Alpine 9812 Schwacher SubOut?

+A -A
Autor
Beitrag
DaHoschi
Stammgast
#1 erstellt: 24. Dez 2006, 11:32
Hallo liebe Forengemeinde!

Hab letztes Wochenende mal mein Alpine 9812RB bei nem Kumpel ins Auto reingesetzt. Er hat normal ein Sony GT irgendwas drin.

Nun ist mir aufgefallen das es zwar klanglich einiges voran ging aber der Bass was sehr schwach.
Amp ist ne AS F2-190 und ein AIV Green 300 Sub.

Erst als ich die MX-Funktion angemacht und den EQ bei 80Hz etwas hoch gemacht habe spielte der Sub einigermaßen so laut wie mit der Sony HU.
Die Eingangsempfindlichkeit bei der AS ist fast voll aufgedreht.

Hab gedacht das liegt vllt das meine HU ne kleine MAcke hat doch dann hab ich da mal nen 9815 reingesetzt und ist genau das gleiche das man nie den Sub so laut bekommt wie mit der Sony.

Hab ihr vllt ne Erklärung dafür? Weil ich bin jetzt ein bisschen enttäuscht von den Alpine HU.

Könnt ihr mir eure Erfahrungen dazu schreiben und habt ihr ne Idee woran das liegen kann?

Freue mich auf Antworten und wünsch euch noch frohe Weihnachten.

mfg
hoschi
spl_Freak
Stammgast
#2 erstellt: 24. Dez 2006, 11:46
das Problem kenn ich, war bei mir auch so, hatte erst das Pioneer DEH-P8600MP und hab mir danach das Alpine CDA9855R geholt-vom Bass her wars echt ein Rückschritt, angeblich soll ja das Alpine ne Vorverstärkerspannung von 4Volt haben>>>komischerweiße spielt mein Zenec DVD-Player bei gleicher lautstärke bedeudent lauter als das Alpine und is auch vom Bass her besser, tja von den Einstellmöglichkeiten is Alpine zwar top aber vom Klang her find ich se mies---hätte echt mehr erwartet




wünsche Allen hier noch ein schönes Weihnachtsfest
DaHoschi
Stammgast
#3 erstellt: 24. Dez 2006, 11:58
also liegts doch net am mir

naja bloß ich finde es halt absolut komisch das das alpine immernoch so weit oben mitspielt.

Mein Kumpel wollt sich nämlich ne neue HU holen und da hatten wir meins mal bei ihm reingemacht.
Er hat mich dann gefragt warum ich soviel geld dafür ausgebe wenn seins doch besser klingt (vom bass her).

Das hab ich mich in dem Augenblick aber auch gefragt!

ICh bin jetzt von Alpine ziemlich enttäuscht und meine nächste HU wird sicherlich kein Alpine mehr werden wenn sich das nicht ändert.
-Hoschi-
Inventar
#4 erstellt: 24. Dez 2006, 12:11
Dass Alpine ein schwaches Subout hat ist bekannt, aber dass ihr nur durch den Subout den HU als "schlecht" bezeichnet...das klingt für mich so als ob, Bass das wichtigste ist...und alles andere, was den Klang betrifft egal ist, solang der Bass da ist .

Nur meine Meinung....
Loki_Golf_IV
Inventar
#5 erstellt: 24. Dez 2006, 12:11
Hallo und frohe Weihnachten!

Habt ihr bei euren Alpines die Sub-Out auch auf 15 stehen? Die Alpines haben erst dann die volle Power auf dem Sub-Out, wenn dieser auf 15 steht. Im gegenzug könnt ihr mal probeweise die Subendstufe an den Rear oder Frontkanal hängen, dann müsste es auch lauter sein.

Aber ich hab die selbe Erfahrung wie ihr gemacht, als ich von Kenwood auf Alpine umgestiegen bin. Man gewöhnt sicher aber dran.

Ciao Loki
DaHoschi
Stammgast
#6 erstellt: 24. Dez 2006, 12:28

-Hoschi- schrieb:
Dass Alpine ein schwaches Subout hat ist bekannt, aber dass ihr nur durch den Subout den HU als "schlecht" bezeichnet...das klingt für mich so als ob, Bass das wichtigste ist...und alles andere, was den Klang betrifft egal ist, solang der Bass da ist .

