RMS/Max. Watt

+A -A
Autor
Beitrag
Devil19
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Sep 2008, 20:27
Hi Leute!

Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage:

Ich weiß, dass RMS der "dauernde Ton" ist und Max. ist nur kurzzeitig!

Meine Frage:

Ist das mit dem Max. Watt wichtig!


Ein Beispiel:

Leistung der Endstufe: 4 x 125/200 Watt RMS @ 4/2 Ohm
4 x 200/400 Watt max. @ 4/2 Ohm
2 x 800 Watt max. gebrückt

Leistung der Lautsprecher: 60 Watt RMS
280 Watt max.
4 Ohm

Von der RMS Leistung wäre ja alles in Ordnung, oder?
Aber bei der max. Leistung wäre die Endstufe zu schwach? Oder irre ich mich da?

Wäre super wenn ihr mir das beantworten könntet!
cwolfk
Moderator
#2 erstellt: 20. Sep 2008, 20:31
Das sieht mir aber verdächtig nach einer Ebay-Billigendstufe aus

Grundsätzlich ist es aber immer gut, wenn die Endstufe immer etwas mehr Leistung liefern kann, als die Lautsprecher vertragen (daher spricht man bei Lautsprechern korrekter Weise von einer Belastbarkeit, nicht von Leistung). Maximalangaben sind in beiden Fällen total egal und nicht aussagekräftig.


Gruß, Carsten
Devil19
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Sep 2008, 20:57

cwolfk schrieb:
Das sieht mir aber verdächtig nach einer Ebay-Billigendstufe aus

Grundsätzlich ist es aber immer gut, wenn die Endstufe immer etwas mehr Leistung liefern kann, als die Lautsprecher vertragen (daher spricht man bei Lautsprechern korrekter Weise von einer Belastbarkeit, nicht von Leistung). Maximalangaben sind in beiden Fällen total egal und nicht aussagekräftig.


Gruß, Carsten




Das mit der Endstufe war jetzt nur ein Beispiel. (nicht von Ebay)! Hab einfach irgendeine aus dem Internet gesucht!

Heißt also: RMS bei Endstufe sollte höher sein als bei den Lautsprechern und die max. "Belastbarkeit" ist egal!?!
Devil19
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Sep 2008, 21:04
Wenn wir schon mal dabei sind:

Ich habe eine Toyota Carina und möchte mir eine Endstufe, einen "kleinen" Woofer und Frontlautsprecher kaufen!

Ich höre fast alle Musikrichtungen und mein Bugdet kommt dann auf das System an

Habt ihr Vorschläge?
NeoHakke
Stammgast
#5 erstellt: 20. Sep 2008, 21:17
Nur mal kurz! Vergiss die max Leistung komplett, diesen Wert wirst du niemals brauchen! NIE!
cwolfk
Moderator
#6 erstellt: 20. Sep 2008, 21:24
Carina Fließheck? oder ist der kofferraum abgetrennt? Was passt vorne an Lautsprechern und welche HU ist vorhanden?

Grobe Einschränkung des Budgets wäre doch sinnvoll, sonst sind hier schnell mal 1000€ verplant
Devil19
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Sep 2008, 07:02

cwolfk schrieb:
Carina Fließheck? oder ist der kofferraum abgetrennt? Was passt vorne an Lautsprechern und welche HU ist vorhanden?

