiträge
Alpine verstärker tot???
Cyber am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  4 Beiträge
Prob.mit Alpine CDA-9835R
Barthstyle am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  2 Beiträge
Unterschied zwischen Alpine CDA9855R und CDA9855???
Vin20 am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  3 Beiträge
alpine 3531
Brueckenwaechter am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  4 Beiträge
alpine
micromaxx am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  13 Beiträge
Alpine
RedKiller am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  3 Beiträge
Alpine
badmatti am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  2 Beiträge
Alpine
nauen_73 am 05.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.10.2003  –  3 Beiträge
Ohm zwischen Verstärker und Lautsprecher?
Ruff_Ryder_Andy am 28.04.2004  –  Letzte Antwort am 30.04.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedLeonld
  • Gesamtzahl an Themen1.382.492
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.773