Nur meine Meinung....


Ne ich meinte ja nur das wenn ich schon soviel Geld für Klang ausgebe das man da wenigstens nen guten SubOut erwarten kann, oder?

Also klanglich sind die ja top aber wenn ich dadurch nicht alles aus meinem Woofer rausholen kann find ich das schon ziemlich schade.
spl_Freak
Stammgast
#7 erstellt: 24. Dez 2006, 12:35
selbst vom Klang her gefällt mir das Alpine nicht>>>geht mir im Hochton zu spitz und zu aufdringlich>>>da gefallen mir die großen Pioneer-Geräte besser aber das is halt geschmackssache

wert mir auch nie wieder ein Alpine zulegen
-Hoschi-
Inventar
#8 erstellt: 24. Dez 2006, 13:20
@DaHoschi: Ja kann man schon....aber bei dir sieht es ja so aus, dass nur der Bass zählt...sorry..kommt aber so rüber..

@spl_Freak: Ok das ist ja was anderes.....das kann dir auch keiner nehmen...
Bmxer
Inventar
#9 erstellt: 24. Dez 2006, 14:06
Der Subout ist beim Alpine wirklich schwach, aber in der Kombination mit der AS kann man die Schuld nicht nur aufs Alpine schieben - denn ich hab bisher noch keine Endstufe mit nem noch weniger empfindlichen Eingang erlebt - bei mir ist die F4-600 am Sub auch voll aufgeregelt und ich hab das Alpine auf +10...+13 stehen.
spl_Freak
Stammgast
#10 erstellt: 24. Dez 2006, 14:23
also bei mir hab ich den sub-Regler auf +3 bis +6 am Alpine und an meiner T30001 is der gain Regler ungefähr 1/3 aufgedreht (Bassboost auf null)>>>sub DD9512@4Ohm


es geht zwar verdammt laut aber dafür nicht sauber genug und es wird schlimmer wenn ich den Regler am Alpine weiter aufdrehe

bei dem Pioneer wars nich so, da gings wesentlich tiefer und sauberer und da hatte ich den gain Regler fast zugedreht
R@/eR
Inventar
#11 erstellt: 25. Dez 2006, 10:27
ich hab da mal ne idee dazu wie man dem ganzen problem mit dem subout entgegenwirken könnte.... wie wäre es wenn man einfach den rechten und den linken sub out mit nem y chinch adapter zusammenführt ? müsste dann ja mehr power geben oder seh ich das falsch ?


mfg benni
Bmxer
Inventar
#12 erstellt: 25. Dez 2006, 13:40
Ne, bringt leider nix, da dem Radio die Ausgangsspannung fehlt und die lässt sich somit nicht verstärken - wenn es daran liegen würde, dass die Eingangsimpedanz der AS so klein wäre, dass die Vorverstärkerspannung in die Knie geht, da der Strom wiederum zu groß ist, dann hättest du recht, aber das ist eigentlich so nie zu finden.
In dem Falle hier kann man sich nur mit nem Linedriver oder eben gleich nem Prozessor oder ner Aktivweiche behelfen - sonst eben voll am Limit fahren!
Goernitz
Inventar
#13 erstellt: 25. Dez 2006, 13:47
mir ist beim testen auch aufgefallen das es irgendwie unsauberer klingt wenn ich den sub out hoch drehe...

naja hab so auf 0-5 das reicht aus, kann auch auf 10 stellen da nervt der bass aber schon... ne andere hu konnte ich leider noch net probieren... aber mal den sub amp an die rear anschlüsse hängen ist ne idee...
hondo23
Stammgast
#14 erstellt: 27. Dez 2006, 07:29
Kann mich hier nur Loki Golf IV anschließen, der SubOut beim Alpine erreicht leider erst bei +15 die vollen 4V.

Ebenso festgestellt habe ich bei mir dass bei steigendem SubOut der Klang unsauberer wird.