Grobe Einschränkung des Budgets wäre doch sinnvoll, sonst sind hier schnell mal 1000€ verplant :prost



Carina T19 Fließheck! Lautsprecher müssten 16er reinpassen, muss ich noch mal nachschauen!
Radio: Pioneer DEH-P4900IB

Das Budget: Es sollte schon etwas gescheites sein, trotzdem nicht zu teuer (ich weiß, dass das alle wollen).
Da ich leider keine Ahnung davon habe, kann ich das Bugdet nicht wirklich einschränken, sorry!
Vectradamos
Inventar
#8 erstellt: 21. Sep 2008, 07:19
also kein abgetrennter kofferraum ?

ich würde mal so grob behautpen, wenn man alles zusammen rechnet bekommt man im bereich von 1500-3000€ schon ne sehr schöne anlage.

was halt wirklich geld ohne ende frisst sind die kleinigkeiten wie kabel, dämmung usw.
cwolfk
Moderator
#9 erstellt: 21. Sep 2008, 22:08
Man kann aber auch für 400-500€ ohne HU eine brauchbare Einsteigeranlage zusammenstellen. Das wichtigste: Ordentlicher Einbau ist die halbe Miete!
Devil19
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Sep 2008, 19:40
Hab von einem Shop folgendes vorgeschlagen bekommen:

Endstufe: Sinuslive SL-A6505
Woofer: Sinuslive SLW 250
Lautsprecher: Audio System MX 165Plus

Was haltet ihr davon??
Von der Endstufe und den Lautsprechern habe ich schon ein paar gute Erfahrungsberichte gehört, von Woofer weiß ich nichts!
b-se
Inventar
#11 erstellt: 24. Sep 2008, 08:37

Devil19 schrieb:
Hab von einem Shop folgendes vorgeschlagen bekommen:

Endstufe: Sinuslive SL-A6505
Woofer: Sinuslive SLW 250
Lautsprecher: Audio System MX 165Plus

Was haltet ihr davon??
Von der Endstufe und den Lautsprechern habe ich schon ein paar gute Erfahrungsberichte gehört, von Woofer weiß ich nichts!


Das hört sich nach einem ordentlichen Einsteigerset an!...Gerade wo du noch keine Anlage hast, wird es dir sowieso schwer fallen, direkt zu wissen wie es klingen soll (für dich)...daher kommt ein gebrauchtkauf wohl sowieso nicht in Frage.

Wenn der Kurs stimmt durchaus eine günstige Lösung! Vergiss aber nicht deine Türen ordentlich zu dämmen und meine Massive Halterung für die TMTs zu schaffen.

Gruß
b-se
cwolfk
Moderator
#12 erstellt: 24. Sep 2008, 08:48
Protest!

Die vorgeschlagene Stufe ist eine 5-Kanal, das ist hier überhaupt nicht nötig. Für das Geld (ich finde im Netz 219 bis 299€) bekäme man schon eine Eton EC 500.4 und einen Audio-System MX12 BR Sub statt des SL250 (verglichen bei just-sound).

In meinen Augen sicherlich die bessere Wahl.


[Beitrag von cwolfk am 24. Sep 2008, 08:49 bearbeitet]
b-se
Inventar
#13 erstellt: 24. Sep 2008, 08:53
Ok...du hast recht...ne 5-Kanal ist nicht nötig....hab jetzt blind vertraut, dass die SL auch ne 4-kanal ist und nicht nachgesehen.... ...*schande über mein Haupt*
Beim Woofer müßte man mal hören, da in dieser Klasse wohl auch die geschmäücker unterscheiden.

Die Eton Stufe wäre auf jeden Fall eine gute Alternative!

Gruß
b-se


[Beitrag von b-se am 24. Sep 2008, 08:54 bearbeitet]
lunic
Inventar
#14 erstellt: 24. Sep 2008, 09:00
Ein Angebot ohne Preis ist irgendwie witzlos.
Und wie schon gesagt wurde, im Einsteigerbereich gibt es eine Menge guter Komponenten, da kommt es viel mehr auf den Einbau der Tieftöner an.

