Infos zu Vintage Grundig LS ?

+A -A
Autor
Beitrag
horst.b.
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 25. Mrz 2004, 22:25
Ich habe mir schon die Finger runzlig gesucht im Internet, finde aber keine brauchbare Informationsquellen für Grundig Lautsprecher der 70er und 80er.
Weiss wohl jemand etwas dazu ?

Schönen Dank vorab !
Horst

PS: Grossartiges neues Forum , mein Dank an die Moderation.
auf_ANnA_LOGisch
Stammgast
#2 erstellt: 25. Mrz 2004, 22:54
Hi Horst, es sieht ohnehin schlecht mit Info`s über Grundig Geräte aus. Ich ver suche schon lange mehr über die Tonbandgeschichte von Grundig zu erfahren ohne Erfolg.Auch wer damals für das Design verantwortlich war usw. keine Info`s, schade eigentlich. Gruß ANnA
horst.b.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Mrz 2004, 01:53
Ein paar magere Infos gibt es zumindest hier: http://motxam.interfree.it/indexgb.html , mehr habe ich auch nicht finden können.
DrNice
Inventar
#4 erstellt: 27. Mrz 2004, 13:02
Moin!
Die Grundig-Lautsprecher der 70er Jahre sind eigentlich alle nicht schlecht. Um welche geht es denn genau? Modellbezeichnungen würden hier weiterhelfen
horst.b.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Mrz 2004, 21:24
Sorry, hätte ich dran denken können; es geht mir um die Passivboxen von Ende der 70er, speziell 1500a/ 2500a professional .

Mich würde interessieren, wie ungefähr die Baureihe , guter Zustand vorrausgesetzt, im Vergleich mit modernen Boxen abschneidet in punkto Auflösung, Höhen- und Basswiedergabe, Differenzierung der Mitten etc.

Oder kurz gesagt, sind die LS konkurrenzfähig gegenüber heutigen Geräten der 500-1000 EUR Klasse ?

Und kann man den Boxen eine gewisse Sound-Charakteristik zuweisen, gibt es besondere Schwächen / Vorzüge ?

Dank & Grüsse
H
Zweck0r
Moderator
#6 erstellt: 28. Mrz 2004, 02:05
Hi,

von den 3- bzw. 3 1/2-Wege-Boxen dieser Serie habe ich nur die Aktivbox 40 (wie 2500, nur eben aktiv). Von denen war ich etwas enttäuscht, als ich sie bekam. Damals hatte ich die Audiorama 5000 Kugelboxen mit Eigenbausubwoofer im Einsatz, die gefielen mir in punkto Höhenbrillanz und Mittenneutralität besser. Die 40er fand ich etwas kühl im Hochtonbereich und in den Mitten etwas verfärbt.

Die Offenbarung, die ich von den 40ern erhofft hatte, war dann für mich das Nachfolgermodell XSM 3000. Bei der klingt der Mitten- und Höhenbereich wie aus einem Guss, sehr brillant, analytisch und unverfärbt. Die Bässe sind ähnlich genial wie bei den 40ern: unaufdringlich im oberen Bereich, aber abgrundtief. Allen Grundig-Boxen mit 19-mm-Kalotten gemein ist, dass sie sehr breit abstrahlen, das aber konsequent. Selbst unter 60 Grad Winkel hört man noch Höhen. Studiomonitorfans werden das weniger mögen ("Hallsauce"), aber mir gefällts

Es kann sein, dass die Mitteltöner meiner 40er irgendwie ungünstig gealtert sind und nur deshalb verfärben. Später habe ich nämlich für jemand anderen ein Paar Aktivbox 30 im gleichen Design repariert, die diese "blechernen" Verfärbungen nicht hatten. Im direkten Vergleich fand ich die XM 1500 aus der Nachfolgerserie dann auch nur noch wenig besser, sie hatten hauptsächlich etwas betontere Mitten.

Trotzdem würde ich im Gegensatz zum Verfasser der oben verlinkten Seite eher zu den Nachfolgermodellen (ab 1980) raten, also der Monitor-Serie (M, XM, SM, XSM ) oder Monolith oder Box 660, 860, 1600. Die 650 b hat auch schon die neueren Mittel- und Hochtöner.

Ich habe zwar noch nicht direkt verglichen, aber von dem, was bei Mediamarkt und Saturn so an Boxen herumsteht, hat mich noch nichts so wirklich überzeugen können Interessieren würde mich ein Vergleich mit vernünftig nach dem Stand der Technik konstruierten Boxen, wie es meinem Eindruck nach z.B. Nubert Boxen oder die Behringer Truth sein könnten.