Jedoch fällt das ganze bei mir wenig bis gar nicht ins Gewicht, habe den Gain an der Steg wie SPL Freak auch grad mal 1/3 aufgedreht UND DEN SUBOUT DABEI AUF NULL(!), aber keinerlei Probleme den JL an seine Grenzen zu treiben....

Hab über den SubOut irgendwo mal ne logische Erklärung gelesen (glaub im Fuzzi), krieg´s jedoch nicht mehr ganz zusammen(könnte an der unmenschlichen Uhrzeit liegen...), weiß nur noch es ging um den Schutz des Woofers.


Gruß, Jan
DaHoschi
Stammgast
#15 erstellt: 27. Dez 2006, 07:36
Naja aber wozu hol ich mir denn ne HU mit SubOut wenn ich ihn net richtig nutzen kann?
Ich würde nämlich gerne den Sub über den SubOut regeln und nicht mit der Gesamtlautstärke.

Und das über Rear laufen lassen find ich auch net ganz so prickelnd weil ich eigentlich mit dem Gedanken gespielt hab demnächst Vollaktiv zu fahren (mit dem 9815).

Puh! Ist schon alles net so ganz einfach.
Also meint ihr einfach den SubOut nur auf 5 zu drehen und dann den Amp so darauf einpegeln?

mfg
hoschi
hondo23
Stammgast
#16 erstellt: 27. Dez 2006, 07:40
Gegenfrage:

Auf welchen Wert hast Du denn den Lautstärkeregler an der HU stehen beim Einpegeln?

Meins hab ich beim Einpegeln so auf 27 stehen.

Finde das Alpine macht erst ab VOL23 richtig geil Dampf, auch in der Dynamik.

Gruß, Jan
DaHoschi
Stammgast
#17 erstellt: 27. Dez 2006, 08:13
Also ich hatte das Alpine immer bei 25 zum einpegeln.

Das hab ich auch gemerkt das erst bei hoher Lautstärker mehr Dynamik rüber kommt.

mfg
hoschi
hondo23
Stammgast
#18 erstellt: 27. Dez 2006, 08:17
Ob Du´s jetzt auf 25 oder 27 einpegelst macht zwar keinen riesen Unterschied, aber schon einen.

Solltest Du mal testen.

Ansonsten kann man zum SubOut generell keine Standardempfehlung geben, wenn Du ihn auf 5 stellst, dafür aber die Stufe am Gain VOLL aufreissen musst, dann dreh lieber am SubOut hoch.
DaHoschi
Stammgast
#19 erstellt: 27. Dez 2006, 08:20
Ok danke, werd ich dann mal versuchen wenn ich wieder nen Auto hab.

Hatte es halt nur gemerkt als ich ma kurz die HU´s bei nem Kumpel ausgewechselt hatte.
Gimmimoorhuhn
Stammgast
#20 erstellt: 05. Jan 2007, 13:07
das verstehe ich nicht. ein kumpel von mir hat ein alpine 9855 und der bass geht wesentlich lauter als vorher.

der sub ist jedoch auf stufe 15 aufgedreht. sub-system ist aber nur auf 1.
St@N
Inventar
#21 erstellt: 08. Jan 2007, 11:24
ich hab den subout auf +7 und am verstärker gain nur 1/3 aufgedreht und das langt um ihn bei +15 subout an die grenze zu bringn


das der bass schöner ist bei nem anderen kann ich nicht behaupten...der bass ist vll. lauter aber kling er dadurch auch besser? imho nicht

das mit dem minimal unsauber bei +15 und kurz davor hab ichauch schon bemerkt


Stufe: Steg qm 105.4
Radio: Alpine 9812RR
Sub: Cerwin Vega 124 (Vega Series- AvatarPic)
Papa_Bär
Inventar
#22 erstellt: 08. Jan 2007, 12:04
Also wennman ansonsten mit seinem Alpine zufrieden ist und es alle benötigten Möglcihkeiten bietet, kann man dfas "Problem" doch einfach durch nen ordentlichen Linedriver beheben und gut ists....

