Philips 777 Kurzkritik - Philips made in sweden!

+A -A
Autor
Beitrag
wegavision
Inventar
#1 erstellt: 20. Aug 2007, 19:44
Ich habe mir am Wochenende mal wieder einen Klassiker zugelegt, der hier noch nicht besprochen wurde, einen Philips AH 777.
Das war das Spitzengerät von 78, mit kräftigen 65 W Sinus. Philips bezeichnet das Aussehen als internationales Design, was wohl heißen soll, nicht wie üblich bei Philis in den 70ern flach, sondern wie in Amerika und Japan üblich bullig. Übrigens ist das nur Design, im Inneren ist nichts, was die Größe rechtfertigen würde, unten nur eine Hauptplatine darüber viel Luft. Auch die dicken Kühlrippen auf einer Seite sind überflüssig, die Transitoren sitzen nur auf einer Seite.

Im Materialeinsatz wurde nicht gespart, viel Alu, unten dickes Blech, oben ist nur Holzdesign, hier hätte ein richtiges Furnier gut getan. Auch die Konstruktion ist wohl durchdacht, alle Seiten lassen sich getrennt von einander leicht demonieren, die Alufront ist zweigeteilt.

Positiv anzumerken ist auch, dass der Schaltplan sich im Inneren des Gerätes befand, sowas kenne ich nur noch von den alten Röhrengeräten.

Technisch gesehen, kann ich nichts negatives sagen, die Leistung - obwohl sich 65 Watt nicht so viel anhört - ist mehr aus ausreichend, an meinen Grundig 550 Boxen kann ich nicht mehr als zur Hälfte aufdrehen, es wird sonst zu laut, die Schutzschaltung springt dann auch bald an.
Leider hat die Spannungsversorgung des Tuners noch ein Defekt, da muss ich noch etwas basteln, die Spannung schwankt wohl, was sich negativ auf den Empfang auswirkt. Ansonsten ein schönes Gerät, und wie oft bei Philips weit unterbewertet.

Aber zum Schluss noch ein Rätsel. Warum steht auf der Rückseite "Made in Sweden"? Hatte Philips ein Werk in Scandinavien, aber wenn ich mich recht erinnere steht auf den in Deutschland hergsetllten Geräten von Philips auch nicht Made in Germany. Oder ist es ein Lizenzbau, aber welche Firma gab es anno 78 noch in Schweden?



[Beitrag von wegavision am 20. Aug 2007, 19:45 bearbeitet]
Rolf_Zetterberg
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Aug 2007, 21:18
Sorry for answering in English,but I think you'll have no problem reading this short answer.
Philips started in 1939 a factory in Sweden called NEFA,which stands for Norrköpings Elektrotekniska Fabriker.Made radios and TV's and stereos up until 1987,remote controls 1975-89.1989 there was a merge between Philips and Whirlpool and they began to make microvawe ovens.
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2007, 23:24
Ist das UKW-Teil mit Drehko- oder mit Kapazitätsdioden-Abstimmung? Im ersteren Fall wäre Drift ggf. durch schlichte Reinigung der Massekontakte am Drehko zu beseitigen. Sonst muß man sich doch die Versorgungsspannungen und die Abstimmspannungserzeugung ansehen.
Django8
Inventar
#4 erstellt: 21. Aug 2007, 07:55
Habe auch so einen 777er (Sperrmüllfund) im Keller rumstehen. Leider ist ein Kanal ziemlich hinüber (völlig verzerrt) und auch mit dem Lautstärke-Regler scheint was nicht zu stimmen.
wegavision
Inventar
#5 erstellt: 21. Aug 2007, 11:58
Man lernt also nie aus, Philpis hatte ein Werk in Schweden, und ließ dort sogar seine Spitzengeräte produzieren.

audiophilanthrop: ne, da kein Drehkondi mehr drin, ist mir jedenfalls nicht aufgefallen. Es scheint mir ein Fehler in der Versorgungsspannung zu sein, dort ist jedenfalls auch ein Bauelement angekokelt, sieht aus wie ein Widerstand, hat im Schaltplan aber noch zwei horizontale Striche.
Die Widerstände habe ich schon überprüft, die sind in Ordnung, nun kommen die Elkos dran und dann ist wohl noch ein Gleichrichter oder Triac drin, habe den Schaltplan im Keller.

Django8: hast du noch die Anleitung un das das Service-Teil, dass due hier mal anbotest?
Django8
Inventar
#6 erstellt: 21. Aug 2007, 12:55

Django8: hast du noch die Anleitung un das das Service-Teil, dass due hier mal anbotest?

Leider nicht - habe das Teil weggeschmissen (war auch schon etwas vergammelt). Konnte ja nicht ahnen, dass ich so ein Teil mal finden werde....
PS: Wer den 777er will, kann ihn haben (umsonst), sofern er ihn bei mir abholt.
Philips_777
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Mrz 2011, 17:43
Schade Eigentlich der gehört repariert.
StardustOne
Inventar
#8 erstellt: 25. Jun 2016, 00:17
Ich besitze meinen AH 777 noch immer. Ohne Kratzer, sieht aus wie neu. Ich hatte den höchstpersönlich selber gekauft und eigenhändig und zu Fuss nach Hause geschleppt. So was verbindet. Und ich besitze noch das dazu gehörende Original Verkaufsprospekt, wo ich die technischen Daten von dem Verstärker drin stehen.

ManiBo
Stammgast
#9 erstellt: 25. Jun 2016, 02:25
Schönes Gerät,
gut verwahren.
Funktioniert noch alles?

Gruß Mani
StardustOne
Inventar
#10 erstellt: 25. Jun 2016, 11:03
Danke, ja soweit schon. Ich erinnere mich dass die Regler für Volume, Bass, Treble und Balance mit der Zeit etwas gekratzt hatten aber das kann man wohl mit Kontakt Spray beheben.

Was mich immer etwas irritiert hatte war die Hitze von den drei Front Panel Leuchten. Vielleicht gibt es da was das man mit LEDs machen kann.

Aber der Receiver ist schon ein echt cooles Teil.
ManiBo
Stammgast
#11 erstellt: 25. Jun 2016, 12:27
Kratzende Regler sind hier leider fast normal.
Hab auch noch so ein ähnliches Gerät 794.
Mit dem Kontaktspray warte erstmal, ist nicht ganz unproblematisch.
Hab da für mein Gerät eine Idee.

Gruss Mani
kiwis1964
Neuling
#12 erstellt: 13. Apr 2019, 14:11
Hallo,
ich möchte die kratzenden Regler an meinem AH777 mit Kontakt 60 einsprühen, scheitere aber bereits am Öffnen des Geräts...meines Erachtens muss ich die zwei Schrauben an der Rückseite des Geräts entfernen, um dann die obere Holzabdeckung nach hinten abzuziehen. Leider bewegt sich diese aber nur minimal. Auf der (von hinten gesehenen) linken Seite ist sie frei, aber auf der rechten Seite (mit den Lüftungsschlitzen) klemmt es, obwohl die Holzabdeckung sich leicht bewegen lässt. Gibt es da noch eine zusätzliche Schraube/Halterung, die ich lösen muss? Vielen Dank für einen Tipp !
Viele Grüße
kiwis1964
shabbel
Inventar
#13 erstellt: 13. Apr 2019, 14:50
philips_ah777
kiwis1964
Neuling
#14 erstellt: 13. Apr 2019, 17:25
Ja danke für das Schaubild. Das hatte ich auch gesehen, aber es kann doch nicht sein, dass ich um Schritt A auszuführen (Holzdeckel abziehen), erst Schritte B (Seitenverkleidung) und C, F (Frontverkleidung) ausführen muss...das muss doch einfacher gehen?!
shabbel
Inventar
#15 erstellt: 17. Apr 2019, 20:50
Sei doch einfach froh, daß es nicht noch schlimmer ist. Mein diese Woche überholter alter Grundig war wesentlich hartnäckiger.
Wuhduh
Inventar
#16 erstellt: 19. Apr 2019, 00:00
Bitte nicht Kontakt 60 + WL Sprühwäsche, sondern ausschließlich Oszillin Tunerspray. Könnte sein, daß u. a. die Kontaktflächen angegriffen werden.

Ja, manche solide Bauweise schreit geradezu nach einer EXPLOSIONSzeichnung. Humanoide Tintenfische sind als Elektroniker sehr beliebt und sollten außertariflich bezahlt werden.

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
philips receiver 777 - daten?
rland am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  6 Beiträge
Philips Laboratory series 572 Made in USA
highfreek am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  11 Beiträge
Philips CD-304 made my day!
detegg am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  5 Beiträge
Philips receiver
bsurmano am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  5 Beiträge
Rauna of Sweden - Leira II
stoecki67 am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  2 Beiträge
Gratis abzugeben: Bedienungsanleitung und Service-Manual von Philips 777 TA
Django8 am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  2 Beiträge
Philips CD 101
airmax78 am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  4 Beiträge
"MADE IN KOREA" !?!?!?
magisches_Auge am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  8 Beiträge
UHER Made in R.O.C:
highfreek am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  9 Beiträge
Denon PMA-777
schlaukob am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  21 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder862.845 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedRogerInord
  • Gesamtzahl an Themen1.438.969
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.381.295

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen