Telefunken Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
nostalgiker
Stammgast
#1 erstellt: 30. Sep 2007, 15:10
Hallo,
habe 3 Paare Telefunken-LS: RB 70, L 60, WB 60. Bei 2 Paaren ist das Gehäuse in recht erbärmlichem Zustand. Lohnt sich der Aufwand, so etwas zum Kauf anzubieten oder entsorgt man so etwas lieber?
Gruß
nostalgiker
tommyknocker
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2007, 15:33
Schau dich auf ebay um, das ist immer besser als entsorgen.

Über die Suche nach beendeten Artikeln lässt sich immer schnell Informationen sammeln.
z.B.
http://cgi.ebay.de/T...ash=item120165745303
Röhrender_Hirsch
Inventar
#3 erstellt: 30. Sep 2007, 15:34
Sind das diese Klangboxen die an den alten Truhen betrieben wurden? Ich würde die Systeme ausbauen - einzeln anbieten und das Stichwort "Alnico" nicht vergessen.

P.S.: Der Thread für Anfragen zur Wertermittlung ist übrigens hier: http://www.hifi-foru...um_id=84&thread=5840
Schwergewicht
Inventar
#4 erstellt: 30. Sep 2007, 15:34
Hallo,

eigentlich lohnt es sich nicht. Gute Preise für die RB 70 und WB 60 lassen sich nur in wirklich gutem Zustand erziehlen. Die Preise schwanken bei Ebay unglaublich extrem zwischen 10,-- bis über 100,-- Euro für eine RB 70. Im Moment ist preislich bei Ebay sowieso kein guter Zeitpunkt für diese Telefunken-Serien. Ich würde wegen des schlechten Gehäusezustandes die Chassis ausbauen und sie so verkaufen. Die Tieftöner haben ja alle diese Alnico-Magneten, die teilweise sehr gesucht sind, leider nicht so sehr die Typen deiner Telefunken-Baureihe.

Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 30. Sep 2007, 16:33
..ich denke auch, dass sich der Aufwand nicht lohnt.
Alleine der Transport und die Verpackung halten mich davon ab meine alten Telefunken Lautsprecher zu verkaufen (TL70, die schon seit Wochen bei mir im Kofferraum liegen).


Ich würde wegen des schlechten Gehäusezustandes die Chassis ausbauen und sie so verkaufen



...ich denke auch, dass das eine gute Idee sein könnte. Mit viel Glück gerät man an 2 freakige Sammler/ Bastler aus Italien oder sonst wo,...die sich dann rein- bzw. hochsteigern

nostalgiker
Stammgast
#6 erstellt: 30. Sep 2007, 18:19
N`Abend zusammen,
danke für Eure postings - das Votum des "Publikums-Jokers" scheint ja eindeutig. Also gehen wir zur Schlachbank, mal sehen , was mir da so an Innereien entgegenkommt.
Schwergewicht
Inventar
#7 erstellt: 30. Sep 2007, 18:25
Hallo,

das bei der RB 70



20,3 cm Tieftöner mit Alnico-Magnet und 13 x 18 cm Mittel-/Hochtonsystem.

nostalgiker
Stammgast
#8 erstellt: 01. Okt 2007, 07:04
Hallo Schwergewicht,
danke für den Einblick - sieht nicht gar so schlecht aus.
armin777
Gesperrt
#9 erstellt: 01. Okt 2007, 07:37
Bestückung ist von Isophon:

PSL-203 (TT) und HSM-1318CU (HMT)

Beste Grüße
Armin777
nostalgiker
Stammgast
#10 erstellt: 01. Okt 2007, 08:41
Hallo Armin,
da mir die Typenbezeichnungen nichts sagen - ist das qualitativ etwas Ordentliches oder eher Billigkram?
Gruß
Wolfgang
armin777
Gesperrt
#11 erstellt: 01. Okt 2007, 11:15
Hallo Wolfgang,

das ist schwer zu beantworten - laß Deine Ohren die Frage beantworten!!

Den PSL203 kenne ich aus meiner Jugendzeit noch gut und schätze ihn, dem HMS1318 stand ich immer kritisch gegenüber, weil ich ihn für zu groß für einen Mittelhochtöner halte!

Wenn Du nähere Informationen suchst, dann klicke hierIsophon-Archiv
und lade Dir das Handelsprogramm von 1969 herunter!



Beste Grüße
Armin777


[Beitrag von armin777 am 01. Okt 2007, 11:18 bearbeitet]
armin777
Gesperrt
#12 erstellt: 01. Okt 2007, 11:20
By the way, Wolfgang:

was möchstest Du denn für alle drei Paare zusammen haben ???
Wäre beim richtigen Preis durchaus interessiert!



Beste Grüße
Armin777
nostalgiker
Stammgast
#13 erstellt: 01. Okt 2007, 14:42
Hallo Armin,
danke für die Informationen und Deine Einschätzung.Über Preise habe ich bis jetzt keine Vorstellung; eine solche zu bekommen, war der Hintergrund meiner Anfrage.
Was wäre denn für Dich ein "richtiger" Preis und wohin müßten die LS denn?
Gruß
Wolfgang
Frank_HB
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Okt 2007, 20:52
Die RB 70 gehören zum Telefunken Opus 2550 Röhrenreceiver. Wer diese Kombi schon mal gehört hat wird die Lautsprecher mit ganz anderen Augen sehen bzw. hören.
Schwergewicht
Inventar
#15 erstellt: 03. Okt 2007, 07:47

Frank_HB schrieb:
Die RB 70 gehören zum Telefunken Opus 2550 Röhrenreceiver. Wer diese Kombi schon mal gehört hat wird die Lautsprecher mit ganz anderen Augen sehen bzw. hören.


Hallo,

für den Telefunken 2550 konzipiert und zusammen verkauft wurden die RB 45 (alternativ RB 65). Diese Kombination hatte ich und der Klang war wirklich traumhaft, was sicherlich in 1. Linie am 2550 gelegen hat. Die RB 70 waren da noch gar nicht auf dem Markt. Sie wurden konzipiert für das später herausgekommene und mit mehr als doppelt so viel Ausgangsleistung versehene Opus Studio 1967/68. Dies war auch erforderlich, denn die RB 70 waren extrem bedämpft (jeder cm vollgestopft) und dadurch hatten sie nicht mehr den relativ guten Wirkungsgrad der RB 45 (eigenlich ist die RB 70 allerdings die direkte Nachfolgebox der RB 65).

Klanglich waren die RB 70 am 2550 ebenfalls noch wirklich gut. Allerdings war die Höhenwiedergabe-/Auflösung, wie Armin schon richtig bemerkte aufgrund des enorm großen Hoch-/Mitteltonsystems (13 x 18 cm) leider nicht besonders gut.

Das Argument mit den RB 70, WB 61 usw. im optimalen Zusammenspiel mit dem 2550 wird allerdings sehr oft bei Ebay-Anzeigen eingesetzt, aus verständlichen Gründen, denn der 2550 spielt imho in einer unglaublichen Klangklasse und ich kann mich heute noch in den Ar... beißen, dass ich diese Kombination (2550/RB 45) vor wenigen Jahren (natürlich für kleines Geld) mir habe aus der Nase ziehen lassen. Die RB 70 hatte ich übrigens bis vor einigen Tagen ebenfalls und die WB 61 aus dem gleichen Programm habe ich bis heute (Nostalgie).



[Beitrag von Schwergewicht am 03. Okt 2007, 08:09 bearbeitet]
Frank_HB
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Okt 2007, 16:21
Du hast recht. Das hier kann man z.B. aus der Röhrenendstufe des Opus 2550 machen.

Optisch und klanglich ein Traum.

Schwergewicht
Inventar
#17 erstellt: 03. Okt 2007, 16:43
Hallo Frank HB,

wenn das deine ist, dann aber Hallo, sehr gut gemacht.

Das stimmt dein Satz "Optisch und klanglich ein Traum" wirklich. Wenn ich die Endstufensektion meines 2550 in dieser Form gehabt hätte, ständ sie heute noch hier. Der 2550 und seine optisch fast gleichen Vorgänger und Nachfolger waren leider optisch imho regelrecht hässlich.

Bei diesem 2550 kann ich z.B. die enormen Preissteigerungen bei Ebay um fast das Dreifache in den letzten ungefähr 3 Jahren ohne Einschränkung voll nachvollziehen. Keiner meiner Transistorverstärker konnte meinem 2550 an kleineren und nicht Wattfressenden 2-Wege Lautsprecherboxen klanglich das Wasser reichen. Der einzige Wermutstropfen war das leicht hörbare Grundrauschen.

Die anderen Opus mit dem Röhrentunertei und der Transistorendstufe (bzw. Volltransistorgeräten) gehen bei Ebay zurecht für kleines Geld über die Theke. Auch die zum 2550 passenden RB 45 gehen oft für fast um die 150,-- bei Ebay über den Ladentisch.

Hier ist mal ein Beispiel, wo sich die Preise für gewisse Geräte/Boxen geziehlt der entsprechenden Qualität angepasst haben und die anderen nicht so guten Teile aus dem teilweise gleichen Telefunken-Programm für ein paar Euro über die Theke gehen. Diese Telefunken-Käufer wissen genau, was sie haben wollen und daran kann keine Negativ- oder Positivberichterstattung im Forum oder auch woanders etwas ändern.



[Beitrag von Schwergewicht am 03. Okt 2007, 16:57 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#18 erstellt: 03. Okt 2007, 16:48
Frank:

...das ist ein tolles Gerät auf dem Foto. Ich selbst habe nichts gegen derartige Umbauten. Leider bin ich technisch völlig unbegabt,...hätte ich Ahnung von der Materie, hätte ich auch sowas!

Röhrender_Hirsch
Inventar
#19 erstellt: 03. Okt 2007, 16:55
Das ist besser so. Sonst würden sämtliche Röhrenkisten deinen Metzgerfingern zum Opfer fallen.
Gelscht
Gelöscht
#20 erstellt: 03. Okt 2007, 16:58
Ach was,..ne..im Ersnt,.. solche Selbstbauten haben schon was. Sowas verkauft man auch nicht, da stecken bestimmt massenhaft Arbeitsstunden drin.

Wenn jemand sowas (um)bauen kann ist das das nur zu bewundern!

Schwergewicht
Inventar
#21 erstellt: 03. Okt 2007, 17:12
Und ich Idiot hab den 2550 abgegeben. Ich seh den Sammler noch vor mir stehen, er wollte eigentlich schon gehen, ich saß vorm Computer, er stand vor mir und immer wieder, brauchst du nicht mehr, hast doch noch genug Geräte, der nimmt doch nur Platz weg, deine Frau ist froh, wenn das hässliche Teil weg ist...............

Frank_HB
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 03. Okt 2007, 18:10
Diese Endstufe wurde von einem ehemaligen Elektromeister von Telefunken gebaut. Die verwendeten Bauteile wie Röhren, Trafos Übertrager usw. entsprechen dem Opus 2550.

Die Endstufe ist seit ca. 5 Jahren in meinem Besitz und ich höre täglich damit. Gerade am Wochenende hatte ich die Möglichkeit eines Hörvergleichs mit einer sehr teuren Einstein Röhrenendstufe an Klipschhörnern. Klanglich eindeutig besser in den Ohren aller Beteiligten war die Telefunken!
Gelscht
Gelöscht
#23 erstellt: 03. Okt 2007, 18:11
ein Tolles Ding!...sowas hätte ich auch gerne!

Schwergewicht
Inventar
#24 erstellt: 03. Okt 2007, 18:29

Maräntzchen schrieb:
ein Tolles Ding!...sowas hätte ich auch gerne!