Ansonsten..neue HU kaufen


MfG Björn
DaHoschi
Stammgast
#23 erstellt: 08. Jan 2007, 12:50
Also ich bin ansonsten auch sehr zufrieden mit meinem Alpine. Ich hatte ja den Fred auch nur aufgemacht um zu fragen ob der niedrige SubOut vllt den Woofer bzw. den Amp nicht voll auslastet.

Wollte auch eigentlich net Alpine schlecht machen.
Gimmimoorhuhn
Stammgast
#24 erstellt: 08. Jan 2007, 16:22
was ist bitte ein line rider?
skywalker_81
Inventar
#25 erstellt: 08. Jan 2007, 16:25
Linedriver

Verstärkt das Cinchsignal
Papa_Bär
Inventar
#26 erstellt: 08. Jan 2007, 16:26
Was ein "line rider" ist kann ich dir leider nicht sagen...

Aber ein LineDriver verstärkt dein Vorverstärkersignal...

MfG Björn

//Edit
zu langsam......


[Beitrag von Papa_Bär am 08. Jan 2007, 16:26 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#27 erstellt: 08. Jan 2007, 16:47

DaHoschi schrieb:
Ich hatte ja den Fred auch nur aufgemacht um zu fragen ob der niedrige SubOut vllt den Woofer bzw. den Amp nicht voll auslastet.

Hast du den Gain-Regler an der Endstufe etwa schon am Anschlag stehen?
Wallo18
Inventar
#28 erstellt: 08. Jan 2007, 16:55
Sooo jetzt habt ihr mich wieder mal neugierig gemacht
Kann mir mal jemand etwas genaueres zu so einem Linedriver sagen?
Vorteile? Nachteile? Kosten?
gruß wallo
Amperlite
Inventar
#29 erstellt: 08. Jan 2007, 16:59

Wallo18 schrieb:
Kann mir mal jemand etwas genaueres zu so einem Linedriver sagen?

Ein Linedriver ist nichts anderes als ein Verstärker vor dem Verstärker.
Erst wenn alle Gain-Regler und Radiointernen Stellschrauben am Anschlag sind, kommt der ins Spiel.

Ich halte einen Benutzerfehler aber für wahrscheinlicher als eine derartige Fehlanpassung einer Gerätekombination.
Die Gain-Regler decken doch riesige Bereiche ab.
Wallo18
Inventar
#30 erstellt: 08. Jan 2007, 17:40
Ok danke mich hats ja nur ineressiert...
Er schreibt ja selber dass der Gain erst auf 1/3 ist
gruß wallo
DaHoschi
Stammgast
#31 erstellt: 08. Jan 2007, 18:44

Amperlite schrieb:

Hast du den Gain-Regler an der Endstufe etwa schon am Anschlag stehen?


Also beim Kumpel mit ner AS-F190 hatte ich den Gainregler voll aufgedreht.
Der Bass klang beim Alpine war besser, war halt nur um einiges leiser wie beim Sony.
Goernitz
Inventar
#32 erstellt: 08. Jan 2007, 18:51
hab den amp auf 3/4 ungefär...

sub bei dem alpine auf 5 kann aber bis auf 10 drehen, darüber wird nicht mehr lauter beim drag...
Gimmimoorhuhn
Stammgast
#33 erstellt: 08. Jan 2007, 19:36

skywalker_81 schrieb:
Linedriver

Verstärkt das Cinchsignal


zählt hierzu auch ein high-voltage-pre-out?
Amperlite
Inventar
#34 erstellt: 08. Jan 2007, 20:44

Gimmimoorhuhn schrieb:
zählt hierzu auch ein high-voltage-pre-out?

Nein.
Der Effekt ist derselbe, aber mit einem Line-Driver (ein Element, das eigentlich völlig überflüssig sein sollte!) ist schon ein externes Kistchen gemeint.