Zum Budget, für eine Vierkanal Endstufe würde ich 250 einplanen, für das Frontsystem 100-130, Woofer 80-100 (Gehäuse + 20), Dämmung + Einbaumat. ca 40, Kabelset ca 30 Euro.
Darunter würde ich nicht gehen, darüber geht's freilich weit hinaus..

gutes Gelingen
Devil19
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Sep 2008, 15:31
Also wäre das besser:

Endstufe: Eton EC 500.4
Lautsprecher: Audio System MX 165Plus
Woofer: Audio-System MX12 BR

Passt das so?
cwolfk
Moderator
#16 erstellt: 24. Sep 2008, 17:08
Find ich gut

Dann kommt es nur noch auf einen Top Einbau des FS an und du hast schon ne schöne Anlage, die vielen vom Pgeel auch reichen sollte
Devil19
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Sep 2008, 19:50

cwolfk schrieb:
Find ich gut

Dann kommt es nur noch auf einen Top Einbau des FS an und du hast schon ne schöne Anlage, die vielen vom Pgeel auch reichen sollte :angel



Hab ich zwar noch nie gemacht, denke aber das wird schon!

Die Türen werde ich ordentlich dämmen! (Welche Matten sind da die Besten?)

Nur das mit den "Schächten" für die Lautsprecher hab ich noch net ganz kappiert
Soll ich da einfach die Rückseite mit Glasfaserspachtel bearbeiten???
Ich wäre über ein paar Tips voll dankbar!
lombardi1
Inventar
#18 erstellt: 24. Sep 2008, 19:54
Alubutyl, besser in der Verarbeitung, Temperaturbeständiger, aber teurer.

Gruß
cwolfk
Moderator
#19 erstellt: 24. Sep 2008, 20:11
Ja, Alubutyl ist das beste, kostet aber ca. das doppelte wie Bitumen. Bei Bitumen kommt man schon mit 8 Matten pro Seite (50x20cm glaub ich) halbwegs ordentlich hin.

Schau am besten mal im "Projekte der Nutzer" Unterforum, da kann man viel über korrekten Einbau lernen
lunic
Inventar
#20 erstellt: 24. Sep 2008, 20:26
Oder Axton CAC 2.6 oder Rainbow SLX deluxe / CLX, für ca 100 Euro
oder wenn's auch mehr sein darf:
Eton Pro 170 oder DEGO Starline ST-650 für ca 160 Euro..wobei das Dego von einigen hier schon heiß geliebt wird. http://www.hifi-foru...=774&back=&sort=&z=1

Beim Woofer vielleicht auch ein Helix DB 12 für 100 Euro, fertig inner Kiste.
Oder zB ein Hertz ES 300 für 120 Euro, dann müsstest aber noch ne Kiste drum rum bauen.
Devil19
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Sep 2008, 20:30

cwolfk schrieb:
Ja, Alubutyl ist das beste, kostet aber ca. das doppelte wie Bitumen. Bei Bitumen kommt man schon mit 8 Matten pro Seite (50x20cm glaub ich) halbwegs ordentlich hin.

Schau am besten mal im "Projekte der Nutzer" Unterforum, da kann man viel über korrekten Einbau lernen :)



Hab mal kurz im I-Net nachgesehen, das Zeug ist wirklich verdammt teuer!

Funktioniert das nicht auch mit Bitumen?
lunic
Inventar
#22 erstellt: 24. Sep 2008, 20:34
Da gehen die Preise aber auch auseinander.. Frag mal die Händler hier im Forum

Also ich hab damals mit Bitumen gedämmt, einziger Nachteil ist IMO, dass die Türen halt schwerer werden. Aber es erfüllt seinen Zweck tadellos.
Alubutyl is halt neuer, besser..
lombardi1
Inventar
#23 erstellt: 24. Sep 2008, 20:35
Devil19
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Sep 2008, 20:48
Jetzt hab ich noch eine Frage:

In diversen Foren lese ich immer wieder, dass Kondensatoren extrem wichtig sind!

Stimmt das?