Grüße,

Zweck
horst.b.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Mrz 2004, 16:07
Hallo Zweck,

Vielen Dank für die ausführlichen Infos !
Ich habe da ein Auge auf ein paar der 1500er, und werde mir die Teile jetzt wohl nur holen, wenn der Preis eher niedrig ausfällt, ich will sie nur mal aus Neugierde ausprobieren, eine Wunderwaffe scheinen die LS ja nicht zu sein.

Wenn ich mir die Dinger zulege, kann ich bei Interesse einen kleinen Vergleichstest mit meinen Castle Tay und bald eintreffenden Fohhn Boxen testen, das sind wohl einigermassen harte Gegner...

Eine Frage würde ich noch gerne loswerden, die Grundig haben ja Din Anschlüsse, hast du einen Tip für eine sinnvolle Verbindungsart zu meinen Chincheingängen am Verstärker ( Adapter/ Umbau an der Box/Din auf Cinchkabel Selbstbau...) ?
Falls überhaupt LS Kabel mitkommen, möchte ich nicht unbedingt die 70er Jahre Drähtchen benutzen.

Dank & Grüsse
Horst
DrNice
Inventar
#8 erstellt: 28. Mrz 2004, 16:38
Moin!
Sollten die extralangen DIN-Kabel mitgeliefert sein, würde ich sie auch benutzen und erst vorm Vorverstärker einen DIn/Cinch - Adapder verwenden. Andernfalls hängst Du den Adapder an die Boxen und verwendest ein Cinchkabel Deiner Wahl.
Was heißt "Wunderwaffe"? Habe schon viele aktive Grundig-LS gehört - wirkliche Schwächen haben sie nicht gezeigt, was natürlich rein subjektiv ist. Selbst die Aktivbox 20 mit den kleinen Bässen hat ordentliche Pegel gebracht ohne zu nerven. Für das Geld, was die Dinger kosten musst Du lange suchen, wenn Du etwas gleichwertiges finden möchtest. Mal ganz davon abgesehen, dass Aktive Lösengen dann ohnehin wegfallen. Hör' sie Dir an und vergleiche sie. Bin jedenfalls auf einen Bericht gespannt.

Auch die älteren Passiven Boxen von Grundig haben ihre Qualitäten. Ein Vergleich lohnt auch hier.
Zweck0r
Moderator
#9 erstellt: 28. Mrz 2004, 22:30
Hi,


eine Wunderwaffe scheinen die LS ja nicht zu sein


Wunderwaffen gibts nur im Voodoo-Forum

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her sind gebrauchte Grundigs auf jeden Fall kaum zu schlagen, es sei denn, ein paar superreiche Italiener treiben mal wieder den Preis in astronomische Höhen

Die 1500er hat, soweit ich weiss, in die Rückwand versenkte DIN-Stecker. Dafür brauchst Du solche Kupplungen :http://www.reichelt.de/index.html?SID=14P1izBdS4AQ4AAAP5SHgd4b7981cb3e1cde3b6f179681a7807ea;ACTION=3;LASTACTION=3;SORT=artikel.artnr;GRUPPE=C163;GRUPPEA=C16;WG=0;ARTIKEL=HJ%20215S;START=0;END=15;FAQSEARCH=Lautsprecher-Kupplung%2C%20Schraubanschluss%2C%20schw.;FAQTHEME=-1;FAQSEARCHTYPE=0;FAQAUTO=1;STATIC=0;FC=7;PROVID=0;TITEL=0.

Die Lautsprecherausgänge neuerer Verstärker sind Klemmen, an die man einfach abisolierte Kabel anschließen kann.

Grüße,

Zweck
DrNice
Inventar
#10 erstellt: 29. Mrz 2004, 10:02
Ups, ich dachte, es ginge um die Aktiv-LS
horst.b.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 29. Mrz 2004, 15:39
Nochmals Dankeschön für die ganzen hilfreichen Tips ! ; die erste Runde (bei Ebay) habe ich schon mal verloren , die beiden angebotenen 1500a gingen weg für um die 150 Scheine, sie mögens wert sein, war mir aber zu viel, ohne jemals alte Grundig LS gehört zu haben.
Ich bleib am Ball, da kommen bald 5500er/ 5600er zum Auktionsende, mal sehn...