[Beitrag von Amperlite am 08. Jan 2007, 20:57 bearbeitet]
Gimmimoorhuhn
Stammgast
#35 erstellt: 09. Jan 2007, 09:43
aha, danke

hast du auch einen link für nen brauchbaren line driver, bitte?
Amperlite
Inventar
#36 erstellt: 09. Jan 2007, 12:05

Gimmimoorhuhn schrieb:
hast du auch einen link für nen brauchbaren line driver, bitte? :)

Leider nein, ich hab sowas noch nie gebraucht.
Reandy
Inventar
#37 erstellt: 09. Jan 2007, 12:13
hab den thread mal etwas überflogen, hab gar nicht gewusst, dass der schwache ausgang an allen alpines der fall ist, habe geglaubt das 9812 alleine...

was mich aber intressiert, ist nun nur der sub out also dsa cinch ding zu leise oder ist das per Ai_net oder LWL das gleiche, hatte bei mir nie cinch laufen, deshalb kann ich das phänomen nachvollziehen... weiß wer wie die ausgangsleitungen am PXA sind???

lg reandy
Amperlite
Inventar
#38 erstellt: 09. Jan 2007, 12:23

Reandy schrieb:
...hab gar nicht gewusst, dass der schwache ausgang an allen alpines der fall ist, habe geglaubt das 9812 alleine...

Nochmal: Die Ausgangsspannung der Alpines liegt in völlig normalen und üblichen Bereichen!
Kann der Verstärker damit nicht ausgesteuert werden, liegt der Fehler am Benutzer oder an einer Fehlanpassung der Endstufe.

Edit:
Bei mir reichen 0,3 Volt zum Erreichen der Grenze, wo ich nicht mehr im Auto sitzen mag.
Das Alpine kann aber gut das dreifache (1 Volt).


[Beitrag von Amperlite am 09. Jan 2007, 12:38 bearbeitet]
Reandy
Inventar
#39 erstellt: 09. Jan 2007, 12:26
ok danke, dann war das wohl, dass was ich überflogen habe, sorry also meine endstufen haben keine probleme mit der eingangsempfindlichkeit, da bin ich aber froh

lg
Seth76
Inventar
#40 erstellt: 09. Jan 2007, 12:35
Ist der LPF beim Alpine eingestellt, oder wird die Weiche von der AS benutzt?
DaHoschi
Stammgast
#41 erstellt: 09. Jan 2007, 14:03
Also ich hatte den LPF beim 9812 mit der AS Stufe nicht eingeschalten. Wir hatten über die Stufe getrennt. Im nachhinein hab ich ja dann aber gelesen das das Alpine erst seine volle Spannung bei eingeschaltetem LPF liefert.
Goernitz
Inventar
#42 erstellt: 09. Jan 2007, 14:32

DaHoschi schrieb:
Also ich hatte den LPF beim 9812 mit der AS Stufe nicht eingeschalten. Wir hatten über die Stufe getrennt. Im nachhinein hab ich ja dann aber gelesen das das Alpine erst seine volle Spannung bei eingeschaltetem LPF liefert.


nicht ganz korekt aber man muss ihn aufjedenfall aktivieren wenn der HPF aktiv ist
DaHoschi
Stammgast
#43 erstellt: 09. Jan 2007, 14:38

Goernitz schrieb:
nicht ganz korekt aber man muss ihn aufjedenfall aktivieren wenn der HPF aktiv ist


naja ich wusste ja das ihr wisst wie ich das meine
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alpine CDA- 9812 RR
Steiner_78 am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  6 Beiträge
Alpine 9812
manny002 am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  3 Beiträge
Einbau Alpine 9812
bragg am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.05.2004  –  19 Beiträge
Einstellung Bass Alpine 9812
keruj am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 23.04.2004  –  4 Beiträge
Alpine 9812 und LZK
Sens am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  10 Beiträge
Alpine 9812 RB Laufzeitkorrektur
Lumpel am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  13 Beiträge
Filtereinstellung Alpine 9812
Johy am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  9 Beiträge
Alpine 9812, Sub komplett aus?!
genau_der am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.05.2004  –  8 Beiträge
Hilfe beim Alpine CDA 9812
Galli am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  7 Beiträge
Alpine 9812 Ausstatttung bzw. Frequenzweiche
Akeem am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.564 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedPatric1988
  • Gesamtzahl an Themen1.492.643
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.378.114

Hersteller in diesem Thread Widget schließen