Wenn ja, wie "groß" müsste die bei der Eton EC 500.4 sein?
NeoHakke
Stammgast
#25 erstellt: 28. Sep 2008, 20:57
Jein... Da kann man sich auch drüber streiten. Wenn es genug sind für die entsprechende Leistung dann bringt es was, wenn es weniger sind ist kein effekt teilweise sogar eine negative tendenz zu merken. Aber in der Regel würde ich nicht drauf verzichten ein zwei zu benutzen (1F)
ToxSox
Stammgast
#26 erstellt: 28. Sep 2008, 21:09
Mein Hifi Händler sagt, Caps sind ne Modeerscheinung und braucht man nicht. Ne gute Batterie hinten rein und gut ist

Hab aber auch noch einen drin, hab bei mir aber keine Veränderung gebracht.
NeoHakke
Stammgast
#27 erstellt: 28. Sep 2008, 21:18
Jeans waren auch ne Modeerscheinung... Beim drücken braucht man se nicht im normalen Musikbetrieb find ich se schon sinnvoll, allein um die Batterie zu schonen, da sie eine weitaus glattere Stromabnahme erfahren... Im Endefekt entscheidet das Ohr. Und ich finde das mein Bass mit 3* 1F präziser druckvoller geworden ist, evtl. auch nur weil ich es so will, aber mein Gott, schaden kann es nicht. Wenn man keine Zusatzbatt hat sind es eh ganz anders aus, dann würde ich nicht drauf verzichten.
Devil19
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Okt 2008, 16:50
So, hab jetzt alle Teile meiner Anlage zu Hause!

Endstufe und Lautsprecher sind oben genannt, nur der Woofer hat sich geändert. Hab von einem Bekannten günstig den "Crunch GPX 12 BP Groundpounder" bekommen. Bei ihm hat der sich immer ganz gut angehört und ist nebenbei auch noch platzsparender als der vorherige!

Der Einbau wird allerdings noch etwas warten müssen, da ich mir ne Grippe eingefangen habe

Wenn das drinnen ist, mach ich auch mal ein paar Fotos

Zur Dämmung: Ich hab gehört, das Bitumen Reperaturband auch einen relativ guten Zweck erfüllt. Stimmt das? Erfahrungen?
DJ-Lamá
Inventar
#29 erstellt: 11. Okt 2008, 12:00
Nimm die hier.
Wenns günsig sein soll
Klickst Du!
Bloss im Winter können Probs auftreten.

Ansonsten nimm die hier.
Alubutyl

Da sind 2,5 m2 pro Rolle.
Reicht für 2 Türen und KR!

Was hast du für die Crunch bezahlt?

Der Lamá
Devil19
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Okt 2008, 13:24

DJ-Lamá schrieb:
Nimm die hier.
Wenns günsig sein soll
Klickst Du!
Bloss im Winter können Probs auftreten.

Ansonsten nimm die hier.
Alubutyl

Da sind 2,5 m2 pro Rolle.
Reicht für 2 Türen und KR!

Was hast du für die Crunch bezahlt?

Der Lamá :*



Welche Probleme könnten bei den Bitumenmatten auftreten? Können die sich bei Kälte lösen??

Ich finde, dass das Alu Butyl etwas teuer ist! Lohnt es sich Alu Butyl anstatt Bitumen zu verwenden? Hörbarer Unterschied?

Neupreis für die Crunch sind € 179. Er hatte sie ca. 3 Wochen eingebaut und jetzt ist ihm sein Auto eingegangen!
Ich hab sie für € 70 bekommen! Ich finde, dass das ein guter Deal war!
DJ-Lamá
Inventar
#31 erstellt: 11. Okt 2008, 14:16
Bitumen verhärtet im Winter, es könnte abfallen bröckeln.
Zudem ist Bitumen deutlich schwerer als Alubutyl. (Benzinverbauch)

Hörbar wäre es schon.


Ich hab sie für € 70 bekommen! Ich finde, dass das ein guter Deal war!


Finde es nicht!

Die wären besser
Chorus Line
AXX 1212

"NEU!"

Und gebraucht würdest du für 70€ sehr viel mehr bekommen.

Der Lamá
Devil19
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 11. Okt 2008, 14:34

DJ-Lamá schrieb:
Bitumen verhärtet im Winter, es könnte abfallen bröckeln.
Zudem ist Bitumen deutlich schwerer als Alubutyl. (Benzinverbauch)

Hörbar wäre es schon.


Ich hab sie für € 70 bekommen! Ich finde, dass das ein guter Deal war!


Finde es nicht!

Die wären besser
Chorus Line
AXX 1212

"NEU!"

Und gebraucht würdest du für 70€ sehr viel mehr bekommen.

Der Lamá :*


Wie gesagt, er hatte das Teil nicht ganz 3 Wochen eingebaut. Es hat keine Gebrauchsspuren und funktioniert einwandfrei, es ist praktisch neu!!!

Die Woofer die du geschrieben hast, sind soweit ich gesehen habe ohne Gehäuse, oder irre ich mich da?

Wie ich schon ganz am Anfang geschrieben habe, habe ich von der Materie net grad viel Ahnung. Geschweige denn, dass ich vielleicht selbst noch ein Gehäuse für einen Woofer bauen könnte!

Ich weiß das es auch Gehäuse zu kaufen gibt, aber da hätte ich wieder keine Ahnung welches

In diesem Sinne finde ich meine Wahl ganz gut!


Das mit dem Alubutyl werde ich mir noch überlegen!
DJ-Lamá
Inventar
#33 erstellt: 11. Okt 2008, 14:41
nein.
Bei den Woofern sind keine Gehäuse dabei!

Ich glaube aber das jeder ein Gehäuse bauen kann.

Ab zu Obi 6 Platten zurecht auf maß schneiden lassen, Leim drauf Loch auschneiden fertig!

Ausserdem gibs bei E-Gay Gehäuse für 20-25€ (Sofortkauf und neu)
Da eine aussuchen (wichtig ist die Literzahl, aber hier wird dir da auch geholfen)
Die Chorus Line rein und Fertig ist ein Niegelnagelneuer Woofer für 75€ der die Crunch in allen Lebenslagen an die Wand spielt.


Der Lamá


[Beitrag von DJ-Lamá am 11. Okt 2008, 14:42 bearbeitet]
Devil19
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 11. Okt 2008, 14:46
Na gut, hast mich überredet, dass ich wahrscheinlich das Problem mit dem Gehäuse lösen könnte

Den Crunch hab ich mir aber schon gekauft, jetzt muss ich halt mal schauen, wie er in meinem Auto spielt.
Wie gesagt bei meinem Bekannten hat der sich sehr gut angehört!
DJ-Lamá
Inventar
#35 erstellt: 11. Okt 2008, 14:46
Hier mal der Lieblings Theard des Forums
wenns um Günsige Sub´s geht mit Gehäuse!

Klickst Du!

Der Lamá
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Belastbarkeit : 210 Watt Max / 70 Watt RMS
B4STI am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  6 Beiträge
2 Kanalverstärker -> Mono Leistung ?
Enni77 am 23.08.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  5 Beiträge
300 watt Boxen 200 Watt Verstärker?
shnipp am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  6 Beiträge
wieviel leistet die jetzt wirklich?
bruce_will_es am 21.07.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  6 Beiträge
Wieviel watt rms??
gertlers am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  3 Beiträge
500 Watt RMS + 500 Watt RMS = 1000 Watt RMS?
-Selene- am 09.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.07.2010  –  18 Beiträge
Wirkliche RMS Leistung!?
Lmul am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 28.05.2005  –  22 Beiträge
4 Ohm??? 2 Ohm???
fazer_2004 am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  6 Beiträge
Problem mit rms und max leistung.
G0dLik3 am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  11 Beiträge
Allgemeine anschluss frage
wyrex am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.894 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedwanscchi
  • Gesamtzahl an Themen1.486.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.283.795

Hersteller in diesem Thread Widget schließen