Schöne Grüsse
Horst
horst.b.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Mrz 2004, 15:41
Ah, und natürlich haben meine Verstärker auch Klemmen für die LS Eingänge, weiss gar nicht wie ich auf Cinch kam...
Zweck0r
Moderator
#13 erstellt: 29. Mrz 2004, 18:44
150 Euro wären mir auch zu viel gewesen. Die 5500 und 5600 scheinen mir übrigens neuere Billig-Modelle aus den Mitt-80ern zu sein. Die Lausprecherchassis sehen nicht wie die Grundig-Eigenentwicklungen aus.
horst.b.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 01. Apr 2004, 19:49
Hat nicht jemand Italiener erwähnt, die den Preis hochtreiben:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3805605388&category=22062&sspagename=STRK%3AMEBWA%3AIT&rd=1

Der Verkäufer muss einen Höllenspass haben...
Scharrlatan
Stammgast
#15 erstellt: 16. Apr 2004, 17:18
Ich hab mir meine 5500 Boxen von Grundig für 8EUR bei eBay gekauft. Die Dinger sind wirklich super, find ich, hab sie jetzt durch Grundig XMS 3000 ersetzt
DrNice
Inventar
#16 erstellt: 17. Apr 2004, 10:36
Moin!
Das ist nicht dein Ernst!?
Scharrlatan
Stammgast
#17 erstellt: 19. Apr 2004, 01:38
doch 8euro die xms 3000 hab ich in super zustand für 42 euro + 15 euro versand bekommen


[Beitrag von Scharrlatan am 19. Apr 2004, 01:39 bearbeitet]
horst.b.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 19. Apr 2004, 04:05
Und heute ging ein 850a Professional bei ebay weg für 251 EUR, wohin wohl ?
Genau, und der Versand nach Italien nochmal 41 EUR ....

Was geht da eigentlich , sind die LS so gut oder die Italiener so wahnhaft... ?
DrNice
Inventar
#19 erstellt: 19. Apr 2004, 11:46
Moin!
Ich würde sagen, beides
Hab mal einen alten 30cm Isophon-Bass für 80 Eus nach Australien verkauft - plus 50 Eus Versand...
horst.b.
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 19. Apr 2004, 18:21
Hifi Freaks sind schon schräge Vögel ...

Mein Tag wird aber noch kommen, irgendwann bald hol ich mir einen aus der Professional Reihe; egal was es kostet, bei Nichtgefallen findet sich garantiert ein Südländer der das Teil für gutes Geld wieder kauft....

Als Trost habe ich mir sehr hübsche Wharfedale E 30 Monitorboxen von ebay geschossen , Bericht folgt.

Gruss
H
Lebensfroh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 30. Jul 2004, 21:46
Schnäppchen? Manchmal passieren Wunder.

Was hat mich folgende Anlage gekostet?
Wer am nächsten dran ist, bekommt ein Eis spendiert .
Abholung desselben aber nur bei mir, kein Versand.

Also:

Plattenspieler PS 1020
Kassettendeck CNF 350
Preceiver X 55 a
2 Aktivboxen 50 prof.
1 Rack im Querformat
1 no name CD-Player

mit allen Unterlagen
Zustand optisch,alle Geräte + Rack : mint, 1+
Zustand technisch: Tapedeck, Band wird nicht aufgewickelt, sonst ok
Plattenspieler 1 Kanal ausgefallen (vermutlich nur Kontaktproblem)
sonst alles ok

Viel Spaß beim Raten!

Lebensfroh
DrNice
Inventar
#22 erstellt: 31. Jul 2004, 11:10
Moin!
Ich weiß nicht, was Du dafür bezahlt hast, und ob du überhauüt was bezahlt hast - ich kann Dir nur zu dieser tollen Anlage gratulieren! Warum passiert mir sowas nie?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vintage Kenwood LS
telex am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  9 Beiträge
Infos zu Gundig 5700 LS
batman am 19.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2005  –  3 Beiträge
Technics SB-M5 Vintage LS
Marc-Andre am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2006  –  13 Beiträge
Lautsprecher Grundig vs. Saba (Vintage)
iFreak777 am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  2 Beiträge
Vintage Boxen für Vintage Reciever?
Nerb am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  5 Beiträge
Grundig V2000 LS Anschlüsse
avs am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  6 Beiträge
Alte Grundig LS>>>>WERT??!!
VintageSpeaker am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  11 Beiträge
Grundig Verstärker welche LS?
matchen01 am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  5 Beiträge
Grundig Space Fidelity Infos
DOSORDIE am 04.09.2017  –  Letzte Antwort am 09.09.2017  –  8 Beiträge
Marantz Vintage Site gesucht...
sealpin am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.425 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedMikederEchte
  • Gesamtzahl an Themen1.486.278
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.271.977

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen