Toyo Landcruiser HZJ 73 - Positionierung und Lautsprecherwahl

+A -A
Autor
Beitrag
Toffroad
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Jan 2021, 18:06
Moin!

Als ich den Toyo damals gekauft habe, fand beim upgraden der Sound leider keine Beachtung. Somit blieben die 4" Lautsprecher im Armaturenbrett.. Diese waren so schlecht, dass ich mir lieber ne JBL Charge 3 ins Auto gestellt habe. Upgrade-Session die zweite findet dieses Frühjahr statt und die ganze Karre wird unter anderem mit Alubutyl schallisoliert. Und da ich eigentlich auf richtig guten Sound stehe, wollte ich in dem Zuge auch was rausholen.

Radio: Sony DSX-A416BT

Erster Plan: Vorn die beiden 4" durch bessere ersetzen + Hochtöner , hinten irgendwas für die Tiefen aber ohne Endstufe und Sub, weil kein Platz und Karre ist schon mal mit Wasser vollgelaufen..

Wenn man im Netz rumforstet dann kommt man zb. auf Eton.

Somit dachte ich vorn Eton POW 100.2 Compression
und hinten Eton PRX 170.2, also hinten ist in des Seiten auf jeden Fall platz für 2x ca. 16cm Boxen

Problem vorn: die alten 4" sitzen quasi nackt in der Armatur, ich kann mit dem Mittelfinger die Magneten spüren. Da ist somit kein Resonanzkörper und ich glaube es wäre rausgeschmissenes Geld. In den Türen ist kaum Platz bzw. die Lautsprecher wären wenn überhaupt neben den sitzen "versteckt" siehe Beispiel:

https://www.ars24.co...utolautsprecher/2903

Schließt man die Tür sieht man diese nicht mehr. Ist das ungünstig? Frage hierzu, kann man das evtl. durch im Fußraum positionierte Aufbaugehäuse lösen? Möchte ungern die Echtlederarmaturen aufschlitzen.

Grundsätzlich ist meine Frage ob das überhaupt in die richtige Richtung geht was ich mir so gedacht habe. Wenn es die beste Art ist Lautsprecher zu verbauen (in der Tür) dann würde ich es zur Not machen aber bin offen für evtl. "externe" Vorschläge. Macht das was ich hinten vorhabe sinn? Ist vielleicht Thema Kaufberatung aber machen die Lautsprecher Sinn oder reichen da auch " Sony 3-Wege-Koaxiallautsprecher mit Mega Bass(17 cm/6,7") XS-FB1730 usw... fürs gleiche Ergebnis?

Für jegliche Arten von Lösungen bin ich dankbar!



Hier nochn par Bilder :
Auto
toyo

Hier sind die alten 4" verbaut, gute Position aber kein Resonanzkörper
20210102_150017

ist nur Platz im hinteren Teil der Tür, bei geschlossener Tür sitzt der Lautsprecher genau neben dem Sitz
20210102_151252

In der hinteren Seitenverkleidung ist viel Platz, diese würde ich natürlich durch dickeren Siebdruck austauschen
20210102_142211


[Beitrag von Toffroad am 03. Jan 2021, 00:19 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2021, 19:38

. Frage hierzu, kann man das evtl. durch im Fußraum positionierte Aufbaugehäuse lösen


.
Klar
.

Kickpanel mit Vifa NE 180W und Diabolo R25XS 2
.
.
Kickpanel MB410D
Toffroad
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Jan 2021, 10:36
Oh nee, so viel Platz ist da jetzt auch nicht. Mehr als 1 Liter Gehäuse wird schwierig unterzubringen. Werde nochmal prüfen ob mit Hilfe von Aufbauringen in der Tür was möglich wäre.
LexusIS300
Inventar
#4 erstellt: 03. Jan 2021, 10:49
Sehr schönes Auto
Eventuell bisschen Blecharbeiten, die Türtasche kürzen bzw eine neue bauen und den TMT an dem vorderen unteren Loch ins Türvolumen spielen lassen?
Toffroad
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Jan 2021, 13:38
Danke
Ja an diese Stelle hab ich auch schon gedacht. Wobei ich an der Türtasche nichts machen möchte. War teuer genug das Leder draufziehen zu lassen. Eher würde ich das Loch nach oben hin vergrößern, damit ein 4“ direkt über der Türtasche sitzen könnte. Da komme ich wegen der Einbautiefe zwar mit der Scheibe ins Gehege aber mit Distanzringen sollte es passen. Ich muss das mal aus!
Toffroad
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Jan 2021, 11:36
Ok, je mehr man sich in das Thema Car-Hifi vertieft, desto mehr merkt man worauf es wirklich ankommt. In erster Linie hab ich das Setup geändert. Es wird wird ein stereo mt+ht in den Vordertüren. Bisschen Blech für den Magneten rausschneiden + ca. 2cm Adapterringe und das Eton Pow 160 passt rein.

20210111_103135

Ich möchte das ganze jetzt doch über eine Endstufe betreiben um das volle Potenzial etfalten zu können. Hinter den Sitzen ist noch Platz für einen Sub. Wenn ich alles vernünftig dämme ind einbaue ist das glaube ich die beste Lösung.

Zum Setup fehlt mir grad ein bisschen Ahnung zu den Endstufen die der Markt so hergibt.

Sagen wir mal ich stell mir hinten zb einen Audison Prima APBX 8 R Sub hin, wäre eine Axton A590DSP Endstufe aussreichend? Und wie wäre der soundqualitative Unterschied zu einer Sony XMN1004 z.B?
Bei den vielen 4-Kanal Endstufen gehen die Preise ja zt massiv auseinander und ich frage mich ob es am ende einen wirklichen Unterschied bei meinem kleinen Setup macht.
zuckerbaecker
Inventar
#7 erstellt: 11. Jan 2021, 11:56

Bisschen Blech für den Magneten rausschneiden


Das reicht nicht aus.
Der Ausschnitt muss so groß wie die Membran sein.
Sodas der Schall das Türvolumen als Resonanzraum nutzen kann.
Die Türe ist quasi die Lautsprecherbox.
Deshalb werden die anderen Löcher mit Alubutyl verschlossen.
Je mehr man da ins Detail geht, desto besser klingt der Lautsprecher.

So:

http://www.hifi-foru...ead=50315&postID=4#4
Toffroad
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 11. Jan 2021, 11:58
Ok danke! Dafür ist auch noch genug Platz.
LexusIS300
Inventar
#9 erstellt: 11. Jan 2021, 12:02
Freut mich, dass Du "zur Vernunft" gekommen bist - sehr löblich!
Du hast vom Prinzip zwei unterschiedliche Endstufenarten angeführt, eine DSP und eine ohne.
Hier macht meiner Meinung die DSP Endstufe wenig Sinn bzw. deren eingeschränkten Funktionsumfang gibts mittlerweile in Autoradios.
Allerdings muss ein DSP auch richtig und sinnvoll eingestellt werden um zu nutzen, das macht meist der Fachmann was wieder extra kostet.

Nimm die goldene Mitte, eine im €150,- Bereich, ESX HXE100.4 zum Beispiel.

Auch ist würde Dir raten das Blech hinter dem Lautsprecher so grosszügig als möglich freischneiden und Dämmung nicht vergessen


[Beitrag von LexusIS300 am 11. Jan 2021, 12:07 bearbeitet]
Toffroad
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 11. Jan 2021, 12:25
Ok, DSP brauch ich jetzt nicht.. Sie soll einfach ihre Arbeit machen und das vernünftig. Ich war nur bei den Axton wegen den Abmessungen hängengeblieben. So eine A400 (ohne DSP) ist nur halb so breit und müsste hinter das Handschuhfach passen. Unterm Sitz oder irgendwo auf dem Boden ist mir zu gefährlich wegen Dreck und Nässe.
LexusIS300
Inventar
#11 erstellt: 11. Jan 2021, 13:04
Kleine digitale wäre z.B. Ampire MBM 100.4-2G empfehlenswert oder etwas länger und analog Excursion HXA 65


[Beitrag von LexusIS300 am 11. Jan 2021, 13:07 bearbeitet]
Toffroad
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Jan 2021, 19:55
Also die digitalen haben den vortei, dass sie kleiner gebaut werden könne, richtig? Auf jeden Fall vielen Dank für einfache Vorschläge an denen ich mich richten kann!

Mir ist heute beim Schwerlast-verlegen noch eine richtig gute Idee in den Sinn geflattert.

20210105_173948

Auf dem Foto sieht man die Mittelkonsole. Da ist ne Heizung für hinten drinne. Brauch ich nicht! Das heisst ich kann die komplett ausbauen und diese durch ein Gehäuse für nen Subbi ersetzen! Natürlich mit Ellenbogenablage und nem kleinen Klappfach
Das wäre Perfekt, da ich schon überlegt habe wo ich denn so ne Sub-Kiste hinten hinstelle. Ich brauche den Platz hinten für Gepäck wenns auf Reise geht.
Die neue Konsole zwischen den Sitzen würde allerdings nur Platz für einen 8" Chassis hergeben, der nach hinten gerichtet wäre. Ich müsste nochmal genauer messen wieviel Liter ich herstellen kann.

Worauf ich hinaus will: mit Max 150€ für nen 8" Chassis + Eigenbau kann ich doch Preis/Leistungstechnisch bestimmt einiges mehr rausholen an Bass? Hierzu vielleicht nochmal die Info: Ich höre hauptsächlich Elektro,Tech und Brum n Bass.

Wenn ich da jetzt zb so einen "Gladen SQX 08 High Performance
20 cm Subwoofer-Chassis" einbauen würde, reichen die Endstufen (ESX HXE100.4 - Ampire MBM 100.4-2G - Excursion HXA 65) dann noch aus um diesen ausreichend zu bedienen?

Je tiefer man da eintaucht desto verwirrenden wird es wenn man kein Elektrotechniker ist.
Auf einmal gibts da noch Doppelschwingspulenchassis mit 2x2 ohm usw..
Irgendwo bin ich da schon bissl Perfektionist und möchte, dass die Komponenten optimal zusammenpassen, auf jeden Fall die Dimensionen und die Leistungsgeber.

Einfache Vorschläge mit kleiner Begründung reichen mir bevor ich ein Seminar aufsuchen muss
zuckerbaecker
Inventar
#13 erstellt: 11. Jan 2021, 21:27
Den baust in 15 Liter geschlossenes Volumen

https://www.hertzaud...fers-energy-es200-5/

Und nach vorne ausrichten.


Hertz ES 200 in 14 Liter
zuckerbaecker
Inventar
#14 erstellt: 11. Jan 2021, 21:42
Hier noch ne Anregung für die Mittelkonsole:

http://www.hifi-foru...read=1954&postID=1#1
Toffroad
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 11. Jan 2021, 21:47
Jooo! Kurz und knapp! Genau sowas meine ich. Vieeelen Dank für diese Anregung!
LexusIS300
Inventar
#16 erstellt: 12. Jan 2021, 07:22

Also die digitalen haben den vortei, dass sie kleiner gebaut werden könne, richtig?
Sie sind etwas effizienter als "normale" Class A/B Endstufen -> weniger Abwärme, dadurch kann der Kühlkörper kleiner ausfallen was heutzutage der Löwenanteil der Endstufe ausmacht.
Früher sagte man digitalen Endstufen einen schlechteren Klang nach, das ist aber mittlerweile nicht mehr wirklich der Fall für normalos.


Auf einmal gibts da noch Doppelschwingspulenchassis mit 2x2 ohm usw..
Da ist einfach der Hauptgrund der Flexibilität beim Anschluss.
Ein 2x2 Ohm Chassis kann 1 Ohm oder 4 Ohm darstellen.
1 Ohm für Monoblock da viele dort ihre maximale Ausgangsleistung haben, 4 Ohm für Mehrkanalverstärker wo 2 Kanäle gebrückt werden wie in Deinem Anwendungsfall wenn Du Dich für eine 4 Kanal Endstufe entscheidest.
Gängig ist auch noch 2x4 Ohm wo das selbe gilt, nur mit etwas anderen Zahlen.
Klanglich gibts da keinen Unterschied zwischen Lautsprecher mit Doppelschwingspule und Lautsprecher mit einer.