:prost


Und vor allen Dingen auch noch ein Unikat, seltener als die blaue Mauritius.

Frank_HB
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 03. Okt 2007, 19:45
Hier noch zwei weitere Bilder von der Endstufe.




Gelscht
Gelöscht
#26 erstellt: 04. Okt 2007, 05:39
Hallo Frank,...


nochmal:

Ich als großer TelefunkenFan stelle ich mal eine Frage:

...kann ich das haben?!


hast du einen Zuspieler direkt an der Entstufe dranhängen , oder gibt es dazu etwa auch noch die passende Vorstufe?




Für den Fall, dass Dich die Lust an diesem Gerät verlässt:
Man kann mir auch ne PM schicken
Frank_HB
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 04. Okt 2007, 07:32
Ich habe einen älteren Onkyo CD-Player mit Motorpoti. Den schließe ich direkt an. Ansonsten habe ich noch einen QED- und einen Line-Ampurist Vorverstärker.

Hergeben tue ich den aber nicht!

Mit dem Telefunken betreibe ich Offene Schallwände oder Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad. Unterstützt wird das Ganze dann mit Basshörnern die mit Harman Kardon Citation 19 angesteuert werden. Dazwischen hängt dann eine einfache analoge Sub-Sat Weiche.


[Beitrag von Frank_HB am 04. Okt 2007, 07:35 bearbeitet]
holiday2435
Neuling
#28 erstellt: 23. Mrz 2009, 20:10
Grüß euch zusammen!

Ich habe noch 2 alte Telefunken Klangbox L60.

Wie gut/schlecht sind die L60?
Welcher Kabelquerschnitt macht für die Sinn?
Die Boxenkabel der Telefunken L60 wirken fettig/ölig. Das zieht sich aber scheinbar durchs ganze Kabel. Kennt das wer?
Verschlechtert das den Kontakt zum Verstärker? Schottky?
Grüße Thomi
the_maltese
Stammgast
#29 erstellt: 24. Mrz 2018, 17:20
Da es ja schon was zu älteren TFL-Boxen gibt, nehme ich diesen Thread und spare mir das Eröffnen eines neuen.
Ich werde demnächst ein Paar L 61 von 1971 in weiß und in originalen Kartons abholen, in denen sie seit Kauf aufbewahrt wahren. Werden zumindest optisch sicher recht gut zu meinem ebenfalls weißen Blaupunkt 5091 aus ähnlicher Zeit passen.
Was ich bis jetzt nicht herausfinden konnte: Was für Sicken haben die Chassis? Diese Version mit Holzfront zu öffnen macht keinen Spaß und muß bei so aufbewahrten Lautsprechern auch nicht sein, meine ich.
Ich meine, mir hätte mal jemand erzählt, es handelte sich um getränkte Gewebe-Sicken.
Wäre schön, denn Gummi oder Schaumstoff wären nach fast 50 Jahren vermutlich nicht mehr im Ideal-Zustand.
Weiß jemand was dazu?

Danke schonmal vorab
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken Lautsprecher WB60 und RB 70
killnoizer am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2019  –  7 Beiträge
Telefunken Klangbox L 291
Sankenpi am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  12 Beiträge
Bester Telefunken-Lautsprecher?
sschall am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  20 Beiträge
telefunken hit 2000 ls
dualissimo am 10.08.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecher Telefunken ?
svenson777 am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  5 Beiträge
Telefunken Lautsprecher 70 / 80 Jahre ?
killnoizer am 08.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  2 Beiträge
Wertbestimmung / Lautsprecher: Telefunken TL 800
mcrob am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  3 Beiträge
Telefunken Tuner
nostalgiker am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  4 Beiträge
Telefunken L 6 L8
Vintage_Freak am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  4 Beiträge
Telefunken Receiver?
nostalgiker am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.869 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedkargonator
  • Gesamtzahl an Themen1.496.269
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.447.505

Hersteller in diesem Thread Widget schließen