Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Pioneer SX-xxxT Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
Siamac
Inventar
#1 erstellt: 18. Feb 2008, 21:36
Die ersten Transistor Receiver von Pioneer kamen ab 1968 auf den Markt.
PIONEER SX-300T
PIONEER SX-600T
PIONEER SX-1000T
PIONEER SX-1500T

Ich erwarte diese Woche den SX-1500T nicht zu verwechseln mit dem SX-1500TD, welcher schon das bekannte Pioneer Receiverdesign zusammen mit dem SX-990 einführte.

Auf Wegavision sind die deutschen Kataloge von 1969 und 1970, der SX-1500T ist nicht drin.
Hat jemand Infos zu diesem Receiver.
Peter Fertinger hat seine Daten auf seiner Seite mit einem DM Preis, wo sind die her?

http://www.fertinger...ew&id=285&Itemid=309

nonogoodness
Stammgast
#2 erstellt: 18. Feb 2008, 21:53
Hallo Siamac,

Die Daten sind aus dem Hifi Jahrbuch 1969 von Braun.

Gruß

peter
Siamac
Inventar
#3 erstellt: 18. Feb 2008, 22:51
Ich habe die Jahrbücher 6 + 7 + 8 + 9.
Also war das 3,4 oder 5, muß ich noch besorgen.

Danke für die Info.

Siamac
Inventar
#4 erstellt: 18. Feb 2008, 22:58
Hier der Nachfolger SX-1500TD:

Michael-Otto
Stammgast
#5 erstellt: 18. Feb 2008, 23:07
Hallo,

das stimmt nicht.

Mit der Datierung der erwähnten Kataloge bin ich auch nicht einverstanden.

Bereits im Hi-Fi Jahrbuch 67/68 vom Juli 1967 wurden aufgeführt:

SX-300 T
SX-600 T
SX-1000 TA

Da es für das Jahrbuch immer einen Vorlauf gab, man sich damals mit Neuheitenvorstellungen immer an der Funkausstellung orientierte, ist anzunehmen, das es die o.g. Transistor Receiver bereits Ende 1966 auf dem Deutschen Markt gab.

Der SX-1500 T wurde 2/69 vom Fono Forum getestet.

Gruß

Michael-Otto
Siamac
Inventar
#6 erstellt: 18. Feb 2008, 23:51
Sorry hatte nicht gesehen, daß der SX-600T schon 1967 gebaut wurde.
Alle anderen kamen 1968 auf den amerikanischen Markt.
Quelle Pioneer Database Audio Karma.

Wenn deine Zahlen stimmen sollten, waren die Geräte in Deutschland ein Jahr früher auf dem Markt als in den USA.

Hier die Daten:

1967 N 1970 Q SX-600T 250 $ Stereo, FM, MW 16w Tube Tube not
1968 O 1970 Q SX-300T LX-300T 180 $ Stereo, FM, MW 12w Tube Not
1968 O 1970 Q SX-1000T 360 $ Stereo, FM, MW 20w TubeTube not
1968 O 1970 Q SX-1500T 360 $ Stereo, FM, MW 55w Tube Not


[Beitrag von Siamac am 18. Feb 2008, 23:51 bearbeitet]
nonogoodness
Stammgast
#7 erstellt: 19. Feb 2008, 02:20
Hallihallo,

nun mal keine Aufregegung, ich habe nicht gesagt das er 1969 rauskam oder ähnliches, Siamac wollte wissen woher die Daten sind, und die sind aus dem hifi-jahrbuch 1969, das steht ganz groß drauf ich habe es gerade vor mir liegen, wenn du die seite haben möchtest Siamac schick ich dir gerne einen scan.
Die jahrbücher 1-3 bis 1968 findest du auf wega, Jahrbuch 1969 ist dann wohl nummer 4 (steht aber nicht drauf nur 1969)

gruß

peter
Hilmilein
Stammgast
#8 erstellt: 19. Feb 2008, 21:24

Siamac schrieb:
Die ersten Transistor Receiver von Pioneer kamen ab 1968 auf den Markt.
PIONEER SX-300T
PIONEER SX-600T
PIONEER SX-1000T
PIONEER SX-1500T

Ich erwarte diese Woche den SX-1500T nicht zu verwechseln mit dem SX-1500TD, welcher schon das bekannte Pioneer Receiverdesign zusammen mit dem SX-990 einführte.

Auf Wegavision sind die deutschen Kataloge von 1969 und 1970, der SX-1500T ist nicht drin.
Hat jemand Infos zu diesem Receiver.
Peter Fertinger hat seine Daten auf seiner Seite mit einem DM Preis, wo sind die her?

http://www.fertinger...ew&id=285&Itemid=309



Hallo Siamac,

die Jahresangaben sind leider auf fast allen Webseiten falsch. Die chronologische Reihenfolge der beiden ältesten Pioneer Prosekte auf Wegavision ist sogar vertauscht.

Der allererste Pioneer Transistor-Receiver war der SX 1000T. Der hat mit den späteren Modellen nichts mehr gemeinsam. (sieht man schon an den Fotos) Dieser erschien bereits 1966. Ich bin im Besitz eines fast im Neuzustand befindlichen Gerätes. Der SX 1000T ist noch komplett handverdrahtet!
1967 wurde dann der SX1500T, den du ersteigert hast, vorgestellt. Die Konstruktion war bei diesem Modell schon wesentlich moderner. Dieser wurde auch noch im selben Jahr (November 1967) von der Zeitschrift Hi-Fi-Stereophonie (mit sehr guten Testergebnissen ) getestet. Ich habe diese Ausgabe genauso wie einem SX1500T im wunderschönen Echtholzgehäuse in meinem Besitz. Ebenfalls (1967, zumindest in den USA) erschien der erste aus drei SX 1000-Modellen, nämlich der SX1000TA. Später folgten noch der SX1000TD, und der SX 1000TW. Beim SX 1000TA ist genauso wie beim SX1000T noch eine Röhre für den Tuner eingebaut. Es handelt sich also streng genommen bei beiden Geräten um Hybridgeräte. Neben dem Spitzenmodell SX 1000TW (der SX 1500T wurde damit später schon wieder abgelöst), gab es ab 1967 die kleineren Modelle, wie den SX 300T und den SX 700T (in mehreren optischen Ausführungen).

Ende 1969 erschien dann die komplett neue Generation mit der berühmten blauen Blackoutskala bestehend aus SX 330, SX 440, SX 770, SX 990, SX 1500TD und 1970 dann mit dem Spitzenmodell SX 2500.

Interessanterweise haben die ersten Pioneer-Transistor Receiver eine modernere Endstufenkonstruktion als die Generation ab 1969 (Kondensator-gekoppelt). Deshalb klingen für mich auch die ganz alten Modelle wie der SX 1500T wesentlich besser als die Nachfolgegeneration. Wenn dein SX 1500T richtig funktioniert , wirst du von dem Klang begeistert sein. Allerdings haben diese Modelle noch nicht den Pioneer-typischen kräftigen Punch der späteren Generationen.

Auch der der SX 424, der SX 525 und der SX 626 verwenden übrigens die eigentlich damals schon veraltete Kondensator- gekoppelte Endstufen-Konstruktion. Erst der SX 727 und der SX 828, die auch etwas später als der Rest der Familie erschienen sind, hatten "State-Of-The-Art" Endstufenkonstruktionen. Der SX 828 ist dann auch zur damaligen Zeit mit genauso exzellenten Testergebnissen (Spitzenklasse!) getestet worden, wie sein berühmter Widersacher Marantz 2270. Er hat nur etwas weniger Leistung als dieser.

So, für heute reicht es mit dem Schreiben! Fortsetzung folgt bis zum traurigen (Qualitäts-)Ende der Pioneer-Receiver-Anfang der 80iger

Pioneer SX - Amen!

Viele Grüße



Hilmar
Siamac
Inventar
#9 erstellt: 19. Feb 2008, 22:39
Hallo Hilmar,

danke für die tollen Infos.
Bitte schenke uns paar Photos von Deinen Juwelen

Du hattest mal ein Bild, wo zwei Pioneer SX-1000?? abgebildet waren, wo einer viel größer war als der Andere, stimmts?

Viele Grüße
Siamac
Hilmilein
Stammgast
#10 erstellt: 19. Feb 2008, 23:23

Siamac schrieb:
Hallo Hilmar,

danke für die tollen Infos.
Bitte schenke uns paar Photos von Deinen Juwelen

Du hattest mal ein Bild, wo zwei Pioneer SX-1000?? abgebildet waren, wo einer viel größer war als der Andere, stimmts?

Viele Grüße
Siamac


Hallo Siamac,

gerne.
Fotos kommen so nach und nach. Wenn ich alles auf einmal zeigen würde, wäre ja die ganze Spannung raus.
Das Foto mit den Pioneer SX 1000 stammt von einem hier nicht mehr aktiven User.

Der SX 1000T ist mit seinem knapp 18 kg nicht gerade filigran. Die SX 1000TA/TD/TW Modelle wirken jedenfalls winzig dagegen. Hier mal Fotos vom SX 1000T und dem LX43B, dem letzten produzierten Röhrenreceiver von Pioneer:





Die B-Variante vom SX/LXS4 erschien später als der SX 1000T.
Er ist nur unwesentlich kleiner als ein SX 1000 TA/TD/TW-Modell.

Interessant ist vielleicht auch noch, dass Pioneer im Gegenssatz zu den deutschen Herstellern sehr spät in die Transistorgeräteproduktion eingestiegen ist. Dafür haben sie auch keine Geräte mit Germaniumtransisotoren, wie z.B Nikko gebaut. Selbst der allererste Pioneer Transistor-Receiver SX 1000T wurde schon mit Siliziumtransistoren in den Endstufen ausgestattet.

Viele Grüße




Hilmar
Siamac
Inventar
#11 erstellt: 19. Feb 2008, 23:45
Tolle Bilder, danke.

Sehr intressiert wäre ich an einem SX-2000 !

Mein einziges Röhrengerät ist ein SM-Q300 von 1962:



[Beitrag von Siamac am 19. Feb 2008, 23:46 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#12 erstellt: 19. Feb 2008, 23:50
Hier eine Anzeige vom SX-1500T von 1968:

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=010



classic.franky
Inventar
#13 erstellt: 20. Feb 2008, 00:04
schön schön, ich bekomme geschmack
Siamac
Inventar
#14 erstellt: 20. Feb 2008, 21:42
So, jetzt kommt noch ein SX-1000Ta im Holzgehäuse dazu
Danke Franky für Raushalten

Siamac
Inventar
#15 erstellt: 21. Feb 2008, 00:40
PIONEER SX-1000TD Netzbild:





Gerne wüsste ich die Unterschiede zwischen
SX-1000TA
SX-1000TD
SX-1000TW
SX-1500T

Sie haben unterschiedliche Leistungen.
Der SX-1000TA hat eine andere Schalter/Knopf Anordnung und einen Schalter mehr.
Alle Anderen sehen gleich aus.


[Beitrag von Siamac am 21. Feb 2008, 00:44 bearbeitet]
classic.franky
Inventar
#16 erstellt: 21. Feb 2008, 00:45

Siamac schrieb:
...Danke Franky für Raushalten ...


ich bin ja auch ein netter oder hoffentlich ist der schnell da für gute bilder, das haus wird auch noch was
Siamac
Inventar
#17 erstellt: 01. Mrz 2008, 10:26
So, der SX-1500T ist da und bekam eine Reinigung. Der Klang ist überraschend gut. Sehr edeler kleiner (Dimension) Receiver. Leider macht die Tunersektion Probleme, müsste wie viele meiner Geräte neu abgeglichen werden.

classic.franky
Inventar
#18 erstellt: 03. Mrz 2008, 16:03
nettes gerät ist das phones loch normal so
Django8
Inventar
#19 erstellt: 03. Mrz 2008, 18:07
Sehr interessanter Thread hier! Wie sind eigentlich die Leistungsdaten der einzelnen Receiver? Und wie sind sie sonst einzuschätzen (Tuner, Verzerrungen etc?). Bei den Modellen SX-440, SX-990 etc. wird ja oft der Vorverstärker aufgrund seiner - nennen wir's mal "Unausgewogenheit" - kritisiert. Wie sieht das bei den SX-1000/1500(T/D/W) aus?


Interessanterweise haben die ersten Pioneer-Transistor Receiver eine modernere Endstufenkonstruktion als die Generation ab 1969 (Kondensator-gekoppelt). Deshalb klingen für mich auch die ganz alten Modelle wie der SX 1500T wesentlich besser als die Nachfolgegeneration. Wenn dein SX 1500T richtig funktioniert , wirst du von dem Klang begeistert sein. Allerdings haben diese Modelle noch nicht den Pioneer-typischen kräftigen Punch der späteren Generationen.

Auch der der SX 424, der SX 525 und der SX 626 verwenden übrigens die eigentlich damals schon veraltete Kondensator- gekoppelte Endstufen-Konstruktion. Erst der SX 727 und der SX 828, die auch etwas später als der Rest der Familie erschienen sind, hatten "State-Of-The-Art" Endstufenkonstruktionen. Der SX 828 ist dann auch zur damaligen Zeit mit genauso exzellenten Testergebnissen (Spitzenklasse!) getestet worden, wie sein berühmter Widersacher Marantz 2270. Er hat nur etwas weniger Leistung als dieser.

Ja, die "Direktgekoppelt-Kondensatorgekoppelt-Geschichte".... Aber inwiefern (und warum) wirkt sich das auf den (hörbaren) Klang aus (also sowohl SX-424 wie auch SX-626 klingen m.E. trotz kondensatorgekoppelten Endstufen sehr gut). Wie war das damals bei den Marantz-Receivern? Ist mein 2230 bereits direktgekoppelt?
Siamac
Inventar
#20 erstellt: 03. Mrz 2008, 21:28
Gerade ist der SX-1000TA angekommen. Ich werde bald Bericht erstatten.

Das Phones Loch ist original so, warum - keine Ahnung? Vielleicht um Kratzer auf der Frontplatte zu vermeiden


[Beitrag von Siamac am 03. Mrz 2008, 21:29 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#21 erstellt: 03. Mrz 2008, 22:19
Erstes Bild mit viel Rost:

Siamac
Inventar
#22 erstellt: 04. Mrz 2008, 01:30
Neu lackiertes Gehäuse:

Siamac
Inventar
#23 erstellt: 04. Mrz 2008, 01:32
Hier wieder mit Holzgehäuse:

Django8
Inventar
#24 erstellt: 04. Mrz 2008, 09:42
Respekt!
Siamac
Inventar
#25 erstellt: 04. Mrz 2008, 22:30

Django8 schrieb:
Respekt! :hail



Ja, ja, ist aber nur die Optik. FM geht gar nicht und auch nicht der linke Kanal, schade

Und leider passt der SX-1500T auch nicht in das Gehäuse, da er höher gebaut ist


[Beitrag von Siamac am 04. Mrz 2008, 22:30 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#26 erstellt: 30. Sep 2008, 20:57

Siamac schrieb:
Erstes Bild mit viel Rost:





Ha heut habe ich auch ein Pioneer SA 1000 TA abgestaubt
Für 25 Flocken
Nun ich weiß nicht ob das günstig ist , was meint ihr ?
Meiner sieht in etwa auch wie Siamac seiner aus nur ohne Rost
aber der genau so schmutzig ist .


[Beitrag von hifibrötchen am 30. Sep 2008, 21:11 bearbeitet]
vincent1958
Stammgast
#27 erstellt: 31. Mai 2009, 11:18
Was ist aus dem Pioneer SX-1000 TA geworden?
Ich finde die Geräte aus den frühen jahren optisch sehr ansprechend.

Wie schneidet er im Vergleich zum Beispiel mit dem Pioneer SX 5570 oder generell mit Geräten der späteren Serien ab?

Was darf man für so ein Gerät ausgeben?25 euro ist doch ein Witz,selbst wenn nochmal 120 für eine Reparatur reingehen.

Ich finde auch den SX 9000 sehr kultig mit der Klappe und dem integrierten Hallgerät,hat jemand Erfahrungen mit diesem?Welcher ist sammelnswerter?
Ich selbst habe den SX 5570 als auch den Verstärker 9100.
Werde bald mal einen Hörvergleich unternehmen und berichten falls das jemand interessiert.
Gruß Vincent


[Beitrag von vincent1958 am 31. Mai 2009, 11:20 bearbeitet]
vincent1958
Stammgast
#28 erstellt: 31. Mai 2009, 11:58
Hab ich im Netz gefunden



Echt witziger Werbetext der 60er wie ich finde

Nußbaumschrankwand mit eingebauten Grundig Lautsprechern trifft HiTech aus Japan
semmeltrepp
Gesperrt
#29 erstellt: 31. Mai 2009, 12:04
Ich habe selber noch einen SX-1000T in meinem Besitz, kann jetzt aber nicht sagen, wie er sich im Vergleich zu anderen schlägt. Ich sollten den mal wieder aus derm Regal zupfen und ihm mit meinem SX-7730 oder SX-890 vergleichen.

Da ich aber von Natur aus faul bin, wird sich das wohl noch hinziehen, bis ich mal einen vernünftigen Testaufbau hingebastelt habe.
vincent1958
Stammgast
#30 erstellt: 31. Mai 2009, 14:45
Hallo Semmeltrip
Falls du den loswerden möchtest..ich wäre nicht abgeneigt
semmeltrepp
Gesperrt
#31 erstellt: 31. Mai 2009, 14:47
Nö, der hat lebenslanges Bleiberecht.


[Beitrag von semmeltrepp am 31. Mai 2009, 14:48 bearbeitet]
vincent1958
Stammgast
#32 erstellt: 31. Mai 2009, 14:58
hab ich vollstes verständnis für
was meinste was der so wert ist?
Lukas1986
Stammgast
#33 erstellt: 16. Apr 2010, 13:33
Hey leut,
da ich hier eure ganzen tollen Raritäten sehe,
wollte ich euch mal meinen zeigen und dazu eure Meinung mal erfahren
Eigentlich wollte ich ihn nie behalten, bis ich erfahren hab, das er anscheind doch rar ist :p

Es ist ein SX-1000TA

hier sind ein paar:






Hab die Bilder etra noch verkleinert. hoff sind nicht zu groß.


Ich find er ist in einem ansehnlichem Zustand, nur das Holzgehäuse müsste etwas arbeit gebrauchen.
Was meint ihr? Ich habe sowas noch nie aufbereitet,wie kann ich es am besten machen?
Schleifen und einfach neu Lackieren?


Gruß


[Beitrag von Lukas1986 am 16. Apr 2010, 13:34 bearbeitet]
TomBe*
Inventar
#34 erstellt: 16. Apr 2010, 16:13

Lukas1986 schrieb:

das er anscheind doch rar ist :p

....und mMn auch schön


Schleifen und einfach neu Lackieren?

Wenn schon, dann wie Helge schrieb, neu furnieren und nicht lackieren sondern nur einlassen (Wachs, Oel o.ä.?.
Lukas1986
Stammgast
#35 erstellt: 16. Apr 2010, 16:47
Stimmt hab ich auch im nachhinein gelesen

Werd ich auch mal so machen. Hoffe es klappt
oldsansui
Inventar
#36 erstellt: 16. Apr 2010, 21:54
Lukas:
Was willst Du Dich mit der Kiste noch beschäftigen - ich würd ihn so für 'nen fuffi übernehmen

Im Ernst: Rares, feinstes Teil im 1+ Zustand, sowas löst hier will-haben-Faktor aus.

schöne Fotos übrigens, lass bitte mal wieder sehen, wenn Du das Case poliert hast
TomBe*
Inventar
#37 erstellt: 16. Apr 2010, 23:19
jep...ich will aber auch die Freiverdrahtung sehen
Siamac
Inventar
#38 erstellt: 17. Apr 2010, 00:06

Lukas1986 schrieb:


Schleifen und einfach neu Lackieren?


Gruß :prost


Auf keinen Fall lackieren

Nur leicht abschleifen und neu beizen, fertig.
Das Metallgitter kann neu lackiert werden.

Lukas1986
Stammgast
#39 erstellt: 17. Apr 2010, 12:48

oldsansui schrieb:
Lukas:
Was willst Du Dich mit der Kiste noch beschäftigen - ich würd ihn so für 'nen fuffi übernehmen

Im Ernst: Rares, feinstes Teil im 1+ Zustand, sowas löst hier will-haben-Faktor aus.

schöne Fotos übrigens, lass bitte mal wieder sehen, wenn Du das Case poliert hast :prost



Fuffi sofort
Ja hab Glück gehabt sowas zu bekommen.



TomBe* schrieb:
jep...ich will aber auch die Freiverdrahtung sehenimages/smilies/insane.gif :prost


Bilder werden gemacht


[Beitrag von Lukas1986 am 17. Apr 2010, 12:51 bearbeitet]
Lukas1986
Stammgast
#40 erstellt: 17. Apr 2010, 12:50

Siamac schrieb:


Auf keinen Fall lackieren

Nur leicht abschleifen und neu beizen, fertig.
Das Metallgitter kann neu lackiert werden.

:prost



Mit was für einem Schleifpapier würdest du das machen?
Ich gehe mal von ganz feinem aus (400er oder gar noch feiner?)


[Beitrag von Lukas1986 am 17. Apr 2010, 12:50 bearbeitet]
Lukas1986
Stammgast
#41 erstellt: 18. Apr 2010, 17:35
Hier hab ich mal ein Bild vom Pio im offenem Zustand

Bild ist nicht wirklich gelungen, etwas unscharf geworden.

oldsansui
Inventar
#42 erstellt: 18. Apr 2010, 18:19
Wow, fett dimensionert alles. Mustergültiger Aufbau seinerzeit. Pioneer eben
Siamac
Inventar
#43 erstellt: 18. Apr 2010, 19:16
Der Receiver zählt zu den Röhrengeräten. Er hat nämlich EINE Röhre in der Tunersektion, im Bild liks
Sankenpi
Gesperrt
#44 erstellt: 18. Apr 2010, 22:58

Lukas1986 schrieb:

Siamac schrieb:


Auf keinen Fall lackierenimages/smilies/insane.gif

Nur leicht abschleifen und neu beizen, fertig.
Das Metallgitter kann neu lackiert werden.

:prost



Mit was für einem Schleifpapier würdest du das machen?
Ich gehe mal von ganz feinem aus (400er oder gar noch feiner?)


Stahlwolle 0000
Lukas1986
Stammgast
#45 erstellt: 19. Apr 2010, 09:43

Siamac schrieb:
Der Receiver zählt zu den Röhrengeräten. Er hat nämlich EINE Röhre in der Tunersektion, im Bild liks :D



Genau so ist es auch wenn es meiner Meinung nach etwas traurig aussieht

hier sieht man die Röhre besser:



und hier noch ein Bild:




Wo bekomm ich die Lämpchen am besten her? Sind bis auf eine alle aus


Gruß

Lukas
TomBe*
Inventar
#46 erstellt: 19. Apr 2010, 10:03
Hallo Lukas,

Danke für die Bilder von innen
Wenn du die Lämpchen hast (keine Ahnung welche da rein gehören) bin wahrscheinlich nicht nur ich neugierig, in welcher Kette er spielen darf.
Du scheinst ja recht fleißig im Aufrüsten deiner Anlage (AV etc.) unterwegs (gewesen) zu sein
Lukas1986
Stammgast
#47 erstellt: 19. Apr 2010, 10:23
Ja ich hab mometan den Trödel in sachen altes Hifi entdeckt
Desweiteren im Heimkino muss ich ja auch etwas ausfrüsten 8aber anderes thema )
Ich mag es einfach alte Verstärker einfach mal zu hören auch wenn ich sie danach schnell wieder abgebe.
Hatte schon einige, mal sehen wann der erste kommt, der dann wirklich für lange bleibt
TomBe*
Inventar
#48 erstellt: 19. Apr 2010, 10:44
...dann würde ich mich gerne schon mal als Interessent bei dir vormerken lassen
Lukas1986
Stammgast
#49 erstellt: 19. Apr 2010, 11:06
Haha
brauchst doch so ein altes schätzken nicht oder?
erlich gesagt, ich würd ihn nur bei mir stehen haben und er würd eigentlich kaum bis nie spielen.
Ich weiß, viele denken sich sicherlich, boah was eine verschwendung, aber !!! ich find die Teile eigentlich nur schön mehr nicht :p
und ich muss sagen ich wechsel sehr gerne, deshalb kann es gut sein, dass ich ihn wirklich abgeben werd.
Du bist der erste auf meiner liste
TomBe*
Inventar
#50 erstellt: 19. Apr 2010, 11:14
...stimmt eigentlich, brauchen tut man so was eigentlich nicht ...aber wenn ich so mein Profil anschaue ...
Bei 1963 fängt´s an. Vielleicht schon n bisschen krank aaaber schööön
Lukas1986
Stammgast
#51 erstellt: 19. Apr 2010, 11:57
Ja da kenn ich was von ich habe momentan 4 Marantz Verstärker mit passendem Tuener dazu, 2 sogar mit passendem kassetendeck.
2 Anlagen von Pioneer, der blauen Serie. Ach ja Classic ist eigentlich was feines, jedoch wechsel ich zu gerne
hab gerne was neues, dann muss das alte weg.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bed.anleitung Jvc-80 /Pioneer SX-1500T gesucht
Gokarna am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  7 Beiträge
Restaurierter Pioneer Sx 1500TD
nonogoodness am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  17 Beiträge
Pioneer SX-5570 vs. Pioneer SX-950
hank_mo am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  11 Beiträge
Pioneer-Receiver SX-434
andi_tool am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2016  –  14 Beiträge
Daten Pioneer Sx 950
nonogoodness am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  14 Beiträge
Pioneer SX 980 Receiver
hifibrötchen am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  22 Beiträge
Receiver: Pioneer SX 335
hifi-marco am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  2 Beiträge
Receiver Pioneer SX-9
hifibrötchen am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  6 Beiträge
Pioneer SX 3800
aileena am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  17 Beiträge
Receiver Pioneer SX 3500
sackoo am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.217 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedLegendärerGamer
  • Gesamtzahl an Themen1.414.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.934.536

Hersteller in diesem Thread Widget schließen