ARC Audio ARC8D2 wird auch oft empfohlen.
Toffroad
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 18. Jan 2021, 17:36
weiter gehts..
Türen mit Alubutyl innen vollgeklebt und 16,5er Löcher reingeschnitten.
20210116_152711

Mittelkonsole ausgebaut und 15L Prototyp reingestellt, passt wunderbar.
20210116_152719

Der Hertz-Sub steht auch schon bereit.

Wollte grad die Ampire MBM100.4-2G bestellen, da wurde mir noch eine ESX - Q-FOURv2 empfohlen. Gibts da ein klares ja/nein für die eine/andere?

Kann es kaum erwarten das Radio einzuschalten!
zuckerbaecker
Inventar
#18 erstellt: 18. Jan 2021, 19:25
Seh ich kein Problem.
LexusIS300
Inventar
#19 erstellt: 19. Jan 2021, 06:15
Sieht doch gut aus
Denk daran die Löcher beim Türblech zu verschliessen und auch an einen Adapter für die TMT der dicht ankoppelt.

Die beiden Endstufen werden sich nicht viel nehmen
Toffroad
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 19. Jan 2021, 12:57
Check, wird alles ordentlich dicht gemacht.

Adapter aus MDF sind auch schon da! Sind zwar für einen SsangYong Kyron aber lassen sich hier auch gut befestigen.

Unbenannt
zuckerbaecker
Inventar
#21 erstellt: 19. Jan 2021, 13:53

und hinten Eton PRX 170.2, also hinten ist in des Seiten auf jeden Fall platz für 2x ca. 16cm Boxen


Den Gedanke hast hoffentlich verworfen.
Toffroad
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 19. Jan 2021, 14:23

Den Gedanke hast hoffentlich verworfen.


Definitiv. Ich habe schnell verstanden, dass ein vernünftig gemachtes Frontsystem das a und o ist.
Toffroad
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 19. Jan 2021, 23:16
Alles dicht! Ich hatte noch Antidrönstreifen, die waren gut für die großen Löcher. Von innen noch Alubutyl an die Klebefläche gebappt, ist richtig stabil. Als nächstes die Öffnungen in der Verkleidung ausschneiden.

20210119_211918
20210119_215844
LexusIS300
Inventar
#24 erstellt: 20. Jan 2021, 06:35
Wichtig ist, dass die grosse Fläche beim Loch auch stabil ist, wenn unter den Antidröhnmatten noch Alubutyl ist dann passts.
Das Gestänge zur Türöffnung klebt an der Matte eh nicht fest? (kleine Anfänger Stolperfalle )
Wirst Dich Wundern was da dann an Klang und vorallem Bass rauskommt
Toffroad
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 20. Jan 2021, 19:30

Wichtig ist, dass die grosse Fläche beim Loch auch stabil ist, wenn unter den Antidröhnmatten noch Alubutyl ist dann passts.


Klingt nach Brett wenn man gegenklopft. Massiv!


Das Gestänge zur Türöffnung klebt an der Matte eh nicht fest? (kleine Anfänger Stolperfalle )


Kompriband zwischengeklebt, keine Klebefläche am Gestänge und trotzdem dicht

1233
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
lautsprecherwahl???
Mikeausberlin am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  3 Beiträge
Lautsprecherwahl 100mm
Golfdriver87 am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2006  –  15 Beiträge
Positionierung Woofer
gtog60 am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  4 Beiträge
Positionierung Frontsystem
mc2k4 am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  14 Beiträge
Positionierung Hochtöner?
Freeze1984 am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 04.07.2005  –  24 Beiträge
Brauche Hilfe bei Lautsprecherwahl
Akihisa am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  7 Beiträge
Weichen-Positionierung und Befestigung ?
Andrej1990 am 25.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  5 Beiträge
Lautsprecherwahl im Twingo Baujahr 2005.
Twingo-Tuning am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  6 Beiträge
Positionierung von Frontlautsprechern
Loorper01 am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  25 Beiträge
Positionierung HT Canton QS
lil'JayDee am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.800 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedmuhieddin
  • Gesamtzahl an Themen1.492.979
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.384.016